18

Hugo

Über Hugo

Fahrrad fahren ist für mich Entspannung im Leben. Dabei bin ich nicht auf Spitzenwerte Geschwindigkeit, Höhen- bzw. Kilometer aus, sondern auf Erlebnis. Mein Ziel ist es, auf jeder Fahrradtour etwas zu entdecken. Dabei fahre ich sogar manche Touren mehrmals, angepasst und mit neuen Highlights. In der kalten Jahreszeit bin ich dann eher beim Wandern anzutreffen. Aber auch da genieße ich Natur und Landschaft.

Distanz

30 038 km

Zeit

1412:57 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Hugo war Fahrrad fahren.

    vor 3 Tagen

    02:22
    53,5 km
    22,5 km/h
    120 m
    120 m
    Rosefahrer, Torsten Wildner und 8 anderen gefällt das.
  2. Hugo war Fahrrad fahren.

    vor 4 Tagen

    03:31
    66,9 km
    19,0 km/h
    160 m
    160 m
    Gerd, Eisbär1281 und 9 anderen gefällt das.
    1. Hugo

      Mein liebes Frauchen 😇 hat zugesagt und ist mit mir die Family 😈-Tour geradelt. Ein Test, ob sie wirklich familientauglich ist🤔. Am Ende war sie begeistert und fand den Tag super. Muß sagen, daß Wetter hat mir natürlich in die Karten gespielt. Probiert es aus und genießt die schönen Brandenburger Wälder und Seen. Grüße

      • vor 4 Tagen

  3. Hugo war Fahrrad fahren.

    vor 7 Tagen

    03:13
    66,0 km
    20,6 km/h
    170 m
    170 m
    David, Eisbär1281 und 16 anderen gefällt das.
    1. Hugo

      Heute die „Große Teufelstour“ für Familien optimiert. Start/Ende Bahnhofsnähe Fürstenwalde. Der Waldweg von Storkow-Hubetus Schloß - Knüppeldamm nach Wendisch Rietz ist fahrbar ABER etwas viel Wurzeln. Ist aber größtenteils fester Boden. Als Schmankerl findet man eine nette, versteckte Badestelle und er ist kürzer als der Radweg an der B246 (Storkow-Wendisch Rietz). Ab Wendisch Rietz führt der Radweg nach Bad Saarow, Kleist Park mit Badestelle, am Fontane Park vorbei, Hafen und Leuchtturm am Scharmützelsee bis nach Fürstenwalde. Wer über den Petersdorfer Berg fährt, so wie ich hier, kann noch eine Runde auf der Sommerrodelbahn absolvieren. Viel Spaß 🤗

      • vor 7 Tagen

  4. Hugo war Fahrrad fahren.

    31. Juli 2020

    02:26
    50,3 km
    20,7 km/h
    130 m
    130 m
    David, Rosefahrer und 16 anderen gefällt das.
    1. Hugo

      Die "Große Teufelstour" (GTt) ist eine Rundtour entlang der Groß-Schauener-Seenkette und wurde dem "Tourteufel" Didi Senft gewidmet. Leider wurde in Storkow das Museum für Fahrrad-Kuriositäten des Velo-Designers und Tour de France-Begleiters geschlossen. Es verbleiben nur noch ein paar Ausstellungstücke im Außengelände. Die von mir gefahrene Runde entspricht in weiten Teilen der (kleineren, 34km) Teufelstour (seenland-oderspree.de/Media/Touren/Teufelstour). Abweichend vom Kurs bin ich ab Hubertushöhe den Radweg bis Wendisch Rietz gefahren. Der Weg ist besser.
      Wer seiner Family 50 km gut ausgebaute, schattige und meist ebene Strecke durch Wälder und verkehrsarme Straßen zutraut, wird das Erlebnis nicht bereuen. Die Runde bietet neben idyllischer Landschaft, guten bis sehr guten Wegen, Bademöglichkeiten, Spielplätze, Museum und viele Einkehr Möglichkeiten. Die Anfahrt per Bahn RB36 bis Storkow oder Wendisch Rietz ist genau so möglich wie mit dem RE1 nach Fürstenwalde (~13km bis Markgrafpieske). Mit dem Auto ist es in Kummersdorf am Infopunkt (Parkplatz) oder an der B246 bei den Fischerstuben / Heinz-Sielmann Stiftung möglich zu parken.

      • 31. Juli 2020

  5. Hugo war Fahrrad fahren.

    29. Juli 2020

    04:08
    94,4 km
    22,9 km/h
    230 m
    260 m
    Axel, Torsten Wildner und 11 anderen gefällt das.
    1. Hugo

      Über Burg ging es von Branitz wieder nach Hause. In Burg wurde natürlich beim Fleischer Krabat geschlemmert! Denke das habe ich mir verdient UND ist ja eigentlich auch Pflicht, wenn ich in der Nähe bin. Grüße

      • 29. Juli 2020

  6. Hugo war Fahrrad fahren.

    29. Juli 2020

    02:52
    53,8 km
    18,7 km/h
    140 m
    110 m
    David, Axel und 11 anderen gefällt das.
    1. Hugo

      Den Leichhardt Trail habe ich per GPS importiert. Leider waren die Daten nicht 100% ig. Aber im großen Ganzen ist der Trail gut markiert. Die Waldwege sind gut präpariert. Trotzdem acht geben, es gibt auch paar kurze, sandige Stellen. Im Spreewald folgt der Trail oft dem Gurkenradweg. Das Ende in Branitz habe ich mir anders vorgestellt. Es ist eine Sackgasse! Kein Schild, keine Idee. Muß ich noch mal recherchieren, ob da im 18ten Jahrhundert seine Schule oder so war. Grüße

      • 29. Juli 2020

  7. Hugo war Fahrrad fahren.

    29. Juli 2020

    01:35
    38,7 km
    24,4 km/h
    130 m
    130 m
    David, Axel und 7 anderen gefällt das.
    1. Hugo

      Heute ist der Leichhardt Trail das Ziel. Hier die Anfahrt mit dem Fahrrad von Fürstenwalde nach Sabrodt.

      • 29. Juli 2020

  8. Hugo war Fahrrad fahren.

    25. Juli 2020

    03:20
    76,9 km
    23,0 km/h
    130 m
    120 m
    Torsten Wildner, Eisbär1281 und 21 anderen gefällt das.
    1. Hugo

      25.07.2020 Mit dieser Tour möchte ich abschließend die aktuelle Lage auf dem Spreeradweg von Fürstenwalde bis Neuendorf am See abbilden. Mir ist auf den letzten Touren aufgefallen, das die Wegführung zwar nicht kompliziert, aber an manchen Stellen schlecht ausgeschildert ist. Außerdem möchte ich die aktuelle Versorgungslage auf der Strecke klären.
      Den Einstieg in den Spreeradweg wähle ich in der Fürstenwalder Altstadt, am Spreeufer (Ruderclub). Entlang der Spree geht es bis zur Spreebrücke. Dort über die Ampelkreuzung und gleich wieder rechts über die Ampel Richtung Spreemühle. Dann scharf links in die Wassergasse und dem Radweg östlich, stadtauswärts folgen. Zur Zeit ist ein Teil der Lindenstraße Baustelle, beeinflusst den Spreeradweg aber kaum. In Berkenbrück gleich hinter der Holzbrücke rechts und dann links in die Hauptstraße einbiegen. An der nächsten Kreuzung befindet sich rechts der „Landgasthof Spreetal“. Der Gasthof ist derzeit zu aber die Pension ist sehr zu empfehlen (Zimmer 55€/Nacht) landgasthof-spreetal.de . Wer in Berkenbrück Rast machen möchte, kann zum Strandidyll fahren (~300m der Beschilderung folgen).
      Weiter geht es über die A12, die Holzbrücke vor der Kehrsdorfer Schleuse am ehemaligen Café Rehhagen (FÜR IMMER ZU!) vorbei bis Neubrück. Dort scharf rechts. Vor der Spreebrücke links ist ein kleines Café. Am Ortsausgang Raßmannsdorf findet ihr Café und Pension Alwine (landhaus-alwine.de). Dem Spreeradweg folgend erreichen wir Radinkendorf. Die letzten Monate war die Gaststube immer zu. An der Tür ist ein Zettel für Pensionsgäste (p-g-storchennest.de ). In Beeskow mündet der Weg in die Fürstenwalder Straße. Links über den Bahnübergang, im Kreisverkehr zweite Ausfahrt nehmen und den Marktplatz linksseitig umfahren. Hinter der Total Tankstelle links einordnen und der Lübbener Chaussee folgen (Radweg). Die nächste, mögliche Raststelle ist die Gaststätte „Tiefer See“ mit Badestelle. Mein persönlicher Tipp für eine Stärkung ist die Landfleischerei in Ranzig. Wer dort nicht anhält UND den Verkehr durch den Ort meiden möchte, sollte die schöne Umgehungsstraße (Radweg) fahren. Am Ortsausgang Trebatsch, gleich hinter dem empfehlenswerten Bäcker „Hacker“ die Straße überqueren und vor der Kurve rechts dem Radweg folgen. Ab hier ist die Beschilderung top und der Radweg NEU. Einfach ein Traum. Hinter Alt Schadow gibt es noch die Möglichkeit an Wilfried‘s Feldküche eine Pause einzulegen. Am Ende meiner Tour, am Knotenpunkt 97 ist evtl. eine Rast an der Spree möglich. Grüße

      • 25. Juli 2020

  9. Hugo war Fahrrad fahren.

    21. Juli 2020

    06:44
    154 km
    23,0 km/h
    430 m
    430 m
    Rosefahrer, Torsten Wildner und 17 anderen gefällt das.
    1. Hugo

      Heute wollte ich endlich mal das Stück Oder-Neiße Radweg von Eisenhüttenstadt bis zum Abzweig Neuzelle testen. War ja noch bis Ende vorigem Jahr Baustelle, aber jetzt eine traumhafte Strecke auf dem Damm mit Weitsicht nach Oder und Polen und östlich bis zum Kloster Neuzelle. Super!
      Ab Brücke Coschen ging es dann auf verkehrsarmen, schönen Landstraßen und Radwegen zurück Richtung Schlaubetal, Müllrose und nach Hause.

      • 21. Juli 2020

  10. Hugo war Fahrrad fahren.

    19. Juli 2020

    05:42
    132 km
    23,1 km/h
    430 m
    430 m
    NorRed, Rosefahrer und 8 anderen gefällt das.