Shop
13

Audrey im Wanderland
 

91

Follower

Über Audrey im Wanderland

Hi, ich bin Audrey,
Hamburgerin mit rheinischem Migrationshintergrund.
Seit 2016 gilt meine große Liebe dem Weitwandern. Sie startete mit Jakobswegen und ging dann über auf jegliche Touren, die mindestens 100 Kilometer lang waren, am liebsten aber gleich 300 Kilometer und mehr.
Meine bisher erlaufenen knapp 3.000 Kilometer findest du en detail auf meinem Blog. Neben Jakobswegen (Camino Francés, Portugues & Finisterre) auch deutsche Fernwanderungen wie Malerweg, Harzer Hexenstieg, Mosel-Camino, Rheinsteig oder Stormarnweg.
Neue Touren kannst du am schnellsten hier mitverfolgen - so wie der Albsteig im Herbst. Also - stay tuned

Distanz

1 280 km

Zeit in Bewegung

220:11 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Audrey im Wanderland war wandern.

    vor 6 Tagen

    01:02
    4,86 km
    4,7 km/h
    90 m
    90 m
    1. Audrey im Wanderland

      Um zumindest noch mal kurz die Beine zu vertreten, lief ich zum Abschied in Richtung „meiner“ Bucht. Der Abstieg war mir heute zu viel. Lieber klätterte ich auf den höchsten Fels, las dort in meinem Buch und teilte mir ein Stück Gurke mit einer Eidechse. Schadet bekanntermaßen nie, wenn man sich mit den Einheimischen gut versteht 🦎 🥰

      • vor 6 Tagen

  2. Audrey im Wanderland war wandern.

    20. November 2021

    03:45
    16,2 km
    4,3 km/h
    690 m
    700 m
    1. Audrey im Wanderland

      Kurz hatte ich heute morgen mit dem Gedanken gespielt, bis auf 1.100 Meter zu gehen. Aber dazu reichten weder mein Wasservorrat, noch meine Fitness und das Licht. Außerdem habe ich meine Wanderstöcke nicht mit in den Urlaub genommen. Sollte ja eigentlich ein Entspannungs-Lese-Urlaub werden 😂
      Stattdessen stapfte ich entlang des Meeres und der Promenade, vorbei am
      Hafen auswärts, wo mein Weg startete. Es ging die ersten drei Stunden ausschließlich aufwärts. Die Landschaft erst nur mit spärlichen Kakteen bewachsen, wandelte sich im Laufe des Tages gleich mehrfach, bis ich schlussendlich im Orangenbaum-grünen Valle de Agaete ankam. Dazwischen gab es Stein in allen Schattierungen und Formen und Gräser, die in der Sonne leuchteten. Nur das letzte Stück hinter Suerte kann ich leider nicht empfehlen. Es ist in Privatbesitz. Ich konnte zwar unbehelligt dort lang laufen, habe mich aber dennoch die ganze Zeit
      unwohl gefühlt. Das Privatgelände reicht übrigens bis an die Straße kurz vor Agaes.
      Unbeschadet und ziemlich platt kam ich an. Ich Mimose: unterwegs hab es immer wieder Trailrunner, die den Weg gerannt sind. Unfassbar!
      Tipp: Schuhe mit Profil sind ein Muss, Stöcke von Vorteil. Ich hatte einige Adrenalinschübe, weil auf dem losen Grund der Fuß wegrutschte.

      • 20. November 2021

  3. Audrey im Wanderland war wandern.

    19. November 2021

    01:02
    5,04 km
    4,9 km/h
    160 m
    160 m
    Rico Covotta 🇦🇹, Oliswege und 9 anderen gefällt das.
    1. Audrey im Wanderland

      Ich entwickle mich langsam aber sicher doch noch zur Bergziege - oder heute eher zu einer Kreuzung aus Kamel und Bergziege.
      Die heutige Tour startete in einer Ödnis, der ich anfangs wenig angewöhnen konnte, was sich aber schnell änderte, als ich mich den Lavasteinbergen näherte. Die Aussichtspunkte waren unglaublich, das Hinunterklettern zur Bucht gab ab und an Adrenalinschübe, wenn auf dem trockenen Untergrund ein Stein unter mir wegrutschte. Stundenlang saß ich dann auf meinem Felsen und sah dem Atlantik beim Toben zu. Schwimmen war nicht - das bestätigte sich spätestens, als ein Mann erst ins Wasser gesogen und dann zwischen Steine zurückgeschleudert wurde. Er hatte großes Glück, dass ihm nichts passierte. Zurück kraxelte ich einen Pfad entlang, teils auf allen Vieren und erreichte schließlich die Spitze, die ich von meinem Balkon aus sehen kann. Absolut fasziniert ging ich zurück, nicht ohne noch eine Höhle mit Augen-Malerei an der Decke zu bewundern.
      Derweil lag der Rest des Hotels stoisch am Pool. Jeder, wie er mag 😉

      • 19. November 2021

  4. Audrey im Wanderland war wandern.

    5. November 2021

    01:14
    7,35 km
    6,0 km/h
    30 m
    30 m
    1. Audrey im Wanderland

      Schnelle Herbstrunde durch den Süsterseeler Wald, die Löwensafari und das Fenn.
      Nur die Sonne hat es sich schnell anders überlegt.

      • 5. November 2021

  5. Audrey im Wanderland war wandern.

    17. Oktober 2021

    Cori, Barbara und 16 anderen gefällt das.
    1. Audrey im Wanderland

      Wer den Herbst sucht, findet ihn im Lainzer Tiergarten. Blätter, aus denen die goldenen Sommersonnenstrahlen blitzen und die aussehen wie unreife gelb-grüne Zitronen.
      Und während man noch dem Lichtspiel nachschaut, steht man plötzlich vor der wundervoll verzauberten Hermesvilla.

      • 17. Oktober 2021

  6. Audrey im Wanderland war wandern.

    8. Oktober 2021

    02:50
    16,1 km
    5,7 km/h
    120 m
    120 m
    PediB, Werner und 20 anderen gefällt das.
    1. Audrey im Wanderland

      Bei so schönem Wetter musste ich einfach raus und meine Hamburger Lieblingswanderung gehen. Der Herbst blitzt schon zwischen den Blättern hervor, die Sonne steht tief. Wir befinden uns im Dazwischen und so gab es heute hauptsächlich magische Lichtspiele zu beobachten 🥰

      • 8. Oktober 2021

  7. Audrey im Wanderland war wandern.

    26. September 2021

    02:17
    10,1 km
    4,4 km/h
    210 m
    150 m
    Alsterblitz, Cori und 20 anderen gefällt das.
    1. Audrey im Wanderland

      Heute noch mal Weinberg-Flair eingesogen und endlich mit einem Sturm im Heurigen abgeschlossen - geht doch.
      Und dabei noch beim Wiedersehen mit einer zauberhaften Wanderbekanntschaft vom Malerweg in Erinnerungen geschwelgt.

      • 26. September 2021

  8. Audrey im Wanderland war wandern.

    25. September 2021

    02:48
    13,8 km
    4,9 km/h
    560 m
    560 m
    Werner, Monika M. und 17 anderen gefällt das.
    1. Audrey im Wanderland

      Das letzte sommerliche Wochenende mit 26 Grad will genutzt werden also rauf aufs Rad nach Nussdorf und von dort zu Fuß weiter.
      Beim Aufstieg zum Leopoldsberg bin ich ordentlich ins Schwitzen geraten. Am Aussichtspunkt Menschentrauben, die sich aber sofort dahinter auflösten. Für mich ging es weiter durch den schattigen Wienerwald, leider oft in der akustischen Nähe einer Straße. Die Ausblicke auf Wien waren grandios, die Weinberge auf dem letzten Stück idyllisch. Nur die Heurigen waren so voll, dass ich dieses Erlebnis verschiebe. Absolut nicht empfehlenswert war übrigens mein „Weg“ von den Weinbergen ins Dorf. Total zugewachsen habe ich ordentlich über die Brombeeren geflucht

      • 26. September 2021

  9. Audrey im Wanderland war Fahrrad fahren.

    19. September 2021

    02:49
    39,1 km
    13,9 km/h
    120 m
    110 m
    Oliswege, PediB und 21 anderen gefällt das.
    1. Audrey im Wanderland

      Wenn man versucht, auf dem Weg zum Zentralfriedhof möglichst viel Donau (neue, alte, Kanal) mitzunehmen. Daneben ein überraschend hübsches Naturschutzgebiet und die Erkenntnis, dass ich einen ganzen Tag für den Friedhof einplanen muss. Heute hat es nur für die großen Komponisten gereicht, die praktischerweise alle beieinander liegen. Nur für den armen Mozart muss eine Gedenksäule herhalten, nachdem er ja in einem Massengrab verscharrt wurde…

      • 19. September 2021

  10. Audrey im Wanderland war wandern.

    13. September 2021

    01:11
    6,84 km
    5,8 km/h
    40 m
    30 m
    Alsterblitz, Bikerin99 und 11 anderen gefällt das.
    1. Audrey im Wanderland

      Das Farbenspiel am Himmel und die tollen Blicke von der Brücke entschädigen eindeutig für die etwas maue Asphaltstrecke

      • 13. September 2021

  11. loading