komoot

Eifel Tourismus

438

Follower

Über Eifel Tourismus
Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Eifel Tourismus hat eine Wanderung geplant.

    5. November 2021

    88:30
    313 km
    3,5 km/h
    6 500 m
    6 550 m
    Sascha Kurowski gefällt das.
    1. Eifel Tourismus

      Dies ist die gesamte offizielle Route des Eifelsteigs. Schau dir diese Collection für weitere Details und mögliche Etappen an: komoot.de/collection/1069750/15-tage-zwischen-felsen-wasser-der-eifelsteig

      • 5. November 2021

  2. Eifel Tourismus hat eine Wanderung geplant.

    27. April 2021

    08:04
    27,5 km
    3,4 km/h
    690 m
    690 m
    Bas Linssen, iCycle und 5 anderen gefällt das.
    1. Eifel Tourismus

      Vulkane, Maare, Krater: Diese weitläufige Runde zeigt dir die Schönheit der Eifel mit allerlei Sehenswürdigkeiten entlang des Weges. Neben vulkanischen Spuren kannst du unterwegs mittelalterliche Burgen und und fantastische Aussichten bewundern. Da die Strecke mit guten 27 Kilometern sehr lang ist, kannst du die Route auch auf zwei Tage aufteilen. Als Etappenziel eigenen sich zum Beispiel Meerfeld und Bettenfeld.

      Du verlässt Manderscheid nach Norden durch das Tal der Lieser. Dann steigst du auf den Höhenzug hinauf, wanderst hinüber und gelangst auf der anderen Seite ins malerische Tal der Kleinen Kyll. Nach rund fünf Kilometern überquerst du den Fluss und steigst hinauf bis zum Saum des Meerfelder Maars. Die Aussicht über das Maar und zu den Mosenberg-Vulkanen ist atemberaubend. Noch besser wird sie vom Aussichtsturm Landesblick, den du hier erklimmen kannst. Dann umgehst du das Maar links herum und passierst die Orte Meerfeld und Bettenfeld.

      Anschließend gelangst du zum malerischen Windsborn-Kratersee, der sich für eine erholsame Pause anbietet. Kurz darauf wanderst du über den Mosenberg, an dessen Fuße du den interessanten Vulkanerlebnispark besuchen kannst. Am Horngraben entlang steigst du hinab in die beeindruckende Wolfsschlucht mit ihren Basaltsäulen. Hier überquerst du erneut die Kleine Kyll und wanderst über den Höhenzug, um dem idyllischen Tal der Lieser zurück nach Manderscheid zu folgen, wo du zum krönenden Abschluss der Wanderung den Blick auf die Manderscheider Burgen genießen kannst.

      • 4. Mai 2021

  3. Eifel Tourismus hat eine Wanderung geplant.

    27. April 2021

    05:28
    16,3 km
    3,0 km/h
    320 m
    320 m
    1. Eifel Tourismus

      Diese herrliche Runde durch die Vulkaneifel nimmt dich mit auf die Hochflächen bei Pantenburg und Laufeld. Der Rückweg führt durch das malerische Tal der Lieser mit vielen fantastischen Aussichtspunkten. Und die Wanderung beginnt auch schon gleich mit einem Höhepunkt: Auf dem Weg heraus aus Manderscheid hast du eine grandiose Aussicht auf die Ober- und Niederburg.

      Du tauchst ein in den Wald und steigst hinab ins Tal. Am Burgweiher vorbei überquerst du die Lieser und steigst dann auf die Hochfläche. Hier bleibst du zunächst an der Hangkante im Wald und wanderst dann durch Pantenburg und über freie Felder. Du durchquerst eine bewaldete Senke und findest deinen Weg über schmale Straßen vorbei an Laufeld zurück in den Wald.

      Dort empfängt dich der idyllische Fahlbach, der dich an seinem gemütlichen Ufer entlang hinab zur Lieser bringt. Auf schönen Wegen windest du dich durchs Tal zurück nach Manderscheid. Unterwegs kommst du immer wieder an hölzernen Hütten vorbei, die bei herrlicher Aussicht zu erholsamen Pausen einladen und so den perfekten Abschluss für deine Wanderung bilden.

      • 4. Mai 2021

  4. Eifel Tourismus hat eine Wanderung geplant.

    27. April 2021

    04:45
    16,9 km
    3,6 km/h
    340 m
    340 m
    Beatemaria, Jenny Achberger und 2 anderen gefällt das.
    1. Eifel Tourismus

      Immer das Wasser im Blick hast du auf dieser Runde durch den Nationalpark Eifel. Bäume, Berge und der weite Himmel spiegeln sich auf der Seeoberfläche. Bei diesen schönen Blicken kannst du ganz und gar in die Natur eintauchen. Von Einruhr wanderst du am Obersee und an der Urft entlang, deren Ufer sich an die bewaldeten Hänge schmiegen, während sie sich in vielen Kehren durch die Landschaft winden.

      In Einruhr wählst du den Weg, der gegen den Uhrzeigersinn am Obersee entlangführt. Schon nach den ersten Kilometern kannst du deinen Startpunkt von der anderen Seite des Wassers bewundern. Du bleibst immer nah am Ufer, bis du über den Paulushofdamm auf die Nordseite gelangst. Nun geht es weiter direkt an der Urft entlang, deren Windungen du bist zur imposanten Staumauer folgst. Hier hast du die Möglichkeit, den Rest der Tour gemütlich zu gestalten und an Bord eines Schiffes zu gehen, das dich zurück nach Einruhr bringt.

      Der Weg am südlichen Ufer bleibt malerisch und führt dich durch dichte Laubwälder mit Blick aufs Wasser. Nur auf dem letzten Drittel der Strecke entfernst du dich etwas vom See und sammelst noch ein paar Höhenmeter, um über die grünen Hänge zurück nach Einruhr zu gelangen.

      • 4. Mai 2021

  5. Eifel Tourismus hat eine Wanderung geplant.

    27. April 2021

    05:05
    17,9 km
    3,5 km/h
    410 m
    320 m
    1. Eifel Tourismus

      Wie der Name schon verrät, bringt dich diese Wanderung durch die herrliche Landschaft der Eifel zu zwei historischen Burgen. Am besten reist du mit dem Zug an, denn sie verbindet zwei Bahnhöfe; sie beginnt in Hellenthal und endet am Bahnhof Blankenheim (Wald).

      Von Hellenthal steigst du gleich auf den ersten Höhenzug und genießt den Weitblick. Der folgende Abstieg bringt dich hinab nach Reifferscheid, das dich mit einer mittelalterlichen Burg begrüßt. Nimm dir hier ein bisschen Zeit, sieh dich um und besteige den Bergfried für ein fantastisches Panorama in alle Richtungen.

      Anschließend überquerst du den nächsten Hügel und findest dich auf der anderen Seite sogleich vor den Toren der Wildenburg wieder. Auch hier gibt es zwischen alten Gemäuern und Fachwerk viel zu entdecken und außerdem eine Burgschenke mit einer schönen Aussichtsterrasse. Weiter geht es durch das Manscheider Bachtal bergauf und dann am Wisselbach entlang bergab zum Ziel am Bahnhof. Wenn du hier noch den nächsten Hang hinauf zum dazugehörigen Ort steigst, kannst du noch eine weitere Burg besuchen.

      Möchtest du eine Mehrtagestour machen? Dann lässt sich diese Route gut mit dem Eifelsteig (komoot.de/collection/1069750) oder der Rur-Olef-Route (komoot.de/tour/356279342) verbinden.

      • 4. Mai 2021

  6. Eifel Tourismus hat eine Wanderung geplant.

    27. April 2021

    07:19
    26,2 km
    3,6 km/h
    490 m
    490 m
    1. Eifel Tourismus

      Diese Wanderung zeigt dir, welche Spuren der Vulkanismus in der Eifel hinterlassen hat und erzählt dir Spannendes zur Geologie in der Region. Es geht in die Höhe und in die Tiefe, denn die brodelnde Erdgeschichte hat hier Vulkanberge und Maarkrater hinterlassen. Diese ausgedehnte Tagestour durch die herrliche Natur der Eifel ist Erholung pur.

      Du startest in Schalkenmehren, das direkt an einem Maar liegt und dich somit gleich auf das Thema der Wanderung einstimmt. Nach den ersten paar Höhenmetern hast du einen weiten Blick über die Senke. Hinter Mehren steht dann der längste Aufstieg des Tages auf dem Programm: Es geht auf die Steineberger Ley, die von einem Aussichtsturm gekrönt ist.

      Das Gelände bleibt hügelig und nach einem schönen Abschnitt durch die Wacholderheide Geisert geht es noch einmal knackig bergauf in Richtung Ellscheid. Als nächstes kommst du an dem idyllischen Naturschutzgebiet Mürmes, einem Moor mit vulkanischer Geschichte, vorbei. Über einen letzten Hügel erreichst du schließlich wieder deinen Ausgangspunkt.

      • 4. Mai 2021

  7. Eifel Tourismus hat eine Wanderung geplant.

    27. April 2021

    16:47
    58,7 km
    3,5 km/h
    1 370 m
    1 370 m
    1. Eifel Tourismus

      Die volle Pracht der Eifel zeigt dir diese Route, die du gut auf drei Tage aufteilen kannst. Sie führt dich vom schönen Kneipp-Kurort Gemünd entlang der Olef vorbei an Schleiden nach Hellenthal. Die zweite Hälfte der Strecke nimmt dich mit in den Nationalpark Eifel, wo herrliche Natur, ein historischer Gedenkort und tolle Ausblicke auf dich warten. Als Etappenziele schlagen wir Hellenthal und Einruhr vor. Dann bleibt dir an jeden Tag genug Zeit für die Sehenswürdigkeiten entlang des Weges.

      Von Gemünd wanderst du los Richtung Süden, wo du mal auf den Höhenrücken mit tollen Ausblicken und mal im Tal wanderst. In Schleiden lohnt sich ein Abstecher zum Schloss mit Kirche und auch die Dörfer Olef, Oberhausen und Blumenthal sind sehenswert. Hinter Hellenthal kannst du ein Wildgehege mit einer beeindruckenden Greifvogelstation besuchen.

      Anschließend tauchst du in den Nationalpark Eifel ein. Auf schönen Wegen, die sich durch dichte Wälder winden, durchquerst du das Schutzgebiet nach Einruhr. Von hier wanderst du erst oberhalb des Rursees und dann am Ufer des Urftsees entlang. Über die Dreiborner Hochfläche gelangst du schließlich zur ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang, wo du ein Dokumentationszentrum zur Geschichte des Geländes und einen Infopunkt zum Nationalpark besuchen kannst. Die letzten Kilometer führen dich noch einmal über hügeliges Gelände mit schönen Ausblicken zurück nach Gemünd.

      • 4. Mai 2021

  8. Eifel Tourismus hat eine Wanderung geplant.

    27. April 2021

    06:20
    22,6 km
    3,6 km/h
    410 m
    420 m
    JakobusPilger, Christian und 4 anderen gefällt das.
    1. Eifel Tourismus

      Diese wunderbare Runde startet im Fachwerk-Städtchen Monschau und führt dich durchs malerische Rurtal zum Kloster Reichenstein. Auf dem Rückweg kommst du an der schönen Perlenbachtalsperre vorbei. Herrliche Aussichten über die Eifel sorgen für das Sahnehäubchen.

      Aus Monschau herauszukommen ist gar nicht so leicht, denn links und rechts jagt ein sehenswertes Gebäude das nächste. Einen ausgiebigen Rundgang durch die Gassen kannst du aber auch nach deiner Wanderung noch machen. Am Ortsrand steht sofort ein knackiger Aufstieg zur Ehrensteinley an, der sogleich mit einer tollen Aussicht über die Wälder belohnt wird.

      Anschließend zeigt sich die Route lieblicher und führt dich durch das Tal der Rur, in dem du das Kloster Reichenstein mit seinem herrlichen Seerosenweiher bewundern kannst. Dann überquerst du den Fluss und steigst auf der anderen Seite des Tals wieder bergauf. Hier geht es durch leicht hügeliges Gelände zur Perlenbachtalsperre, die eingerahmt von bewaldeten Hängen im nächsten Tal liegt.

      Hinter der Staumauer wanderst du auf den Hängen hoch über dem Perlenbach zurück nach Monschau. Kurz vor dem finalen Abstieg beschert dir der Eifel-Blick Kierberg eine fantastische Aussicht über die Stadt, in der du deine Wanderung bei einem Streifzug durch die schönen Gassen ausklingen lassen kannst.

      • 4. Mai 2021

  9. Eifel Tourismus hat eine Wanderung geplant.

    27. April 2021

    Ralf, Sabine und 5 anderen gefällt das.
    1. Eifel Tourismus

      Die Landschaft bei Gerolstein ist bekannt für ihre beeindruckenden Dolomitfelsen. Auf dieser Wanderung nimmst du die regionale Geologie unter die Lupe und entdeckst dabei auch eine imposante Höhle. Dafür lohnt es sich, eine Taschen- oder Stirnlampe einzupacken. Garniert wird die Route mit herrlichen Aussichten über die Eifel.

      Von Gerolstein – der Weg führt direkt am Bahnhof vorbei – wanderst du teilweise steil hinauf aufs Munterley-Plateau. Etwa auf halber Höhe kannst du dabei auf einem Aussichtsfelsen verschnaufen und den Blick über die Stadt genießen. Ganz oben kommst du schließlich an der Buchenlochhöhle vorbei, in deren Felsenhalle die Menschen schon in der Steinzeit Schutz suchten.

      Nun verläuft die Route auf einem gemütlichen Weg über die Hochebene. Am Fuß des Kasselburger Hahns kommst du am Geoacker vorbei, wo du auf Informationstafeln mehr über die Gesteine vor Ort erfahren kannst. Anschließend kannst du einen Abstecher zur Kasselburg machen, die du schon vom Weg aus erspähen kannst. Oberhalb der Hänge, die steil hinab ins Tal der Kyll fallen, findest du schließlich deinen Weg zurück nach Gerolstein.

      • 4. Mai 2021

  10. Eifel Tourismus hat eine Wanderung geplant.

    27. April 2021

    09:38
    34,5 km
    3,6 km/h
    650 m
    650 m
    1. Eifel Tourismus

      Diese Wanderung durch tiefe Wälder und malerische Täler eignet sich mit ihren knapp 35 Kilometern gut für einen Wochenendausflug. Dafür kannst du die Strecke einfach in zwei herrliche Tagestouren mit genügend Zeit für die wunderbare Landschaft aufteilen. Unterwegs kannst du zum Beispiel in Zemmer übernachten, das du nach 18 Kilometern, also knapp nach der Hälfte der Gesamtstrecke, erreichst.

      Vom Startpunkt in Dreis wanderst du zwischen Bäumen hindurch hinauf auf die Hochebene und dann hinab ins Tal nach Heckenmünster. Während des nächsten Aufstiegs kommst du an der Viktoriaquelle und kurz darauf an der Schwefelquelle vorbei. Das Wasser, das hier aus der Erde kommt, nutzten einst die Römer zum Baden. Noch ein Stück weiter erreichst du auf dem Kellerberg den höchsten Punkt der Route. Er wird von einem Aussichtsturm markiert, der dir eine fantastische Rundumsicht schenkt.

      Anschließend geht es hinab nach Naurath und dann ohne großen Höhenunterschied weiter nach Zemmer. Hier befindest du dich am Wendepunkt der Route und machst dich auf den Rückweg nach Nordosten. Schöne Waldwege führen dich nach Greverath. Dann bringt dich das idyllische Tal des Gladbachs bis zum nördlichsten Punkt der Strecke. Dort begibst du dich für das letzte Stück des Weges auf einen Höhenweg, der dir hoch über dem Flusslauf der Salm den Weg zurück nach Dreis zeigt.

      • 4. Mai 2021

  11. loading