4

Henrik

Über Henrik
Distanz

158 km

Zeit in Bewegung

39:51 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Henrik und Carola waren wandern.

    10. Januar 2021

    00:55
    3,85 km
    4,2 km/h
    20 m
    20 m
  2. Henrik war wandern.

    6. August 2020

  3. Henrik war wandern.

    5. August 2020

    Stephanie gefällt das.
  4. Henrik war wandern.

    5. August 2020

  5. Henrik war wandern.

    2. August 2020

    Stephanie und Monika 🚲🐾🥾 gefällt das.
  6. Henrik war wandern.

    1. August 2020

    01:29
    5,32 km
    3,6 km/h
    220 m
    200 m
    Stephanie, SRQ and Monika 🚲🐾🥾 gefällt das.
  7. Henrik war wandern.

    31. Juli 2020

    Monika 🚲🐾🥾 gefällt das.
  8. Henrik war wandern.

    29. Juli 2020

    02:01
    7,71 km
    3,8 km/h
    220 m
    230 m
    Stephanie, Susanne Boughefellah und 4 anderen gefällt das.
    1. Henrik

      Eigentlich wollten wir mit den Kindern den Alp-Erlebnispfad wandern, den wir schon bei unserem letzten Besuch auf dem Imberg gewandert sind. Nach der Bergstation folgen wir dem Weg rechter Hand durch ein Waldstück und haben uns dann entschieden den vorderen Fluh zu erklimmen. Leider ist von dort oben ein Einstieg in den Erlebnispfad nicht ohne Umzukehren möglich.Also weiter auf dem Fluh Richtung Westen auf den Kamm. Der Weg ist hier nicht ausladend und kleinere Kinder sollten auf Teilstrecken an die Hand genommen werden. Auch Kühe können den schmalen Weg verstellen und müssen liebevoll verscheucht werden. Plötzlich haben wir Deitschland verlassen und legten den Weg auf der Österreichischen Seite weiter zurück. Abgestiegen sind wir dann Richtung Alpe Moos und dann zurück nach D vorbei an der Alpe Glutschwanden hinunter zum Lanzenbach. Nach einer kurzen Pause am Bach geht es wieder einige Höhenmeter wieder hinauf zur Bergstation. Den Abstieg haben wir uns dann gespart.

      • 29. Juli 2020

  9. Henrik war wandern.

    28. Juli 2020

    Stephanie, M⛰rkus und 8 anderen gefällt das.
    1. Henrik

      Zu den Buchenegger Wasserfällen gehen wir gerne über den Hündle, weil der Abstieg zu den Wasserfällen von hier ein angenehmer ist und man bereits nach kurzer Zeit bei der Sennalpe Bärenschwand nett einkehren kann. Bis zum eigentlichen Abstieg zu den Buchenegger Wasserfällen ist es dann nicht mehr weit und führt durch Wiesen und Wurzelwegen und schließlich einer breiten Teerstraße zum Parkplatz. Ab hier geht es durch den Wald dann teils steil bergab. Kleinere Kinder sollten an die Hand genommen werden. Unten wird man mit einem tollen Naturschauspiel belohnt. Die Wasserfälle sind allerdings kein Geheimtipp und bei guter Witterung immer sehr gut besucht.Der Aufstieg ist dann wieder sehr kräftezehrenden und es ist je nach Wetter mit viel Gegenverkehr zu rechnen. Am Parkplatz halten wir uns dann links und umrunden den Hündle und kommen durch den Ortsteil Buchenegg und folgen der Beschilderung bis zur Talstation am Hündle.Tolle Tour. Sehr zu empfehlen!

      • 29. Juli 2020

  10. Henrik war wandern.

    27. Juli 2020

    00:54
    2,91 km
    3,2 km/h
    310 m
    Monika 🚲🐾🥾 gefällt das.
    1. Henrik

      Wir sind vor zwei Jahren schon mit unseren Kindern die knapp 3 km hinaufgewandert. Der Weg nach oben ist nicht schwietig und führt über eine Teerstraße die 300 Höhenmeter bis zur Abenteuer-Alpe/Bärenfalle/Klettergarteb hinauf. Der Ausblick während des Aufstiegs auf den 'Großen Alpsee' und auf das Tal sind wunderschön. Auf 1100 Meter kann man entscheiden, ob man die Möglichkeiten zu Einkehr nutzt oder ob man zur 'Oberen Kalle' (ca. 1/2 h) oder zum Gipfel ( 1 3/4 h) weiter aufsteigt. Wir haben uns mit den Kinder entschieden auf der Abenteuer-Alpe zu bleiben und danach mit dem Alpsee-Coaster (Wartezeit ca. 1 h) zurück ins Tal zu rasen.

      • 28. Juli 2020

  11. loading