Steffi🌾🌳
 

78

Follower

Über Steffi🌾🌳
Distanz

2 324 km

Zeit in Bewegung

375:28 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Steffi🌾🌳 war wandern.

    vor einem Tag

    01:26
    7,53 km
    5,3 km/h
    300 m
    290 m
    Robin, Trapper Jo und 20 anderen gefällt das.
    1. Steffi🌾🌳

      Nachdem gestern, mit einer Gegenstimme, für heute ein Wanderruhetag für ALLE beschlossen wurde, konnte ich im Nachgang noch verhandeln, dass ein Spaziergang vor dem Frühstück wohl kein Wandern ist und damit auch nicht unter den Beschluss fällt.😇 Demokratie mit wohlwollenden und lösungorientierten Menschen macht doch echt Spaß.
      Um 6 Uhr vor der Haustür dann der erste Blick aufs Handy und den Tourstart. Dann erst der Blick zum Himmel...und WOW - ein Regenbogen quer über den Ort, in seiner Größe kaum festzuhalten. Gleichzeitig beginnen die Kirchenglocken zu läuten - ein beinahe spiritueller Moment. 🌈 Allein dafür hat sich das Aufstehen schon gelohnt. Dennoch darf heute nicht zu viel Zeit mit Fotografieren verbracht werden, denn wenn's zu spät wird, könnten die Verhandlungspartner des gestrigen Abends ihr Entgegenkommen bereuen und das innerfamiliäre demokratische System in Frage stellen. Einen Putsch, angeführt vom Känguru, muss ich am frühen Morgen nicht riskieren.🦘🥊😂 Also hoch zum Kronreith und noch einen Abstecher zum Hochreit, wenn man schon mal da ist. Der Weg ist gesäumt von Blaubeerbüschen, ein Transportgefäß natürlich nicht dabei. Also ein bisschen Mundraub, die Hände sehen aus, wie nach einem Massaker...egal. Aber das Allerschönste dabei: KEINE Mücken.😅 Lediglich Fliegen und ab und zu Bremsen sind hier tagsüber etwas lästig, aber heute früh waren auch diese noch nicht unterwegs. Pünktlich zum Frühstück(machen) war ich zurück - Demokratie gerettet.🙃

      • vor 23 Stunden

  2. Steffi🌾🌳 und Aufdemweg waren wandern.

    vor 2 Tagen

    04:19
    21,9 km
    5,1 km/h
    780 m
    1 610 m
    HzP I., Benno ⚓ und 23 anderen gefällt das.
    1. Steffi🌾🌳

      Von der BürgelALM ging es heute nach Maria ALM mit Pause im ALMhäusl und in der PostALM. Vorbei ging es auch an Tom's ALMhütte. Mit der HochkönigCard sind Seilbahnen und Wanderbus im Hochköniggebiet ja frei nutzbar...also rin in die Öffis, wenn's doch kostenlos is!🤣 Haben sich auch viele andere gedacht, es waren Zustände wie im 100er in Berlin zur Hauptferienzeit, nur mit Berg- und Serpentinenfahrt🤦🏼‍♀️. Aber okay, ick hab ja Urlaub...Schön mit der Gabühlbahn hochgegondelt und los ging es...erstmal bergab. War am Ende auch nicht mehr so schön, vor allem für die Knie. Hätten wir allerdings geahnt, was für Steigungen uns am nächsten Berg erwarten - bis 35%- wir wären wahrscheinlich noch bergab bis zur Hölle gelaufen 🥵😂. Gut, dass wir uns im Almhäusl noch gestärkt haben, die Gabühelhütte hatte heute zu. Der Aufstieg hatte es dann in sich, glücklicherweise sind auch Kaspressknödel und Kaiserschmarrn in uns geblieben, trotz des für uns extremen Anstiegs bei sommerlichen 27 Grad plus Sonne. Der Wetterfrosch sagte zum Morgen noch Gewitter ab 13 Uhr vorher und später ab. Dunkler Himmel und Grummeln verkündeten dann Gegenteiliges - und das kurz nach der Wanderbushaltestelle in Hintermoos, von der sich das Känguru klugerweise abgesetzt hatte. Es blieb dann bei etwas Regen und drohenden Wolken, die wir entspannt in der PostALM überbrückten. Ich neige ja sonst nicht so zur Lebensmittelfotografie, aber heute war ich so begeistert...vor allem da die gesamte PostALM innen wunderschön neu eingerichtet wurde.😍
      Insgesamt eine herausfordernde Tour, aber da geht noch was ...😇

      • vor 2 Tagen

  3. Steffi🌾🌳 und Aufdemweg waren wandern.

    vor 3 Tagen

    02:22
    10,8 km
    4,6 km/h
    390 m
    370 m
    Bonnie24, Robin und 26 anderen gefällt das.
    1. Steffi🌾🌳

      Unglaublich...es gibt sie noch, die Wunder🙏🏼: das Lieblingskänguru war doch heute tatsächlich von der Wanderung begeistert und wiederholte dies sogar mehrfach.🥰 Wandern in den Bergen sei ja auch richtiges Wandern und nicht so ein Rumgelatsche wie in Brandenburg.🤦🏼‍♀️ Mir sind die Gründe eigentlich völlig egal, es hat Spaß - das ist entscheidend. Obwohl wir im Nieselregen loslaufen- ab 13 Uhr drohen zu diesem Zeitpunkt mögliche Gewitter - erfolgt kein Gemoser und Geschimpfe, einfach unfassbar ...schön.😊 Das Wetter macht natürlich nicht, was man ihm andichtet. Statt Wolken und Regen gibt es strahlenden Sonnenschein und fast 30 °C. Die feuchten Wiesen werden sofort in Herde subtropischen Klimas verwandelt 🥵. Die Wege sind nach den ersten Kilometern herrlich wild bis spannend. Ein Bach ist nur barfuß passierbar, eine erfrischende Abkühlung.💧 Das Känguru springt bergauf und vorne weg, während ich hinterherhechle. Dafür finde ich wieder zurück zum Weg in Richtung Grotte. Allein der Weg zur Grotte fasziniert mich als Flachlandtiroler so sehr, dass ich ganz vergesse, selbige zu fotografieren. Das Steinerne Meer, an welchem Maria Alm liegt, zeigt sich heute, nach Abzug der Wolken, in ganzer Pracht. Ich könnte die ganze Zeit nur fotografieren📸...und auch das Känguru räumt ein, dieser Schwäche heute erlegen zu sein.😉 Das Gewitter hat sich auch bis 16 Uhr noch nicht gezeigt, was Hoffnung auf die nächsten Tage macht. Besser hätte die erste Tour nicht laufen können, das Lieblingskänguru ist glücklich und hochgradig motiviert - und ich auch.🤩

      • vor 3 Tagen

  4. Steffi🌾🌳 war wandern.

    vor 3 Tagen

    01:27
    7,91 km
    5,5 km/h
    160 m
    160 m
    DreiFarben, Burkhard und 20 anderen gefällt das.
    1. Steffi🌾🌳

      Mit Blick auf das Wetterorakel für die nächsten Tage will jedes Zeitfenster ohne "hohe Gewitterwahrscheinlichkeit"⛈🌩🌦 zum Wandern genutzt werden. Wecker ist am ersten Urlaubstag tabu🚫, aber die Wanderlust lässt mich doch glatt um 4.30 Uhr aufwachen.😊 Auf leisen Sohlen hinaus geschlichen und doch überrascht von der noch herrschenden Dunkelheit. Der Sonnenaufgang fällt aus wegen Wetter und der befürchtete Tinitus stellt sich als rauschender Bach entlang des Weges heraus.
      Heute früh erstmal testen, wie das so mit den Höhenmetern und mir läuft, ich habe ja schließlich schon fleißig Touren geplant...möglicherweise doch in völliger Selbstüberschätzung, denn schon der erste Aufstieg bringt mich ins Schwitzen. 🙄 Na ja, ist vielleicht auch die hohe Luftfeuchtigkeit.😅 Beim Blick in die Landschaft wird mir dann auch klar: die 3D-Planung in den Bergen fällt mir noch schwerer als die 2D-Planung im platten Land...Na, mal sehen, was das wird.😇

      • vor 3 Tagen

  5. Steffi🌾🌳 war wandern.

    21. Juli 2021

    Burkhard, Frank Meyer und 31 anderen gefällt das.
    1. Steffi🌾🌳

      Der Alte hat es nicht geschafft, er war auch durch eine OP nicht mehr zu retten... 🪦😥 Gerade hat er erst das Zeitliche gesegnet⌛, da steht auch schon sein jungscher Nachfolger als Ersatz in den Startlöchern: geschniegelt und gestriegelt strahlt mich der neue Lowa Renegade 🥾 aus seiner Kiste an, und sieht fast aus wie gebotoxt. 🙄 Mir fehlt mein faltiger, von Kilometern gezeichneter "alter" Renegade schon jetzt. Der kannte mich und wusste, wo er mich festhalten musste und wo ich Freiheiten brauchte.😇 Angezogen fühlt sich der Neue erstmal sperrig an. Na ja, wir kennen uns ja auch noch nicht, das wird sich sicher ändern auf der heutigen Tour.
      Die ersten Kilometer beschnuppern wir uns, der Neue stellt sich etwas an. 😬
      Das Wölkchen-Feeling, wie bei der Affäre mit dem Meindl Ohio, bleibt aus. Es fühlt sich eher an wie ein Kräftemessen - Mensch gegen Schuh - und am liebsten würde ich nach den ersten 2 km in eine tiefe, schlammige Pfütze springen, um dem aalglatten Schuh zu zeigen, wer die Chefin ist.😤 Scheitert zu diesem Zeitpunkt allerdings an der fehlenden Moddergrube. Als hätten die Treter meine Gedanken gelesen, geben sie sich plötzlich Mühe, werden weicher und scheinen sich auch sonst ihrer Aufgabe bewusst geworden zu sein: nämlich mich glücklich zu machen!😊 Läuft doch...👌🏻
      Nach einem Stück des 66-Seen-Wanderwegs im NSG Lange Dammwiesen geht es in Strausberg durch die Vorstadt. Da das GleisBETT der Strausberger Eisenbahn gerade wegen Bauarbeiten leer, also ohne Schienen ist, ließ sich selbiges an den zu querenden Stellen ohne Gefahr passieren. Im Annatal war das BETT des Annafließes ebenfalls leer - kein Wasser, nur müffelnder Schlamm. 💩 Gut, dass der neue Schuh nicht noch einmal den Aufstand geprobt hat, spätestens hier hätte ich ihn sonst genüsslich versenkt.😅 Auch im südlichen Teil des Herrensees war von Wasser nichts zu sehen - heißt das bei Seen eigentlich SeeBETT? Ich weiß es nicht ... Traurig ist der Wassermangel in jedem Fall, zu viele Seen verschwinden einfach still und leise.😕
      Der neue Wanderstiefel hat sich jedenfalls bewährt, auch wenn er immer noch etwas zu glatt aussieht...aber das legt sich ja glücklicherweise mit dem Alter.🤭
      Wie alles begann: komoot.de/tour/400961823?ref=aso

      • 21. Juli 2021

  6. Steffi🌾🌳 war wandern.

    18. Juli 2021

    02:36
    13,6 km
    5,2 km/h
    80 m
    70 m
    Trapper Jo, vonWegen und 25 anderen gefällt das.
    1. Steffi🌾🌳

      Zum MitWandern 2021 reicht die Zeit im Moment leider nicht, aber wenigstens für eine kleine Tour im 4G-Gebiet: Groß-Ziehten, Geopark, Grumsin und Gruben. Vielen Dank für die Inspiration @hansakeks - komoot.de/tour/369685233?ref=atd 🙏🏼 Vor Ort geführt von Georg, dem Mammut 🦣, ergab sich eine schöne Runde, zum Teil auf kreativen Wegen.

      • 18. Juli 2021

  7. Steffi🌾🌳 war wandern.

    11. Juli 2021

    Benno ⚓, Robin und 33 anderen gefällt das.
    1. Steffi🌾🌳

      Eigentlich gibt es nicht viel zu sagen: Eine unaufgeregte Tour, bei der alle Streckenbestandteile taten, was ich von ihnen erwartete. Schön kühl war es im Wald, an den Feldern brannte die Sonne unbarmherzig und in den Wiesen summten und brummten die Insekten. Das Rote Luch schenkte Weitblick und Ruhe - beste Voraussetzung um durchzuatmen und loszulassen. Nur wenig Menschen waren unterwegs. Und der Imbiss am Straußenhof war auch geöffnet. Hat alles gepasst heute.😇

      • 11. Juli 2021

  8. Steffi🌾🌳 war wandern.

    8. Juli 2021

    02:50
    17,1 km
    6,1 km/h
    180 m
    180 m
    DreiFarben, Robin und 30 anderen gefällt das.
    1. Steffi🌾🌳

      Heute hatte ich die Möglichkeit einer Mitfahrgelegenheit in die Uckermark - was für ein Glück!😊 Schon länger geplant war eine Tour von Lychen nach Templin. Da Ort und Zeit der Rückfahrt beim Start noch unklar waren, ging es flott los, um möglichst viel dieser Strecke zu schaffen. Kilometerlang folgte ich wunderbar wilden Uferwanderwegen entlang des herrlichen Zenssees und Platkowsees in grün und türkis. Etwas langatmig - im Vergleich zu den vorherigen Kilometern - war dann der Übergang ins charmante Annenwalde. Von dort ging es wieder ans Wasser und zuletzt noch rund um den Kleinen Beutelsee. Mit perfektem Timing fuhr das "Taxi"🚖 am Ende in Beutel vor...Die geplante Strecke habe ich zwar nicht ganz geschafft, aber das Beste rausgeholt.🌾🌳😊

      • 8. Juli 2021

  9. Steffi🌾🌳 war wandern.

    6. Juli 2021

    HzP I., Marflow und 30 anderen gefällt das.
    1. Marflow

      Stimmungsvolle Distel :-) Hat die Himbeere geschmeckt?

      • 6. Juli 2021

  10. Steffi🌾🌳 war Fahrrad fahren.

    4. Juli 2021

    Benno ⚓, HzP I. und 27 anderen gefällt das.
    1. Steffi🌾🌳

      ...und nach der kulturellen im Kloster Chorin, komoot.de/tour/409643651?ref=aso noch etwas körperliche Ertüchtigung. 🚴‍♀️☀️Schön, dass es gleich zu Beginn fröhlich bergab ging - bloß nicht dran denken, dass das alles wieder hoch gestrampelt werden muss.😅 Der Imbiss in Eberswalde Nordend mit Blick auf den Oder-Havel-Kanal ist absolut empfehlenswert: super freundlich und leckeres Essen.🍟 Das alte und neue Schiffshebewerk sind wirklich sehr beeindruckend. Mir persönlich gefällt ja das Alte architektonisch besser...und vor allem ist es, im Gegensatz zum Neuen, in Betrieb. Die letzten 5 Kilometer waren mal wieder die schlimmsten: Kopfsteinpflaster..und bergauf.🤦🏼‍♀️ Insgesamt eine charmante Runde.😉 Und im Ergebnis eine perfekte Kombination aus Kultur und "Sport" für einen Sonntag.😇

      • 4. Juli 2021

  11. loading