Heidiland
 

148

Follower

Über Heidiland
Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Heidiland hat eine E-Bike-Tour geplant.

    2. Mai 2021

    01:18
    17,6 km
    13,5 km/h
    650 m
    660 m
    Reto König, CAschenbrenner und 2 anderen gefällt das.
    1. Heidiland

      Deine Panoramarunde am Flumserberg startet an der Tannenbodenalp. Um an den Startpunkt zu gelangen, kannst du entweder das PostAuto der Flumserberg-Linie von Sargans über Flums nehmen oder mit der Gondel von Unterzerten auf den Berg fahren. Der Transport deines Bikes ist in der Gondel ohne Probleme möglich. Parken ist dort ebenfalls möglich. Alternativ findest du auch auf der Tannenbodenalp einen Parkplatz.

      Du folgst einer breiten Naturstrasse, die dich langsam aber stetig hinauf zur Seebenalp bringt. Unterwegs genießt du herrliche Aussichten auf die Churfirsten, den Walensee und bei guter Sicht sogar bis zum Zürichsee. Die Seebenalp liegt auf halber Strecke des Anstiegs und bietet sich perfekt für eine kleine Pause bei herrlichem Panorama an.

      Dann geht es an den letzten Teil des Aufstiegs hinauf zum Maschgenkamm. Hier ziehen die Höhenmeter etwas an. Zur Belohnung winkt die Abfahrt in greifbarer Nähe. Im Alprestaurant Panüöl kannst du knappe zwei Kilometer hinter dem Pass eine großzügige Pause einlegen. Besonders zu Empfehlen ist hier das Flumserberg Fondue, dass es auch abgepackt zum Verkauf gibt – so kannst du selbst zu Hause noch einmal Schweizer Bergstimmung aufleben lassen.

      Nachdem du den ersten, etwas holprigen Teil der Abfahrt bis zum Restaurant erfolgreich hinter dich gebracht hast, kannst du dich nun auf eine entspanntere Strecke freuen, während der du nochmal perfekt das Panorama genießen kannst – dieses Mal mit Blick ins Schilstal und auf den Spitzmeilen.

      Danach rollst du glücklich und voller toller Eindrücke zurück am Startpunkt an der Tannenbodenalp ein. Wenn es nötig ist, kannst du dein Bike hier an einer Wasch-Station des Bike-Parks von überflüssigem Dreck befreien. Zum Abschluss des Tages bietet sich eine Einkehr in der Molseralp an.

      • 2. Mai 2021

  2. Heidiland hat eine Wanderung geplant.

    28. November 2020

    Carsten gefällt das.
    1. Heidiland

      Dieser kurze und gemütliche Winterspaziergang ist ideal, um etwas frische Luft ohne grosse Anstrengung zu geniessen. Den Startpunkt der leichten Tour auf der Furt erreichst du ganz bequem mit der Pizolbahn von Wangs aus. Schon bei der Fahrt mit dem Lift kannst du dich an der märchenhaften Winterlandschaft erfreuen. Auf der Furt findest du in abgeschiedener, aussichtsreicher Lage drei Berghotels mit Restaurants: das Hotel Graue Hörner, das Hotel Furt und das Hotel Alpina.

      Von der Liftstation wanderst du ein Stück in Richtung Maienberg bis zum Lagerhaus Zürihus mit seiner steinernen Fassade. Von dort geniesst du herrliche Weitblicke ins Tal und auf die umliegenden Gipfel. Wenn du möchtest, kannst du noch ein Stück weiter am Lift entlang Richtung Wangs spazieren oder du machst kehrt und belohnst dich mit einem leckeren Fondue in einem der Bergrestaurants. Die Bergbahn bringt dich schliesslich zurück ins Tal.

      • 29. November 2020

  3. Heidiland hat eine Wanderung geplant.

    28. November 2020

    Michael gefällt das.
    1. Heidiland

      Diese Winterwanderung von Pardiel via Obersäss nach Laufböden beeindruckt durch grossartige Aussichten: nicht nur auf verschneite Gipfel, sondern auch hinab ins Sankt Galler Rheintal. Du startest an der Bergstation der Gondelbahn Bad Ragaz - Pardiel. Wenn dich hier bereits der Hunger überkommt, kannst du in eines der drei Bergrestaurants an der Gondelstation einkehren. Ansonsten wanderst du anfangs ein Stück auf dem verschneiten Heidipfad, bis du scharf links abbiegst. Herrliche Panoramen umgeben dich und lassen dich tief durchatmen.

      Der gut präparierte Winterwanderweg führt dich weiter bergwärts. Dabei überquerst du verschiedene Skipisten, welche bei Pardiel zusammenkommen. Unter dem Wissi Stei Sessellift hindurch geht es weiter durch die bezaubernde Schneelandschaft. Von glitzernden Schneedecken umgeben, erreichst du die Bergstation Laufböden.

      Dort lädt das Laufbödenstübli zu einer Pause ein, bevor es entweder zu Fuss oder mit dem Sessellift zurück nach Pardiel geht. Die Winterwanderung kannst du auch in umgekehrter Richtung (von Laufböden nach Pardiel) laufen. Wenn du die herrliche Wanderung noch verlängern möchtest, hast du die Möglichkeit, den Pizol Panorama Höhenweg anzuhängen.

      • 29. November 2020

  4. Heidiland hat eine Wanderung geplant.

    28. November 2020

    Andrew Groves gefällt das.
    1. Heidiland

      Wie der Name schon vermuten lässt, zeichnet sich diese Rundwanderung durch ein traumhaftes Bergpanorama aus. Den Startpunkt an der Liftstation Laufböden erreichst du von Bad Ragaz aus mit den Bergbahnen.

      Auf über 2.000 Meter Höhe folgst du dem herrlichen Winterwanderweg, der wechselnde Ausblicke auf die Churfirsten, das Rheintal, die Bündner Berge und das UNESCO-Welterbe „Tektonikarena Sardona“ bietet. Auf einzigartige Weise kannst du hier die Überschiebung und Auffaltung unterschiedlicher Gesteinsschichten sehen, die zur Entstehung der Alpen führten. Entlang des Weges befinden sich Tafeln mit wissenswerten Informationen zu diesem Thema.

      Ein weiteres Highlight des Panorama Höhenweges ist der Wangersee, auf dem sich im Winter eine glitzernde Eisschicht bildet. Durch die herrliche Winterlandschaft geht es weiter zur modernen Pizolhütte. Hier kannst du eine Pause einlegen und dich mit Schweizer Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Gestärkt wanderst du zurück zum Wangersee und biegst dort links ab. Begleitet von einem grandiosen Panorama, spazierst du auf einem präparierten Winterwanderweg zurück zur Station Laufböden.

      • 28. November 2020

  5. Heidiland hat eine Wanderung geplant.

    28. November 2020

    1. Heidiland

      Auf dieser Winterwanderung kannst du dich auf herrliche Landschaften, ruhige Wälder und viel Abgeschiedenheit freuen. Du startest an der Talstation der Maschgenkamm-Gondelbahn und überquerst dann – mit offenen Augen für herannahende Skifahrer – die Piste. Anschliessend schlängelt sich der breite Weg unter der Rodelbahn Floomzer durch.

      Es geht durch verschneite Wäldchen und an glitzernden Schneefeldern vorbei stetig bergauf. Auf der Route kannst du fantastische Ausblicke auf die Churfirsten und den Walensee geniessen. Nach der malerischen Alp Winkelzahn, wo der Schnee bis zur Dachrinne der Hütten reicht, spazierst du an der Flanke des Nargenchopfes entlang. In der märchenhaften Winterlandschaft kannst du Spuren von Hasen und Rehen entdecken.

      Auf der idyllischen Seebenalp erwarten dich drei malerische Seen und das nostalgische Hotel Seebenalp, das sich perfekt für eine Einkehr eignet. Von der Terrasse des Hotels blickst du auf den zugefrorenen Grosssee und den markanten Gipfel des Leists. Zurück nach Tannenboden gelangst du mit den Bergbahnen oder auf demselben Weg, den du gekommen bist.

      • 28. November 2020

  6. Heidiland hat eine Wanderung geplant.

    28. November 2020

    1. Heidiland

      Diese abwechslungsreiche Winterwanderung besticht durch verschneite Wälder, urige Bergrestaurants und grandiose Ausblicke. Von der Talstation der Maschgenkamm Gondelbahn in Tannenboden wanderst du am Kinderland vorbei und querst die Skipiste. Achte dabei auf heranfahrende Wintersportler. Nach der Piste verläuft der breite Wanderweg stetig bergauf und unter der modernen Rodelbahn Floomzer hindurch.

      Anschliessend gelangst du zu einem winterlichen Waldgebiet, in dem du viele Spuren der Waldbewohner im Schnee entdecken kannst. Je weiter du den verschneiten Hang hinaufwanderst, desto beeindruckender wird die Aussicht auf die Churfirsten und den Walensee. Der perfekte Ort für eine Pause ist das gemütliche Bergrestaurant Chrüz. Von der Terrasse blickst du auf eine herrliche Winterlandschaft.

      Der Winterwanderweg verläuft an der Talstation der Sesselbahn Stelli vorbei und es folgt ein kurzer, steiler Aufstieg. Anschliessend geht es gemütlich und aussichtsreich am Waldrand entlang bis zur Prodalp. Dort befindet sich ein modernes Restaurant, in dem du einkehren kannst. Um zum Ausgangspunkt zurückzukommen, kannst du entweder mit dem Lift oder mit dem sogenannten Schlittel bis nach Tannenheim fahren. Von dort fährt das Postauto kostenlos bis nach Tannenboden.

      • 28. November 2020

  7. Heidiland hat eine Wanderung geplant.

    28. November 2020

    1. Heidiland

      Diese Winterwanderung ist für die ganze Familie geeignet, denn sie führt grossteils auf einfach zu begehenden Nebenstrassen und Wegen entlang. Der Startpunkt liegt bei der Bushaltestelle Tannenheim Post. Von dort folgst du der Schwendiwiesenstrasse Richtung Süden und kommst bei verschneiten Chalets und Holzhäusern vorbei. Nachdem du den plätschernden Ruslenbach überquert hast, geht es im Zickzack durch eine kleine Ferienhaussiedlung nach oben.

      Auf dem anschliessenden Abschnitt kannst du eine herrliche Aussicht auf die Churfirsten geniessen. Die Cafridastrasse führt unter dem Prodalp-Express hindurch und bringt dich nach Mittenwald. Zum Abschluss deiner Winterwanderung kannst du im Restaurant Alpenblick einkehren. Zurück nach Tannenheim kommst du mit dem Bus oder zu Fuss auf der Flumserbergstrasse.

      • 28. November 2020

  8. Heidiland hat eine Wanderung geplant.

    28. November 2020

    1. Heidiland

      Diese kurze und einfache Rundwanderung ist für die ganze Familie, sogar für Kinderwägen, geeignet. Du startest bei der Talstation der Maschgenkamm-Gondelbahn und wanderst am Winter-Campingplatz vorbei, der eine Auszeichnung für die schönste Aussicht der Schweiz verdient hätte.

      Der gut präparierte Weg bringt dich zu einem Aussichtspunkt mit Holzbänken, von dem du einen atemberaubenden Blick auf den Walensee hast. Der glitzernde See und die schroffen Gipfel der Churfirsten liegen vor dir. Wenn du dich von dem schönen Anblick losreissen kannst, geht es weiter zum Restaurant Molseralp. Die gemütliche Sonnenterrasse lädt zu einer abschliessenden Einkehr ein.

      • 28. November 2020

  9. Heidiland hat eine Wanderung geplant.

    28. November 2020

    1. Heidiland

      Von der Bergstation Maschgenkamm und dem dortigen Panoramarestaurant wanderst du zur Maschgenlücke hinunter. Der erste Abschnitt verläuft relativ steil nach unten und überwindet bis zum Restaurant Maschgenlücke 60 Höhenmeter. Deshalb empfehlen wir dir Wanderstöcke mitzubringen und auf vereiste Stellen zu achten.

      Anschliessend folgst du dem Pfad, der auch im Sommer Wanderer mit seinem malerischen Panorama begeistert. Bevor du nach links abbiegst, querst du eine Skipiste. Hier solltest du auf heranfahrende Wintersportler achten.

      Mit Blick auf den markanten Gipfel des Spitzmeilen spazierst du durch die winterliche Landschaft. Es geht stetig leicht bergab bis zu einem kleinen Wäldchen, von dem aus du bereits dein Ziel sehen kannst. Auf einer weiten Alp liegt das gemütliche Restaurant Panüöl, das dich mit Schweizer Köstlichkeiten verwöhnt. Zurück zum Maschgenkamm kommst du mit dem Sessellift oder du wanderst weiter zur Prodalp.

      • 28. November 2020

  10. Heidiland hat eine Wanderung geplant.

    28. November 2020

    1. Heidiland

      Diese abwechslungsreiche Winterwanderung bringt dich von der Prodalp zur Alp Panüöl. Alternativ kannst du auch schon in Tannenalp starten, das Netz aus Winterwanderwegen ist hier weit verzweigt und diese Tour zählt zu den schönsten am Flumserberg. Den Startpunkt erreichst du somit zu Fuss oder mit dem Prodalpexpress von Tannenheim aus.

      Von der Liftstation folgst du dem Lauf des eisig glitzernden Rustenbaches. Dabei steigt der Pfad kontinuierlich an und führt dich abwechselnd durch kleine Wälder und weite Schneefelder. Auch Langläufer sind hier gerne unterwegs, doch auf dem breiten Weg findet jeder leicht Platz.

      Durch die verschneite, stille Winterlandschaft spazierst du Richtung Panüöl. Das malerisch gelegene Alprestaurant wurde 2012 eröffnet und verwöhnt dich mit regionalen Köstlichkeiten wie Raclette oder Fondue. Von der Terrasse kannst du einen beeindruckenden Ausblick auf das Spitzmeilengebiet geniessen. Zurück geht es auf demselben Weg oder mit den Bergbahnen.

      • 28. November 2020

  11. loading