Holger s Touren Statistik

Distanz677 km
Zeit50:18 Std
Höhenmeter4 880 m

Letzte Aktivität

  1. Reinhard gefällt das.
    1. Holger

      Wie der Titel es ja schon aussagt, war diese Tour der 2. Tag unserer kleinen Reise. Eigentlich wollten wir den Moselradweg nehmen, da aber uns noch der erst Tag in den Knochen steckte, haben wir uns dafür entschieden der Mosel linksseitig zu folgen. Nicht immer die schönste Strecke, da man viel direkt neben der Bundesstraße fährt. Man hat jedoch einen schönen Blick auf die interessante rechte Moselseite. Zur Zeit gibt es ein paar Umleitungen auf der Strecke, was das Ganze wieder interessant machte. Wer jedoch auf dem Weg ein Eis essen möchte, sollte die Augen offen halten, da Eiscafés in diesem Abschnitt Mangelware sind. Wir haben unseres kurz vor Koblenz gefunden. Ein Cafe Restaurant direkt an der Mosel (leider fällt mir der Name nicht mehr ein).

      • 21.06.2018

  2. 20.06.2018

    Holger war Fahrrad fahren.

    04:57
    86,3 km
    17,4 km/h
    1 180 m
    1 280 m
    1. Holger

      Tag eins unserer kleine Reise.
      Los ging es mit dem Zug von Köln-Süd über Bonn (mit umsteigen) nach Ahrbrück. Von dort aus nach Dümpelfeld, wo auch der Radweg sein Anfang nimmt.
      Erstmal immer schön bergauf Richtung Nürburg zum Nürburgring, welcher auch das erste Highlight auf der Tour ist. Der Radweg kreuzt die Rennstrecke und somit kann man sich die Hobbyrennfahrer aus der Nähe anschauen. Ein Stück weiter führt und der Weg zu den Hauptgebäuden der Anlage (sehr imposant).
      Weiter geht es immer wieder weiter rauf. Aber wo es berauf geht, geht es auch irgendwann wieder bergab und das mit rasanten Abfahrten (Tipp: wer diese Tour fährt sollte zusehen, das sein Fahrrad und gerade die Bremen in einem sehr guten Zustand sind). Auf der Homepage von diesem Radweg (heutzutage hat ja jeder und alles eine eigene Homepage :-)) wird er mit der Aussage "atemberaubend" beschrieben. Die Anstiege und die Aus- und Weitsichten sind dieses auch. Wir waren sehr froh, das wir mit unseren E-Bikes unterwegs waren. Sollte man ohne Motorunterstützung unterwegs sein, sollte man konditionell sehr gut drauf sein. Ein weiteres Highlight durften wir bei einer Pause in der Nähe von Kötterichen erleben. Eine Kuhherde wurde seelenruhig von seinem "Hirten" an uns vorbei geführt. Obwohl wir den Kühen nicht ganz geheuer waren. Nach der Pause ging es wieder bergauf und ab. Die letzten 5 Kilometer waren eine wunderbare Abfahrt. In Alf angekommen, freuten wir uns auf das wohlverdiente kühle blonde.

      • 21.06.2018

  3. 25.03.2018

  4. 27.08.2017

    Holger war Fahrrad fahren.

    02:53
    50,7 km
    17,6 km/h
    300 m
    300 m
  5. 21.06.2017

  6. 06.09.2016

    Holger und Lutz waren Fahrrad fahren.

    04:11
    77,3 km
    18,5 km/h
    310 m
    720 m
  7. 09.11.2015

    Holger hat eine Fahrradtour geplant.

    03:19
    50,6 km
    15,3 km/h
    230 m
    140 m