3
39

Kurpfalzradler

Über Kurpfalzradler

ein Ruheständler der gerne mit dem mit Rad auf Entdeckungstouren unterwegs ist. Seit über 10 Jahren mache ich Fotos der Radwege und Sehenswürdigkeiten rechts und links des Wegs. Da es anfangs nur wenige Webseiten mit Radwegen und Beschreibungen gab, wollte ich dies auf einer eigenen Website präsentieren. Auch heute noch ist es mein Ziel Radtouren mit Fotos so zu zeigen, daß diese zum Nachfahren animieren.
2015 bin ich vom Tourenrad auf ein E-MTB (Hardtail) umgestiegen. Damit kann man sich sicher auf allen verzeichneten Radwegen bewegen. Graswege sind für mich bei trockenem Wetter ok - aber ansonsten sind mir Waldautobahnen lieber.
Trails ab S2 überlasse ich denen, die es können !
Meine Touren plane ich immer selbst am PC und gefahren wird dann mit einem Garmin GPSmap64 - ein Smartphone ist für mich nur ein zu großes Telefon !
Meine Fotos sind auf meiner Website kurpfalzradler.de und auf geo.hlipp.de zu finden !
viel Spass auf dem Rad !

Distanz

17 353 km

Zeit

1152:10 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    4. August 2020

    05:48
    84,4 km
    14,6 km/h
    770 m
    780 m
    MB 🍁😎, gisi und 71 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Nachdem es gestern lange geregnet hat, habe ich mich heute auf eine Radtour mit festen Wegen entschieden.
      Die Ruine Stolzeneck hat mich schon länger gereizt. Die Route geht über Neckargemünd auf dem Neckarradweg nach Hirschhorn. Dann weiter, an Eberbach vorbei bis zum Abzweig kurz nach Rockenau. Der 70 Höhenmeter hoch zur Burg sind mit ca. 15% dank des festen Weges gut zu befahren.
      An der Burg war ich alleine und konnte mit vieles ruhig ansehen. Da der Zugang in die Burg abgesperrt war, kam ich nicht in die Versuchung die steile Treppe am Turm hochzusteigen.
      Der Weg weiter nach Schwanheim ist auf dem ersten steilen Stück neu asphaltiert. Das ist auch gut so, denn hier gibt es Spitzen von 20% Steigung. Danach folgt eine fahrbare Schotterpiste weiter bis zur Hütte an der 'Alten Saatschule'. Vom Neckar bis hier rauf sind das ca. 250 Hm auf 2,6 km Weg.
      Aber auch das war bei dem heutigen Wetter kein Problem.
      Von Schwanheim über Haag und Meckesheim nach Hause ist dann mit einem 23er Schnitt wie eine Belohnung.
      aktuell kann komoot die Highlichts nicht zuordnen und erstellen - das mach ich dann wenn es wieder geht !

      • 4. August 2020

  2. Kurpfalzradler war mountainbiken.

    2. August 2020

    01:59
    40,5 km
    20,4 km/h
    500 m
    520 m
    Helle 🚵🏼, Bernd und 38 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Da das Wetter recht unbeständig war, habe ich mich für eine kleine MTB-Tour durch die Wälder zur Pauluskapelle entschieden. Die Kapelle ist ein richtiges Schmuckstück !
      Da ich wenig fotografiert habe und nur 10 Minuten Pause eingelegt habe, war ich in zwei Stunden rum !

      • 2. August 2020

  3. Kurpfalzradler war mountainbiken.

    30. Juli 2020

    02:20
    37,5 km
    16,0 km/h
    460 m
    470 m
    gisi, Siggi PWV / OWK und 28 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      heute war ich wieder mal früh unterwegs. Ein Altersgenosse mit einem E-Tourenbike wollte unbedingt einmal den Unterschied zu einem E-MTB testen. Als Tour habe ich eine Runde so um Östringen und rüber bis Waldangelloch geplant. Es war gut, dass viele Wege im Wald lagen, denn die Sonne konnte ungehindert strahlen.
      Es war eine schöne Runde mit allen Belag-Variaten bis runter zum Jogging-Pfad. Mein Kollege ist nun ganz begeistert und will unbedingt auch so ein Spass-Gerät.
      Zum Fotografieren kam ich kaum - der wollte immer gleich weiter !

      • 30. Juli 2020

  4. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    29. Juli 2020

    Dominik Thomaier, Bernd und 48 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Heute habe ich eine entspannte Tour an den Rhein gemacht. Um der angesagren Hitze zu entgehen war ich schon Vormittags unterwegs. Über Rot ging mein Weg ich in Richtung Westen bis zum Kriegbach. Schon ab 1698 wurde dieser Bach zum Flößen von Brennholz an den Rhein genutzt. Am Bach entlang gibt es einen schmalen Pfad durch den Lußhardtwald. Eigentlich war das aber keine gute Idee, da der untere Teil des Weges bis zum alten Munitionsdepot sehr schmal und zugewachsen ist. Nicht nur Brennessel, sondern auch Löcher im Weg erforden höchste Aufmerksamkeit. Also nichts für ungeübte Radler !
      Ab der Holzbrücken-Allee wird es ein fahrbahrer Weg und nach dem Wechsel der Bachseite an der nächsten Brücke macht der Weg richtig Spaß! Dann ging es vorbei an den Badestellen bei Altlußheim bis an den Rhein. Leider war heute kein einziges Schiff zu sehen.
      Auf dem Rückweg fuhr ich über Reilingen nach Walldorf. Im Hochholz konnte ich wieder den Schatten geniesen. Die Wege im Hochholz sind teilweise bestens asphaltiert.
      Zum Mittagessen war ich zuhause.

      • 29. Juli 2020

  5. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    25. Juli 2020

    04:55
    80,1 km
    16,3 km/h
    950 m
    940 m
    Scout Jens, cabi und 55 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Nachdem ich die Burg immer nur vom Neckar gesehen habe, und die unmengen Bilder hier schöne Ecken zeigen wollte ich hier auch einmal rauf. Na ja - die Anfahrt ist schon weit, aber das Ziel war es Wert !

      • 25. Juli 2020

  6. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    23. Juli 2020

    03:30
    45,0 km
    12,8 km/h
    60 m
    110 m
    Michael, Bernd und 46 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Ich mir dieser Tour die Aufgabe gestellt 22 fehlende Quadranten in dem geograph Projekt mit Fotos zu füllen. Ein Quadrant entspricht ca. einem Quadratkilometer. Die Quadranten sind Flächen im UTMS Koordinatensystem. Viele der Punkte sind über Wirtschaftswege zu erreichen. Es lagen aber auch einige im Wald, bei denen nur ein Fußpfad oder Reiterweg hin führt. Da die Wege alle trocken waren und es im Wald sehr angenehm zu fahren war, hat diese Tour viel Spass gemacht.

      • 23. Juli 2020

  7. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    21. Juli 2020

    04:49
    69,0 km
    14,3 km/h
    170 m
    150 m
    Dominik Thomaier, 🚲 Heiner 🚲 und 52 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Nach meinen Touren im Kraichgau war ich diesmal im Herz der Kurpfalz. Um in Ladenburg's Altstadt das Wichtigste zu sehen sind eigentlich mehr als 2 bis 3 Stunden einzuplanen und das ohne eine der vielen Gaststätten zu besuchen. Die Straßen in der Altstadt sind alle mit Kopfstein Pflaster versehen - also schlecht für Rennradreifen !
      Die Radwege im Stadtgebiet Heidelberg sind alles andere als Kindersicher ! Die Wege durch die Kleingärten sind dagegen gut befahrbar, aber da sind eben auch Autos unterwegs.
      Dabei bilden sich die Bürgermeister von Heidelberg immer ein, eine Radfahrerstadt zu sein !
      Die Route durch den Dossenwald hat Spass gemacht !

      • 21. Juli 2020

  8. Kurpfalzradler war mountainbiken.

    18. Juli 2020

    Heiko, Bernd und 40 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Heute bin ich in Daudenzell gestartet um Geo-Fotos zu machen. Diese Geo-Touren führen von Punkt zu Punkt und machen für Ausenstehende oft keinen Sinn. Aber wenn man genau innerhalb eines Geo-Quadranten ein Foto benötigt, sucht man sich den einfachsten, aber oft auch den einzigen Weg zur GPS-Koordinate. So bin ich vorbei an Schwarzach auf den Bergrücken bei Necharkatzenbach gekommen. Hier war ich schon öfters bei Ostwind hangsegeln. Weiter über Breitenbronn bis zum Finkenhof. Vorbei am Technologiepark landte ich wieder in Daudenzell. Meine 4 Stunden teilen sich in zwei einhalb Fahrzeit und ein einhalb Stunden Pause, bzw. Fotografieren.

      • 18. Juli 2020

  9. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    13. Juli 2020

    05:42
    72,5 km
    12,7 km/h
    650 m
    630 m
    Michael, Siggi PWV / OWK und 64 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Zu dieser Tour habe ich mein Auto an der Kirche Mörtelstein abgestellt. Im Neckartal wird bis Neckargerach auf dem Neckartal Radweg gefahren. Ab Neckargerach geht es auf dem Talweg im Seebachtal bis zum Robener See. Ab dort weiter über Wagenschwend bis Unterscheidental. Von dort kann man der Elz bis zur Mündung bei Neckarelz folgen. In Diedesheim wird die Neckarseite gewechselt, dann ist man auch schnell wieder am Ausgangsort.

      • 13. Juli 2020

  10. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    11. Juli 2020

    Bernd, MB 🍁😎 und 69 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Rund um Siegelsbach waren noch Fotos zu machen, also nochmal die Richtung Bad-Rappenau, aber auf anderen Wegen.
      Der Hinweg über Hoffenheim, Neckarbischofsheim bis Untergimpern ging recht flott. In Untergimpern bin ich hoch zum Sportplatz, hey das sind ja 20% bis hoch - kein Wunder daß die Fußballer gerne mit dem Auto hochfahren. Bis nach Siegelsbach sind viele Wege etwas gröber geschottert, aber noch gut zu fahren. Meine Fotopunkte waren alle gut erreichbar und dann war ich schon wieder in Obergimpern. Bis Grombach auf der wenig befahrene Straße und dann bin ich nach dem Tipp von Rouven rechts der Bahn am Insenbach entlang. Ja, ein schöner Grasweg !
      Vor Neuhaus unter der A6 durch, Reihen, Weiler und durch das Angelbachtal bis nach Hause.
      Eine Tour mit vielen Aussichtspunkten und ein paar versteckten Schlössern.

      • 11. Juli 2020

  11. loading