Shop

Fränkisches Seenland

85

Follower

Über Fränkisches Seenland
Letzte Aktivitäten
  1. Fränkisches Seenland und 2 andere haben eine E-Bike-Tour geplant.

    30. Juli 2021

    03:26
    54,0 km
    15,7 km/h
    330 m
    350 m
    Kasp-Spo, Karin und 2 anderen gefällt das.
    1. Fränkisches Seenland

      Von Sittling rollst du auf einer schönen Strecke, die kaum Anstiege hat, durch die landwirtschaftlich geprägte Region. Bei Weltenburg überquerst du die Donau und hast von der anderen Uferseite einen einzigartigen Blick auf das Kloster Weltenburg.

      Anschließend verlässt du das Donautal und meisterst einen knackigen Anstieg hinauf ins Naturschutzgebiet Weltenburger Enge. Hier fährst du durch die Stille des tiefen Waldes, wo du der Natur ganz nah bist, bevor du in einer rasanten Abfahrt nach Kelheim hinuntersaust.

      Ab jetzt führt die Route fast die ganze Zeit am Wasser entlang und du genießt immer wieder malerische Aussichten auf die Donau. Unterwegs kommst du an schönen Badestellen vorbei, die an heißen Tagen zu einer Erfrischung einladen. Auch unvergessliche Aussichten auf die bewaldeten Ufer des Flusses genießt du entlang des Weges.

      Nach gemütlichen 36 Kilometern erreichst du Regensburg, das Ziel dieser Radtour und das Ende des Deutschen Limes-Radwegs. In der Domstadt an der Donau kannst du den Tag bei einem Bummel durch die Altstadt ausklingen lassen, bevor du vom Bahnhof die Heimreise antrittst. Falls du etwas länger bleiben möchtest, findest du hier auch zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten.

      • 30. Juli 2021

  2. Fränkisches Seenland und 2 andere haben eine E-Bike-Tour geplant.

    30. Juli 2021

    Kasp-Spo, Christina und rainer gefällt das.
    1. Fränkisches Seenland

      Diese Tour auf dem Deutschen Limes-Radweg beginnt ganz idyllisch mit einem entspannten Wechsel von erfrischendem Wald und weiten Feldern. In gleichmäßigem Auf und Ab radelst du durch herrliche Landschaft mit Wäldern, Wiesen und Feldern sowie hübsche Ortschaften bis nach Altmannstein. Hier hast du bereits die Hälfte der Tour erreicht und hast dir eine kleine Pause samt Einkehr absolut verdient.

      Ausgeruht und gestärkt radelst du anschließend gemütlich weiter. In moderatem Auf und Ab rollst du an weiten Feldern vorbei und durchquerst wildromantische Waldstücke, bis du schließlich bei Hienheim die Donau erreichst, die du mit der Donaufähre überquerst. Auf der anderen Uferseite in Eining findest du einen gemütlichen Biergarten für eine Erfrischung. Auch die Überreste eines Römerkastells kannst du in dem Ort bewundern. Da du das Tagesziel beinahe erreicht hast, kannst du dir hier ruhig Zeit lassen, bevor du die letzten Kilometer bis nach Sittling in Angriff nimmst. In den nahegelegenen Orten Bad Gögging, Neustadt an der Donau oder Abensberg gibt es jede Menge Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten.

      • 30. Juli 2021

  3. Fränkisches Seenland und 2 andere haben eine E-Bike-Tour geplant.

    30. Juli 2021

    rainer gefällt das.
    1. Fränkisches Seenland

      Von Weißenburg aus führt dich gleich zu Beginn dieser Tour auf dem Deutschen Limes-Radweg ein knackiger Anstieg auf eine Anhöhe in den Raitenbucher Forst. Hier oben findest du mehrere Infotafeln zum Limes, ein Kastell und einen Wachturm. Die Strecke verläuft hier auf und ab und ist sehr abwechslungsreich, bevor sich der Wald wieder öffnet. Über weite Felder geht es auf leicht abschüssiger Strecke weiter, bevor du in das nächste Waldgebiet eintauchst.

      Durch idyllische Wald- und Wiesenlandschaft, die von charmanten Ortschaften geschmückt wird, radelst du nach Kipfenberg, das im tief eingeschnittenen Tal der Altmühl liegt. Von hier aus ist es nicht mehr weit bis zum Ziel der Tour in Denkendorf. Wenn du magst, kannst du hier bereits einkehren und dir deine wohlverdiente Stärkung gönnen.

      Mit neuer Kraft nimmst du dir dann den letzten knackigen Anstieg vor und kletterst auf der anderen Seite des Altmühltals auf einem recht steilen Anstieg in den Wald. Unterwegs kommst du am geografischen Mittelpunkt Bayerns vorbei, bevor du leicht bergab zum Tagesziel in Denkendorf rollst. Hier gibt es mehrere Hotels und Gasthöfe, in denen du einkehren und übernachten kannst.

      • 30. Juli 2021

  4. Fränkisches Seenland und 2 andere haben eine E-Bike-Tour geplant.

    30. Juli 2021

    1. Fränkisches Seenland

      Von Wörnitzhofen aus wartet eine recht lange, aber total abwechslungsreiche Fahrt auf dem Deutschen Limes-Radweg auf dich. In gleichmäßigem Auf und Ab radelst du durch die herrliche Landschaft und folgst zunächst der schönen Wörnitz. Unterwegs erwarten dich neben tollen Aussichten auch viel Natur in stillen Wäldern, idyllische Seen, in denen du baden kannst, und natürlich Limestürme und andere römische Relikte.

      In Gunzenhausen am Altmühlsee ist Halbzeit – hier bietet sich eine kleine Pause an. Natürlich ist ein Abstecher zum See bestens geeignet, um ganz in Ruhe durchzuatmen. In der Stadt gibt es viele Einkehrmöglichkeiten, sodass du dich hier auch stärken kannst. Von Gunzenhausen fährst du in einigen Auf und Abs durch überwiegend offene Landschaft. Am Wegesrand erstrecken sich hier weite Felder wie ein bunter Flickenteppich. Kurze Passagen durch schattige Waldstücke sorgen besonders an warmen Tagen für eine kleine Erfrischung.

      Im Tal der Schwäbischen Rezat hast du den tiefsten Punkt der Tour erreicht. Gemütlich rollst du in Flussnähe bis nach Ellingen, wo du das Ziel dieser Tour fast erreicht hast. Hier gibt es schöne Einkehrmöglichkeiten, um dich zu stärken und der Schlosspark ist einen Besuch wert. Ein Stück weiter erreichst du Weißenburg. Die Altstadt ist eine der schönsten der Region und perfekt geeignet, um den Tag in schönem Ambiente ausklingen zu lassen. Auch an Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten mangelt es hier nicht.

      • 30. Juli 2021

  5. Fränkisches Seenland und 2 andere haben eine E-Bike-Tour geplant.

    27. Juli 2021

    05:36
    97,9 km
    17,5 km/h
    640 m
    640 m
    FrankenTourismus, HD und 2 anderen gefällt das.
    1. Fränkisches Seenland

      Der Radrundweg „Tore-Türme-Schlösser“ erstreckt sich in einer agrarwirtschaftlich geprägten Landschaft zwischen Wieseth, Altmühl und Fränkischer Rezat. Unterwegs lernst du zahlreiche Ortschaften im Raum zwischen Ansbach und Gunzenhausen kennen. Du erkundest Städte, Märkte und Dörfer, die allesamt auf eine bedeutende geschichtliche Vergangenheit zurückblicken können.

      Auch die Landschaft auf dieser Route ist total abwechslungsreich. Bei Bechhofen und Arberg grenzt die Route an die „Heide“, eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Frankens. Zwischen Mörsach und Muhr am See fährst du am Altmühlsee entlang, durchquerst den Mönchswald und erreichst bei Windsbach den Norden des Fränkischen Seenlands. Mit Wolframs-Eschenbach und Weidenbach-Triesdorf lernst du zwei Highlights der Kunstgeschichte kennen: hier die Gotik und Renaissance des Deutschen Ordens und dort den Barock und das Rokoko der Ansbacher Markgrafen. Mit Sommersdorf erreichst du schließlich ein idyllisches Wasserschloss-Ensemble, das heute von den Nachfahren eines der bedeutendsten Reichsrittergeschlecher Frankens bewohnt und gepflegt wird.

      Neben Landschaft und Geschichte kommt auch das Freizeitvergnügen entlang des Radrundweges nicht zu kurz. In den kleinen Naturweihern bei Haundorf kannst du dich ebenso gut erfrischen wie im Waldstrandbad Windsbach, im Naturfreibad Merkendorf, im Krummweiher bei Bechhofen, im Altmühlzuleiter bei Ornbau und Mörsach oder im Altmühlsee – also pack die Badehose ein! Wenn du mal dein Rad abstellen möchtest, bieten sich der Mönchswald und die Heide zum Wandern an. Falls du dich zufällig für den Reitsport interessierst oder sogar selber reitest, kommst du nahezu in allen Orten auf deine Kosten. Neben dem großen kulturellen Angebot der Gegend kannst du dich vor allem auf das große kulinarische Angebot freuen: Zahlreiche gastronomische Betriebe und Biergärten entlang des Radrundweges sorgen für dein leibliches Wohl – und das auf bewährt gute, fränkische Art!

      • 27. Juli 2021

  6. Fränkisches Seenland und 2 andere haben eine E-Bike-Tour geplant.

    27. Juli 2021

    03:28
    61,3 km
    17,7 km/h
    600 m
    600 m
    FrankenTourismus, HD und Hermann gefällt das.
    1. Fränkisches Seenland

      Die „Jura-E-Bike-Tour“ wurde speziell für Pedelecs und eBikes konzipiert und hat einige schöne Steigungen zu bieten, die du dank Extra-Power von deinem Bike spielerisch meisterst. Start- und Zielpunkt der Tour ist der schöne Ort Pleinfeld. Vielleicht bringst du etwas mehr Zeit mit und besuchst vor der Abfahrt noch das Heimat- und Brauereimuseum im ehemaligen Vogteischloss oder den Schlossgarten am Bürgerhaus? Dann geht es gleich anspruchsvoll los: Die ersten Kilometer haben es in sich, einige Höhenmeter gilt es zu bewältigen, ehe du dich der Stadt Ellingen näherst. Das Deutschordensschloss und die Fürst Carl Brauerei mit Braustüberl sind hier eine Pause wert.

      Über Fiegenstall geht es weiter bergauf – doch es lohnt sich! Denn von der Hochfläche aus genießt du bei gutem Wetter einen großartigen Fernblick. Von Kaltenbuch führt der Weg über das Hochplateau nach Indernbuch. Weiter geht es nach Burgsalach. Hier kannst du in der Ortsmitte im Café einen Zwischenstopp einlegen. Dann radelst du zwischen Feldern und Wald am Wasserspielplatz vorbei nach Nennslingen. Der Markt Nennslingen wartet im Ortskern mit schönen restaurierten Baudenkmälern auf und bietet sich für eine erfrischende Einkehr an.

      Weiter geht es entlang der Anlauter. Im Nennslinger Ortsteil Gersdorf mit der barocken Filialkirche St. Nikolaus erwartet dich ein kurzer Abstecher: Bergab radelst du über die Straße nach Bechthal, wo sich eine zauberhafte Burgruine und der Bechthaler Weiher befinden. Hier kannst du dich ein bisschen ausruhen, bevor du weiter nach Thalmannsfeld fährst. Neben der Alten Hammerschmiede, in der noch heute historisches Handwerk gepflegt wird, ist die Brauerei Felsenbräu hier ein echtes Highlight: Wie wäre es mit einem Besuch in Deutschlands erster Solarbierbrauerei? Beschwingt folgst du danach der Route über Bergen und durchquerst noch einmal Geyern.

      Zwischen Geyern und Ettenstatt kannst du im Wald von März bis April ein besonderes Naturschauspiel beobachten: Dann bilden die zarten Märzenbecher hier große weiße Teppiche. Hinter Ettenstatt liegt Walting, ein stattliches Dorf inmitten von Feldern, Wiesen und Wäldern. In der barocken Kirche befinden sich eine spätgotische Marienfigur mit segnendem Jesuskind und ein schönes barockes Orgelgehäuse. Über Mischelbach kommst du schließlich wieder zurück zum Ausgangspunkt in Pleinfeld.

      • 27. Juli 2021

  7. Fränkisches Seenland hat eine Fahrradtour geplant.

    22. Mai 2020

    1. Fränkisches Seenland

      Auf dieser gut 30 Kilometer langen Radtour spielt das Wasser eine große Rolle: Du radelst vorbei an idyllischen Seen, sprudelnden Quellen und erfrischenden Brunnen. Die perfekte Tour also für einen warmen Sommertag, zumal ein Großteil des Weges durch einen schattigen Wald führt. Los geht's am Ortsausgang von Haundorf.

      Es dauert nicht lang, dann kommst du schon zum Haundorfer Weiher. Auf einem Damm fährst du zwischen dem großen Weiher auf der linken Seite und drei kleinen Gewässern auf der rechten Seite hindurch. Kurz darauf erreichst du dann den Eichenberger Weiher, der zur Weiherkette des Mühlbachs gehört. Steig vom Sattel ab, gönn dir am Ufer des Sees eine entspannte Pause und genieße die wunderschöne Natur rings um das Gewässer.

      Weiter geht es durch die Ortschaften Gräfensteinberg, Eichenberg und Stixenhof. Kurz vor Obererlbach biegst du dann links ab und radelst in den dichten Wald. Am Goldbrünnlein kannst du eine kurze Rast machen und dich am kühlen Quellwasser erfrischen. Der Weg führt dich weiter durch den Wald, bis du dann wieder deinen Ausgangsort Haundorf erreichst. Dort findest du einige Einkehrmöglichkeiten für den Abschluss deiner Tour.

      • 27. Mai 2020

  8. Fränkisches Seenland hat eine Fahrradtour geplant.

    22. Mai 2020

    FrankenTourismus und Dany gefällt das.
    1. Fränkisches Seenland

      Auf dieser 35 Kilometer langen Rundstrecke lernst du die fünf Altmühl-Mönchswald-Gemeinden kennen und bekommst dazu noch einiges auf die Ohren. Entlang der Strecke findest du nämlich immer wieder sogenannte Lauschpunkte, an denen du spannende Audio-Erlebnisse hören kannst. Plane für die Radtour also etwas mehr Zeit ein, damit du entspannt den Geschichten lauschen kannst.

      Los geht die Runde in Mitteleschenbach. Du radelst auf deiner Tour vorbei an uralten Stadtmauern und mittelalterlichen Bauten, wie zum Beispiel im Ortskerns von Wolframs-Eschenbach. Klar, dass es dazu jede Menge zu erzählen und lauschen gibt. Aber auch der Naturgenuss kommt nicht zu kurz auf der Tour: So radelst du durch den dichten Mönchswald und das Vogelschutzgebiet „Wiesmet“. Ebenfalls auf deiner Strecke liegt der Merkendorfer Öko-Energiepark, ein nachhaltiges und zukunftsorientiertes Projekt. Rein rechnerisch könnte sich die Gemeinde durch erneuerbare Energien bereits selbst mit regenerativem Strom versorgen.

      Um in den Genuss der fantasievoll vertont und gut recherchierten Geschichten zu kommen, kannst du dir entweder vor deiner Tour einen iPod ausleihen oder du lädst dir einfach die passende App herunter. Alle Infos dazu findest du hier: am.lauschtour.de.

      • 27. Mai 2020

  9. Fränkisches Seenland hat eine Fahrradtour geplant.

    22. Mai 2020

    FrankenTourismus gefällt das.
    1. Fränkisches Seenland

      Auf diesem 35 Kilometer langen Radweg fährst du vom Marktplatz in Gunzenhausen über den Hahnenkamm bis nach Wemding. Unterwegs erwarten dich eine herrschaftliche Burg, ein malerischer See und jede Menge Spaß auf dem Rad. Der Weg ist teilweise asphaltiert, verläuft aber streckenweise auch auf Waldwegen oder Pfaden.

      Nach einer kurzen Runde durch Gunzenhausen mit seinem markanten Glockenturm, verlässt du die Stadt Richtung Süden. Die ersten Kilometer rollst du noch auf einer ebenen Strecke, dann gilt es einige Höhenmeter zu bezwingen. Dafür wartet als Belohnung die eindrucksvolle Burg Spielberg auf dich, von der du einen tollen Blick auf die umliegende Region hast. In der einstigen Wehranlage befindet sich heute ein Museum für zeitgenössische Kunst.

      Dann kannst du erstmal rollen lassen, der Weg fällt bis zum Ufer des Hahnenkammsees ab. Am Ufer des Stausees – übrigens der erste, der im Fränkischen Seenland realisiert wurde – kannst du dir ein schönes Plätzchen für eine Pause suchen. Falls dir nach einer Erfrischung ist, findest du am See auch eine Badestelle. Oder du hältst deine Beine bei einer Runde mit dem Tretboot weiter in Bewegung.

      Mit neuer Energie nimmst du den letzten Abschnitt der Tour in Angriff: In einem entspannten Auf und Ab radelst du die letzten zehn Kilometer bis zu deinem Zielort Wemding. In der Wallfahrtsstadt mit ihrem kreisrunden Zentrum findest du mehrere Restaurants und Cafés. Es lohnt sich auf jeden Fall noch eine kleine Runde durch die mittelalterliche Altstadt zu drehen.

      • 27. Mai 2020

  10. Fränkisches Seenland hat eine Fahrradtour geplant.

    22. Mai 2020

    FrankenTourismus gefällt das.
    1. Fränkisches Seenland

      Eine geschichtsträchtige Altstadt, weite Hochebenen der Juraalb und idyllische Natur entlang der Anlauter – diese knapp 45 Kilometer lange Radtour verspricht jede Menge Abwechslung. Los geht die Strecke am Bahnhof in Weißenburg. Von hier ist es nur ein kleiner Schwenk bis in die wunderschöne Altstadt. Gönn dir zur Einstimmung deiner Radtour eine kurze Runde durch den beeindruckenden Stadtkern.

      Dann radelst du aus der Stadt – und hast erstmal einige Höhenmeter vor dir, von Weißenburg geht es nämlich auf die Jurahöhen hinauf. Hast du diesen Anstieg gemeistert, liegt der anstrengendste Teil der Tour bereits hinter dir, ab jetzt kannst du quasi rollen lassen. Der Weg führt dich durch das idyllische Anlautertal und bietet dir puren Fahrspaß. Du folgst dem Fluss auf seiner Reise zur Schwarzach, ein wunderschöner Radweg führt dich durch das grüne Tal. Unterwegs kommst du immer wieder an schönen Rastplätzen vorbei, so zum Beispiel am Bechtaler Weiher.

      In deinem Zielort Kinding angekommen, kannst du sehen, wo die Anlauter in die Schwarzach mündet und es dir am Flussufer bequem machen. Im Ort findest du zudem eine kleine Auswahl an Restaurants und einen Bahnhof.

      Übrigens, auf dieser Tour bist du immer mal wieder auf Straßen unterwegs. Deshalb ist diese Strecke für Kinder nicht unbedingt geeignet.

      • 27. Mai 2020

  11. loading