komoot
 

Über komoot

Find, plan and share your adventures.Here you find Tours and Collections created and curated by our community managers and team of editors.See you outside!

Distanz

40,7 km

Zeit in Bewegung

01:54 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. komoot hat eine Mountainbiketour geplant.

    13. April 2021

    07:55
    54,3 km
    6,9 km/h
    2 140 m
    2 150 m
    Carsten, BRUNELLO und 43 anderen gefällt das.
    1. komoot

      Das ist ein Monster. Eine lange, lange Fahrt mit 2.134 m Klettern. Das ist für jedermanns Verhältnisse eine ganze Menge. Die Belohnungen sind jedoch total phänomenal. Technische Anstiege. Technische Abfahrten. Atemberaubende Aussichten. Schottlands zweit-, dritt-, viert- und fünfthöchster Gipfel. Und wahres, wahres Wildnisreiten. Wenn Sie dem Alltag entfliehen möchten, dann ist dies derjenige.Vom Skizentrum führt der Weg geradeaus nach Süden, vorbei an Cairn Lochan und weiter zum Gipfel des Ben Macdui. Lassen Sie sich jedoch nicht täuschen, dies ist ein ziemlicher Aufstieg und kein Fehler. Die Aussicht vom Gipfel (einst höher als Ben Nevis) ist jedoch unvergleichlich.Der Abstieg von hier ist erstaunlich - wohl der längste ununterbrochene Abstieg in Großbritannien, da der Weg den Berg hinunter nach Süden führt. Es ist jedoch alles andere als ein einfacher Abstieg - Sie müssen auf Trab sein. Nach einem Aufenthalt auf dem Lairig Ghru gibt es einen weiteren steileren Aufstieg / Carry vorbei an der Corrour Bothy in Richtung Devil's Point.Hier ist ein weiterer Höhepunkt der Route, da sie die nächsthöheren Punkte in Schottland einnimmt (Sie haben bereits den zweiten Punkt erreicht), während der Weg langsam nach Norden zurückführt und sich dem Abstieg vom Lairig Ghru anschließt, bevor er zurück zum Skizentrum führt .Dies ist eine dieser Routen, die wirklich nur für gutes Wetter ist. Es gibt eine Menge Höhenunterschiede und es gibt viel Potenzial für Probleme, wenn das Wetter einsetzt. Seien Sie also richtig vorbereitet! Informieren Sie die Leute über Ihre Route und nehmen Sie ein angemessenes Sicherheitskit sowie mehr Nahrung und Wasser mit, als Sie für nötig halten. Es gibt keinen Ort zum Auftanken, wenn Sie erwischt werden.Der Start der Route ist ebenfalls richtig abgelegen. Zugegeben, das Skizentrum ist nicht weit von Aviemore entfernt, aber es ist ein ziemlich alter Aufstieg, um dorthin zu gelangen, und es ist wahrscheinlich die vernünftigere Option, den ersten Stich mit dem Auto zum Skizentrum zu machen!Wenn Sie nicht Lust haben, das Ganze an einem Tag zu besprechen, gibt es eine halbe Runde, die einen hervorragenden Punkt bietet, um anzuhalten und die Nacht zu verbringen, bevor Sie die zweite Hälfte in Angriff nehmen. Der Corrour Bothy ist also gut platziert, aber es gibt keine Kraftstoffsammlung vor Ort (es ist verboten). Nehmen Sie also Kraftstoff mit oder packen Sie viele warme Dinge ein.

      übersetzt vonOriginal anzeigen
      • 13. April 2021

  2. komoot, Burkhard 🔵⚪ und 193 anderen gefällt das.
    1. Frank Meyer

      Liebe Wanderfreunde,nach meinen durch die einschränkenden Umstände bedingten Staffelwanderung im Mai und im Juni in Zusammenarbeit mit dem Community-Management sowie erfolgreichen Ablegern des Prinzips über Deutschland verteilt ist es nun wieder soweit, die nächste Staffelwanderung steht an. Erneut möchte ich ganz im olympischen Geist wieder eine gemeinsame virtuelle Tour auf die Beine stellen. Das Prinzip bleibt dabei unverändert: ich wandere zum Start eine Tour von A nach B, jemand von euch wandert dann von B nach C, die nächste Person von C nach D usw.
      Zum Abschluss übernehme ich wieder den 'Staffelstab' und hänge eine letzte Etappe an, um den Themenbogen zu schließen.
      Ich hoffe, dass wir es schaffen, im anvisierten Zeitrahmen im November jeden Tag lückenlos eine Tour als ‚virtuelle Wandergruppe‘ zu realisieren.Da die bei Tageslicht nutzbaren Stunden der Herbsttage deutlich reduziert und witterungsbedingt stärkere Schwankungen zu erwarten sind, möchte ich die Staffel diesmal auf das Stadtgebiet von Berlin (ÖPNV-Bereich AB) begrenzen, zumindest was die Start- und Endpunkte eurer Etappen betrifft. Somit wird es hoffentlich auch für die berufstätigen Teilnehmer möglich sein, an Werktagen eine kurze Etappe beizusteuern.Welche Strecke ihr wandert und wie lang sie ist bleibt dabei vollkommen euch überlassen, ihr müsst nur den eigenen Startpunkt aus dem Endpunkt eures jeweiligen Vorgängers übernehmen. Bitte denkt daran: es geht nicht um die Competition sondern um die Community, jeder Beitrag ist gleichermaßen wertvoll.WICHTIG: sollten schärfere Lockdown-Regeln (Verlassen der Wohnung nur noch aus triftigem Grund) während dieses Events in Kraft treten, wird die Staffel selbstverständlich 'eingefroren' -----Folgende Regeln gelten dabei:
      - geht bitte mit dem nötigen Ernst an dieses 'Spaß-Event' und denkt im Sinne der Gemeinschaft
      - eure Etappe sollte mindestens drei Kilometer lang sein, nach oben gibt es kein Limit
      - steuert bitte nur A-nach-B-Etappen bei, keine Rundtouren
      - ihr könnt gerne auch in Zweier-Teams antreten, sprecht euch dazu bitte untereinander ab. Bei mehreren Teilnehmern pro Etappe gelten selbstverständlich die bestehenden Kontaktbeschränkungen, für deren Einhaltung ihr eigenverantwortlich seid
      - das Ziel eurer Etappe sollte gut per öffentlichem Nah- oder Regionalverkehr erreichbar sein. Das hilft euch ebenso wie der Person, die an der Stelle fortsetzen muss.
      - stellt nach Absolvieren eurer Etappe diese bitte schnellstmöglich bei komoot online, damit die nachfolgende Person genug Zeit zum Planen der eigenen Etappe hat. Bildbearbeitung etc. könnt ihr anschließend vornehmen. Sollte ein Onlinestellen eurer Tour vor 20 Uhr nicht möglich sein, informiert bitte den nachfolgenden Teilnehmer oder mich rechtzeitig von unterwegs über euer Ziel.
      - markiert mich als Teilnehmer auf eurer Etappe, damit ich sie in die gemeinsame Collection aufnehmen kann
      Zur Vergabe der 'Slots', also der Tageszuweisungen:
      Ich habe ein Doodle aufgesetzt unter: doodle.com/poll/6ehtbway9iq5dg4v
      Wenn ihr Interesse an dieser Aktion habt, tragt euch dort bitte verbindlich ein. Ihr gebt nur den Namen an, unter dem ihr bei komoot aktiv seid oder eure ID, weitere Daten brauche ich nicht. Sucht euch euren Wunschtag aus und sendet das Formular ab. Dabei gilt: wer zuerst kommt, mahlt zuerst und hat die freie Auswahl. Bitte schnappt euch nur einen freien 'Slot', wenn ihr auch tatsächlich vorhabt, an dem Tag eure Etappe zu wandern.
      Ich werde meine Startetappe am 04.11. beginnend am Brandenburger Tor in Berlin absolvieren, ihr könnt dann vom 05.11. bis zum 29.11. fortsetzen.
      Am 30.11. übernehme ich erneut, um die Staffel abzuschließen.
      Solltet ihr euren festgelegten Termin nicht wahrnehmen können, kümmert euch selbst um einen Ersatz oder schickt mir eine Mail an mail@wandern-berlin-brandenburg.de, damit ich den Tag wieder für andere Interessenten freigeben kann. Gegebenenfalls werde ich bei kurzfristigen Ausfällen selbst einspringen, damit die Kette nicht unterbricht.-----Ich bin wieder sehr gespannt auf euer Feedback und hoffe, dass sich zahlreiche Teilnehmer einfinden. Einigen von euch, denen ich folge und die im Großraum Berlin wandernd unterwegs sind, habe ich eine Einladung per komoot zu diesem virtuellen Event geschickt. Wie immer könnt ihr gerne hier in den Kommentaren eure Meinung teilen und Fragen stellen oder mich per E-Mail kontaktieren unter mail@wandern-berlin-brandenburg.de-----Der Titel dieser Staffel ist übrigens eine Anspielung auf den Song 'The Passenger' von Iggy Pop. Die Inspiration dazu soll er in seiner Berliner Zeit gehabt haben, als er in der S-Bahn auf der (damals noch unterbrochenen) Ringbahnstrecke unterwegs war. -----Hier alle Teilnehmer und die Links zu ihren Profilen:
      04.11. Frank Meyer & Victoria komoot.de/user/42689717614 | komoot.de/user/841473041098
      05.11. Espunkt Kapunkt & werner honnebimbl komoot.de/user/52102416230 | komoot.de/user/1023047257359
      06.11. Marflow komoot.de/user/355187498166
      07.11. Bea & Anette & frank komoot.de/user/910787423285 | komoot.de/user/215072986915 | komoot.de/user/87491580166
      08.11. Burkhard komoot.de/user/519390230912
      09.11. Silvia D. & Regina T. komoot.de/user/817991639627 | komoot.de/user/814221799286
      10.11. Heiner & Frank aus Hönow komoot.de/user/399298564319 | komoot.de/user/781238153582
      11.11. Jürgen komoot.de/user/580683483262
      12.11. Lutz - Berlin komoot.de/user/540770624890
      13.11. Olaf 1/Omega komoot.de/user/750590984417
      14.11. Andrea M. & Susann komoot.de/user/456626087726 | komoot.de/user/953479556790
      15.11. Joe Penner komoot.de/user/529933652248
      16.11. a | p komoot.de/user/52562414167
      17.11. Ahorn4 komoot.de/user/270497412565
      18.11. erwin komoot.de/user/982017399835
      19.11. ThomasKB & Kathrin komoot.de/user/510916198153 | komoot.de/user/459499716189
      20.11. Florina & Floh komoot.de/user/929398125310 | komoot.de/user/59587788545
      21.11. Kerstin & Francesca komoot.de/user/106663589195 | komoot.de/user/280261894979
      22.11. Seabass & heidibeere & Dopedes komoot.de/user/555519705662 | komoot.de/user/663121649992 | komoot.de/user/662489153747
      23.11. Betty komoot.de/user/849767929783
      24.11. Wandertom & achim komoot.de/user/159344088404 | komoot.de/user/77684099867
      25.11. Lucy Lu & Marcos Moretz komoot.de/user/706698682525 | komoot.de/user/275251308983
      26.11. Karen & Cornell komoot.de/user/348230366355 | komoot.de/user/74543805484
      27.11. RaMona & Tom Tesche komoot.de/user/532294197974 | komoot.de/user/207647016946
      28.11. Thomas aus EF & Liebenthal komoot.de/user/583434682771 | komoot.de/user/749329437437
      29.11. Cora & Katharina komoot.de/user/557945710994 | komoot.de/user/384256648147
      30.11. Frank Meyer & Steffen Lehmann komoot.de/user/42689717614 | komoot.de/user/797325589195
      Hier der Link zur Gesamt-Collection in meinem Profil:
      komoot.de/collection/1054969/-virtuelle-komoot-staffelwanderung-berlin-november-2020

      • 30. Oktober 2020

  3. MonacoTrail und 10 andere haben eine Wanderung geplant.

    18. Mai 2020

    Christian S., Scout Jens und 73 anderen gefällt das.
    1. MonacoTrail

      Liebe Stadtstreuner und Wanderenthusiasten in und um München! Die Berliner waren wieder einmal schneller, aber sei’s drum: Frank Meyer, komoot.de/user/42689717614 , und das komoot-Communitymanagment hatten eine brilliante Idee, wie man in diesen eingeschränkten Zeiten ein Zeichen setzen kann für Zusammenhalt und Unternehmungsgeist. In der Berliner komoot-Szene haben sich schon etliche Wandergruppen etabliert, die derzeit nicht mehr in der gewohnten Form unterwegs sein können. Deshalb entstand die Idee zu einer „virtuellen Wandergruppe“, die eine Staffeltour in Etappen absolviert. Wie das dort aktuell abläuft, könnt ihr hier anschauen: komoot.de/collection/935601/-virtuelle-komoot-staffelwanderung-grossraum-berlin-potsdam-mai-2020 .Mich fasziniert diese Idee auch jenseits des Gruppen-Gedankens, weil sie uns die Möglichkeit gibt, gemeinsam eine Linie oder ein Netz von Touren über unsere Stadt zu legen, wo jede*r, der/die dabei sein möchte, sein/ihr „München“ erwandern und den anderen zeigen kann. Am Ende haben wir zusammen ein hoffentlich sehr buntes Bild unserer Stadt „gestrickt“. - Frank Meyer und Saskia von komoot haben mich nun dazu angestiftet, euch dieses Vorhaben für München vorzuschlagen - es hat mich sofort elektrisiert und ich möchte euch einladen und ermuntern, daran teilzunehmen.+++ Folgender Plan:
      - Ich wandere am 24.05. die erste Etappe von A nach B.
      - Die nächste Person beginnt ihre Tour bei B und wandert nach C, die nächste von C nach D usw.
      - Für jeden Teilnehmer ist nur der Startpunkt (= Endpunkt des Vorgängers) fix, Verlauf und Schlusspunkt bestimmt man selbst und hat dazu alle Freiheiten - einen vorgegebenen Streckenplan gibt es nicht, die Tour entwickelt sich beim Gehen!
      - Ziel ist, im gegebenen Zeitraum eine möglichst lückenlose Tour zu realisieren, eine Weitwanderung durch die Stadt sozusagen.
      +++ Folgende Regeln:
      - Start- und Endpunkt müssen mit ÖPNV gut erreichbar sein, damit alle die gleichen Chancen haben.
      - Die Tourlänge ist beliebig, Minimum 3 km, aber bitte keine MegaMärsche, kein Kräftemessen, weniger ist in diesem Fall mehr. Wer wenig Zeit hat, kann auch eine kürzere Tour zum gemeinsamen Ergebnis beitragen.
      - Nur Streckenwanderungen, keine Rundtouren.
      - Die Tour muss nicht auf das Stadtgebiet beschränkt sein, auch das nähere Umland kann einbezogen werden, aber nicht zu weit raus, damit die gute Erreichbarkeit gegeben bleibt und die Anfahrt nicht zu lang wird.
      - Nach Erreichen des Endpunkts die Etappe schnellstmöglich bei komoot freischalten, damit die nachfolgende Person genug Zeit zum Planen der eigenen Etappe am nächsten Tag hat.
      ***Wichtig: mich als Teilnehmer markieren, damit die Tour in meinem Profil erscheint und ich sie in die Tourcollection einpflegen kann. Für Bildbearbeitung usw. ist später noch genug Zeit.***
      +++ Zur Organisation:
      Ich habe ein Doodle aufgesetzt unter: doodle.com/poll/ydrnku6u3gyuqb64
      Wenn ihr Interesse an dieser Aktion habt, tragt euch dort bitte ein. Ihr braucht nur eure komoot-Userkennung „xxxxx“ eingeben (komoot.de/user/xxxxx), damit ich euren Account eindeutig identifizieren und verlinken kann, weitere Daten brauche ich nicht. Sucht euch euren Wunschtag aus und sendet das Formular ab. Dabei gilt: wer zuerst kommt, mahlt zuerst und hat die freie Auswahl. Bitte schnappt euch nur einen freien 'Slot', wenn ihr auch tatsächlich vorhabt, an dem Tag eure Etappe zu wandern. Ich beginne am 24.05. ihr könnt dann vom 25.05. bis zum 06.06. fortsetzen. Bei großer Nachfrage können wir die Aktion eventuell auch verlängern. Solltet ihr euren festgelegten Termin dennoch nicht wahrnehmen können, schickt mir eine Mail an mail@monacotrail.de, damit ich den Tag wieder für andere Interessenten freigeben kann.
      Die Reihenfolge der Teilnehmer gebe ich hier bekannt, so weit die Tour steht:
      24.05. MonacoTrail, komoot.de/user/monacotrail
      25.05. Alex, komoot.de/user/1007543637976
      26.05. kathrinsworld, komoot.de/user/583871343078
      27.05. Jackie_Catkin, komoot.de/user/692483061350
      28.05. HorstAP, komoot.de/user/727881249982
      29.05. Susi, komoot.de/user/623899528283
      30.05. Andrea, komoot.de/user/86573966670
      31.05. Gerhard Mauerberger, komoot.de/user/696191953357
      01.06. bex1328, komoot.de/user/605248692442
      02.06. offen
      03.06. Pia, komoot.de/user/511857037539
      04.06. Scout Jens, komoot.de/user/710845246278
      05.06. Chris124, komoot.de/user/121679597849
      06.06. NiTe, komoot.de/user/431536806047
      +++ Zur Dokumentation:
      Ich habe in meinem Profil eine öffentliche Collection angelegt, in der die Touren von euch fortlaufend dokumentiert werden: komoot.de/collection/941437/-komoot-community-staffelwanderung-muenchen-2020 - auf das wachsende „Spinnennetz“ freue ich mich schon!
      Jetzt bin ich gespannt auf euer Feedback und hoffe, dass sich zahlreiche Teilnehmer einfinden. Einigen von euch, denen ich folge und die in München wandernd unterwegs sind, schicke ich die Einladung direkt. Alle anderen, die hier mitlesen, sind natürlich ebenfalls herzlich eingeladen. Kommentare, Fragen, Anregungen sind wie immer willkommen! Und ansonsten: kurzes Signal, ob ihr dabei seid!

      • 18. Mai 2020

  4. komoot hat eine Fahrradtour geplant.

    21. Oktober 2019

    Jan Verbücheln 🤠, Bergmuffel Junior und 7 anderen gefällt das.
    1. komoot

      Gleich zu Beginn dieser Etappe passierst du Schloss Westerwinkel und seinen großzügigen Park mit wildromantischem Wald. Nach diesem ersten Highlight radelst du einen kleinen Bogen durch Felder und Wiesen, bevor du in den nächsten Schlosspark einfährst: Auf einem schnurgeraden Weg rollst du durch den Nordkirchener Schlosspark direkt auf das Wasserschloss Nordkirchen zu. Die imposante barocke Schlossanlage lädt zu einer ausgiebigen Erkundung ein.

      Anschließend fährst du über Selm weiter nach Olfen. Hinter dem Ort tauchst du in die malerischen Steverauen ein und überquerst den Fluss. Über das Naturschutzgebiet Deipe Bieke, das auf einem Hügel liegt, und den Dortmund-Ems-Kanal geht es weiter nach Lüdinghausen.

      Wenig später passierst du die Wasserburg Haus Kakesbeck und radelst weiter nach Senden, dem Etappenziel, wo du zum Abschluss des Tages in aller Ruhe Schloss Senden bestaunen kannst.

      • 31. Oktober 2019

  5. komoot hat eine Wanderung geplant.

    25. September 2019

    1. komoot

      Bereits die erste Etappe der Kaiserkrone bringt dich in schwindelnde Höhen und zu majestätischen Aussichten. Auch wenn du heute streckenmäßig gemächlich startest, erwartet dich ein stetiger Aufstieg in die alpine Landschaft um den Wilden Kaiser.

      Nachdem dich der Wanderbus abgesetzt hat oder du dich vom Parkplatz bei der Feuerwehr schon warm gelaufen hast, startet deine Rundwanderung am Wanderparkplatz Hüttling in Going. Über einen Forstweg steigst du nun deine ersten 200 Höhenmeter zur Graspoint Niederalm auf, der sich bald zu einem schmalen Steig verändert. Du wanderst vorbei am rauschenden Stiegenbach-Wasserfall und erblickst in der Ferne die Obere Regalm. Hier kannst du am Wochenende auf ein kühles Getränk einkehren, bevor du deinen Weg über den Wilden-Kaiser-Steig fortsetzt. Du steigst auf über 1.570 Höhenmeter auf und wirst mit herrlichen Panoramen auf den Wilden Kaiser, die Kitzbüheler Alpen und die Hohen Tauern belohnt.

      Möchtest du einen selbstgemachten Kaiserschmarrn genießen, ist die Gaudeamushütte das perfekte Zwischenziel. Die Hütte bietet zudem Betten und Lagerplätze an, falls du deinen Aufenthalt über die Nacht ausdehnen möchtest.

      Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind auf dem nächsten Abschnitt über den schmalen Steig Klamml unbedingt erforderlich. Rechne hier mit einer Passierdauer von einer bis anderthalb Stunden, denn es warten ein paar Kletterpassagen auf dich. Eisenleiter, -ketten und -griffe helfen dir aber dabei.

      Nach dieser spannenden Abwechslung wirst du mit einem traumhaften Ausblick auf das „Wilde Schloss“ belohnt: ein mächtiges Felsmassiv mit zahlreichen steinernen Zinnen, Türmen und Balkonen. Nun ist es nicht mehr weit bis zur Gruttenhütte, wo du für die Nacht einen Lagerplatz oder ein Zimmer beziehst. Auf der großzügigen Sonnenterrasse kannst du den Ausblick auf die Ellmauer Halt, den höchsten Gipfel des Kaisergebirges genießen.

      Die Gruttenhütte verfügt über circa 100 Schlafplätze, von Zweibett-Zimmern über Mehrbett-Zimmer bis hin zum Lager für 18 Personen und ist von Juni bis Oktober geöffnet. Eine Übernachtung kann online reserviert werden. Denke an Bargeld, denn die Gebühren müssen beim Hüttenwirt/-in bar bezahlt werden.

      • 27. September 2019

  6. komoot hat eine Bergwanderung geplant.

    11. September 2019

    1. komoot

      Die Wanderung vom Tal der Almen zum Schuhflickersee zieht sich über mehrere Stunden und empfiehlt sich deshalb für ausdauerstarke Wanderer. Auch ein Gipfel – der Schuhflicker mit 2.214 Meter Höhe – ist Teil der Route. Deshalb solltest du unbedingt gutes Schuhwerk und die entsprechende Erfahrung mitbringen. Das eigentliche Ziel aber hat es in sich: So schön, wie der Schuhflickersee, liegt kaum ein anderes Gebirgsgewässer.

      Los geht’s auf einer breiten Straße in Richtung Aualm. Sie liegt auf stolzen 1.795 Metern und serviert im Sommer eine köstliche Jause mit selbst gemachten Feinheiten. Bis hierhin dürfen Autos fahren. Außerdem besteht die Möglichkeit, ins Wandertaxi einzusteigen. Dadurch gewinnst du auf dieser Tour einiges an Zeit. Von der Aualm aus geht es über saftiggrüne Almwiesen in Richtung Gipfel. Und der ist bald auch schon zu sehen.

      Ein kurzer Schlenker führt uns davor allerdings zum Schuhflickersee. Ein traumhafter Bergsee, eingebettet zwischen imposanten Spitzen und ohne Zu- noch Abfluss, was ihn irgendwie noch magischer macht. Wenn du also möchtest, verweilst du hier und lässt die Landschaft auf dich wirken. Wenn du noch mehr Abenteuer brauchst, erklimmst du noch den Schuhflicker Gipfel.

      Zurück geht es jedenfalls über den Schuhflickersattel und hinunter zum Arltörl, auf dem eine kleine Kapelle wartet. Ständig begleitet von großartigen Aussichten findest du schließlich zurück ins Tal. Ob du dich nun für die lange oder kürzere Variante entscheidest, den Gipfel mit einbaust oder nicht – diese Tour ist definitiv alle Anstrengungen wert.

      Weitere Informationen:
      Wandertaxi und Busse: grossarltal.info/de/sommer/almwandern/wandertaxi.html
      Großarl Tourismus: grossarltal.info
      Aualm: grossarltal.info/de/almen/aualm.html

      • 11. September 2019

  7. komoot hat eine Mountainbiketour geplant.

    6. September 2019

    09:38
    102 km
    10,6 km/h
    1 600 m
    1 340 m
  8. komoot hat eine Mountainbiketour geplant.

    6. September 2019

  9. komoot hat eine Mountainbiketour geplant.

    5. September 2019

    Manuel Wagner, Jan Verbücheln 🤠 und 4 anderen gefällt das.
  10. komoot hat eine Fahrradtour geplant.

    17. August 2019

    Jan Verbücheln 🤠 gefällt das.
    1. komoot

      Heute fahren Sie 50 km weiter durch die Geschichte und Natur des Peak District Nationalparks von Parsley Hay nach Hadfield.Ab Petersilie geht es auf verkehrsfreien Radwegen weiter, die sanft ansteigen und abfallen, bevor sie in den Harpur Hill aufsteigen. Hier ist Vorsicht geboten, da die kurvigen Straßen besonders in der Hauptverkehrszeit stark befahren sein können.Als nächstes erreichen Sie Buxton, eine angenehme Kurstadt, die oft als "Tor zum Peak District National Park" bezeichnet wird. Achten Sie darauf, dass Sie sich hier mit viel Wasser und Snacks eindecken, wenn Sie auf unebenen Straßenbelägen einen anstrengenden Aufstieg erwarten die Stadt.Die Route mündet dann in die hügelige Peak Lane. Diese herrliche Strecke führt Sie durch magische Landschaften, in denen kaum Autos zu sehen sind.An der Whaley Bridge folgen Sie dem Peak Forest Canal, der einst eine wichtige industrielle Wasserstraße war und in den Fluss Goyt übergeht. Dann wendet sich die Route vom Fluss ab und geht in grünes Ackerland über, bevor Sie in Hadfield ankommen, der Endstation.In Hadfield, einem ehemaligen Industriezentrum für Weberei und Spinnerei, gibt es viele Restaurants, Cafés, Pubs und Übernachtungsmöglichkeiten.

      übersetzt vonOriginal anzeigen
      • 17. August 2019

  11. loading