9

M1ST3R J0J0
 

45

Follower

Über M1ST3R J0J0

Spitzname: Jojo, Jahrgang: 1979, Wohnort: das Renchtal im Südwesten von Deutschland.Hobbys: wandern, Rad fahren, fotografierenfür Fragen gerne E-Mail an: Mr_J0J0_Frischluftsommelier@t-online.de

Distanz

1 412 km

Zeit in Bewegung

218:05 Std

Letzte Aktivitäten
  1. M1ST3R J0J0 war Fahrrad fahren.

    13. September 2021

    04:12
    78,8 km
    18,7 km/h
    270 m
    270 m
    micnolf, Bergziege Doris und Oliver gefällt das.
    1. M1ST3R J0J0

      Start/Ende: Oppenau im Renchtal/SchwarzwaldDer Weg führt uns das Renchtal hinaus, an Bauernhöfen, Wiesen, Wälder vorbei und an der Rench entlang, die diesem Tal den Namen gibt.Von Oberkirch aus kommen wir Richtung Rheinebene, wir durchqueren schöne offene Landschaften und etliche Dörfer mit vielen Fachwerkhäusern.Am Rhein angekommen geht es nach Kehl zum alten Landesgartenschaugelände und der beeindruckenden Fußgänger- und Fahrradbrücke über den Rhein.Nun sind wir schon wieder auf dem Rückweg, durch Dörfer, Obstplantagen und Maisfelder.Auf dem Renchdamm kommen wir wieder nach Oberkirch, um von dort wieder ins schöne Renchtal zu fahren.

      • 14. September 2021

  2. M1ST3R J0J0 war Fahrrad fahren.

    12. September 2021

    02:38
    45,8 km
    17,4 km/h
    510 m
    460 m
    1. M1ST3R J0J0

      Start/Ende: Oppenau im Renchtal, SchwarzwaldDie Tour hat fast keine Bilder, ist landschaftlich aber sehr zu empfehlen. Der Weg ist abwechslungsreich und führt meist auf geteerten Wegen, durch Obstplantagen, kleine Dörfer mit schönen Wohngebieten, Wald und Weinberge, wobei hier loser Untergrund überwiegt.Man kommt an mindestens 4 Schnaps-/Bierbrunnen vorbei und 1-2 Eisdielen, Gaststätten liegen ebenfalls direkt am Wegesrand.

      • 12. September 2021

  3. M1ST3R J0J0 war mountainbiken.

    20. August 2021

    04:04
    68,9 km
    16,9 km/h
    780 m
    690 m
    Rudolf Müller, Bergziege Doris und 13 anderen gefällt das.
    1. M1ST3R J0J0

      Start/Ende: Oppenau im Renchtal/SchwarzwaldZuerst ging es entspannt den Radweg bis nach Lautenbach, um dort im Vorder-Winterbach nach oben in den Weinberg zu fahren. Abwärts ging es in die Höll und danach gleich wieder oberhalb von Oberkirch in die Reben zu fahren. Beide Male hat man einen schönen Ausblick ins Tal und die Rheinebene.In Niederlehen ging es wieder aufwärts in den Weinberg zur Fatimakapelle, über die Ullenburg nach Tiergarten und dem badischen Wein Radweg entlang über Haslach, Renchen-Ulm bis Kappelrodeck.Richtung Oberachern wieder durch den Weinberg und die Reben zum Bienenbuckel mit schöner Aussicht über Achern bis zum Straßburger Münster und dem Rheintal mit den Vogesen im Hintergrund.Danach von Oberachern nach Achern über Renchen und Erlach nach Stadelhofen.Weiter Richtung Bottenau an Zusenhofen, Müllen und Meisenbühl vorbei. Den Schlatten übers Fürsteneck zum Eckenberg nach Butschbach.Und von Oberkirch über Lautenbach nach Oppenau zurück, um in der Eisdiele einen wohlverdienten Abschluss in Form eines Spaghettieis zu haben.

      • 22. August 2021

  4. M1ST3R J0J0 war mountainbiken.

    13. August 2021

    02:56
    40,9 km
    13,9 km/h
    980 m
    980 m
    decano loco, Bumble-Bee und 12 anderen gefällt das.
    1. M1ST3R J0J0

      Start/Ende: Oppenau im Renchtal/SchwarzwaldDer Anfang war ganz gut, es ging über die kleine Steig, am Hornbrunnen vorbei bis zur Sandhütte.Von dort den Wernest ein Stück hinunter um dann zur Renchtalhütte zu fahren.Am mittleren Brandweg entlang wollte ich zur Alexanderschanze, aber der Hauptweg war gesperrt, weshalb ich einen Singeltrail fahren durfte.Dieser entpuppte sich aber als fast unwegsames Schlammloch nach Holzfällarbeiten und so breit wie ein Forstweg, was es allerdings nicht besser machte.Endlich an der Alexanderschanze angekommen, folgte ich ein kurzes Stück der B28 um dann nach links abzubiegen Richtung Glaswaldsee und Freiersberg.Im Gebiet des Glaswaldsee und Richtung Freiersberg waren ausgedehnte Forstarbeiten und alle Wege gesperrt, so dass ich hier abbrechen musste (es sollte eigentlich weiter über den Freiersberg zum Löcherwasen, am Schäfersfeld Richtung Ibacher Holzplatz und dann erst nach Oppenau zurück).Es ging dann also den Holchen zur Freiersbergstraße hinunter, bis nach Bad Peterstal und dann die B28 zurück nach Oppenau.Forstarbeiten mag ich definitiv nicht egal ob beim Wandern oder Mountainbike fahren.

      • 13. August 2021

  5. M1ST3R J0J0 war mountainbiken.

    12. August 2021

    Bergziege Doris, decano loco und 3 anderen gefällt das.
    1. M1ST3R J0J0

      Start/Ziel: Oppenau im Renchtal/Schwarzwladwie die Überschrift schon sagt, eine kleine Runde für ein kleines Brot durch sagenhafte Landschaft

      • 12. August 2021

  6. M1ST3R J0J0 war wandern.

    10. August 2021

    02:42
    12,7 km
    4,7 km/h
    60 m
    40 m
    Jürgen.S. 🥾, Kitty767 und 15 anderen gefällt das.
    1. M1ST3R J0J0

      Start/Ende: Bahnhof KonstanzAm Seeuferweg ging es zum Strandbad "Hörnle". Weiter am Bodensee entlang bis zum Hafen im Ortsteil Staat.Von Staad bis Sternenplatz (Rheinbrücke Konstanz nahe Bahnhof) ging es mit dem Bus ;-)Weiter am Rhein entlang bis zur Strandbar "Seezeit", die leider aktuell Mo. und Di. geschlossen hat.Über die Rheinbrücke beim Bodenseeforum an selbigem vorbei bis zur Fahrrad- und Fußgängerbrücke.Die Fahrradstraße entlang bis zum Einkaufszentrum "Lago" und von dort zum Bahnhof zurück über den Yachthafen.

      • 12. August 2021

  7. M1ST3R J0J0 war mountainbiken.

    9. August 2021

    04:08
    46,1 km
    11,1 km/h
    1 190 m
    1 180 m
    Bergziege Doris, MSchöDo und 20 anderen gefällt das.
    1. M1ST3R J0J0

      Start und Ziel: Oppenau im Renchtal/SchwarzwaldVon Hinter-Ibach auf den Breitenberg von dort zur Oppenauer-Steig und unterhalb des Skihang Zuflucht bis zum 1000m Weg.Dieser Weg geht auf fast 1000 Höhenmeter mit nur wenig Anstieg und Gefälle bis über den Schliffkopf hinaus mit zum Teil traumhaften Aussichten.Unterhalb der Hornisgrinde ging es dann bergab bis zum Brennte Schroffen, meinem eigentlichen Ziel, die Wegführung durch Komoot war abenteuerlich, da muss ich noch etwas dran arbeiten.Nach einem wunderschönen Aussichtspunkt ging es Richtung Allerheiligen, von dort zum Braunberg. Auch dort gibt es eine schöne Sicht in die Rheinebene.Über den Rinken mit kleiner Kapelle, ging's weiter zur Hochebene, dann zur Kleinebene und anschließend wieder zum Ausgangspunkt in Oppenau.Sehr schöne Tour mit 4 Singletrails wobei für mich nur einer davon zu fahren war, die anderen 3 bin ich gelaufen.

      • 12. August 2021

  8. M1ST3R J0J0 war mountainbiken.

    5. August 2021

    01:36
    22,2 km
    13,8 km/h
    630 m
    610 m
    1. M1ST3R J0J0

      Start/Ende: Oppenau im Renchtal/SchwarzwaldMit dem Mountainbike mit eingebautem Rückenwind, ging es den Haldenhofweg bis zur Hochebene hinauf. Mit nur kleinen Steigungen und Abfahrten ging es zur Rinkenkapelle und von dort ging es noch einmal ordentlich bergauf zum Braunberg oberhalb von Sulzbach.
      Ab dem Braunberg begann die Abfahrt den Sulzbach hinunter bis nach Hubacker im Renchtal.
      Im Ramsbach führte die Strecke am neuen Rastplatz mit Getränkehäuschen und Sitzgelegenheiten vorbei bis es im Kuhbach nochmals einen Anstieg den Lehwald hoch bis zum Guckinsdorf ging.
      Anschließend noch eine kleine Abfahrt bis zum Huggenhof und Richtung Bauhof in Oppenau, wo die Tour endete.

      • 7. August 2021

  9. M1ST3R J0J0 war mountainbiken.

    2. August 2021

    02:18
    23,3 km
    10,1 km/h
    850 m
    820 m
    Patrick Göser, bry_no.2301 und 10 anderen gefällt das.
    1. M1ST3R J0J0

      Neues E-Bike ausprobiert und gleich 2x in einer Sackgasse gelandet. Ansonsten sehr schöne Strecke, mit einigen super Aussichten.

      • 2. August 2021

  10. M1ST3R J0J0 war Fahrrad fahren.

    8. Juli 2021

    00:58
    15,5 km
    16,1 km/h
    20 m
    30 m
    Bumble-Bee und Jacob gefällt das.
    1. M1ST3R J0J0

      Teil 2 geht von de Koog durch Waldgebiete und vorbei an der Seehundauffangstation Ecomare bis zur größten Stadt auf der Insel „Den Burg“.Und von den Burg geht es zurück zum Fährhafen und schon wieder ist ein wundervoller Tag zu Ende.

      • 3. August 2021

  11. loading