29

haertera

133

Follower

Über haertera

Nach dem Motto "Endless Adventure" und "Runter vom Weg - Abenteuer" ständig auf der Suche nach schönen Erlebnissen draußen in der Natur.

Distanz

2 317 km

Zeit in Bewegung

544:46 Std

Letzte Aktivitäten
  1. haertera war wandern.

    vor 4 Tagen

    05:17
    13,1 km
    2,5 km/h
    310 m
    330 m
    Rico, KISS und 45 anderen gefällt das.
    1. haertera

      Die Wegführung folgt teilweise dem Prämiumwanderweg "hochgehflogen" und ist daher an Wochenenden gut besucht. Hier sollte man früh losgehen dann hat man den Weg noch für sich. Tolle Fernsicht vom Turm "Hohe Warte". Aussichtsfelsen auf dem Weg: Gelber Fels, Sonnenfels, Olgafels, Rossfels, Wiesfels, Grüner Fels, Wolfsfelsen.

      • vor 4 Tagen

  2. haertera war wandern.

    vor 5 Tagen

    🌼 verdreht 🌼, Matthias Brandt und 3 anderen gefällt das.
  3. haertera war wandern.

    18. Oktober 2020

    🌼 verdreht 🌼, KISS und 37 anderen gefällt das.
    1. haertera

      Vom Sportplatz in Unterriexingen geht es über die Enz und dann gleich steil auf der Himmelsleiter die Weinberge hinauf. Wir folgen dem Wegzeichen "rotes Kreuz" nach Untermberg zur Burgruine Alt Sachsenheim. Es geht jetzt wieder hinab an die Enz und über die Fußgängerbrücke hinüber zum Ortsrand von Bissingen. Durch Obstgärten und entlang dem Waldrand erreichen wir den Aussichtspunkt Enzblick. Kurz daruf kommt das Ausflugslokal "Zum Schellenhof" mit Biergarten. Beim Weiterweg links der Wiese hinauf zweigt der aufgegebene Wanderweg halb rechts in den Wald und führt am Hang entlang hinab zum Enzeckstüble. Ab hier folgt ein schmaler Pfad der Enz zurück nach Unterriexingen.

      • 18. Oktober 2020

  4. haertera war wandern.

    17. Oktober 2020

    🌼 verdreht 🌼, Thomas und 10 anderen gefällt das.
  5. haertera war wandern.

    11. Oktober 2020

    Erika, KISS und 43 anderen gefällt das.
    1. haertera

      Schöne Wanderung rund um Hessigheim mit tollen Weinbergen, Felsen und den Neckarschleifen. Der Auf- und Abstieg führt über sehr steile Steintreppen, hier sollte man trittsicher unterwegs sein, vor allem auf den unregelmäßigen Stufen.

      • 11. Oktober 2020

  6. haertera war wandern.

    10. Oktober 2020

    02:04
    8,41 km
    4,1 km/h
    70 m
    80 m
    Erika, 🌼 verdreht 🌼 und 26 anderen gefällt das.
    1. haertera

      Die kleine Runde führt an drei Seen vorbei: Reutsee, Roßweiher und Tiefer See.

      • 11. Oktober 2020

  7. haertera war wandern.

    4. Oktober 2020

    🌼 verdreht 🌼, KISS und 18 anderen gefällt das.
    1. KISS

      Super Tour und der hübsche Käfer ist richtig toll in Szene gesetzt. Klasse Bilder.

      • 4. Oktober 2020

  8. haertera war wandern.

    3. Oktober 2020

    🌼 verdreht 🌼, Erika und 23 anderen gefällt das.
    1. haertera

      Die Runde verläuft vom kleinen Aussichtsturm über Wiesenwege zum Waldrand und folgt dort einem schmalen Wanderweg hinab zur Lärchenmühle. Von dort geht es zum Aalkistensee und dann hinein in den Schillingswald. Bald beginnt ein schmaler Wanderweg der durch den schönen Eichenwald führt. Kleine Holzbrücken führen über Gräben.

      • 4. Oktober 2020

  9. haertera war wandern.

    27. September 2020

    🌼 verdreht 🌼, KISS und 26 anderen gefällt das.
    1. haertera

      Kurzweilige Runde mit schönen Wegabschnitten und den Highlights Wolfsgrube und Beilfelsen. Durch die moderate Länge und Höhenmeter auch gut als Familienwanderung geeignet. Die Wanderung verläuft größtenteils im Wald und ist daher auch an heißen Sommertagen angenehm.

      • 27. September 2020

  10. haertera war wandern.

    20. September 2020

    GöMi, 🌼 verdreht 🌼 und 23 anderen gefällt das.
    1. haertera

      Start: Waldparkplatz am Straßenende nach dem Hotel Auerhahn
      Auf der Tour durchstreift man den ältesten Bannwald Baden-Württembergs, den bereits 1911 ausgewiesenen Bannwald Wilder See-Hornisgrinde. Hier kann man staunen, was sich so alles auf und unter dem Totholz neu entwickelt. Hinter dem See führt ein steiler Pfad mit Baumhindernissen hinauf zum Seekopf, wo sich vom Wildseeblick nochmals ein Blick auf den See ergibt. Auf dem Michael-Glaser-Weg führt der Weg zur Darmstädter Hütte, wo man sich wieder stärken kann. Der Weiterweg zum Seibelseckle folgt dem Westweg (rote Raute) über einen tollen Höhenweg mit schönem Ausblick. Vom Parkplatz Seibelseckle geht es entlang dem Kesselbach wieder hinunter nach Hinterlangenbach.

      • 21. September 2020

  11. loading