Letzte Aktivit├Ąten

  1. ­čĹú JoeThu ­čÉĽ war wandern.

    29.03.2019

    01:13
    18,4 km
    15,2 km/h
    1 200 m
    1 280 m
  2. ­čĹú JoeThu ­čÉĽ hat eine Wanderung geplant.

    03.03.2019

    03:10
    11,3 km
    3,6 km/h
    420 m
    280 m
    1. ­čĹú JoeThu ­čÉĽ

      Es geht vomParkplatz am Berhauser Weg hinauf zur Johannis Egge. Dort bietet der Luisenturm ein beispielloses Panorama.Von Dort geht es weiter zum Hollandskopf.Kurz danach statten wir der Pfaffenkammer einen Besuch ab.
      Teutoburger Wald: Aussichtsreicher Rundwanderweg
      Autorentipp
      Borgholzhausen hat einen wundersch├Ânen Ortskern, und eine sehr leckere Eisdiele.

      • 03.03.2019

  3. ­čĹú JoeThu ­čÉĽ hat eine Wanderung geplant.

    03.03.2019

    02:35
    9,03 km
    3,5 km/h
    210 m
    210 m
    1. ­čĹú JoeThu ­čÉĽ

      Sch├Âne wanderung durch W├Ąlder und ├╝ber H├╝gel bis zur Burgruine Ravensberg. Dort kann eine F├╝hrung hoch auf dem Brugturm machen, wo man eine tolle Aussicht ├╝ber die Landschaft hat.
      Gemacht im Sommer 2011
      Teutoburger Wald: Beliebter Rundwanderweg
      Die Burg Ravensberg ist eine in Teilen erhaltene H├Âhenburganlage im nord├Âstlichen Nordrhein-Westfalen und der Namensgeber der Grafschaft Ravensberg; ├╝ber diese ist sie damit indirekt auch der Namensgeber der Kulturlandschaft Ravensberger Land sowie der naturr├Ąumlichen Haupteinheit Ravensberger H├╝gelland. Die Burg liegt auf einer 269 m ├╝. NN hohen Anh├Âhe etwa 2,5 km s├╝dlich von Borgholzhausen (Kreis G├╝tersloh) im Teutoburger Wald.

      • 03.03.2019

  4. ­čĹú JoeThu ­čÉĽ hat eine Wanderung geplant.

    03.03.2019

    01:29
    5,02 km
    3,4 km/h
    140 m
    150 m
    1. ­čĹú JoeThu ­čÉĽ

      Wanderung ├╝ber eine H├Âhendifferenz von 161 m auf 4,5 km L├Ąnge mit stetigem Anstieg in n├Ârdlicher Richtung zum Luisenturm. Der mittlerweile 4. Holzturm (Eingeweiht am 05.10.1991) kann jederzeit kostenlos bestiegen werden. Von seiner obersten Plattform (der Turm hat eine Gesamth├Âhe von 20,67 m) hat der Wanderer, je nach Witterung, einen herrlichen Rundblick ├╝ber das Ravensberger H├╝gelland, die M├╝nstersche Tiefebene, das Wiehengebirge und Weserbergland, an manchen Tagen sogar die Anf├Ąnge des Sauerlandes. In der Gastst├Ątte am Luisenturm (ganzj├Ąhrig ge├Âffnet mit eingeschr├Ąnkten ├ľffnungszeiten) kann man sich ausruhen und st├Ąrken. Der Abstieg erfolgt durch abwechslungsreichen Nadel- und Buchenwald in s├╝dlicher Richtung.
      Teutoburger Wald: Aussichtsreicher Rundwanderweg
      Der Wanderer erh├Ąlt am Waldrand einen sch├Ânen Blick in das Ravensberger H├╝gelland und die M├╝nstersche Tiefebene, eingerahmt auf der linken Seite von der Haller Egge, dem Barenberg und dem Ravensberg mit der Burg, auf der rechten Seite den kleinen Berg bei Bad Rothenfelde. Rechter Hand, jedoch zur Zeit schwer zug├Ąnglich, 300 m tief im Wald der geologisch und kulturgeschichtlich bedeutsame Kleinsteinbruch des "Kolon"Kleine, der als Naturdenkmal ausgewiesen ist. Wegen seiner europaweit bedeutungsvollen Buchenbest├Ąnde wurde der gesamte Wald zum FFH-Gebiet erkl├Ąrt.
      Der Luisenturm mit seiner Gesamth├Âhe von 20,67 m auf der Johannisegge (291 m ├╝ber NN) an der beliebten Wanderstrecke "Hermannsweg" kann unentgeldlich bestiegen werden. Oben auf dem Holzturm, der heutige vierte Turm wurde am 05.10.1991 feierlich eingeweiht, angekommen, hat der Wanderer je nach Witterung einen wundersch├Ânen Ausblick vom Ravensberger H├╝gelland, die M├╝nstersche Tiefebene, das Wiehengebirge und das Weserbergland. An manchen Tagen entdeckt man sogar die Anf├Ąnge des Sauerlandes. Neben einer Schutzh├╝tte befindet sich die Wandergastst├Ątte, welche ganzj├Ąhrig zu eingeschr├Ąnkten Zeiten ge├Âffnet ist und zwar samstags von 14.00-18.00 Uhr und sonntags sowie feiertags von 10.00-18.00 Uhr (Telefonnummer 05425-1466, privat 05425-1324 oder per mail info@luisenturmhuette.de f├╝r Reservierungen)

      • 03.03.2019

    1. ­čĹú JoeThu ­čÉĽ

      Teutoburger Wald: Aussichtsreiche Wanderung

      • 03.03.2019

    1. ­čĹú JoeThu ­čÉĽ

      Herrliche Wanderrunde durch den Naturpark Eggegebirge und den Teutoburgerwald. Die Wanderung f├╝hrt zum Teil entlang des Hermannsh├Âhenwegs, bietet jedoch ebenfalls wundersch├Âne Teilstrecken abseits der gro├čen Wanderwege auf kleineren Pfaden. Auch eine Einkehrm├Âglichkeit ist mit dem "Gasthaus Deppe" gegeben und l├Ąsst ein Durchschnaufen nach einer anstrengenden Wanderung zu.

      • 03.03.2019

  5. ­čĹú JoeThu ­čÉĽ hat eine Wanderung geplant.

    03.03.2019

    1. ­čĹú JoeThu ­čÉĽ

      Am Senner Hellwig liegt die Senner Heide. Vom Menkhauser Back begleitet gelangen wir in den d├Ârflichen Teil von Oerlinghausen, machen eine Schleife ├╝ber den Menkhauser Berg, bevor wir auf dem Hermannsweg Richtung Bielefeld wandern. Durch den M├╝ckenhorst mit wundersch├Ânem Kiefernbestand gelangen wir wieder zur├╝ck zum Parkplatz von Haus Neuland.
      Teutoburger Wald: Rundwanderweg
      Eine Waldreiche Wanderung durch Bacht├Ąler und Kierfernw├Ąlder mit einem Abstecher nach Oerlinghausen, mit der M├Âglichkeit die dortigen Annehmlichkeiten der Infrastruktur zu nutzen. Ein St├╝ck des Weges verl├Ąuft auf dem Hermannweg mit der M├Âglichkeit einer Einkehr in einem alten Gasthaus mit heimischer K├╝che.

      • 03.03.2019

  6. ­čĹú JoeThu ­čÉĽ hat eine Wanderung geplant.

    03.03.2019

    03:31
    12,7 km
    3,6 km/h
    220 m
    220 m
    1. ­čĹú JoeThu ­čÉĽ

      Vom alten Kirchspiel Stapelage aus f├╝hrt Sie dieser Weg durch zwei markante Schluchten des Teutoburger Waldes, vorbei am aussichtsreichen Rand der einmaligen Sennelandschaft und den Wassern der Rethlager Quellen. Auf dem legend├Ąren Hermannsweg geht es dann zur├╝ck zum Ausgangspunkt.
      Teutoburger Wald: Beliebter Rundwanderweg
      Der Wanderweg A4 ist einer von vier ├Ârtlichen Rundwanderwegen in H├Ârste. Ab Stapelage f├╝hrt der Weg durch die bewaldete Stapelager Schlucht, wo es mittelalterliche Wegesperren zu entdecken gilt (heute Bodendenkm├Ąler).
      Am Rand der Senne er├Âffnen sich tolle Aussichten in die offene und auf den ersten Blick karge Sandlandschaft. Durch ihre eimalige Beschaffenheit und langj├Ąhrige Nutzung als Truppen├╝bungsplatz bietet die Senne heute aber vielen seltenen Tieren und Pflanzen einen ebenfalls selten gewordenen Lebensraum.Durch die D├Ârenschlucht, einem nat├╝rlichen Pass durch den Querriegel des Teutoburger Waldes in Richtung Detmold, wandern Sie bis zu den Rethlager Quellen. Von hier aus gelangen Sie mit dem Hermannsweg schnell auf den R├╝cken des Teutoburger Waldes und wandern so durch dichtes Waldgebiet zur├╝ck nach Stapelage.

      • 03.03.2019

  7. ­čĹú JoeThu ­čÉĽ hat eine Wanderung geplant.

    03.03.2019

    01:33
    5,56 km
    3,6 km/h
    110 m
    110 m
    1. ­čĹú JoeThu ­čÉĽ

      Vom Wanderparkplatz f├╝hrt der Rundwanderweg A6 ├╝ber historische Wege vom Bartholdskrug, einem alten Schmugglerkrug nahe der ehemaligen preu├čisch-lippischen Grenze, durch das ÔÇ×SchopketalÔÇť in die idyllische Bergstadt Oerlinghausen. Nach dem Aufstieg zur Alexanderkirche f├╝hrt der R├╝ckweg ├╝ber den Menkhauser Berg auf dem alten ÔÇ×Lipperreiher KirchwegÔÇť zur├╝ck in die Senne.
      Teutoburger Wald: Beliebter Rundwanderweg
      Der Rundwanderweg A6 beginnt am Bartholdskrug, einem alten Gasthaus in Fachwerkbauweise aus dem Jahr 1713. Der Krug war Zollhebestelle an der Grenze zwischen Lippe und Preu├čen. Um 1818, als Preu├čen rigorose Einfuhrz├Âlle einf├╝hrte, entwickelte sich ein reger Schmuggelhandel von Lippe nach Preu├čen, und der Bartholdskrug erwarb sich den Ruf als Schmugglernest.Die Fuhrleute kamen ├╝ber den Senner Hellweg, einer alten Heer- und Handelsstra├če. Der Hellweg z├Ąhlt zu den ├Ąltesten Fernwegen s├╝dlich des Teutoburger Waldes. Sie folgen dem Senner Hellweg in norwestlicher Richtung. Nach ca. 450 m ├╝berqueren Sie eine Holzbr├╝cke ├╝ber den Menkhauser Bach. Dieser Bach wird auch Schopke (Schafsbach) genannt. Der Name deutet darauf hin, dass hier fr├╝her gro├če Schafherden aus der Senne gewaschen wurden, bevor sie zum Verkauf auf dem Schafmarkt nach Paderborn getrieben wurden.Unter der Br├╝cke wird das Wasser geteilt und flie├čt in zwei B├Ąchen weiter. Mit etwas Gl├╝ck kann man hier die Wasseramsel entdecken.Folgen Sie der Beschilderung zum Haus Neuland. Hier beginnt der sennetypische Kiefernwald. Auf dem lichten Sandboden wachsen Heidelbeeren und im Fr├╝hjahr entdeckt man hier den Siebenstern. Dieser hat eine kleine sternf├Ârmige Bl├╝te, die aus 7 Bl├╝tenbl├Ąttern besteht. Wer allerdings nachz├Ąhlt, findet aber auch sechs und acht Bl├╝tenbl├Ątter. Sie folgen dem A6, bis Sie an einem r├Âtlich gestrichenen Fachwerkhaus wieder auf den Bach, der hier ÔÇ×SchopkeÔÇť hei├čt, treffen. Links hinter der Br├╝cke finden wir einen Quelltopf. Wenn die Quelle sprudelt, wird am Grund der Sand aufgewirbelt.Dann wandern Sie am Bachufer des Schopkebaches entlang. Auf der linken Seite steht nach ca. 150 m ein alter Grenzstein. Er bezeichnet die Grenze zwischen Lippe und Preu├čen. Am Hang auf der rechten Seite erstreckt sich der Buchenwald des Menkhauser Berges. An einigen kleinen Aufschl├╝ssen wird das Kalkgestein der s├╝dlichen Kette des Teutoburger Waldes sichtbar.Vorbei an der ehemaligen Gastst├Ątte ÔÇ×SchopketalÔÇť - heute ist hier eine Hundeschule untergebracht - gelangen wir an eine T-Kreuzung. Gegen├╝ber befindet sich das Kerbtal des Schopkebaches. Gehen Sie nach rechts. Eine beeindruckende Buche zeigt hier ihre von Wind und Regen freigesp├╝lten Baumwurzeln. Rechts dahinter liegt die zum Wohnhaus umgebaute Friedhofsm├╝hle, eine alte ├ľlm├╝hle. Die Pumpstation in dem kleinen wei├čgr├╝nen Haus erm├Âglichte die Wasserversorgung in Oerlinghausen ab 1912. Von hier aus wurde das Wasser in einen Hochbeh├Ąlter auf den T├Ânsberg gepumpt und konnte von dort in die Haushalte verteilt werden. Verlassen Sie jetzt das Schopketal ├╝ber den A6. Nun folgt der Anstieg nach Oerlinghausen zur Alexanderkirche. Beim R├╝ckweg f├╝hrt der A6 ├╝ber den alten Lipperreiher Kirch- und Leichweg. Diesen Weg nutzten die Bewohner der Senne im Umkreis des Bartholdskruges, um zum Gottesdienst nach Oerlinghausen zu kommen und um ihre Toten zum Friedhof, der sich bis 1860 rund um die Kirche befand, zu bringen. Durch die ÔÇ×KirchtweteÔÇť geht es ├╝ber die ÔÇ×G├Âddernstra├čeÔÇť zum Sch├╝tzenhaus auf den Steinb├╝lt. Der A6 f├╝hrt ├╝ber die Kuppe des Menkhauser Berges wieder bergab in die Senne. Bald wandern wir parallel zur Tunnelstra├če. Diese Stra├če wurde von 1993 bis 1997 gebaut. Ein Tunnel von 492 m L├Ąnge musste daf├╝r durch den Kalkstein des Menkhauser Berges getrieben werden. Am Weg ÔÇ×Unter dem Menkhauser BergÔÇť geht es nach rechts unter der Tunnelstra├če durch. An einer Schutzh├╝tte biegen wir nach links ab. Hier beginnt wieder der Kiefernwald. ├ťber Sandwege geht es zur├╝ck zum Wanderparkplatz Bartholdskrug.

      • 03.03.2019

├ťber ­čĹú JoeThu ­čÉĽ

.... ;-) Habt SPASS beim Wandern

www.napfsucher.com

­čĹú JoeThu ­čÉĽs Touren Statistik

Distanz1 323 km
Zeit573:59 Std