Die Techniker
 

Über Die Techniker

Jetzt heißt es „raus und los“! Endlich wieder raus an die frische Luft. Dem Bewegungsdrang freien Lauf lassen. Den Kopf frei kriegen und sich neu spüren. In unserem Themenspezial auf tk.de/rausundlos findest Du jede Menge Tipps rund ums Wandern, Laufen und Radfahren, unter anderem zu Trainingsplänen und zur richtigen Vorbereitung Deiner nächsten Tour. Unser Online-Test verrät Dir, welche Aktivität am besten zu Dir passt. Wandern? Laufen? Radfahren? Der Test hilft Dir, Dich zu motivieren und mehr Aktivität in Deinen Alltag zu integrieren.Da kommt die neue Outdoor-Challenge in TK-Fit, dem digitalen Fitnessprogramm der TK-App, wie gerufen. Mit der Outdoor-Challenge können TK-Versicherte noch bis 30. September ordentlich Strecke machen - und dabei extra viele Punkte sammeln. Einfach binnen eines Kalendermonats über die Komoot App entweder 20 km Wandern, 20 km Laufen oder 100 km Radfahren. Als Belohnung winken bis zu 1.000 Punkte im TK-Bonusprogramm. Die Teilnahme ist ganz einfach: Einfach die TK-App herunterladen und für TK-Fit registrieren. Allen Neuregistrierungen winkt bis 30. September dabei sogar ein digitales Kartenset. Mehr Infos: tk.de/tk-fit #rausundlos: Werde Teil der Outdoor-Community und teile Deine schönsten Outdoor-Erlebnisse unter dem Hashtag #rausundlos. Oder tagge Deine eigene Tour mit „Die Techniker“, damit wir sie in unsere Collections übernehmen können. Tipp: Um uns als Teilnehmer deiner Tour markieren zu können, musst du uns zunächst auf komoot folgen.Entdecke jetzt Dein Draußen unter tk.de/rausundlos

Distanz

97,6 km

Zeit in Bewegung

10:31 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Die Techniker hat eine Fahrradtour geplant.

    vor 18 Stunden

    03:02
    42,6 km
    14,1 km/h
    640 m
    640 m
    1. Die Techniker

      Ein Tag im Siegerland, bedeutet für dich einen Tag zwischen verschiedenen Landschaften zu verbringen. Neben der beeindruckenden Historie des Kreises Siegen, nimmt dich auch die Naturlandschaft mit ihren Bergen, Flüssen und auch Seen von der ersten Sekunde an gefangen. Für eine intensive Tour durch das Siegerland haben wir dir deswegen diese Radtour in der Nähe von Siegen rausgesucht. Von Netphen, einer Mittelstadt nur 13 Kilometer entfernt von Siegen, radelst du nach Deutz und lernst einen Teil des bekannten und beliebten Nepther Radrings kennen. Der bringt dich unter anderem zum Wasserschloss Hainchen, wo du eine Rast einlegen kannst. Von dort aus geht es für dich in die ursprüngliche Natur des Siegerlandes, in der du auf dem weiteren Weg auf die Sieger- und Ederquelle triffst.Highlight des Tages ist danach zum Ende der Tour die Obernautalsperre und Radweg ringsum das Gewässer. Wenn du wieder in Netphen angekommen bist, kannst du natürlich noch einen Besuch in Siegen anschließen. Entweder du legst die Kilometer bis dorthin ebenfalls mit dem Rad zurück, oder nutzt einfach die Bahn.

      • vor 12 Stunden

  2. Die Techniker hat eine Fahrradtour geplant.

    vor 18 Stunden

    1. Die Techniker

      Allein wegen des besonderen Viadukts in Altenbeken können wir dir diese Radtour im Osten NRWs ans Herz legen. Viele andere Radtouristen wirst du hier nicht antreffen und so kannst du einen ruhigen Tag am Eggegebirge verbringen. Aufgrund der Nähe zur Stadt Paderborn, erreichst du Altenbeken aber wunderbar mit der Bahn und hast von dort gute Anbindungen in die Region.Das Highlight des Tages sparst du dir für das Ende deiner Tour auf und radelst vom Bahnhof aus erstmal nach links. Erst entlang der Bahntrasse, dann rechts hinaufs ins Eggegebirge führt dich der Weg. Genießen kannst du auf der Rundtour nun vor allem die Ausblicke auf das hügelige Umland und einige historische Bauten, die auf dem Weg liegen. Auf den letzten Kilometern kannst du dann schon von Weitem den Blick auf das Altenbekener Viadukt werfen, dass prägend für die Region ist. Die Eisenbahnbrücke ist die größte Kalksteinbrücke Europas und leuchtet vor allem abends wundervoll in der Abendsonne. Nimm dir ruhig Zeit, das Bauwerk zu betrachten. Dein Ziel Altenbeken ist von dort nicht mehr weit entfernt.

      • vor 12 Stunden

  3. Die Techniker hat eine Fahrradtour geplant.

    vor 18 Stunden

    1. Die Techniker

      Ursprünglich wurde an der Stelle des Haltener Stausees nur der Mühlenbach aufgestaut. 1930 war der noch lange nicht so groß wie heute. Doch mittlerweile ist der 300 Hektar große See das Aushängeschild der Region und Teil der breiten Seenlandschaft in zwischen Haltern und Dülmen. Auf dieser Radtour kannst du den See und seinen kleineren Nachbarn kennenlernen und in den Cafés an der Strecke die Seele baumeln lassen.In den Sattel schwingst du dich am Bahnhof in Dülmen, der später wieder dein Ziel sein wird. Du fährst durch das Aushängeschild der Stadt, das Lüdinghauser Tor, und machst dich auf den Weg zum ersten See. Bevor du den Silbersee erreichst, kommst du noch an der Großen Teichsmühle vorbei, in deren Café du auf dem Rückweg eine Pause einlegen solltest. Vom Silbersee aus bringt dich der Radweg dann nach Haltern am See mit seiner verträumten Innenstadt. Von Haltern aus geht es dann auf den ebenen Radweg entlang des Halterner und später des Hullerner Sees. Erst auf Kilometer 32 verlässt du diesen wieder und radelst über das Schloss Sythe zurück nach Dülmen.

      • vor 13 Stunden

  4. Die Techniker hat eine Fahrradtour geplant.

    vor 18 Stunden

    1. Die Techniker

      Wein und grandiose Aussichten sind der Grund, mal einen Tag auf dem Rad an der Mosel zu verbringen. Dazukommt, dass du an der Mosel mit Traben-Trarbach und Zell auf zwei Städtchen mit Geschichte und schönen Innenstädten triffst. Ausgangspunkt der knapp 42 Kilometer langen Fahrradtour ist der Bahnhof in Traben-Trarbach, der auch später wieder dein Ziel ist. Die Stadt kannst du dir entweder schon zu Beginn der Tour anschauen oder den Tag dort am Ende ausklingen lassen.Über die bekannte Moselbrücke verlässt du Traben-Trarbach zunächst und folgst dem Weg entlang des Ufers nach links. Auf den ersten 20 Kilometern kannst du nun die Landschaft und vor allem die Weinberge rund genießen. Nach der Moselschleife kommst du in Zell an, wo du einen Blick auf das Wahrzeichen der Stadt werfen solltest: den Schwarze-Katz-Brunnen.Über die Fußgängerbrücke geht es nun wieder über die Mosel und dann auf der anderen Flussseite wieder zum Ausgangspunkt. Auf dem Weg legst du noch zwei Stopps ein. Über einen kleinen Anstieg erreichst du kurz hinter Zell die Marienburg und genießt dann den Ausblick auf die Mosel. Letztes Highlight der Tour ist dann das Pündericher Viadukt.

      • vor 13 Stunden

  5. Die Techniker hat eine Fahrradtour geplant.

    vor 18 Stunden

    1. Die Techniker

      Als Hobby-Ornithologen aber auch Frischluft-Fanatiker wirst du dich auf dieser Tour rund um das Steinhuder Meer pudelwohl fühlen. Auf 42 Kilometern radelst du durch eins der wichtigsten Vogelschutzgebiete der EU, denn in den ungestörten Bereichen rund um den Binnensee brüten diverse Wasservogelarten. Neben einem Fernglas solltest du dir aber auch ein kleines Handtuch einpacken, denn am Strand kannst du deine „Füße döppen”. Die Tour beginnt in Neustadt am Rübenberg am Bahnhof und führt dich dann ins Tote Moor am Steinhuder Meer. Hier radelst du an feinen Birkenwäldchen vorbei, blickst auf die beruhigende Landschaft und nimmst die Ruhe auf. Dann triffst du auch schon auf den größten Binnensee Niedersachsen: das Steinhunder Meer. Du radelst jetzt immer direkt am See entlang und durchquerst die Schutzgebiet Meerbruch und Hagenburger Moor. Am Strand und den etwas weiter entfernten kleinen Steg in Mardorf oder auch auf der Badeinsel Steinhude kannst du deine Radtour unterbrechen und die Seele direkt am Wasser baumeln lassen. Die letzten Kilometer führten dich dann nochmal durch das Tote Moor, bevor du wieder in Neustadt am Rübenberg ankommst.

      • vor 13 Stunden

  6. Die Techniker hat eine Fahrradtour geplant.

    vor 18 Stunden

    1. Die Techniker

      Entschleunigung ist das Wort, das in der Region Wendland besonders groß geschrieben wird. Da, wo die Natur noch wachsen darf, wie sie will und Hirsch, Biber und jede Menge Vögel sich gute Nacht sagen, verläuft diese Radtour über ebene Wege und durch sattgrüne Wiesen. Dabei folgst du der Elbe auf Schritt und Schritt und kannst sogar eine kurze, idyllische Fährfahrt einplanen.Du beginnst deine Radtour nach deine Ankunft am Bahnhof Hitzacker mit einer kurzen Stippvisite in der Altstadt von Hitzacker, die du dir am Ende der Tour aber noch genau anschauen kannst. Erstmal geht es für dich nach rechts, immer entlang des Weges auf dem auch die Stadt-Land-Fluss-Tour verläuft. Du fährst durch die kleinen Örtchen Jasebeck, Landsatz und Damnatz – immer durch die flache Auenlandschaft der Elbe. Bei Dömitz überquerst du die Elbbrücke und hältst dich dann links. Auf der anderen Elbseite geht es zurück nach Hitzacker. Unterwegs passierst du die alte deutsch-deutsche Grenze und kannst im Fahrrad-Café in Wilkenstorf eine Rast einlegen. Danach steht noch die Fährfahrt von Herrenhof zurück nach Hitzacker an, wo du den Tag ausklingen lassen kannst.

      • vor 13 Stunden

  7. Die Techniker hat eine Fahrradtour geplant.

    vor 19 Stunden

    1. Die Techniker

      Atemberaubend, aber auch herausfordernd ist die Radtour, die wir für dich von Bad Harzburg aus auf den Broken und wieder zurück geplant haben. Insgesamt fast 1.000 Höhenmeter gilt es hinauf und wieder hinab zu meistern. Fährst du aber erstmal neben der Brockenbahn entlang und erklimmst die letzten Meter auf den höchsten Berg des Harzes, wirst du mit einer Panoramasicht auf das waldige Mittelgebirge belohnt. Los geht es auf diese Abenteuertour am Rand von Bad Harzburg, das du nicht nur mit Auto, sondern auch mit der Bahn anfahren kannst.An der Burgberg Seilbahn fährst du links in den Wald hinein, am Baumwipfelpfad vorbei und dann immer geradeaus in das Herz des Gebirges hinein. Du überquerst die wild durch die Landschaft fließende Ecker und legst einen ersten Halt an der Eckertalsperre ein. Von dort aus machst du dich auf den Weg zum Brocken. Du radelst am Oberen Meineckenberg vorbei, über die steile Schotterstraße am Gelben Brink und biegst dann rechts auf die Brockenstraße ab, die dich bis nach oben bringt. Nachdem du die Aussicht genossen und dich gestärkt hast, verlässt du den Gipfel über den Goetheweg und radelst über Torfhaus zurück zu deine Ausgangspunkt.

      • vor 14 Stunden

  8. Die Techniker hat eine Fahrradtour geplant.

    vor 19 Stunden

    1. Die Techniker

      Auch wenn du den Begriff Backsteingotik vielleicht noch nicht kennst, solltest du dich davon nicht abschrecken lassen. Dahinter verbergen sich nämlich einige der schönsten Bauwerke Deutschlands. Rathäuser, Kirchen und Schlösser vor allem im Ostseeraum wurden in diesem Stil erbaut, den deutschsprachige Siedler im 12. Jahrhundert in die slawischen Gebiete brachten. Auf dieser Radtour lernst du einige der wichtigsten und beeindruckendsten Bauten aus dem oft typisch roten Stein kennen – und radelst einmal rund um die Lagune zwischen Warnemünde und Rostock, den Breitling. Gemütlich startest du am Stadthafen Rostocks nachdem du bequem mit der Bahn angereist bist. Mit der frischen Seeluft in der Nase schwingst du dich auf den Sattel und radelst am westlichen Stadtrand entlang bis zur Ostseeküste. Neben der wundervollen neugotischen Backsteinkirche von Warnemünde kannst du dir im Seebad auch den Leuchtturm und die herrliche Promenade Warnemündes anschauen. Mit der Fähre geht es über die Warnow-Mündung in den Rostocker Ortsteil Hohe Düne und dann am östlichen Stadtrand zurück zu deinem Ausgangspunkt, wo unter anderem die St. Marien Kirche auf dich wartet.

      • vor 14 Stunden

  9. Die Techniker hat eine Fahrradtour geplant.

    vor 2 Tagen

    02:16
    42,1 km
    18,6 km/h
    390 m
    390 m
    1. Die Techniker

      Los geht die Tour durch die schöne Landschaft des Oberallgäus in Sonthofen. Von hier geht es zu Beginn auf flacher Strecke Richtung Norden. Unterwegs hast du immer wieder atemberaubende Aussichten in die Alpen. Nach fünf Kilometern erwartet dich ein langer Anstieg, dann geht es in gleichmäßigem Auf und Ab zum malerischen Rottachsee.

      Nach einer Pause am See führt dich eine willkommene Abfahrt an die Iller hinab. Auf dem schönen Iller-Radweg fährst du am Ufer des Flusses entlang zurück nach Sonthofen, wo du wieder den Ausgangspunkt der Tour erreichst.

      • vor 17 Stunden

  10. Die Techniker hat eine Fahrradtour geplant.

    vor 2 Tagen

    1. Die Techniker

      Du steigst direkt am Bahnhof in Landau an der Isar auf den Sattel. Hier beginnt der Bockerlbahnradweg. Auf der alten Trasse überquerst du auf einer alten Eisenbahnbrücke die Isar und radelst anschließend umgeben von herrlicher Natur an den Vilskanal. Auf flachen Wegen fährst du am Kanal entlang, der später in die Vils übergeht.

      Anschließend führt dich die Route erst über eine bewaldete Anhöhe, dann durch eine offene Landschaft an die Isar. Dem malerischen Fluss folgst du zurück nach Landau, dem Ausgangspunkt der Tour.

      • vor 16 Stunden

  11. loading