4

alpinist
 

67

Follower

Über alpinist
Distanz

9 213 km

Zeit in Bewegung

562:14 Std

Letzte Aktivitäten
  1. alpinist war Fahrrad fahren.

    vor 3 Tagen

    05:23
    98,7 km
    18,3 km/h
    790 m
    810 m
    BerndHHBbg 🗿, Jörgelzz und 44 anderen gefällt das.
    1. alpinist

      früher ja nur ein trivialer Tourenbeschrieb mit ein paar Fotos, das reichte aus. Nun muss man sich Gedanken machen, wo man fährt, wie man seine Tour dann nennt. Beschreibung, Fotos und am besten dann noch ein Rezept dabei.Ich machte es mir heute mal einfacher. Wollte nur ein wenig Rad fahren, Strecke ziemlich egal. Ein paar Höhenmeter sollten es schon sein, sonst raunzt die Community, wenn der Schnitt schon miserabel ist.Und wie immer auf dem Rückweg noch ein wenig einkaufen. Lokale Bauern gehören unterstützt!! Punkt.Früh im Dunkeln gestartet, gab keinen Mond, also auch keine Werwölfe. Die treiben sich eh im Süden rum. Mögens es dort lieber. Gibt ja auch eine Einladung zum Schmausen am Dienstagabend, irgendwo dort unten.Das meiste an Strecke dachte ich zu kennen, am Ende waren es doch wieder 40 neue Kilometer bei Wandrer. Also Neues gesehen, so muss es sein.Zum Schluss noch Kartoffeln, Eier, Fassbutter und Äpfel gekauft, und dann ab dafür.Könnte jetzt nun noch ein Rezept für Pizzaschnecken, Frischlingskeulen mit beifügen, aber das lasse ich mal. Interessiert bestimmt keinen. Die Nussapfelhefeschnecken sehen bisschen strange aus, sind aber super lecker. Hatte nach dem Radfahren noch Lust kreativ zu sein. Wofür steht man sonst so früh auf.Fazit. Der Herbst kommt, ist schon da. Lang/Lang gefahren. Und die Ohren werden schon kalt unterm Helm. Hat der Einkaufstour aber keinen Abbruch getan.-> Lust auf weitere tolle 🌀Rezepte?
      komoot.de/user/2175538448804

      • vor 3 Tagen

  2. alpinist war wandern.

    vor 7 Tagen

    00:35
    2,75 km
    4,8 km/h
    50 m
    50 m
    HoffiKC, Armin und 23 anderen gefällt das.
    1. alpinist

      Echt Krass. War nur für mich freigegeben. Nun habt ihr alle schon 👍.Keinen Text geschrieben, keine Erklärung abgegeben.
      Fotos nicht beschriftet. jetzt aber!!
      Und nein, mir geht es gut. Doch etwas ist passiert. Claudia's Lendenwirbelsäule hat gemeldet, sie braucht Pause. Und zwar deutlich. Und ein bisschen länger.Sie hat aber Glück, wird vom UKE Athletikum betreut. Kompetenz für Spitzensportler, sind wir ja auch. Also, alles geht seinen Weg. Und die Wiederherstellung der Normalität hat begonnen.Da ich sie heute morgen zum UKE begleitet habe, konnte ich während ihrer Behandlung einen kleinen Spaziergang genießen. Kuchen gab es keinen, nach Eis essen war mir auch nicht. Bin also nur ein wenig durch Eppendorf gebutschert. Nicht unbedingt mein Stadtteil. Aber morgens um 7uhr OK.@alpinist fährt in nächster Zeit solo. Macht er gerne, schaut sich auch mal nach Hügeln um. Macht er auch gerne!
      @cooli wird sich aufs Kommentieren konzentrieren und Touren verfolgen. Und sich auf die Zeit freuen, wenn es wieder los geht.

      • vor 7 Tagen

  3. alpinist war mountainbiken.

    12. September 2021

    04:55
    99,5 km
    20,2 km/h
    580 m
    580 m
    Hanky 🍁, BerndHHBbg 🗿 und 50 anderen gefällt das.
    1. alpinist

      Strava's Rapha #Womens100 gefahren heute. waren über100 und nicht 99,5km. Sollte aber sowieso eigentlich alles anders gewesen sein.nun wurde es eine entspannte Runde. früh aufgestanden um auch wieder früh zuhause zu sein. hat dann doch wieder länger gedauert. Standzeiten für Fotografie, Marmeladen- und Eierkauf und Apfelpflücken. und hätte ich Ahnung von Pilzen, dann noch länger.

      • 12. September 2021

  4. FraSil🌻🌾, So, nun aber los und 146 anderen gefällt das.
    1. alpinist

      Schreibe jetzt lieber mal was, bevor mir die Augen ganz zufallen. Bin seit gestern 4uhr morgens wach und habe mir die letzte Nacht auf dem Nordseeradweg um die Ohren geschlagen. Regen satt, zum Glück mit Rückenwind. Und nein, keine Steigungen, dafür unzählige Gatter die geöffnet und geschlossen werden müssen. Und noch viel mehr Schafherden. Die bleiben in der Nacht einfach träge liegen, oder sie stürmen auseinander ohne vorhersehbare Richtung.Freitagabends mit dem Regionalzug Richtung Sylt, Ankunft in Klanxbüll kurz vor Mitternacht. Kurzfristig dann aber schon Niebüll ausgestiegen. Eigentlich wollte ich noch zum Westerhever Leuchtturm und weiteren anderen interessanten Punkten. Aber es regnete und regnete, und ich kürzte die Strecke ein wenig ab. Wichtig war mir aber, an meinem alten Bauernhaus, welches ich mal vor Jahren besaß, vorbeizufahren. Seit dem Verkauf vor 5 Jahren war ich nie wieder da. Auch besser so, war schon ein Schlag ins Gesicht, sein großartiges Haus und Grundstück so zu sehen. Bin dann auch schnell weitregefahren.Bin nicht nur Rad gefahren, sondern wurde auch noch mit 2 Fährfarten belohnt. Über den Nord-Ostsee-Kanal und über die Elbe. Trotz des Dauerregens war es eine geniale Tour, nachts den Möven und anderen Vögeln zu lauschen. Den Wind singen zu hören. Zum Glück tagsüber nur wenig Menschen unterwegs, außer auf den Fähren. Urlauber beim Bettenwechsel. Es Gab lecker Pizzaschnitte und Bratwurstbrot. Der obligatorische selbstgemachter Eiscafé, und das eine oder andere Zaubermittel.Und nun ab ins Bett. Mal wieder schlafen. Seeluft macht müde. Ist so.

      • 28. August 2021

  5. alpinist und Cooli waren Fahrrad fahren.

    25. August 2021

    Hanky 🍁, oro96 und 49 anderen gefällt das.
    1. alpinist

      100km zum Nachdenken und Revue passieren lassen. Claudia ist heute mit der Bahn gefahren.Hey, wir hatten eine großartige Zeit. Bin stolz auf die Leistung die wir erbracht haben (@cooli Respekt!!), nicht immer einfach mit mir. War toll das zusammen zu erleben!Wir haben tolle Landschaften erlebt, supernette Menschen getroffen, fast immer rücksichtsvolle Autofahrer. Ja. Die gibt es. Der Osten ist sehr schön, nicht nur am Elberadweg. Dörfer und ihre stolzen Einwohner, zu Recht. Wir hatten gute Unterkünfte, von bis. Abwechslungsreich wie auch unser Essen.Durch den Bahnstreik hat sich unser Programm etwas geändert, aber auch hier konnten wir kurzfristig das Beste draus machen. Leider reicht nun nicht mehr die Zeit für einen kurzen Campingurlaub an der mecklenburgischen Seenplatte. Wird nachgeholt. Versprochen Bengelino. Schnaps und Fisch.Tschechien haben wir nur kurz gestreift, aber da werden wir sicher noch mal richtig hinfahren. Zu schön war es dort, und auch Polen wollen wir mit unseren Rädern besuchen.Zweites Jahr Corona-Sommer, und wieder hatten wir Spaß und keine Probleme. Jedes Bundesland geht seinen eigenen Weg, was schon irgendwie komisch ist. Aber wir haben uns die ganze Zeit sicher gefühlt.Nochmal einen Schwung unsortierte Fotos und damit schließt sich unsere kleine Radreise.Und an dieser Stelle vielen Dank für all die netten Kommentare bei unseren einzelnen Tagesetappen.

      • 25. August 2021

  6. Cooli und alpinist waren Fahrrad fahren.

    24. August 2021

    alpinist, der Danners Hary🌀 und 45 anderen gefällt das.
    1. Cooli

      Eine tolle Strecke von Finsterwalde über Herzberg (Stopp 1 Verpflegung) und Jessen (Stopp 2 Verpflegung mit Schnack - Information aus der Region) an der Schwarzen Elster und später an der Elbe bis nach Lutherstadt Wittenberg. Traumwetter und tolle Reisebegleitung bzw. -führung, Tempo trotz vieler Pausen recht ordentlich. Mein absolutes Highlight waren zwei Hängebauchschweine, die ich erst für Rauhhaardackel hielt. Lecker Mirabellenernte unterwegs war klasse, jetzt haben wir ein schönes Mitbringsel für Zuhause, denn die Reise ist nun für mich zuende. War traumhaft schön und der Osten Deutschlands ist mega genial. Ihr könnt stolz sein auf Eure Gastfreundschaft, Eure Orte, die regionalen Produkte und die wunderbare Natur.

      • 24. August 2021

  7. alpinist und Cooli waren Fahrrad fahren.

    24. August 2021

    Jörgelzz, Cooli und 44 anderen gefällt das.
    1. oro96

      😂cooles Rad, herrliche Landschaft und die Münchner Heide 😉

      • 24. August 2021

  8. alpinist und Cooli waren Fahrrad fahren.

    23. August 2021

    Jörgelzz, So, nun aber los und 41 anderen gefällt das.
    1. Carsten

      Spricht da aus den Bildern eine leichte Melancholie?
      Der Bahnfahrer-Blues?

      • 23. August 2021

  9. Cooli und alpinist waren Fahrrad fahren.

    23. August 2021

    1. Cooli

      Obwohl es echt gräulich aussah, sind wir abends und Dank Tonis Idee auch morgens vor der Abreise in den tollen See zum Baden gegangen - wozu hat man schließlich im Strandhotel ein Zimmer mit Seeblick? Das Wetter lud ein zu einer verkürzten Route nach Finsterwalde, nicht ohne ein paar spannende Ingenieurbauwerke zu besichtigen: die tolle Seebrücke am Senftenberger See, einige schöne Gebäude und Schlösser und dann als Highlight die F60 f60.de unbeschreiblich, weltgrößte bewegliche Abraumförderbrücke für Braunkohle und vor der Wende wirtschaftliche Grundlage für viele Menschen, die später abgewandert sind und Geister-Orte hinterlassen haben. Heute sind riesige Seen Zeugnis für diese Zeit und Naherholungsgebiete mit ausgezeichneter Wasserqualität. Sehr eindrücklich und spannend, tolle Ausstellung und Führungen - wir haben uns aber wieder auf den Weg gemacht weil es nass und kalt wurde. Auf jeden Fall einen Besuch wert.

      • 23. August 2021

  10. alpinist und Cooli waren Fahrrad fahren.

    22. August 2021

    Manfred, Armin und 40 anderen gefällt das.
    1. Bengelino

      Tolle Impressionen 👍👍Ich glaube vor der kleinen Kapelle (Bild 12) habe ich beim Lausitz Orbit auch gestanden.

      • 23. August 2021

  11. loading