11

Schroedefix
 

118

Follower

Über Schroedefix

Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft !

Distanz

1 934 km

Zeit in Bewegung

379:13 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Schroedefix und MMS waren wandern.

    vor 2 Tagen

    04:24
    23,6 km
    5,4 km/h
    80 m
    80 m
    Elke Wtal, Nico und 44 anderen gefällt das.
    1. Schroedefix

      Die fünfte Tour unseres Rheintouren-Projektes (komoot.de/collection/1044391/-rheintouren).Die Tour gehört halt mit zum Projekt,was will man da machen 🤷🏻‍♂️. Wir haben uns also nicht verlaufen, sondern uns an diesem grauen Herbsttag tatsächlich mit voller Absicht auf den Weg gemacht, um eine Wanderung zwischen Duisburg Rheinhausen und Ruhrort zu machen. Keine 40km vom hippen Düsseldorfer Medienhafen entfernt, lernt man NRW hier von einer anderen Seite kennen.
      Überwiegend industriell geprägt, lässt sich die Runde am besten mit einem Wort beschreiben : Trist.
      Vom Strukturwandel ist hier noch nicht viel zu sehen und es erklärt sich, warum Duisburg beim Thema Lebensqualität in Städterankings die hinteren Plätze belegt.Da ich mich nicht wirklich mit dem Weg auseinandergesetzt, sondern mich auf Komoot verlassen habe, haben wir neben Rheinwiesen, Industrie und Hafen auch noch ein Rotlichtviertel mit auf der Tour gehabt. Coronabedingt war hier zwar „tote Hose“ (Wortspiel 😂), aber man sollte die Tour vielleicht trotzdem nicht mit Kindern ablaufen.
      Highlight der Tour war die Horst-Schimmanski-Gasse.
      Helden leben ewig, Legenden sterben nie 😎💪🏻
      Der Weg war nun wirklich nicht schön, die Natur hat sich heute sicherlich nicht in den Vordergrund gespielt und wir werden die Runde bestimmt in der Form nicht nochmal laufen. Trotz allem haben wir wieder ein paar neue Fleckchen NRW kennen gelernt und sind unserem Ziel, den Rhein in NRW einmal komplett abzulaufen wieder ein Stückchen näher gekommen.

      • vor 2 Tagen

  2. Schroedefix war wandern.

    vor 3 Tagen

    01:15
    8,05 km
    6,4 km/h
    50 m
    40 m
    MMS, Haya Busa und 4 anderen gefällt das.
  3. Schroedefix war wandern.

    15. November 2020

    01:28
    9,46 km
    6,4 km/h
    90 m
    80 m
    Ef95, Sven FG ⚒ und 10 anderen gefällt das.
    1. Schroedefix

      Da für heute noch die 5 Stunden Sous-Vide gegaarte Entenkeule auf dem Programm stand, diesmal nur eine kleine und schnelle Runde 🤤

      • 15. November 2020

  4. Schroedefix war wandern.

    14. November 2020

    01:42
    8,69 km
    5,1 km/h
    90 m
    80 m
    Sven FG ⚒, Kathrin und 8 anderen gefällt das.
    1. Schroedefix

      Nochmal schnell ein bischen Herbstsonne tanken 😎

      • 14. November 2020

  5. Schroedefix war wandern.

    12. November 2020

    01:03
    5,54 km
    5,3 km/h
    30 m
    40 m
    Sven FG ⚒, Benoit und 10 anderen gefällt das.
  6. Schroedefix war wandern.

    10. November 2020

    00:52
    4,92 km
    5,7 km/h
    40 m
    40 m
    Sven FG ⚒, Haya Busa und 10 anderen gefällt das.
    1. Schroedefix

      Kleine morgen Runde...1 km pro Stunde Video-Konferenz am heutigen Tag 🥴

      • 10. November 2020

  7. Schroedefix und MMS waren wandern.

    8. November 2020

    Robin, Sven FG ⚒ und 73 anderen gefällt das.
    1. Schroedefix

      Die vierte Tour unseres Rheintouren-Projektes (komoot.de/collection/1044391/-rheintouren). Vom Rheinhafen Krefeld ging es bei bestem Wetter zunächst über Wiesen immer den Rhein entlang, bevor wir am Bereich der Hüttenwerke Krupp Mannesmann dann durch win Industriegebiet mussten. Nicht schön, aber auch nicht so schlimm, wie wir dachten. Im Industriegebiet konnten wir dann noch einen kurzen Abstecher zu Tiger&Turtle machen. Tiger and Turtle – Magic Mountain ist eine einer Achterbahn nachempfundene Landmarke auf der Heinrich-Hildebrand-Höhe im Angerpark in Duisburg-Angerhausen. Die Großskulptur ist ein Kunstwerk von Heike Mutter und Ulrich Genth, das im Rahmen der Kulturhauptstadt Ruhr.2010 entwickelt wurde. Die 220 Meter lange Gesamtstrecke (zweigeteilt in die begehbaren Teilstrecken von 140 und 60 Metern) ist mit 349 Gitterrosten als Stufen belegt. 698 Pfosten, 349 Querträger und 17 Stützen tragen die Konstruktion. Haupttragrohr und Stützen haben einen Durchmesser von 323,9 mm. Das Gesamtgewicht der Großskulptur beträgt 90 Tonnen. 220 Stufen können begangen werden. Aus Sicherheitsgründen ist die Anzahl der Besucher limitiert, der Loopingbereich abgesperrt und der Zugang zeitlich sowie nach Wetterlage verschlossen. Nachts wird die Skulptur mit 880 LED-Lampen in den Handläufen beleuchtet. Von hier ging es dann zurück zur Rhein-Promenade, wo wir einen kurzen Stop eingelegt haben. Nach einem kurzen Stück Strasse ging es dann in den Rheinpark. Der RheinPpark in Hochfeld gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen der Stadt. Die 60 ha große Fläche ist ein schönes Beispiel wie aus alten Industrieflächen Naherholungsidyllen geschaffen werden können. Gleich nach dem Rheinpark konnten wir dann über die Brücke der Solidarität auf die andere Rheinseite, um den Rückweg anzutreten.1987 erlangte Rheinhausen durch den Widerstand gegen Firmenpläne zum Stahlwerk bundesweite Aufmerksamkeit. Am 10. Dezember 1987 besetzten Krupp-Arbeiter die Rheinbrücke, um gegen eine Schließung zu protestieren. Während des ganzen Winters gab es örtliche Demonstrationen gegen das Vorhaben. Außer der Rheinbrücke wurden auch eine Auffahrt auf die Bundesautobahn 40 vorübergehend blockiert und die symbolträchtige Villa Hügel der Krupp-Stiftung in Essen besetzt. Monatelange Mahnwachen begleiteten die Auseinandersetzungen. Rheinhausen wurde zu einem Symbol des Widerstands gegen die Stahlkrise.Die Rheinbrücke wurde am 20. Januar 1988 von den Arbeitnehmern in Brücke der Solidarität umbenannt. An diesem Tag zogen 50.000 Stahlkocher aus über 60 deutschen Hüttenwerken zur Brücke. Jugendvertreter der Krupp-Lehrwerkstatt hatten das neue Namensschild gefertigt.Später wurde dieser Name von der Stadt Duisburg offiziell übernommen.Immer am Fluss entlang ging es dann in Richtung Logport. Nachdem wir dem Weg eine Weile durch die Rheinauen Friemershausen folgten, erreichteb wir schon in der Dämmerung den Chempark in Krefeld-Uerdingen. Der CHEMPARK-Standort Krefeld-Uerdingen hat sich als führender Polycarbonat- und Polyamid-Standort Westeuropas etabliert. Zudem konzentriert sich auf dem 260 Hektar großen Areal die weltgrößte Produktion von anorganischen Pigmenten.Mit einem schönen Sonnenuntergang im Rücken mussten wir dann nur noch einmal über die Rheinbrücke in Krefeld, um am Ausgangspunkt der Runde anzukommen.Eine abwechslungsreiche Runde. Aufgrund der am Weg beheimateten Industrie hatten wir mit schlimmerem gerechnet. Der Strukturwandel ist sicherlich noch nicht abgeschlossen, aber wir haben trotzdem ein paar schöne Ecken kennengelernt.

      • 8. November 2020

  8. Schroedefix war wandern.

    7. November 2020

    01:43
    10,7 km
    6,2 km/h
    140 m
    150 m
    Betty, wanderlust_rieke und 10 anderen gefällt das.
  9. Schroedefix und MMS waren wandern.

    31. Oktober 2020

    02:50
    13,3 km
    4,7 km/h
    230 m
    210 m
    Huromo, Sven FG ⚒ und 49 anderen gefällt das.
    1. Schroedefix

      Irgendwie wollten wir diesen Monat unsere 200 km voll bekommen, also haben wir bei bestem Wetter noch schnell eine Halloween Tour eingeschoben 😃. Eine tolle Tour, wenn auch etwas schlammig und mit ein wenig Kraxelei über umgestürzte Bäume. Einmal hat’s mich doch glatt geschmissen und ich hab’ mit meinem Allerwertesten im Matsch gesessen 🥴Alles in allem eine schöne Tour bei super Herbstwetter. Sehr zu empfehlen!

      • 31. Oktober 2020

  10. MMS und Schroedefix waren wandern.

    29. Oktober 2020

    00:24
    1,52 km
    3,8 km/h
    50 m
    60 m
    Sven FG ⚒, Robin und 9 anderen gefällt das.
  11. loading