2

Gabriele

Über Gabriele

Ich lebe seit 2006 in der Zentralschweiz und liebe es, in den Schweizer Bergen unterwegs zu sein. Im Sommer wandere ich, im Winter bin ich mit Schneeschuhen, Skis und zu Fuss unterwegs. Um mich fitzuhalten, fahre ich Fahrrad oder Jogge.

Distanz

844 km

Zeit in Bewegung

220:20 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Gabriele war wandern.

    vor 2 Tagen

    04:30
    17,5 km
    3,9 km/h
    730 m
    720 m
    Oliver, Brigitte und 16 anderen gefällt das.
    1. Gabriele

      Auf dem Tüfelsschlucht - Belchenweg Nr. 485 von Hägendorf bis auf den Aussichtspunkt Belchenflue.
      Bei schönem Wetter reicht die Aussicht nach Norden bis zum Schwarzwald und ins Elsass, im Süfen bis zu den Bernerumd Walliser Alpen. Wir konnten diese durch die Regenwolken heute nur erahnen.
      Weiter sind wir dann auf dem Jura-Höhenweg Nr. 5 über Hauenstein nach Trimbach. Auf diesem Stück wurden wir wieder von der Sonne verwöhnt, während wir die Regenwolken im Rücken hatten.

      • vor 2 Tagen

  2. Gabriele war wandern.

    11. April 2021

    Brigitte, Martin Li und 6 anderen gefällt das.
    1. Gabriele

      Der Föhnsturm am Urnersee bescherte uns den ganzen Tag wunderbares Wetter mit blauem Himmel. Im Laufe des Tages nahm die Windstärke stetig zu.Der Weg ist angenehm zu laufen und bietet viele wunderschöne Aus- und Tiefblicke auf den Urner und Vierwaldstättersee sowie die umliegenden Berge.

      • 11. April 2021

  3. Gabriele war wandern.

    5. April 2021

    Brigitte, Oliver und 6 anderen gefällt das.
    1. Nicolas1977

      Schöne Wanderung 🥾 hoffe das es dir gut geht

      • 6. April 2021

  4. Gabriele war wandern.

    4. April 2021

    Oliver, Andy 👣mit Hündin Suki🐕‍🦺 und 6 anderen gefällt das.
  5. Gabriele und Nicolas1977 waren wandern.

    2. April 2021

    Oliver, Daniel und 14 anderen gefällt das.
    1. Gabriele

      Statt auf dem Waldstätterweg von Brunnen nach Gersau zu wandern, hatte ich gemäss meinem Motto "steil ist geil" eine Variante mit mehr Höhenmetern über Rüti und Bärfallen geplant. Der Weg mündet dann wieder in den Waldstätterweg.So hatten wir den anstrengendsten Teil der Wanderung direkt am Anfang aber auch die schönsten Tief- und Ausblicke.Der Weg ab Rüti wäre theoretisch wegen Holzschlag gesperrt. Es hatte am Anfang keine Markierung, nur Absperrband am Ende. Auf dem Weg hatte es einen umgestürzten Baum, der aber so ausgesägt war, dass der Weg problemlos zu begehen war.Der Abstieg ist sehr steil und oft schmal. Bei trockenem Wetter gut zu machen. Bei Nässe nur für sehr trittsichere Wanderer geeignet.

      • 2. April 2021

  6. Gabriele war wandern.

    28. März 2021

    Daniel, Brigitte und 3 anderen gefällt das.
  7. Gabriele war draußen aktiv.

    27. März 2021

    Oliver, Brigitte und 3 anderen gefällt das.
    1. Tom

      Eindrücklich 👍👍👍

      • 28. März 2021

  8. Gabriele war draußen aktiv.

    24. März 2021

    03:54
    12,5 km
    3,2 km/h
    480 m
    510 m
    Oliver, Brigitte und 6 anderen gefällt das.
    1. Gabriele

      Heute hatte es noch traumhafte Schneeverhältnisse. Den Weg hoch bis zum Jänzi bin ich ohne Schneeschuhe gegangen, weil er durch andere Läufer schon so gespurt war, wie ein Winterwanderweg. Abwärts dann bis zur Strasse mit Schneeschuhen. Ich bin im Uhrzeigersinn gelaufen und empfehle das auch so. Der Aufstieg zum Jänzi ist weniger steil und beim steilen Abstieg gibt es einige freie Flächen, bei denen man wunderbar seine eigene Spur im Schnee ziehen kann.

      • 24. März 2021

  9. Gabriele war wandern.

    23. März 2021

    Daniel, Brigitte und 4 anderen gefällt das.
  10. Gabriele war wandern.

    10. März 2021

    Oliver, Andy 👣mit Hündin Suki🐕‍🦺 und 7 anderen gefällt das.
    1. Gabriele

      Von Immensee bis Weggis hat es überwiegend Hartbelag. Ab Weggis wird die Aussicht immer spektakulärer. Am schönsten ist der Teil durch den Chestenenwald mit 2 Treppen/Leitern und schönen Tiefblicken auf den See.

      • 10. März 2021

  11. loading