1

Knurz

Über Knurz
Distanz

161 km

Zeit in Bewegung

23:48 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Knurz und Helge waren wandern.

    6. April 2021

    03:41
    17,0 km
    4,6 km/h
    230 m
    240 m
    Heidi, Sabine und 12 anderen gefällt das.
    1. Knurz

      Schneller kommt man von Bremen nicht in die Berge (55 MIn. RE). Berge? Jawollo, man glaubt es kaum, aber der Stemweder Berg gilt zurecht als Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge. Es geht auf und ab, durch enge Täler, am Waldrand oder auf dem Kammweg, Ausblicke inklusive (Dümmer, Wiehengebirge). Der Schnee/Graupel tat sein Übriges. Auch die Anzahl von Schutzhütten ist beeindruckend! Das war auch mit ein Grund, weshalb wir uns trotz des Aprilwetters auf den Weg machten.
      Wir haben versucht, mlglichst kleine Wege zu beschreiten :) . Aufgrund der Forstarbeiten ist die Wegelage jedoch ab und zu etwas unüberscihtlich und manche Wege haben tiefe Furchen von den Abbaumaschinen.. Aber alles in allem wunderschöne Trails (v.a. auf der ersten Hälfte) Der östliche Teil scheint auch noch paar nette Eckchen zu bieten. Dann darfs allerdings etwas wärmer sein .)

      • 7. April 2021

  2. Knurz war wandern.

    18. März 2021

    _honky_cat_, Rebecca und 7 anderen gefällt das.
    1. Knurz

      Die nächste BANHWANDERUNG :) Bhf. Oldenbüttel ist mit der Regio-S-Bahn erreichbar, OHZ hat zusätzlichi RE-Anschluss. Daher würde ich in Oldenbüttel loslaufen. Eigentlich war eine kleinere Tour geplant, aber das Wetter und Teufelsmoor haben mich verführt :) . Eine Tour mit erstaunlich vielen Highlights, hätte ich selbst nicht gedacht.
      Gleich am Bhf. Oldenbüttel gehts hoch ins Oldenbütteler Holz, vorbei an einem urigen Haus mit WEgweisern nach Neew York :). Aktuell liegen viele Baumstämme quer über dden Wegen. Wenn die weg sind und die Blätter sprießen, ist das glaube ich ein echtes Träumchen! Das nächste Highlight folgt geschwindt: Das Moor bei Niedersandhausen! Wunderschöne Birken, kleine Pfade..!
      Zum Teufelsmoor muss man nicht mehr viel sagen: Diese Ruhe, Vogelvielfalt und intensiven Farben. Unter der Woche ist man fast alleine. Nach dem Torfhafen gehts leider nicht mehr an der Hamme weiter...sattdessen muss man einen Umweg nehmen, u.a. über die vielbefahrene Waakhauser Straße. Etwas nevig !!! ABer man wird belohnt. Ab dem Campingplatz gehts auf wunderschönen Wegen über die hammebrücke bis nach Osterholz. Die letzten Kilometer erinnerten mich bei dem Wetter an Irland! In Osterholz selbst war ich überrascht, so eine wunderschöne Kirche vorzufinden. Die Klosterkirche St.Marien war sogar offen! Auch die Häuser rundherum sind sehr sehenswert. Ein toller Ort! Und zum Bahnhof ist es nciht mehr weit....

      • 18. März 2021

  3. Knurz und _honky_cat_ waren wandern.

    27. Februar 2021

    1. Knurz

      Vllt. Habt Ihr auf einer Eurer Wanderungen auch schon einen Aller-Stein erspäht. Bei mir wars Freitag in Achim soweit. Über FB hat sich diese Aktion verbreitet. Ich habe mir überlegt den Stein nicht zu behalten sondern in Anlehnung an _honky_cat_ ‚s Wandersteine ein Versteck zu suchen. Wenn ihr also morgen zum Sonntagsspaziergang im Bürgerpark unterwegs seid, könnt ihr gerne auf Steinejagd gehn. Tipp: Die Fotos gut vergrößern! Viel Spaß und liebe Grüße

      • 27. Februar 2021

  4. Knurz war wandern.

    24. Februar 2021

    Heidi, Katrin Sterny und 9 anderen gefällt das.
    1. Knurz

      Streng genommen klappt diese Bahnwander-Tour nur sehr selten. Denn in Kurchseelte hält nur die Museumsbahn Jan Harpstedt. Alternativ gibt es Verbindungen mit dem Bus nach HB. Allerdings ist der Überlandbus nicht das zuverlässigste Verkehrsmittel...daher lieber umgekehrt laufen, dann ist die Rückfahrt aus Syke entspannter.
      Zur Strecke: Aus Syke gehts raus ohne durch ewige Siedlungen zu laufen (verlaufen bei der Schule). Danach wunderschön über Hügel und Felder bis Sörhausen. Dort bei Bauer Kruses Spezialitäten vom Limousinrind zugeschlagen, kurz Jakobsweg und Geestweg gestreift und ab gings in den Warver Sand. Auch im Winter einfach traumhaft! Wer die Route am Waldrand etwas verändert spart sich paar Meter entlang der Warver Str. Der Wald bei Fahrenhorst wirkt im Vergleich richtig öde. Dafür ist die Brücke über den Klosterbach nebst Hügel wunderschön. Auch Kirchseelte hat Charme...und vllt ja irgendwann mal wieder einen täglichen Bahnanschluss.

      • 24. Februar 2021

  5. Knurz war wandern.

    17. Februar 2021

    _honky_cat_, Werner und 7 anderen gefällt das.
    1. Knurz

      Super per Bahn angebunden (mind. halbstündlich an beiden Bhf.), wartet diese Route mit einigen Highlights auf. Los gehts mit dem Mahndorfer See und seiner Copa Cabana :) ...die Autobahn muss man sich allerdings wegträumen. Der Weg durch die Marsch an die Weser hat Meseta-Charakter, denn ergeht schnurgerade und will nicht enden. Danach beginnt ein wunderbarer Pfad auf dem Weserdeich mit wunderbaren Ausblicken. Am Friedhof Bierden wird der Deich verlassen. Offroad und über Trails gehts zum nächsten Highlight: Dem Ellisee und seinen wunderschönen Sandtrockenwiesen. Wer die Tour verlängern möchte, kann einmal um den See wandern. Sehr empfehlenswert! Der Weg zum Bhf Achim geht nochmal erstaunlich schön am Bahndamm entlang. Eine wirklich vielfältige Tour mit super Anbindung! :)

      • 17. Februar 2021

  6. Knurz war wandern.

    11. Februar 2021

    _honky_cat_ und Burkhard gefällt das.
    1. Knurz

      Das NSG Ochtumniederung bei Brokhuchting liegt vor den Toren Bremens und bietet besonders Vögeln einen geschützten Lebensraum. DAs NsG wurde im Zuge des Baus des GVZ als Ausgleichsfläche angelegt. Im Winter sind die Wiesen häufig überschwemmt - heute allerdings erstrahlten die Wiesen in wunderschönem weiß !! Los gings it der Linie 8/Bus 58 bis zur haltestellte Mittelshuchtinger Dorfstraße. Durch das NSG führen nur wenige Wege, daher verläuft der erste Teil der Tour auf Straßen. Am besten also am Sonntag laufen :) . Nach kurzem Verlauf parallel zur Autobahn wirds immer wilder und schöner. Durch ein Kleingartengebiet und einem kleinen Park entlang der Autobahn gehts zur Haltestelle Pappelstraße (Linie 1, 8 u.a.). Eine spannende Tour, mit viel Natur, gespcikt mit etwas Gewerbe. Und wie gesagt, besser am Sonntagmorgen laufen.

      • 11. Februar 2021

  7. Knurz war wandern.

    28. Januar 2021

    02:33
    14,7 km
    5,8 km/h
    90 m
    80 m
    Th🎾mas B🎾ck, Sabine und 2 anderen gefällt das.
    1. Knurz

      Auf schmalen Pfaden, kleinen Wirtschaftswegen und ruhigen Sträßchen geht es durch das malerische Hachetal, auch wenn man die Hache selbst nur ab und zu zu Gesicht bekommen. Mich erinnt diese leicht hügeligen Landschaften und verstreuten Höfen an Südschweden. Zwar dauert es ein Weilchen, bis man aus Syke raus ist, aber ab dem Hallenbad (unscheinbarer Pfad) wirds echt toll !!! Unbedingt einen Blick in die kleine Kapelle Clues werfen und sich in Neubruchhausen Zeit für den Ortskern nehmen....es sei denn der Bus fährt gleich, denn so richtig gut kommt man aus Neubruchhausen mit Öffis nicht weg.

      • 16. Februar 2021

  8. Knurz war wandern.

    26. Januar 2021

    Burkhard, _honky_cat_ and Rebecca gefällt das.
  9. Burkhard gefällt das.
    1. Knurz

      Wieder von Bahnhof zu Bahnhof, jeweils super von Bremen zu erreichen. Nach Lehe sinds 35 Min., nach Wremen mit 1x Umsteigen 55 Min.
      Diesmal standen die Kontraste von Wirtschaft und natur im vordergrund. Auf der einen Seite der große Containerterminal und das ständige Brummen, Hupen und Rattern der Kräne, Lastwagen und Güterzüge, auf der anderern Seite - und das ist ganz wortwörtlich gemeint - endlose natur, bis hin zum Nationalpark Wattenmeer. Sehr reizvoll !!!
      Ich habe nach einer Route gesucht, die uns FußläuferInnen die komplette Ladung Industrie und Stadt erspart, sie aber trotzdem zu spären ist.
      Los gehts am Bhf Lehe. Bhv-Lehe ist eine der ärmsten Gegenden Deutschlands, was angesichts der vielen Altbauten und der nähe zu Deutschlands zweitgrößtem Containerterhafen verwundert. Ist der Speckenbütteler Park erreicht, haben wir die Stadt fast hinter uns gelassen. Am Ende des parks kreuzen wir den E9. Anschließend gehts durch die Wiesen bis Imsum. Dabei wird dieser Kontrast besonders deutlich. Bald sind wir am Deich, wo leider mein Akku den geist aufgegeben hat. Der WEg bis Wremen (ca. 8,5km) ist ncht schwer. Bis zum Wremer Kutterhafen geht es wunderschön direkt am Wasser entlang. Anschließend kann man an der Wremer Wasserlöse entlang durchs Grüne in den Ortskern von Wremen gehen (schöner, als über die Strandstraße).

      • 21. Januar 2021

  10. Knurz war wandern.

    1. Januar 2021

    00:26
    1,67 km
    3,9 km/h
    0 m
    10 m
    Burkhard gefällt das.
    1. Knurz

      Kleine feine Tour für die Lütten. Fähre, Kraftwerk, Leuchttürme, Strand, Steine, kleine Pfade...es wird viel geboten. Auch gut mit dem Zug von Bremen aus erreichbar!

      • 1. Januar 2021

  11. loading