5

Faldorm

1

Follower

Über Faldorm
Distanz

256 km

Zeit in Bewegung

68:05 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Faldorm war wandern.

    26. Oktober 2019

    04:37
    19,4 km
    4,2 km/h
    110 m
    100 m
    1. Faldorm

      Wer die Kulturlandschaft des Biesenthaler Beckens mag, wird sie im Herbst lieben. Die Tour funktioniert allerdings auch in anderen Jahreszeiten ;)
      Es gibt hier viel Abwechslung zwischen Wald, Feuchtgebieten, Seen und Wiesen. Pause kann man an 3 Stellen einlegen, eine schöner als die andere.
      Wir werden die Tour in Zukunft häufiger gehen, da sie uns wirklich außerordentlich gut gefallen hat.

      • 28. Oktober 2019

  2. Faldorm war wandern.

    3. Oktober 2019

    05:20
    20,7 km
    3,9 km/h
    190 m
    220 m
    1. Faldorm

      Leider hat das Wetter nicht so ganz mit gespielt, aber die Wanderung war trotzdem großartig.
      Es versteht sich, dass der Weg hauptsächlich durch Wälder verläuft. Es gibt aber auch einige offene Bereiche mit herrlichen Blicken auf die sanften geschwungenen Hügel um Grumsin und Altkünkendorf.
      Die Pferde des Gestüts Angermünde sind eines der Highlights. Wir haben es sehr genossen sie auf der Weide zu beobachten.

      • 31. Oktober 2019

  3. Faldorm war wandern.

    27. September 2019

    02:55
    11,8 km
    4,0 km/h
    170 m
    240 m
    1. Faldorm

      Es war der letzte Tag unseres Urlaubs und wir wollten noch ein letztes Mal die Weinberge der Mosel ganz intensiv genießen. Das klappt mit dieser Tour problemlos, sie ist relativ eben, die Wege sind alle breit und einfach zu begehen und der größte Teil geht mitten durch Weinreben.
      Alles in allem eine wirklich entspannte Tour mit einigen großartigen Ausblicken.
      Leider hatte ich nach einer kurzen Pause für eine Weile vergessen das GPS-Tracking wieder zu aktivieren. Die Tour ist also etwas länger als Komoot angibt denke ich. Es werden ca. 1- ½ km mehr sein. Der Weg ist aber nicht zu verfehlen ;)

      • 31. Oktober 2019

  4. Faldorm war wandern.

    25. September 2019

    02:01
    4,94 km
    2,4 km/h
    210 m
    210 m
    1. Faldorm

      Eine kleine Tour bei Sankt Aldegund. Da das Wetter nicht so dolle war, haben wir Kulturweg abgekürzt. Der Buchsbaumweg ist in jedem Fall einen Besuch wert. Man sollte aber darauf achten, dass das Wetter nicht zu feucht ist, sonst rutscht man hier schnell mal weg.Der letzte Abschnitt mit dem Abstieg ins Tal war von Wildschweinen komplett umgepflügt und der Weg häufig gar nicht mehr erkennbar. Trotzdem eine absolute Empfehlung von uns!

      • 31. Oktober 2019

  5. Faldorm war wandern.

    24. September 2019

    04:46
    16,7 km
    3,5 km/h
    190 m
    400 m
    1. Faldorm

      Diese Tour ist etwas für Liebhaber von Wald, Wiesen und Bächen. Davon gibt es hier massig zu genießen.Der Start an der Hängeseilbrücke Geierlay ist ein Highlight. Leider ist die Suche nach einem Parkplatz aufwändig. Der Weg von den verschiedenen Parkplätzen zur Brücke ist auch eher schlecht als recht ausgeschildert, führt aber auch zu lustigen Situationen. Wir trafen beispielsweise ein paar Wanderer im Tal des Mörsdorfer Bachs, bei denen wir uns 30 min früher in Mörsdorf nach dem Weg erkundigt hatten. Dieses Mal konnten wir Ihnen genau beschreiben, wie sie zur Brücke kommen.Am Mörsdorfer Bach entlang geht es über den Talrandweg bis zur Pulgersmühle. Ein wirklich schöner und entspannter Wanderweg. Hier kann man frische Waldluft in vollen Zügen genießen.Weiter geht es durch das Flaumbach-Tal zur Weißmühle. Das Tal zeichnet sich durch weite, saftige Wiesen mit einzelnen Baumbeständen aus. Hier kann man immer wieder mal anhalten und den Blick einfach nur schweifen lassen, ein echter Genuss.Auf dem Weg nach Beilstein steht uns nun ein Berg im Weg ;), die Wege sind allerdings problemlos zu begehen. Hier laufen wir bis Beilstein durch dichte Wälder mit satten grünen und erdigen Farbtönen.
      In der Stadt selbst gibt es zu viele Sehenswürdigkeiten, um sie hier aufzuzählen. Wir haben den Tag mit einem guten Kaffee an der Mosel ausklingen lassen.

      • 31. Oktober 2019

  6. Faldorm war wandern.

    23. September 2019

    04:32
    10,9 km
    2,4 km/h
    270 m
    350 m
    1. Faldorm

      Als erstes eine Warnung zum Abschnitt Breva Wein & Weg: Dieser ist kreuzgefährlich und sollte nicht leichtfertig begangen werden. Näheres dazu weiter unten im Kommentar.Gestartet haben wir die Tour nach einer Führung durch den Bundesbankbunker Cochem -> bundesbank-bunker.de. Der Besuch dort lohnt sich für alle, die ein Interesse an der Geschichte der BRD und der DM haben. Von dort geht es über die Brauselay, den Apolloweg und den Breva Steig nach Bruttig.Die Brauselay ist wunderschön und lädt zum verweilen und genießen ein. Es gibt wunderschöne Blicke auf die Mosel und Cochem und herrliche Waldwege zu sehen. Der Apolloweg führt durch die alten Weinberge von Valwig und ist wunderbar geeignet um nach dem Anstieg auf die Brauselay entspannt zu wandern.Der Breva Wein & Weg führt über sehr enge und verschlungene Pfade durch die Weinberge bis nach Bruttig. Ich würde den Weg sehr gern empfehlen, da er echt einzigartig ist. Leider ist aber die Sicherung dürftig und viele gefährliche Stellen sind gar nicht abgesichert. Zudem ist der Weg stellenweise verschüttet oder über- bzw. unterspült. Wir haben hier auch ein paar Wildschweine aufgescheucht, die es sich im Hang gemütlich gemacht hatten. Kein Spaß auf einem super engen Weg ohne Sicherung.Ich würde den Breva nicht noch einmal gehen, bin aber ehrlich froh den Weg gegangen zu sein. Also: bitte mit großer Vorsicht genießen. Im Zweifelsfall lieber an der Fahne links halten und über Valwigberg nach Bruttig laufen.

      • 31. Oktober 2019

  7. Faldorm war wandern.

    22. September 2019

    04:23
    9,35 km
    2,1 km/h
    410 m
    350 m
    1. Faldorm

      Wir waren schon häufiger an der Mosel und eigentlich haben wir uns den Calmont jedes Mal vorgenommen ... dieses Jahr hat es endlich geklappt.
      Es hat sich absolut gelohnt, nicht nur wegen der Aussicht. Da wir eher an das Wandern im flachen Norden gewohnt sind, waren der Klettersteig und die vielen Anstiege eine besondere Herausforderung für uns. Es hat Spaß gemacht und war einmalig.
      Vorsicht vor dem Anstieg von Brem auf den Höhenweg, den empfanden wir anstrengender als den eigentlichen Klettersteig.

      • 31. Oktober 2019

  8. Faldorm war wandern.

    14. September 2019

    1. Faldorm

      2 unserer Highlights in einer Tour, der Liepnitzsee und die Schönower Heide. Gerade jetzt im September sind beide nicht mehr so überlaufen und laden zu einer entspannten Wanderung ein.
      Lanke als Ausgangsort, weil es von Bernau aus wunderbar mit dem Bus 890 erreichbar ist.

      • 15. September 2019

  9. Faldorm war wandern.

    7. September 2019

    05:43
    23,2 km
    4,1 km/h
    100 m
    90 m
  10. Faldorm war wandern.

    29. Mai 2019

  11. loading