27

Rieke und Gerald

224

Follower

Über Rieke und Gerald

Wir - Ehepaar aus dem Kreis Gütersloh - haben das Radfahren für uns als gemeinsames Hobby bereits vor mehr als 30 Jahren entdeckt und betreiben es recht intensiv, mittlerweile als Ü60 noch immer nur mit eigener Kraft!
Wir haben über viele Jahre zunächst gezielt die schönsten Regionen Deutschlands beradelt und sind danach auch in Europa aktiv geworden. Unsere bisherigen "Königstouren" haben wir ab 2017 in Asien und auf Kuba bestanden.

Distanz

5 131 km

Zeit in Bewegung

328:23 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Rieke und Gerald war Fahrrad fahren.

    14. Oktober 2020

    02:50
    39,0 km
    13,8 km/h
    410 m
    370 m
    Daniela, ros ar und 30 anderen gefällt das.
    1. Rieke und Gerald

      Mit der Bundesbahn reisen wir heute morgen von Bad Dürkheim nach Mannheim, nach 9 Uhr ist die Mitnahme von Fahrrädern in der Bahn kostenlos. Wir fahren zum Neckar und an den Rhein. Die Stadtbesichtigungen in Mannheim und Ludwigshafen empfinden wir für Radler häufig problematisch, da sind andere Industriestädte weiter. Auf unserer kleinen Abschiedstour von der Pfalz besuchen wir für uns erstmalig Oggersheim. Aber auch in der Heimatstadt unseres Altkanzlers Kohl trauen wir uns an dessen Lieblingsgericht, den Pfälzer Saumagen, nicht heran. Unser Tageshighlight ist der Weilersinn Weiher. Solltet ihr dort jemals vorbeifahren, dann kehrt in den WSG Biergarten ein und probiert den überbackenen Feta!

      • 14. Oktober 2020

  2. Rieke und Gerald war Fahrrad fahren.

    13. Oktober 2020

    04:04
    60,0 km
    14,8 km/h
    700 m
    690 m
    ros ar, Supermanu und 37 anderen gefällt das.
    1. Rieke und Gerald

      Lausig kalt ist es und feuchter Hochnebel liegt über den Weinbergen, als wir Bad Dürkheim heute an der Weinstraße in Richtung Norden verlassen. Lust aufs Radeln haben wir morgens nicht wirklich - aber dann entwickelt sich der Tag prächtig! Bereits auf den ersten 12 km erleben wir zwei Traumorte mit zahlreichen Postkartenmotiven. Wunderschön die historischen Stadtteile von Freinsheim und Großkarlbach! Den Weinbergen folgen große Zuckerrübenfelder im Umfeld der Raffinerie Südzucker in Neuoffstein. An Worms kratzen wir in seiner südlichen Peripherie und in Frankenthal trinken wir unsere Weißweinschorle bereits draußen in einem Straßencafe am Wormser Tor. Auch den Lambsheimer See können wir nur empfehlen. Eine feine Herbsttour durch die schöne Pfalz!

      • 13. Oktober 2020

  3. Rieke und Gerald war Fahrrad fahren.

    12. Oktober 2020

    05:00
    70,8 km
    14,2 km/h
    760 m
    760 m
    Bea, potten und 38 anderen gefällt das.
    1. Rieke und Gerald

      Wir starten ab Bad Dürkheim für ein kurzes Stück auf dem Kraut-und-Rüben-Radweg, etwa 8 km lang durch die herrlichen Weinberge. Später folgt eine tolle Strecke durch den wunderschönen Gemeindewald Dudenhofen. In Speyer machen wir es ganz klassisch: Durch das Stadttor Altpörtel, über die Maximilianstraße zum Kaiserdom. Hier waren wir zuletzt in 2017, aber es ist immer wieder einfach schön. Und leckeren Zwiebelkuchen mit Federweißer gibt es hier auch!
      Auf dem Rückweg wollten wir den "Kran von Schifferstadt" besuchen. Das Museum des legendären Ringers und Olympiasiegers Wilfried Dietrich gibt es aber wohl nicht mehr, zumindest nicht am alten Standort in der Bäckergasse. Einen Abstecher lohnt Schifferstadt aber dennoch, das historische Rathaus ist klasse.

      • 12. Oktober 2020

  4. Rieke und Gerald war Fahrrad fahren.

    11. Oktober 2020

    03:00
    43,6 km
    14,5 km/h
    500 m
    520 m
    Kerstin, ros ar und 27 anderen gefällt das.
    1. Rieke und Gerald

      Bad Dürkheim empfängt uns zur Mittagszeit nach vierstündiger Autofahrt mit 11 Grad, aber trocken. Die Sonne scheint plötzlich - im doppelten Sinne - als uns die nette Wirtin in unserer Unterkunft mit einem leckeren halbtrockenen Rotwein, frische Ernte, begrüßt. Das ist unser Plan für die nächsten Tage: Bei den Winzern den 2020er Wein probieren!
      Unsere erste Tour hier führt uns am Fuße des Pfälzer Waldes entlang. Bis Neustadt an der Weinstraße durch die Weinberge und kleine Weindörfer, ziemlich hügelig und damit recht anspruchsvoll für uns Flachländer. Entspannend dann aber der flache Rückweg über Hassloch nach Bad Dürkheim. Ein sehr gelungener Auftakt!

      • 11. Oktober 2020

  5. Rieke und Gerald war Fahrrad fahren.

    2. Oktober 2020

    02:42
    44,2 km
    16,4 km/h
    470 m
    460 m
    ros ar, Thomas Temme und 35 anderen gefällt das.
    1. Rieke und Gerald

      Sonnige Runde im Frühherbst. Noch kein buntes Laub in den Wäldern der Haller Ortsteile Hörste, Stockkämpen, Tatenhausen, Bokel, Sandforth, Kölkebeck und Gartnisch. Wendepunkt unserer Tour war das "Grillwerk" im alten Künsebecker Bahnhof - natürlich nicht, ohne dort die leckeren saftigen Burger zu genießen!

      • 2. Oktober 2020

  6. Rieke und Gerald war Fahrrad fahren.

    23. September 2020

    04:33
    72,2 km
    15,9 km/h
    830 m
    840 m
    ros ar, Christian und 53 anderen gefällt das.
    1. Rieke und Gerald

      Erfolgreich im 2. Versuch!
      Eine schöne sonnige Herbsttour mit attraktivem Ziel in Bad Iburg. Der dortige Baumwipfelpfad ist unbedingt sehenswert. Mindestens eine Stunde sollte man für die Wanderung einplanen. Ein paar Höhenmeter in Holperdorp und schwieriges aber interessantes Geläuf für unsere Treckingräder auf den Waldwegen beim Malepartus.
      Vor genau 14 Tagen haben wir den ersten Versuch dieser Tour abbrechen müssen. Unter voller Last in einem Anstieg brach der Kettenspanner an einem unserer Räder zwar an seiner Sollbruchstelle, verursachte aber dennoch einen Totalschaden am Rad. Sinnbildlich musste das treue Ross erschossen werden! Nach knapp 40.000 gemeinsamen Kilometern, fast einmal um die Erde . "Für Dich habe ich nur eines, das in Frage kommt!" sagt der Fahrradhändler meines Vertrauens in einer sehr erfolgreichen Verkaufssaison mit leeren Läden und erspart mir somit zumindest die Qual der Wahl!

      • 23. September 2020

  7. Rieke und Gerald war Fahrrad fahren.

    21. September 2020

    05:24
    82,2 km
    15,2 km/h
    980 m
    940 m
    Biber-Radler, SeTro und 63 anderen gefällt das.
    1. Rieke und Gerald

      Oberhausen, Duisburg, Mülheim a.d.R. und Essen sind die Stationen auf unserer letzten Etappe zurück zum Auto in Hattingen. Herzkammern im Pott. Aber nur, wenn wir es wirklich wollen, gibt es Stadtleben und Autoverkehr auf der Piste. Weit überwiegend aber grüne autofreie Strecken auf alten Bahntrassen, HOAG, Grüner Pfad, Gruga-Radweg, Radschnellweg RS1 und lange am Ruhrradweg, auch als Bonusschleife von Hattingen zum Kemnader See in Witten.
      Für alle Freunde des nostalgischen Ruhrgebietes ist der Landschaftspark Duisburg-Nord ein Muss - ohne Eintritt und mit dem Fahrrad zu durchradeln.
      5 Tage mit Königswetter liegen hinter uns - auf super interessanten und abwechslungsreichen Strecken. Top! Und ganz nebenbei mit mehr als 700 km für unser ADFC-Team beim Stadtradeln in Versmold!

      • 21. September 2020

  8. Rieke und Gerald war Fahrrad fahren.

    20. September 2020

    04:14
    66,1 km
    15,6 km/h
    980 m
    970 m
    Michael Willuweit, Ulli on Tour 🚲 und 23 anderen gefällt das.
    1. Rieke und Gerald

      Auch heute ein Altweibersommer, wie er schöner nicht sein kann. Perfekte Bedingungen für einen wieder sehr gelungenen Radeltag von Voerde bis zum Centro in Oberhausen. Zwei sehr schöne und schattige alte Bahntrassen durch die Hohe Mark, eine selbstbetriebene kleine Fähre über die Lippe, große Lastkähne auf dem Wesel-Datteln-Kanal, gespenstische Totholzteiche nahe des Heidesees, als Höhepunkt des Tages das superschöne NSG Kirchheller Heide mit zahlreichen Biergärten und Bikertreff im nahen Grafenmühle, vorbei an der imposanten alten Zeche Prosper Haniel in Bottrop, weiteren Zechenfördertürmen und Halden bis in Oberhausens Neue Mitte!

      • 20. September 2020

  9. Rieke und Gerald war Fahrrad fahren.

    19. September 2020

    04:55
    83,2 km
    17,0 km/h
    770 m
    780 m
    potten, Biber-Radler und 60 anderen gefällt das.
    1. Rieke und Gerald

      Oh, wie schön! Einen ganzen Tag lang ab Düsseldorf bei bestem Sonnenschein rheinabwärts bis ins niederrheinische Voerde. Durch Rheinauen, über Deichkronen, die Ufer wechselnd. Ab Krefeld und in Duisburg alte rheinische Industriekultur. Sehenswert, wie aus einer anderen Zeit.
      Zweimal über Duisburger Brücken und zweimal die Fähren in Kaiserswerth und Walsum-Orsoy am weithin sichtbaren Steag-Kraftwerk. Einen sehr guten Koch haben sie im Biergarten Rheinblick bei Baerl. Unser Penne-Gericht und der Burger waren super.

      • 19. September 2020

  10. Rieke und Gerald war Fahrrad fahren.

    18. September 2020

    04:12
    73,0 km
    17,4 km/h
    1 190 m
    1 360 m
    Ulli on Tour 🚲, Herr Stefan und 51 anderen gefällt das.
    1. Rieke und Gerald

      Nach einem guten Frühstück in Schloss Burg erwartet uns ab Hotel sofort ein ordentlicher Anstieg und bringt uns bereits nach 5 km auf den höchsten Punkt unserer heutigen Etappe in Wermelskirchen. Dort biegen wir in die "Balkantrasse" ein, eine alte Bahntrasse, und radeln über Burscheid bis Opladen. In Leverkusen folgen wir der kleinen Dhünn, an der BayArena vorbei, und erreichen nach 35 Tageskilometern den Rhein. Ein Urlaubstag vom allerfeinsten: Bestes Sonnenwetter, beste Strecken, herrliche Einkehrmöglichkeiten und buntes Treiben auf und am Rhein. Unser Tagesziel ist die schöne Landeshauptstadt Düsseldorf und unser Hotel liegt nicht zufällig in der Altstadt, nur 200 m von der Brauerei Uerige entfernt....

      • 18. September 2020

  11. loading