3
43

Kurpfalzradler

658

Follower

Über Kurpfalzradler

Seit 2010 sammle und speichere ich Fotos der Radwege und Sehenswürdigkeiten meiner Radtouren. Da es zu der Zeit nur wenige geeignete Webseiten für Tourenfahrer gab, habe ich mir eine eigenen Website angelegt. Auf dieser Seite versuche ich meine Radtouren und Fotos so zu zeigen, daß diese zum Nachfahren anregen.
2014 musste ich nach einer Operation kürzer treten, deshalb bin ich 2015 auf Anraten meines Kardiologen auf ein E-MTB umgestiegen. Damit kann ich mich sicher und herzschonend auf allen kartierten Radwegen bewegen. Graswege sind für mich bei trockenem Wetter willkommen - aber ansonsten sind mir Waldautobahnen lieber.
Trails ab S2 überlasse ich denen, die es können !
Meine Touren plane ich immer selbst am PC und fahre diese dann mit einem Garmin GPSmap64 ab.
Komoot nutze ich nur um meine Touren den Usern zu zeigen, bzw. um für mich neue, interessante Routen zu finden. Den Kontakt und ein Feedback mit anderen Usern pflege ich gerne.
Komoot berechnet bei externen Touraufzeichnungen, also so, wie ich das mache immer die Tourlänge (km) durch die Gesamtfahrzeit. Dies bedeutet jeder Halt und jede Pause reduzieren den angezeigten Gesamtdurchschnitt ! Das gilt auch für Fotos und da mache ich oft viele.
Die bedeutet, ich bin immer um einiges schneller auf der Strecke, als von Komoot angegeben.
Meine Touren-Fotos sind auf meiner Website kurpfalzradler.de und auf geo.hlipp.de zu finden !viel Spass auf dem Rad !

Distanz

20 068 km

Zeit in Bewegung

1321:09 Std

Letzte Aktivitäten
  1. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    vor 2 Tagen

    02:01
    24,7 km
    12,2 km/h
    350 m
    350 m
    grauer_Honigbär, Gerda M und 43 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Heute hatte ich nur für eine kleine Runde Zeit. Die Douglasien beim Oberhof hatten es mir angetan.
      Danach vorbei am Tierpark Balzfeld und weiter über die Galgenberghütte über Tairbach.
      Die Kälbererhütte wird nach und nach mit Abbildungen der heimischen Tiere geschmückt.

      • vor 2 Tagen

  2. Kurpfalzradler und Walter Kies waren Fahrrad fahren.

    5. Juni 2021

    02:50
    51,1 km
    18,1 km/h
    120 m
    130 m
    Harry.Hirsch, Karlheinz und 61 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Nach dem Walter und ich die Route schon zwei mal verschoben haben, sollte es heute einfach sein !
      Von Rauenberg führt die Tour nach Walldorf in den Hardtwald. Unser erstes Ziel war der Hockenheimring. Man hat zwar ein paar Motorräder gehört aber ansonsten war es ruhig. Das Wetter hat sich bisher auf ein paar Regentropfen zurückgehalten. Also weiter zum St. Leoner Badesee. Hier war richtig was los ! Wasserski und Camping sind scheinbar möglich. Wetter immer noch ok!
      Weiter zur A5 Unterführung wischen St. Leon und Rot. Hurra ! wieder für Radler geöffnet.
      Unser weg ging aber weiter rechts der Autobahn bis zur Holzmülleralle. Hier wollte mir Walter eine alte Eiche zeigen - nun - das war das Highlight mit dem Kreuz im Wald.
      An der Heiligenallee ging es über die A5 zum Philippsee. Genau so ein Berieb, obwohl der Himmel über dem Kraichgau immer dunkler wurde.
      Die geplante Tour hätte über Östringen und Mühlhausen nach Rauenberg geführt !
      Da wir aber das bisherige Glück nicht weiter ausreizen wollten ging es auf dem kürzeren Weg durch Mingolsheim zurück zum Start.
      Nachdem Walter sein Rad aufgeladen hatte begann ein Schnürleregen !

      • 5. Juni 2021

  3. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    2. Juni 2021

    05:22
    84,5 km
    15,7 km/h
    950 m
    950 m
    Bernd, Helle 🚵🏼🌲 und 85 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Heute wollte mein Kollege aus St. Ilgen und ich eine gemütliche Tour in Richtung Neckarbischofsheim machen. Geplant war danach Helmstadt und über die Sieben Hügel nach Reichartshausen. Irgendwie kamen wir beide auf die schöne Idee, dass wir noch nicht am Michelsee waren. Mein Kollege programmierte auf seinem Handy eine neue Route über Reichartshausen hoch und wieder zurück. Da ich aber die Gegend etwas kenne sind wir dann über den Centhof hoch gefahren. Auf dem Rückwege ging es dann über Reichartshausen auf der alten geplanten Route.
      Der Michelsee ist zwar nicht sehr groß, aber er hat alles was man als Tourenziel erwartet. Eine paar nette Bänke mit Aussicht, Schatten und Ruhe.
      Der Heimweg über Reichartshausen, Epfenbach, Eschelbronn nach Zuzenhausen geht meist bergab !
      Von Zuzenhausen nach Schatthausen gibt es ein paar nette Hügel, aber dafür sind die Wege sehr ruhig.
      Zwischen Schatthausen und Maisbach war viel Verkehr auf der schmalen Straße ! Warum auch immer - das ist normal nicht so.
      Von Maisbach den Berg hoch - nach der bisherigen Tour kam er uns immer steiler vor und eigentlich wollten wir vor dem Parkplatz in den Wald rein. Wird es da noch steiler ? - Wir sind dann auf der Straße geblieben bis zum Parkplatz am Wieslocher Weg !
      Der Rest ging weiter auf der geplanten Route.
      Wer Spass auf ruhigen Wegen hat, vor geschotterten Waldwegen nicht abschreckt und Hügel liebt kann das ruhig mal nachfahren. Es lohnt sich.
      Äh - mein Akku war zuhause auf 11% Restkapazität.

      • 2. Juni 2021

  4. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    30. Mai 2021

    02:59
    49,1 km
    16,5 km/h
    710 m
    720 m
    Schlofwandler, Wolfgang on the Rad again und 71 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Heute war nur eine kürzere Tour in der näheren Gegend genehmigt.
      Also machte ich eine Runde über die Hügel um die Aussichtspunkte zu erkunden.
      Da das Wetter mitgespielt hat, hat sich die Anstrengung über die vielen Hügel gelohnt.

      • 30. Mai 2021

  5. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    28. Mai 2021

    05:18
    85,0 km
    16,1 km/h
    170 m
    230 m
    cabi, Gerda M und 95 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Nach der Schlechtwetter Woche war eine längere Tour dran. Also über Bruchsal und durch Friedrichstal nach Linkenheim. Dann an den Rhein zur Insel Rott. Der Rhein war recht voll und es war ungewöhnlich viel Schiffsverkehr.
      Eine schöne Überraschung, die Radverbindung nach Huttenheim ist jetzt durch den Rückbau der alten Landstraße durchgängig.
      Weiter über Wiesental nach St. Leon-Rot ist ja alles bekannt.
      Schöne ruhige Tour , hat Spass gemacht.

      • 28. Mai 2021

  6. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    22. Mai 2021

    03:15
    52,3 km
    16,1 km/h
    620 m
    620 m
    Bernd, TorstiPantani und 79 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Nach dem ewigen Schlechtwetter wollte ich den ersten regenfreien Tag für eine kleine Runde nutzen. Der Wind hat mit Böen um die 40 km/h manchmal recht hilfreich von hinten geschoben ! Er kam natürlich auch manchmal von vorne.
      Die Wege waren alle trotz längerem Regen in den letzten Tagen sehr gut fahrbar.
      Die Hügel sollte man aber nicht unterschätzen - lt. Garmin waren das 768 Höhenmeter !

      • 22. Mai 2021

  7. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    8. Mai 2021

    04:48
    81,3 km
    16,9 km/h
    760 m
    750 m
    Michael, Bernd und 103 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Diese Runde hat zwei stark unterschiedliche Charakter.
      Der Hinweg entlang des Bruhrain ist eben und meist auf Top-Asphaltwegen.
      Weingarten hat mit seiner Altstadt jede Menge Sehenswürdigkeiten. Beinahe wie ein Städte-Trip (wenn Corona nicht wäre)
      Auf dem Rückweg wollte ich durch den Kraichgau touren.
      Ab Weingarten geht es zuerst einmal über 100m aufwärts bis zum 'Hohen Bild'.
      An der kleinen Hütte an der Sohl-Siedlung hatte ich eine kleine Rast.
      Die Erasmuskapelle bei Obergrombach sollte man unbedingt einmal besuchen, es lohnt sich.
      Wieder ein Hügel, dann ist man in Helmsheim.
      Der nächste Hügel nach Münzesheim führt durch einen Wald. Da hatte ich das Pech, daß ca. 1km des Weges von Holzschleppern total versaut war ! Ausweichen nicht möglich.
      Über den nächsten Hügel kommt man nach Odenheim und danach Östringen.
      Die Höhenmeter summieren sich auf - nach meinem Garmin zum Schluß 903 hm aufwärts!
      Von Odenheim nach Mühlhausen habe ich etwas durch den Wald abgekürzt, die Wege sind gut zu fahren.
      Zuhause angekommen hat meine Restweite 0 Km angezeigt - also nichts vom Akku verschenkt !
      Wer sich mit der Tour nach Weingarten in der Ebene begnügt, hat sicher Freude ! Zumal man mit der Bahn zurückfahren kann.
      Der Kraichgau ist schön, aber auch anstrengend.

      • 8. Mai 2021

  8. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    3. Mai 2021

    04:03
    68,0 km
    16,8 km/h
    190 m
    200 m
    Bernd, Dominik Thomaier und 99 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Hier geht es durch den ebenen Lußhardtwald zum Naturschutzgebiet Kohlplattenschlag bei Karlsdorf.
      Hier kann man an drei Beobachtungsstationen die Vogelwelt in aller Ruhe betrachten.
      Der nahe gelegene Sieben-Erlen-See ist eigentlich nur über die Freizeitanlage erreichbar. Das restliche Ufer steht unter Naturschutz.
      Der Baggersee Karlsdorf ist dagegen gut zu erreichen, aber hier wird noch aktiv gebaggert.
      Eine flache Tour - diese ist auch bei starkem Sonnenschein schön zu fahren, da es doch viel durch den schönen Lußhardtwald geht.

      • 3. Mai 2021

  9. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    28. April 2021

    04:08
    75,0 km
    18,2 km/h
    720 m
    710 m
    Michael, 🚲 Heiner 🚲 und 92 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      In meiner Jugend konnte man mit der Odenwaldbahn von Heidelberg über Meckesheim nach Mosbach mit der Bahn reisen. 1971 wurde von der Bundesbahn der Streckenabschnitt Aglasterhausen - Obrigheim stillgelegt.
      Die verbliebene Strecke von Aglasterhausen durch das Schwarzbachtal nach Meckesheim wollte ich mir mal mit dem Rad ansehen.
      Nun muß man aber erst einmal nach Aglasterhausen kommen, dazu wählte ich eine Route über Sinsheim-Rohrbach nach Neckarbischofsheim und vorbei an Bargen und durch Asbach nach Aglasterhausen.
      Der alte Bahnhof in Aglasterhausen wurde 1872 als Durchgangsbahnhof eröffnet. Heute ist er eine Endhaltestelle der S-Bahn Rhein-Neckar.
      Vom Bahnhof Aglasterhausen geht es über Helmstadt nach Waibstadt. Weiter an der Bahnlinie entlang kommt man durch Neidenstein nach Eschelbronn. Die Straße von Eschelbronn nach Meckesheim führt entlang der Bahnlinie, ich wollte aber auf Radwegen bleiben und musste daher Umwege fahren. Von Meckesheim bin ich noch eine Stück auf der ehemaligen Bahnstrecke in Richtung Schatthausen weiter gefahren. Oben im Eichwald ging es dann aber links ab nach Hause.

      • 28. April 2021

  10. Kurpfalzradler war Fahrrad fahren.

    25. April 2021

    03:42
    66,5 km
    18,0 km/h
    650 m
    620 m
    cabi, Haibiker BW und 93 anderen gefällt das.
    1. Kurpfalzradler

      Heute ging es wieder einmal durch den Kraichgau, aber möglichst abseits der Standardwege. Diese waren heute auch reichlich befahren.
      Es ist schön zu sehen, wenn der Frühling seine ersten Sprossen zeigt.
      Durch die vielen Hügel war die Tour aber auch anstrengend.

      • 25. April 2021

  11. loading