Letzte Aktivitäten

  1. RadlerJan hat eine Fahrradtour geplant.

    vor einer Stunde

    01:43
    21,8 km
    12,6 km/h
    790 m
    30 m
  2. RadlerJan hat eine Fahrradtour geplant.

    vor einer Stunde

    02:42
    30,6 km
    11,3 km/h
    1 470 m
    100 m
  3. RadlerJan hat eine Fahrradtour geplant.

    vor 3 Stunden

    02:48
    50,3 km
    17,9 km/h
    680 m
    840 m
    Stefan 🏳️‍🌈 gefällt das.
  4. RadlerJan hat eine Fahrradtour geplant.

    vor 5 Stunden

    03:34
    59,3 km
    16,6 km/h
    1 110 m
    920 m
  5. RadlerJan war Fahrrad fahren.

    vor 6 Stunden

    08:05
    38,6 km
    4,8 km/h
    520 m
    520 m
    **Blicke zum Horizont**, Sachsen Onkel und 11 anderen gefällt das.
  6. RadlerJan und Beaberlino waren Fahrrad fahren.

    vor einem Tag

    07:27
    61,5 km
    8,2 km/h
    850 m
    370 m
    Havelbiker, Ri.Ka und 16 anderen gefällt das.
    1. RadlerJan

      Eigentlich sollte es heute ein entspannter Tag werden, aber bedingt durch den nächtlichen Regen 💦💦🏕️🏕️mussten wir wieder lange das Zelt trocknen.
      Entlang dem Radweg München Venedig gab es bei Soverzene die erste Umleitung, hier ist der schöne Radweg von der Piave weggespült worden.
      Dafür schönen Radweg nach Provagna.
      Eisessen in Longarone, der Eishauptstadt von Italien.
      Kurz darauf die nächste schlechte Nachricht, der nächste Abschnitt vom Radweg weggebrochen. Umleitung hier auf die stark befahrene SS51, ab der alten SS51 ein entspanntes Radeln. Ab Perarolo dann den Anstieg nach Pieve.
      Das war aber noch nicht alles, dritte Baustelle kurz vor Pieve mit einer abenteuerlichen, nicht ausgeschilderten Umleitung. Pieve di Cadore hat eine nette Altstadt. Eigentlich wollten wir zelten, aber die Vorhersage war für den Abend und die Nacht nichts gutes.

      • vor einem Tag

  7. RadlerJan und Beaberlino waren Fahrrad fahren.

    vor 2 Tagen

    06:52
    26,9 km
    3,9 km/h
    400 m
    240 m
    Ri.Ka, Beaberlino und 21 anderen gefällt das.
    1. RadlerJan

      Eigentlich wollten wir in Richtung Bassano, Grappa und Valsugana fahren, haben uns aber doch dagegen entschieden. Also wieder runter nach Vittorio Veneto und wollten eigentlich entlang der Piave zu radeln, aber wir haben die Strecke zwischen Vittorio und dem Lago Santa Croce etwas überschätzt. Also, ist zwar teilweise München Venedig, aber zum großen Teil nur auf der SS51, kleiner Pass mit Regionengrenze, Kaffee trinken und dann eine kleine Abfahrt zum See.
      Den Campingplatz kannte ich schon, vor 4 Jahren schon einmal hier gewesen.
      Heute sind wir um ein Gewitter herum gekommen, der Vollmond kommt raus.
      Der See ist bei den Kitern sehr beliebt.

      • vor 2 Tagen

  8. RadlerJan und Beaberlino waren Fahrrad fahren.

    vor 3 Tagen

    08:50
    60,7 km
    6,9 km/h
    280 m
    200 m
    Beaberlino, radlerjuergen und 18 anderen gefällt das.
    1. RadlerJan

      In Aviano: einkaufen, Post (überflüssige Sachen nach Hause geschickt) und Kaffee getrunken.
      Teilweise wieder auf dem FVG3 und kleine Straßen nach Sacile, sehr netter Ort, fast ein kleines Venedig.
      Danach viele Wege entlang Weingüter und Kanäle, etwas verfahren, trotz Karte und GPS, aber kurz vor Vittorio Veneto den Radweg München Venedig gefunden, sehr schön am Kanal entlang.
      Der Ort bzw. der Stadtteil Serravalle ist sehr sehenswert und historisch interessant.
      Leider war auf der SS51 ganz ordentlich Verkehr und auf der Straße nach Revine ging es wieder bergauf.
      Der Campingplatz war sehr bescheiden, aber immerhin ein großes Überzelt. Ab 21.00 dann Gewitter ⚡und 💦
      Alles dicht und geschützt.

      • vor 2 Tagen

  9. RadlerJan und Beaberlino waren Fahrrad fahren.

    vor 4 Tagen

    07:32
    67,6 km
    9,0 km/h
    280 m
    290 m
    Lorraine Probert🇬🇧, Klaus Grunert und 17 anderen gefällt das.
    1. RadlerJan

      Vom Cavazzo-See sollte es eigentlich nordwärts über die Karawanken (Plöckenpass) gehen. Wetterbedingt haben wir uns für die Sommer-Sonnen-Variante entschieden.
      Raus aus den Bergen, entlang der Berge und Flüsse.
      Nette Strecken und sehenswerte kleine Orte.
      Spilimbergo, hatte ich vorher noch nie aus dem Schirm, ist so ein Ort.
      In Aviano dagegen war ich schon vor 4 Jahren einmal.
      Teilweise sind wir die FVG3-Radroute geradelt, allerdings diese fast nur auf kleinen oder mittleren Straßen.
      Mal schauen, wie es weitergeht, hier bieten sich verschiedene Varianten an.

      • vor 3 Tagen

  10. RadlerJan und Beaberlino waren Fahrrad fahren.

    vor 5 Tagen

    10:59
    87,4 km
    7,9 km/h
    300 m
    900 m
    Klaus Grunert, Tom Spandau und 14 anderen gefällt das.
    1. RadlerJan

      In Kranjska Gora ziemlich lange rumgetrödelt, Fruhst9, Einkaufen und Wetterbeobachtung.
      Der erste Abschnitt Bahntrasse in Slowenien gleich mit Regen, an der Grenze nichts mehr. Bis Tarvis schöne Strecke. Wetter wurde etwas besser. Allerdings immer noch bedrohliche Wolken. Der Abschnitt von Tarvis bis Moggio gehört für mich zu den schönsten Radwegen in den Alpen.
      Seit dem 30.06.2020 kommen 3 neue Abschnitte vor und hinter Pontebba hinzu, bei uns waren noch Absperrbänder🙄🤔🚴‍♂️
      Kurz vor Pontebba sintflutartiger Wolkenbruch.
      Tunnel, Brücken und ein toller Bahnhof in Chiesaforta.

      • vor 3 Tagen

Über RadlerJan

Leider bringt das Corona-Virus viele Pläne durcheinander.
Zur Zeit heißt es für uns eher: Abstand halten, alleine fahren und gesund bleiben.
Danach wird einiges nicht mehr so sein wie früher, aber es wird dann wieder bestimmt auch Zeiten geben, wo wir gemeinsam in der Gruppe die Landschaften genießen können.
Meine geplanten ADFC-Touren für 2020 lasse ich erstmal so in der Collection stehen, auch als Inspiration für andere.
Derzeit sind wieder die geführten ADFC-Radtouren möglich, allerdings führe ich diese nur mit Anmeldung und beschränkter Gruppengröße (10 Radler) ein.
Die nächsten folgen nach dem Urlaub im Juli.
Geführte Radtouren mit dem ADFC Berlin als TourGuide seit 2002.
Überall da, wo es schöne Radwege und schöne Landschaften gibt.
Vorher seit 1993 für den ADFC Frankfurt (Oder).
Auf Radreisen mit dem ADFC Baden-Württemberg. Diese biete ich seit 2009 an, in 2020 geht es entlang der tschechischen Elbe (so jedenfalls ist der Plan).Private Radreisen unternehme ich gerne in den Bergen und am Wasser.
Bevorzugt in den Alpen oder an der Ostsee.
Aber auch Tschechien ist eine beliebtes Radreiseziel. Egal ob Böhmisches Paradies, Böhmerwald oder Mährischer Weinradweg. Da bin ich seit 2006 mindestens ein- bis zweimal im Jahr per Rad unterwegs.

touren-termine.adfc.de/benutzer/5510c6f1-50b6-48f3-89e8-4a866f3bf47e

RadlerJans Touren Statistik

Distanz73 989 km
Zeit6049:24 Std