Allgäu
 

592

Follower

Über Allgäu
Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Allgäu hat eine Wanderung geplant.

    2. Juni 2021

    05:42
    19,3 km
    3,4 km/h
    590 m
    530 m
    Jan Verbücheln 🤠 gefällt das.
    1. Allgäu

      Heute steht eine recht zünftige Etappe an – dafür wirst du mit herrlichen Ausblicken auf das Voralpenland und die Allgäuer Alpen verwöhnt. Am Ostufer des Großen Alpsees wanderst du gen Norden, überquerst die Gleise und beginnst sogleich den Aufstieg Richtung Zaumberg. Du hast genug Zeit, die Aussicht über das Wasser und die Nagelfluhkette zu genießen. Bleib also ruhig noch einmal mehr stehen und genieße das Panorama.

      Von Zaumberg geht es dann etwas gemächlicher bergauf in Richtung Westen. Unterwegs kommst du direkt an zwei Hütten vorbei, auf denen du eine leckere Brotzeit bekommst. Der Wanderweg führt dich in luftigen Höhe und bei atemberaubender Fernsicht direkt auf dem Gebirgskamm weiter, über mehrere Gipfel und schließlich sanft bergab nach Oberstaufen.

      • 2. Juni 2021

  2. Allgäu hat eine Wanderung geplant.

    1. Juni 2021

    Jan Verbücheln 🤠 gefällt das.
    1. Allgäu

      Diese Verbindung führt dich ein Stück weg von der Hauptroute und bis nach Memmingen mit seiner herrlichen Altstadt – perfekt, wenn du zwischen deinen Tagen in der Natur ein wenig Stadtluft schnuppern möchtest. Los geht die knapp 22 Kilometer lange Wanderung in Bad Grönenbach. Nach einem kurzen Stück durch den Wald siehst du, wie sich die blaue Iller im Tal vor dir durch die grüne Landschaft schlängelt.

      Der Weg führt dich weiter über den Hochrain und durch Kronburg bis nach Memmingen. Am Etappenziel angekommen, kannst du zum Abschluss des Wandertags noch durch die wunderschöne Altstadt schlendern und es dir in einem der schönen Cafés bequem machen. In Memmingen hast du eine große Auswahl an Unterkünften und auch Anschluss an das Bahnnetz.

      Um wieder in die Wiesengänger-Route einzusteigen, wanderst du von Memmingen auf der gleichen Route zurück bis nach Kronburg, wo du auf Etappe 7 nach Illerbeuren stößt: komoot.de/tour/215669760

      • 1. Juni 2021

  3. Allgäu hat eine Wanderung geplant.

    1. Juni 2021

    Jan Verbücheln 🤠 gefällt das.
    1. Allgäu

      Wenn dir die elfte Etappe mit knapp 20 Kilometern zu lang ist, kannst du alternativ die Strecke auf zwei Tage aufteilen. Dazu wanderst du am ersten Tag auf dieser gemütlichen Etappe mit herrlichen Ausblicken. Am Ostufer des Großen Alpsees wanderst du gen Norden, überquerst die Gleise und beginnst sogleich den Aufstieg Richtung Zaumberg. Du hast genug Zeit, die Aussicht über das Wasser und die Nagelfluhkette zu genießen. Bleib also ruhig noch einmal mehr stehen und genieße das Panorama.

      Von Zaumberg geht es dann etwas gemächlicher bergauf in Richtung Westen. Unterwegs kommst du direkt an zwei Hütten vorbei, auf denen du eine leckere Brotzeit bekommst. An der Pfarralpe beginnt der Abstieg, der teilweise recht steil direkt hinab nach Missen-Wilhams führt, wo die heutige Etappe ihr Ende findet.

      Am zweiten Tag wanderst du dann weiter bis nach Oberstaufen, wo du wieder auf die zwölfte Etappe triffst. Die Route nach Oberstaufen findest du hier: komoot.de/tour/375843494

      • 1. Juni 2021

  4. Allgäu hat eine Wanderung geplant.

    1. Juni 2021

    Jan Verbücheln 🤠 gefällt das.
    1. Allgäu

      Heute entdeckst du die Nagelfluhkette, die sich bis hinter die österreichische Grenze erstreckt. Sie hat ihren Namen von dem für sie typischen Nagelfluhgestein. Das ist ein Konglomerat, es besteht also auf vielen einzelnen, kleinen Steinen, die durch ein anderes Gestein verbunden sind.

      Zunächst verlässt du Burgberg und wanderst an der Starzlach bis nach Sonthofen. Dort mündet der kleine Fluss in die Iller, der du ein Stück flussaufwärts folgst. Du überquerst eine Brücke und kurz darauf führt dich der beschilderte Weg vom Illertal in Richtung Nagelfluhkette. Erst geht es noch recht flach über Wiesen bis du auf einer kleinen Brücke die Gunzesrieder Ach kreuzt. Ab hier wird es dann steiler und in Serpentinen geht es bergauf.

      Nun wanderst du stetig oben auf dem Kamm der Bergkette entlang. Der tatsächliche wie auch sprichwörtliche Höhepunkt des Tages ist der Steineberg. Seinen Gipfel kannst du über eine senkrechte Leiter erklimmen. Du kannst aber genauso gut außen herum gehen oder den Gipfel auch ganz auslassen. Weiter geht's über das Steinköpfle, hinter dem du nach Norden in die malerische Senke zur Alpe Gund absteigst.

      Wenn dir die gesamte Etappe zu lang ist, kannst du die Strecke auch auf zwei Tage aufteilen. Wandere dazu am ersten Tag auf der „Verbindung von Burgberg nach Gunzesried” (komoot.de/tour/382052831). Am nächsten Tag ist es dann von Gunzesried aus nur ein kurzes Stück bis zum regulären Verlauf der neunten Etappe.

      • 1. Juni 2021

  5. Allgäu hat eine Wanderung geplant.

    1. Juni 2021

    CARMEN und Jan Verbücheln 🤠 gefällt das.
    1. Allgäu

      Diese Verbindung bringt dich von Burgberg nach Gunzensried, wo du am nächsten Tag wieder in die neunte Etappe einsteigen kannst. Du durchquerst auf deinem Weg das Illertal und erkundest anschließend die Berge im Westen von Sonthofen zu erkunden.

      Zunächst wanderst du aus Burgberg heraus bis zum Ufer der Starzlach. Der Fluss begleitet dich du bis zu seiner Mündung in die Iller in Sonthofen. Du folgst ihrem Lauf bis zu der Brücke, die auf der anderen Seite nach Bihlerdorf führt.

      Gleich auf der anderen Seite der Brücke wendest du dich nach links, steigst ein Stück den Hang hinauf, um dann wieder nach Norden zu gehen, wo du den Eingang des Gunzesrieder Tals erreichst. Über Halden geht es bergauf bis zur Gunzesrieder Ach, deren Lauf du auf schönen Wegen flussaufwärts bis ins Dorf Gunzesried folgst.

      • 1. Juni 2021

  6. Allgäu hat eine Wanderung geplant.

    26. Mai 2021

    Carsten und Jan Verbücheln 🤠 gefällt das.
    1. Allgäu

      Von Burgberg kannst du auch gleich nach Immenstadt wandern und eine Nacht auf der Alpe Gund auslassen. Somit sparst du dir einen Tag. Durch das Illertal würde ein noch direkterer Weg nach Immenstadt führen. Diese Route aber führt dich auf schönen und aussichtsreichen Wegen durch einen Tobel und über den Mittagberg.

      Von Burgberg wanderst du am Ortsrand von Sonthofen vorbei und auf der anderen Seite der Iller hinauf zum Eingang des Gunzesrieder Tals. Hier kannst du einen Abstecher zum Ort Gunzesried machen. Dorthin führt ein schöner Weg an einem Bach entlang und im Ort gibt es eine Sennerei, in der du deinen Proviant auffüllen kannst.

      Weiter Richtung Immenstadt nimmt der Weg dich mit durch einen herrlichen Tobel und dann fast bis hinauf auf den Mittaggipfel. Über die Mittelstation der Bergbahn findest du auf gemütlichen Wegen deinen Weg hinab nach Immenstadt. Mit einem aussichtsreichen Umweg über den Buckel, der im Norden des Ortes aufragt, gelangst du nach Bühl direkt am schönen Alpsee.

      • 26. Mai 2021

  7. Allgäu hat eine Wanderung geplant.

    26. Mai 2021

    Analu Von Holt, Akki und 4 anderen gefällt das.
    1. Allgäu

      Wer Lust auf eine alpine Gratwanderung hat, wählt von der Kenzenhütte zum Tegelberg diese Variante über die Hochplatte. Dafür steigst du links hinauf Richtung Lösertaljoch, wanderst aber nicht ganz bis zum Sattel, sondern querst die Hänge nach rechts, um zum Kamm der Hochplatte aufzusteigen.

      Dort, wo es felsig wird, wird es auch spannend: Der Pfad folgt dem Grat über den Gipfel. Hier musst du auch mal Hand anlegen, einige Passagen sind mit Seilen gesichert. Dieser Abschnitt fordert volle Konzentration, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit von dir. Auch das Wetter sollte dir auf dieser Route hold sein. Im Abstieg kommst du am sogenannten Fensterl vorbei, einem Loch in den Felsen, das die grandiose Aussicht schön umrahmt.

      Nach einem weiteren Abstieg triffst du wieder auf die Hauptroute, die dich über den Ahornsattel und den Ahornreitweg zur Gipfelstation am Tegelberg bringt, wo eine gemütliche Hütte auf dich wartet.

      • 26. Mai 2021

  8. Allgäu hat eine Wanderung geplant.

    26. Mai 2021

    Lu, Leni und Jan Verbücheln 🤠 gefällt das.
    1. Allgäu

      Wer Lust auf eine alpine Gratwanderung hat, wählt von der Kenzenhütte zum Tegelberg diese Variante über die Hochplatte. Dafür steigst du links hinauf Richtung Lösertaljoch, wanderst aber nicht ganz hinauf, sondern querst die Hänge nach rechts, um zum Kamm der Hochplatte aufzusteigen.

      Dort, wo es felsig wird, wird es auch spannend: Der Pfad folgt dem Grat über den Gipfel. Hier musst du auch mal Hand anlegen, einige Passagen sind mit Seilen gesichert. Dieser Abschnitt fordert volle Konzentration, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit von dir. Auch das Wetter sollte dir auf dieser Route hold sein. Im Abstieg kommst du am sogenannten Fensterl vorbei, einem Loch in den Felsen, das die grandiose Aussicht schön umrahmt.

      Nach einem weiteren Abstieg triffst du wieder auf die Hauptroute, die dich über den Ahornsattel und den Ahornreitweg zur Gipfelstation am Tegelberg bringen, wo eine gemütliche Hütte auf dich wartet.

      • 26. Mai 2021

  9. Jan Verbücheln 🤠 gefällt das.
    1. Allgäu

      Mithilfe dieser Verbindungsetappe kannst du den südlichen Abschnitt der Himmelsstürmer-Route mit dem nördlichen Abschnitt verbinden und mit einer Übernachtung auf der Alpe Gund vom Riedbergpass nach Immenstadt wandern. Immenstadt eignet sich zum Beispiel auch gut als Endpunkt, weil du hier am Bahnhof einen Zug Richtung Heimat nehmen kannst. Außerdem kannst du so auch auf die Wasserläufer-Route (komoot.de/collection/1179427) wechseln.

      Diese Etappe teilt die große Himmelsstürmer-Runde außerdem in zwei in sich geschlossene Teile: einen westlichen Teil durch den Naturpark Nagelfluhkette und einen größeren östlichen Teil, der von Halblech über Füssen nach Pfronten führt und von dort eine Runde über Nesselwang, Sonthofen und Oberstdorf sowie Bad Hindelang und das Tannheimer Tal beschreibt.

      Bis zum Ofterschwanger Horn stimmt diese Route mit der regulären Etappe 15 überein. Auch hier erklimmst du fünf Gipfel auf der Hörnerkette. Anschließend steigst du über den Osterbachtobel ins Gunzesrieder Tal ab. Steil bergauf geht es auf der anderen Seite auf die Nagelfluhkette. Du überwindest den Kamm und kehrst auf der anderen Seite für die Nacht auf der Alpe Gund ein.

      Deinen Weg hinab nach Immenstadt und zum Alpsee findest du über die reguläre Etappe 10: komoot.de/tour/375841192.

      • 26. Mai 2021

  10. Allgäu hat eine Wanderung geplant.

    25. Mai 2021

    Jan Verbücheln 🤠 gefällt das.
    1. Allgäu

      Mithilfe dieser Verbindungsetappe kannst du direkt von Görisried nach Oy-Mittelberg wandern. Das bedeutet, dass du zum Beispiel den Abschnitt durch das Ostallgäu auslassen kannst. Auf der Gesamtstrecke sind das zehn Etappen weniger. Am Ziel in Oy-Mittelberg gibt es außerdem einen Bahnhof, an dem du in einen Zug Richtung Heimat steigen kannst.

      Gleichzeitig schafft diese Verbindung eine geschlossene Runde durchs Ostallgäu, falls du nur diesen Teilabschnitt der Wandertrilogie gehen möchtest. In diesem Fall kannst du zum Beispiel in Oy-Mittelberg auf dieser Etappe in entgegengesetzter Richtung loswandern und dann ab Görisried der Hauptroute über Marktoberdorf und Füssen zurück nach Oy-Mittelberg folgen.

      Von Görisried wanderst du über Wiesen und durch Wald nach Süden. Außerhalb des Ortes kommst du nur noch an wenigen Höfen vorbei und spazierst dann durch ein gänzlich unbesiedeltes Gebiet. Auf der zweiten Hälfte der Strecke erreichst du das Seemoos, durch das ein schöner Moorpfad mit Informationstafeln und Rastmöglichkeiten führt. Hinter dem Moor wanderst du unter der A7 hindurch und durch einen kleinen Wald nach Oy-Mittelberg.

      • 26. Mai 2021

  11. loading