2

ridepunkride
 

104

Follower

Über ridepunkride

// cycling for fun & sanity
// @jana.strandgut 🖤 @bjoernlexius
// Hamburg, Germany
// Velocio Apparel ambassadors
// vegan

Distanz

1 527 km

Zeit in Bewegung

87:24 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. ridepunkride und Jana Streich waren Fahrrad fahren.

    25. September 2021

    02:36
    44,2 km
    17,0 km/h
    100 m
    100 m
    Anne, Anna Elbe und 9 anderen gefällt das.
    1. BerndHHBbg 🗿

      Eure Fotos sehen aus wie aus einem Fahrradkatalog!
      Ich habe mir auch gerade einmal eure Homepage angesehen. Sehr schön gemacht. Weiter so!

      • 26. September 2021

  2. ridepunkride war Rennrad fahren.

    16. September 2021

    02:14
    34,3 km
    15,4 km/h
    170 m
    140 m
    BerndHHBbg 🗿, pattn und 8 anderen gefällt das.
    1. BerndHHBbg 🗿

      Eure Fotos sind immer richtig cool gemacht. 🙂

      • 23. September 2021

  3. ridepunkride und Jana Streich waren Rennrad fahren.

    15. September 2021

    BerndHHBbg 🗿, pattn und 6 anderen gefällt das.
  4. ridepunkride und Jana Streich waren Rennrad fahren.

    13. September 2021

    02:10
    38,8 km
    17,8 km/h
    100 m
    90 m
    Der Herr Lang, strndkrb und 6 anderen gefällt das.
  5. ridepunkride und Jana Streich waren Rennrad fahren.

    12. September 2021

    07:55
    136 km
    17,2 km/h
    480 m
    390 m
    Deichpilot, Daniel und 14 anderen gefällt das.
    1. Sidestep

      Schöne Tour🤙

      • 17. September 2021

  6. ridepunkride und Jana Streich waren Fahrrad fahren.

    11. September 2021

    08:12
    142 km
    17,3 km/h
    330 m
    340 m
    strndkrb, JR56 und 20 anderen gefällt das.
    1. ridepunkride

      Tag 1 unseres GOING HOME-Abenteuers. Für Etappe 1 standen uns ca. 140km von Hamburg nach Bremen bevor.
      ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
      Als der Wecker um 4 Uhr morgens klingelte, war Björn seit etwa einer Stunde wach. Er schlief nicht so gut, da er seit zwei Tagen unter Rückenschmerzen litt. Darüber hinaus schien unsere Katze zu spüren, dass wir gingen, da sie immer wieder im Bett auf uns zukam, um etwas Aufmerksamkeit zu erregen.
      ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
      Am Vorabend hatten wir schon die Räder gepackt und nach einem leckeren Frühstück mussten wir uns der ersten Herausforderung des Tages stellen: Wie holen wir die voll beladenen Räder aus dem 4. Stock runter? Oder nehmen wir die Taschen wieder ab und stellen sie unten wieder auf? Nee, wir haben sie angelassen und die Räder so runtergeschleppt. Nicht optimal, aber es hat funktioniert.
      ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
      Um 5:55 Uhr nahmen wir eine Fähre nach Finkenwerder und überquerten die Elbe. Während wir auf die Fähre warteten, bewunderten wir noch einmal die Schönheit des Hafens bei Nacht. Das Lichtspiel an den Kränen ist absolut umwerfend.
      ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
      Als wir die Fähre verließen, begann endlich die eigentliche Fahrt, voller Aufregung begannen wir in die Pedale zu treten. Nicht lange nach der Fahrt waren wir klatschnass, nicht von Regen oder Schweiß, nein, die Luftfeuchtigkeit betrug satte 95%. Björn fühlte sich zurückversetzt in den Regenwald in Costa Rica.
      ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
      Nach einigen Kilometern fanden wir uns mitten auf einer Wiese wieder. Ein Weg ist nicht zu sehen. Äh, Komoot, bist du schon wieder betrunken? Unabhängig davon rollten wir uns grob in die richtige Richtung und nutzten die Windräder zur Orientierung, zumindest was wir davon ausmachen konnten. Es war ziemlich neblig da draußen.
      ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
      Vom Sturm der letzten Nacht waren die Wege teilweise überflutet oder mit Sand überspült. Aber immerhin waren die Gewitter vorbei. Wir haben gehofft, dass es so bleibt...
      Die Bremse quietschte. Nicht weil es vom Regen überall nass war, denn es regnete zum Glück gar nicht.Nein, das Problem war hausgemacht. War nicht so eine schlaue Idee von Jana, vor einer 3-Tages-Tour ihre Bremsbeläge zu wechseln UND nicht Probe zu fahren und eventuell nachzujustieren. Leider haben schlechtes Wetter und eine Nasennebenhöhlenentzündung kurz vor unserer Reise die Pläne dafür über Bord geworfen.Entlang der schönen Straßen durch Felder und Wiesen war unser Weg sehr sehr oft von Maisfeldern eingerahmt. Maisfeld links, Maisfeld rechts. ...Und die verdammte Bremse quietschte immer noch. Und als ob es nicht schon nervig genug war, wurde es immer lauter. Zum Glück hat es gebremst.Apropos nervenaufreibende Dinge: Für eine 100m-Baustelle mussten wir 2km Umweg in Kauf nehmen, da deutsche Verkehrsplaner oft nicht viel Wert auf Radfahrer legen.Nicht weit von unserem Tagesziel wurden wir von einem netten Rennradfahrer angesprochen, der neugierig fragte, was wir vor hätten und so fragten wir ihn nach einem Fahrradladen in Bremen, der uns mit der quietschenden Bremse helfen könnte: er bestätigte unsere Bedenken leider : An einem Samstagnachmittag sind alle kleinen lokalen Geschäfte für das Wochenende geschlossen.Fast da, oder nicht? Jana war es, die die Route kurz vor unserem Ziel geplant hat, da sie unterwegs ein paar Orte mit einbeziehen wollte, an denen sie ihre Kindheit verbracht hat, was bedeutete, dass wir einen Abstecher durch einen Park machten.Das Problem dabei: Wenn nach 130 km und vielen Stunden im Sattel der Hintern schmerzt, ist man hungrig und erschöpft, die Umgebung kann man kaum wahrnehmen, geschweige denn genießen. Das haben wir auf jeden Fall für das nächste Mal gelernt.Bei Janas Papa wurden wir von zwei kleinen Chihuahuas begrüßt, serviert mit Baguette und alkoholfreiem Bier.Das Problem mit den quietschenden Bremsen mussten wir noch lösen. Wir haben das Vorderrad ausgebaut, wieder eingebaut, die Bremsbeläge eingebaut und wieder ausgebaut. Nach einer Stunde hin und her hat es geholfen, den Bremssattel zu lösen und wieder festzuschrauben. Das Geräusch war weg. Zum Glück, denn sonst hätten wir die nächsten 130 km am nächsten Tag nicht geschafft.Erschöpft fielen wir jedoch ins Bett, bevor wir eine Pommes-Pause für den nächsten Tag planten...

      übersetzt vonOriginal anzeigen
      • 23. September 2021

  7. Jana Streich und 2 andere waren Rennrad fahren.

    14. August 2021

    03:34
    52,4 km
    14,7 km/h
    280 m
    390 m
    Endurance for Endo, Adora und 4 anderen gefällt das.
  8. ridepunkride und Jana Streich haben eine Gravel-Tour geplant.

    10. Juli 2021

    04:40
    69,9 km
    15,0 km/h
    290 m
    290 m
  9. ridepunkride und Jana Streich haben eine Gravel-Tour geplant.

    10. Juli 2021

  10. ridepunkride und Jana Streich haben eine Gravel-Tour geplant.

    10. Juli 2021

  11. loading