Monika

Über Monika

Bin in München geboren und aufgewachsen. Ich liebe es in den Bergen zu wandern und bin deshalb regelmäßig bei meiner Schwester in Niederbayern am Bayrischen Wald zu Gast. Mit meinem Mann, in Schleswig-Holstein geboren, habe ich seit der Pandemie festgestellt , welch wunderschöne Wanderungen man hier im hohen Norden unternehmen kann (da inspiriert mich auch häufig die Komoot-Community). Mit Bildern dieser Wanderungen versorge ich nun auch meine Freunde aus Bayern, um sie hierher zu locken (die denken überwiegend noch, dass Schleswig-Holstein platt wie eine Flunder ist)🤭

Distanz

822 km

Zeit in Bewegung

142:58 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Monika und Burkhard waren wandern.

    3. Mai 2021

    02:21
    11,0 km
    4,7 km/h
    100 m
    100 m
    Alfred, Gunnarsson und 7 anderen gefällt das.
    1. Monika

      Wir mussten unseren Obstvorrat fürs Müsli auffrischen und entschlossen uns kurzerhand zu Fuß zu Lidl nach Molfsee zu gehen. Wir erweiterten die Route über den Kirchenweg in Mielkendorf bis hinunter zum Molfsee. Mit Blick auf die gut besuchte Möweninsel gings am Rande des Sees durchs alte Molfsee und dann auf einem Pfad Richtung L318. Der endete an einer abgesperrten Schranke. Zurück wollten wir nicht, also über den Stacheldraht runter zum Rammsee. Ein Sumpfgebiet davor zwang uns zur Planänderung und durch Elektro- und Stacheldrahtzäune quer über die Wiesen gelangten wir wieder in die Zivilisation. Dafür konnten wir einen Seeadler beobachten, der von Krähen vertrieben wurde. Auch ein Kranichpaar hob ab In die Lüfte und Rehe gaben Fersengeld.

      • 3. Mai 2021

  2. Monika und Burkhard waren wandern.

    26. April 2021

    1. Monika

      Immer wenn wir Richtung Eckernförde fuhren, nahm ich mir vor, die Umgebung von Altenhof mit den vielen Moortümpeln und der vielfältigen Vogelwelt kennenzulernen. Da ich auf Komoot keine passende Route fand hab ich mir selbst eine zusammengebastelt. Vom Grünen Jäger gings erstmal am Hünengrab und der Steilküste entlang (mal oben, mal unten) über den Begräbniswald hinüber Richtung Gut Altenhof durch mooriges Gelände. Die Vogelwelt ließ sich leider kaum blicken, die sind wohl alle mit Brutarbeit beschäftigt.🤔.

      • 26. April 2021

  3. Monika und Burkhard waren wandern.

    20. April 2021

    03:24
    15,8 km
    4,7 km/h
    130 m
    130 m
    Nats, Simona und 8 anderen gefällt das.
    1. Monika

      Gerhards Tour hat uns so gut gefallen, dass wir versuchten, seinen FiveFingers zu folgen. Allerdings war uns seine Tour zu lang und wir haben eine kürzere Variante gewählt.
      Wir sahen des Öfteren verschiedene Greifvögel, wie Bussarde, Milane und auch einen jugendlichen Seeadler. Aber alle flogen über uns hinweg und waren nicht mit der Kamera einzufangen. Wir dachten schon, das wars, aber dann entdeckten wir auf dem Rückweg bei den Teichen 2 Seeadler in einer Eiche. Wenn man das Foto genau betrachtet, kann man sie erkennen.

      • 20. April 2021

  4. Monika und Burkhard waren wandern.

    19. April 2021

    Ute 🚲, Birgit und die Camper und 12 anderen gefällt das.
    1. Monika

      Anfangs dachte ich, dass ich doch nicht so eine gute Tour ausgesucht habe. Ca. 2 km ging man nur auf asphaltierten Wegen. Dann änderte es sich aber schlagartig und wir fingen an, die Tour zu genießen. Wenige Menschen sind uns begegnet, ein Seeadler kreiste hoch in den Lüften, die Vögel übertrafen sich mit ihren Gesängen und das Tarbeker Moor bot viele Eindrücke und viel Geschichte.

      • 19. April 2021

  5. Sonja und BC Gladis, Gunnarsson und 15 anderen gefällt das.
    1. Monika

      Die Schlei hat mal wieder unsere Wanderlust geweckt. Die Steilküste ist nicht zu toppen. Auf dem Rückweg in Weseby haben wir beim Naschikönig halt gemacht und wollten eigentlich ein Bierchen trinken (unseren Kaffee und Kuchen hatten wir unterwegs schon vernascht.
      Leider durfte kein Bier verkauft werden, da haben wir uns einen Happen Waffeleis gegönnt 😋, immerhin.

      • 16. April 2021

  6. Monika und Burkhard waren wandern.

    3. April 2021

    Gunnarsson, DonDeddy und 12 anderen gefällt das.
    1. Monika

      Passend zum Osterfest wollten wir die vielen Osterglocken auf der Friedhofsstätte derer von Hedemanns im Enkendorfer Gehölz betrachten. Es hat sich gelohnt, die Narzissen standen in voller Blüte. Die erinnern mich stets an Dr. Schiwago.😍. Auch die kleinen Lämmer und ein Hase vervollständigten das Osterfeeling.
      Wir haben unterwegs einen Wanderer und einen Förster im Auto getroffen. Und tatsächlich noch zwei Nachbarjungs, die sich ihren beim Förster bestellten Holzvorrat schlugen.

      • 3. April 2021

  7. Monika und Burkhard waren wandern.

    5. März 2021

    Scalar25, Gunnarsson und 8 anderen gefällt das.
    1. Monika

      Wir Mielkendorfer mussten doch unbedingt die Wolfshunde begutachten, von deren Existenz wir erst von Sonja und Simona erfahren haben. Wir sind den Weg dann gleich weiter runter zur Eider, um zu schauen, ob es die alte Brücke noch gab.
      Nach waghalsigem Erreichen der anderen Uferseite ging es auf schmalen, meist Tierpfaden an der Eider entlang. Wehmütig dachten wir an der Steinfurther Mühle, wo man früher per Boot oder Rad Halt machen konnte für gegrillte Forelle und oder ein kühles Bier😪.
      Auf dem Rückweg sind wir nochmal am Hansdorfer See vorbei. Diesmal wurden wir allerdings vom Besitzer darauf hingewiesen, dass wir uns auf Privatgrundstück befinden. Netterweise hat er dann doch das verschlossene Tor für uns geöffnet, so dass wir sein Grundstück wieder verlassen konnten (beim letzten Mal war das Tor offen).

      • 5. März 2021

  8. Monika und Burkhard waren wandern.

    2. März 2021

    1. Monika

      Gerhards Tour um den Eutiner See hat uns dazu gebracht, uns an seine Fersen zu heften. Auslöser für diese Wanderung war die ständige Nähe zum See. Das sonnige Wetter tat ein übriges, um diese Tour zu einer Genußrunde werden zu lassen.

      • 2. März 2021

  9. Monika und Burkhard waren Fahrrad fahren.

    26. Februar 2021

    01:14
    15,4 km
    12,5 km/h
    220 m
    220 m
    1. Monika

      Weil ich heute nicht zum Kuchen backen gekommen bin, sind wir kurz entschlossen mit dem Fahrrad nach Kiel, um ein paar leckere Stückchen zu erstehen. Wir haben dann gleich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und dem Schulensee, dem Drachensee und dem Russee einen Besuch abgestattet. Immer wieder schön, durch Hammerbusch am Kleingartengelände und der Kuhfurtsau entlang zu radeln. Ein Erlebnis der besonderen Art hatten wir noch. An einer kleinen Badestelle am Russee lag eine Person regungslos im Schilf. Wir riefen den jungen Mann mehrmals an, ohne dass eine Regung kam und befürchteten schon das Schlimmste. Aber da machte er endlich die Augen auf und sagte irgendetwas Unverständliches. Ich glaube, der hatte nur ein paar Bierchen zuviel getrunken. 😅

      • 26. Februar 2021

  10. Monika und Burkhard waren wandern.

    21. Februar 2021

    Sonja und BC Gladis, Alfred und 10 anderen gefällt das.
    1. Monika

      Die schöne Tour von Uli hat uns zu unserer Wanderung animiert. Schöner konnte dieser Tag dafür nicht sein. Allerdings sind wir am Owschlager See von der Route abgewichen. Am Badeplatz, wo schon einige Familien fleißig am Grillen waren, führte ein schmaler Pfad direkt am See entlang, der erst am Seehotel endete. Danach haben wir uns wieder an die vorgegebene Route gehalten. Der Weg durch das Hochmoor war wunderschön. Dort sind wir auch keinem Menschen begegnet. Erst auf den auch für Radler geeigneten Wegen war ein wenig mehr los.

      • 21. Februar 2021

  11. loading