3

Raleigh63

Über Raleigh63
Distanz

244 km

Zeit in Bewegung

35:59 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Raleigh63 war wandern.

    6. Februar 2021

    01:12
    6,11 km
    5,1 km/h
    150 m
    160 m
    Carolina gefällt das.
  2. Raleigh63 war wandern.

    26. Dezember 2020

    Carolina gefällt das.
  3. Raleigh63 war wandern.

    28. Oktober 2020

    Raleigh63 gefällt das.
    1. Raleigh63

      Nach regenreiche Tage viele große Pfützen, daher wasserfeste hohe Schuhe empfehlenswert.
      Sehr ruhige Lage. Heute kein Mensch angetroffen.

      • 28. Oktober 2020

  4. Raleigh63 war wandern.

    18. Juli 2020

    Raleigh63, Saskia und 3 anderen gefällt das.
    1. Raleigh63

      Idyllische Ruhe und einfach nur Wald Wald Wald. Viele Nebenwege. Ohne Wanderapp wie Komoot geht es gar nicht. Ein absolutes Muss, denn man kann richtig verlaufen. Hätte ich gar nicht für möglich gehalten, darum danke Komoot.
      Eigtl wollen wir groß rumlaufen, aber es war an dem Tag richtig schwül draußen, darum haben wir im letzten Abschnitt den gleichen Weg zurück genommen.
      Highlight ist der Feuerwachturm.

      • 18. Juli 2020

  5. Raleigh63 und Carolina waren wandern.

    28. Mai 2020

    02:35
    12,1 km
    4,7 km/h
    220 m
    220 m
    bpheinze, Raleigh63 und 11 anderen gefällt das.
    1. Raleigh63

      Vor etwa einem Jahr fühlten wir uns von Komoot angsprochen. Nun ist heute der Tag gekommen, diesen Vorschlag umzusetzen. Super Wetter. Da gerade Donnerstag ist und früh morgens ist, sieht man hier kaum Menschen.
      Im ersten Drittel der Strecke bis etwas weiter als die Talsperre war es für uns idyllisch: Waldweg, grün, Ruhe...so richtig Wald eben. Das Wasser vom See war klar.
      So zwischen Kilometer 7 und 9 war es für mich nicht so besonders schön. Es war mir zu monoton, aber meiner Tochter hat es gefallen. Geschmachssache halt. Danach ging es wieder.
      Bei etwa Kilometer 2,7 haben wir uns etwas verlaufen und gingen durch den Wald. Dank Komootkompass machten wir uns keine Sorgen.
      Ab kurz nach Talsperre geht man meist auf Schotterweg, aber gut begehbar.
      Trotzdem sollte man schon etwas Trittsicherheit haben. Es gibt Baumstämme, die muss man rüber - oder sogar runterklettern.

      • 28. Mai 2020

  6. Raleigh63 war wandern.

    14. März 2020

    02:15
    9,96 km
    4,4 km/h
    380 m
    370 m
    1. Raleigh63

      Gerade bei dem Wetter eine gute Gelegenheit wieder mal eine kleine Wanderung zu machen nach der Winterzeit. Wegen Coronavirus möglichst da, wo wenig Menschen sind. Wir entschieden uns für Burgholz.
      Schöne Waldwege und angenehm ruhig, bis auf Kilometer 5,4 für ca. 1 km an der Schnellstrasse entlang. Es wäre besser, einen Weg vorher zu nehmen. Wetterfeste Schuhe sind empfehlenswert. Und vielleicht auch bisschen Ausdauer.

      • 14. März 2020

  7. Raleigh63, Steven 🥾 und 19 anderen gefällt das.
    1. Raleigh63

      Wir nahmen den Parkplatz Ispei bei Feuerwehr.
      Insgesamt bis auf eine Strecke sehr schöne Waldwege. Unterwegs sahen wir ein paar Pilzsammler und nur sehr wenige Menschen. Auf den meisten Strecken waren wir alleine. Uns fällt die Freundlichkeit der Menschen auf.
      Wir mussten kurz durch Sundwig. Das war gerade ok.
      Unsere Highlights sind das Felsenmeer und die Waldwege.
      Danach, um wieder auf Waldweg zu kommen, mussten wir durch Deilinghofen. Naja...zum Glück nur kurz.
      Herrlich, den Duft der Tannen zu riechen.
      Etwa die letzten 45 min war recht etwas abenteuerlich. Auf den Wegen lagen überall Äste. Hinterher sahen wir auf der Karte, dass wir hätten einen anderen Weg nehmen sollen, aber wir haben es nicht gefunden und fanden die Ästestrecke besser.
      Insgesamt gesehen braucht man ordentliche feste Schuhe und Konditionen ( ein paar Mal lange bergauf ).

      • 3. Oktober 2019

  8. Raleigh63 war Fahrrad fahren.

    14. September 2019

    Raleigh63, Frank M. und 19 anderen gefällt das.
    1. Raleigh63

      Die Sonne kündigte an. Wie gut , dass es Komoot gibt, so konnte ich auf die Schnelle eine Tour aussuchen.
      Vom Stadtpark Bochum über große Runde über Westerholt und zurück.
      Ich achtete drauf, nicht an der großen Strasse zu sein, doch lässt es sich nicht immer vermeiden, vor allem die letzten Kilometern.
      Bis auf die letzten Kilometern wurde ich immer wieder von der Schönheit der Umgebung entschädigt: Erzbahntrasse, Grimberger Sichel, Radwege durch Wälder, bei km 14,8 musste ich wegen der Baustelle die Umleitung nehmen - richtig schöne Strecke - das alte schöne Dorf Westerholt ( ich werde dorthin wiederkommen mit mehr Zeit - es lohnt sich ) und Schloß Herten. Kurz vor dem Wasserschloß Herten war ich erst verwirrt, denn laut Navi sollte ich dorthin durch den Klinikbereich fahren. Ich war mir nicht sicher, ob man durchkamen, aber ich verliess mich auf Komoot. Es war richtig.
      Die meisten Strecken waren gut fahrbar, kaum auf der Strasse.
      Fortsetzung folgt...

      • 14. September 2019

  9. Raleigh63 hat eine Wanderung geplant.

    13. September 2019

    03:02
    11,9 km
    3,9 km/h
    310 m
    260 m
  10. Raleigh63 war Fahrrad fahren.

    4. September 2019

    Raleigh63 gefällt das.
    1. Raleigh63

      Etappe 2 ( weil ich vorhin aus Versehen mein Navi auf Speichern gedrückt habe statt Navigation fortsetzen )...nach der Pause ging es weiter. Nun kam ich auf Erzbrahntrasse. Einer der schönsten Radweg überhaupt. Highlight ist die Hängebrücke. Zum Schluss musste ich doch auf , bzw an der Straße fahren. Aber insgesamt Etappe 1 und 2 fand ich schön.

      • 4. September 2019

  11. loading