Letzte Aktivitäten

  1. komoot hat eine Wanderung geplant.

    10.03.2019

    Tom gefällt das.
    1. komoot

      Hoch hinaus im Hochtaunuskreis: Diese gut 16 Kilometer lange Wanderung bringt dich auf den 663 Meter hohen Pferdskopf. Start der Rundtour ist in Neu-Anspach. Vom Bahnhof geht es durch die Stadt, es folgt der erste leichte Anstieg auf die Hardt. Auf schattigen Waldwegen führt dich der Weg weiter hinauf auf den Pferdskopf. Von hier oben hast du einen tollen Rundumblick.

      Beim Abstieg wanderst du durch das beschauliche Örtchen Hunoldstal und immer weiter bergab bis du wieder zurück in Neu-Anspach bist. Hier kannst du dich in einem der Cafés oder Restaurants ausruhen und auf 510 gemeisterte Höhenmeter stolz sein.

      Einkehrmöglichkeiten gibt es erst gegen Ende der Wanderung, pack also ein kleines Vesper und ausreichend Wasser ein. An einem heißen Sommertag lohnt es sich zudem die Schwimmsachen mitzunehmen. In Neu-Anspach kannst du dich im Waldschwimmbad abkühlen.

      Vom Frankfurter Hauptbahnhof kommst du mit dem Zug in einer Dreiviertelstunde direkt zum Startpunkt der Tour. Falls du mit dem Auto unterwegs bist, findest du im Ort mehrere Parkmöglichkeiten.

      • 11.03.2019

  2. komoot hat eine Wanderung geplant.

    10.03.2019

    Wilm gefällt das.
    1. komoot

      Du kennst die Wälder und Berge des Taunus schon zur Genüge? Wie wäre es dann mit einem Abstecher in die Unterwelt? Diese 15 Kilometer lange Wanderung bringt dich zur Kristallhöhle in Kubach, 50 bis 70 Meter unter der Erdoberfläche.

      Startpunkt der Tour ist in Weilburg. Zum Auftakt kannst du dir dort das Schloss mit seinem angrenzenden Garten anschauen. Der Weg führt dich an der Lahn entlang, bevor du dann nach einem kurzen Aufstieg nach Kubach mit seiner bekannten Höhle kommst. Plane auf jeden Fall genügend Zeit für die Besichtigung dieses Naturschauspiels ein.

      Weiter geht es am Tiergarten Weilburg vorbei bis zu deinem Tagesziel, dem Schloss Braunfels. Steile Anstiege hast du auf dieser Strecke keine zu meistern. Statt aussichtsreichen Gipfeln erwarten dich geschichtsträchtige Bauten und 350 Millionen Jahre alter Kalkstein.

      Möglichkeiten dich zu stärken gibt es entlang der Strecke viele, sei es in Kubach oder im Tiergarten. Zum Abschluss kannst du in einem der zahlreichen Restaurants in Braunfels einkehren.

      Die Orte Weilburg und Braunfels sind beide gut an das öffentliche Nahverkehrsnetz angeschlossen. Von Frankfurt am Main kommst du mit dem Zug hin und wieder zurück.

      • 11.03.2019

  3. komoot hat eine Wanderung geplant.

    10.03.2019

    Lothar gefällt das.
    1. komoot

      Steil, bizarr und bis zu zwölf Meter hoch. Die Eschbacher Klippen sind ein tolles Naturdenkmal im Naturpark Taunus. Diese 17 Kilometer lange Wanderrunde bringt dich zu der schroffen Wand aus Quarzgestein. Los geht die Tour in Usingen. Zu Beginn kannst du eine entspannte Runde durch den hübschen Schlossgarten drehen. Danach geht es raus aus der Stadt Richtung Norden. Du wanderst auf einer leicht hügligen Strecke über Feldwege. Nach rund sechs Kilometern hast du die Klippen erreichst.

      Weiter geht es über den Eichkopf, von dem du einen tollen Blick auf den Großen Feldberg und seine benachbarten Berge hast. Nach einem Stopp am mittelalterlichen Schloss Kransberg geht es durch den Wald wieder zurück zum Startpunkt.

      Du kommst auf dieser Strecke durch mehrere Ortschaften, in denen du etwas zu essen findest. Der schönste Pausenplatz ist jedoch an den Eschbacher Klippen, Proviant für ein Picknick einzupacken lohnt sich also.

      Von Frankfurt brauchst mit öffentlichen Verkehrsmitteln eine knappe Stunde nach Usingen. Nimm dafür die S5 nach Bad Homburg und steige dann um in die Regionalbahn.

      • 11.03.2019

  4. komoot hat eine Wanderung geplant.

    10.03.2019

    1. komoot

      Auf dieser knapp 20 Kilometer langen Wanderung kannst du eine Reise durch die Geschichte Hessens unternehmen. Start der Tour ist in Bad Homburg, bekannt durch sein stattliches Landgrafenschloss mit dem weißen Turm. Nach einem Schlenker durch den Schlossgarten führt dich der Weg durch den Wald eine leichte Steigung zum Römerkastell in Saalburg hinauf.

      Nach einem Zeitsprung zu den Römern sind es noch knapp drei Kilometer bis zum Freilichtmuseum Hessenpark. Dort bekommst du einen interessanten Einblick in 400 Jahre hessische Geschichte und Alltagskultur. Plane ausreichend Zeit für einen Besuch des 65 Hektar großen Areals ein. Nach einem kurzen und knackigen Aufstieg wanderst du am Herzbergturm vorbei nach Hohemark, deinem Ziel.

      Einkehrmöglichkeiten findest du auf dieser Strecke genügend. Im Hessenpark kannst du vor allem regionale Küche kosten. Am Ziel befindet sich das Taunus-Informationszentrum. Dort bekommst du mehr Informationen zur Region, kannst die kostenfreie Ausstellung besuchen und auf der Terrasse im Restaurant einen Apfelwein genießen.

      Von Frankfurt bringt dich die S5 in 20 Minuten nach Bad Homburg. Von Hohemark fährst du mit der U3 zum Bahnhof nach Oberursel und kannst dort in die S-Bahn zum Frankfurter Hauptbahnhof umsteigen.

      • 10.03.2019

  5. komoot hat eine Wanderung geplant.

    10.03.2019

    Thomas | ADFC/PWV gefällt das.
    1. komoot

      Diese gut 18 Kilometer lange Wanderung bringt dich auf den Großen Feldberg, den höchsten Berg im Taunus. Vom Aussichtsturm kannst du bei guter Sicht zur Skyline Frankfurts und bis zum Odenwald blicken. Startpunkt der Rundwanderung ist am Taunus-Informationszentrum in Hohemark. Die ersten acht Kilometer führen dich auf schattigen Waldwegen über den Altkönig zum Gipfel des 881 Meter hohen Großen Feldbergs. Nach dem Aufstieg kannst du dich mit einer ausgiebigen Pause belohnen.

      Von jetzt an geht es nur noch bergab. Du wanderst einen kurzen Abschnitt auf dem Limeswanderweg. Auf schmalen Waldpfaden geht es über den Kolbenberg und an einigen Keltengräbern vorbei zurück nach Hohemark. Dort lohnt sich ein Besuch im Informationszentrum mit seiner kostenfreien Ausstellung.

      Das Restaurant Feldberghof hat in diesem Jahr seine Türen geschlossen, einen neuen Pächter gibt es noch nicht. Packe sicherheitshalber dein eigenes Proviant ein oder informiere dich vor der Tour, wie die aktuelle gastronomische Situation auf dem Berg aussieht.

      Nach Hohemark kommst du von Frankfurt super mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Nimm erst die S5 nach Bad Homburg und steig dann in Oberursel in die U3 um.

      • 11.03.2019

  6. komoot hat eine Wanderung geplant.

    10.03.2019

    1. komoot

      Vom Kaisertempel, zur Burg und auf den Berg: Auf dieser gut 18 Kilometer langen Tour wanderst du an historischen Schätzen vorbei und genießt tolle Ausblicke auf die Rhein-Main-Ebene. Die Strecke ist der erste Abschnitt des „Taunus Schinderhannes Steig“. Insgesamt ist der Steig 38 Kilometer lang und endet an der Landsteiner Mühle.

      Los geht es am Bahnhof in Kelkheim. Du wanderst durch schattige Mischwälder bergauf bis zum Kaisertempel. Danach führt dich der Weg wieder hinab in den Ort Eppstein mit seiner herrschaftlichen Burg. Dann geht es knapp 300 Höhenmeter hinauf auf den Atzelberg. Hier kannst du bei fantastischer Aussicht Energie sammeln für die letzten sechs Kilometer bis nach Glashütten.

      Falls du kein eigenes Proviant mittragen möchtest, kannst du dich in Eppstein stärken. Pack jedoch ausreichen Wasser für die drei Aufstiegen ein.

      Nach Kelkheim kommst du von Frankfurt mit der Regionalbahn in 25 Minuten. Zurück geht es von Glashütten mit dem Bus bis nach Königstein und dann weiter mit der Bahn.

      Und nun fragst du dich immer noch, wer eigentlich der Schinderhannes ist? In den dichten Wäldern des Taunus trieb er um 1800 sein Unwesen. Über 200 Straftaten – von Raubüberfällen über Erpressung bis zum Mord – konnten dem Halunken nachgewiesen werden. 30.000 Menschen schauten bei seiner Enthauptung mit dem Fallbeil im November 1803 in Mainz zu. Zu Unrecht wird Johannes Bückler, wie er mit bürgerlichem Namen hieß, hin und wieder als „Robin Hood des Taunus“ dargestellt.

      • 11.03.2019

  7. komoot hat eine Wanderung geplant.

    10.03.2019

    Lungolino gefällt das.
    1. komoot

      Aller guten Burgen sind drei: Auf dieser gut zehn Kilometer langen Rundwanderung besuchst du gleich drei eindrucksvolle, mittelalterliche Stätten im Taunus. Los geht die Runde an der imposanten Burgruine in Königstein mit einem tollen Ausblick. Der Weg führt dich weiter hinauf zur zwei Kilometer entfernten Burg Falkenstein. Von hier kannst du bei guter Sicht den Ausblick auf die Frankfurter Skyline genießen.

      Auf relativ ebenen Waldwegen wanderst du weiter zum Viktoriatempel und danach hinab zur Burg Kronberg. Am Rentbach entlang kommst du zurück nach Königstein und kannst zum Abschluss der Tour im grünen Kurpark entspannen.

      Restaurants und Cafés findest du auf dieser Strecke genügend. Die Tour ist super geeignet für Kinder, da der einzige Anstieg gleich am Anfang gemeistert wird. Kurz vor der Rückkehr nach Königstein führt der Weg zudem noch am Opel-Zoo mit seiner bunten Tiervielfalt vorbei.

      Nach Königstein im Taunus kommst du vom Frankfurter Hauptbahnhof in einer guten halben Stunde mit der Regionalbahn. Eine Einzelfahrt kostet 4,95 Euro. Die Tageskarte für 9,65 Euro lohnt sich also bei einer Hin- und Rückfahrt.

      • 10.03.2019

  8. komoot hat eine Wanderung geplant.

    08.03.2019

    Taya, Thomas | ADFC/PWV und 5 anderen gefällt das.
    1. komoot

      Diese Wanderung ist für ihre Größe eine Menge Punch. In drei Stunden können Sie einen der schönsten Teile des Hadrianswall erkunden und einige der schönsten Orte besuchen.Auf dieser Route sehen Sie die dramatische Klippe von Steel Rigg, ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie die Römer die Natur in ihrer Verteidigung benutzten, und sehen Sie die Festung Milecastle 39. Sie besuchen auch den berühmtesten Sycamore-Baum im Showbusiness, Robin Hood's Tree, und erkunden die besterhaltene römische Festung Housesteads in Großbritannien.Folgen Sie vom Parkplatz aus der Beschilderung "Hadrianswall". Wenn Sie ihn erreichen, gehen Sie das grasige Ufer hinunter zum Fußweg. Biegen Sie links ab und erklimmen Sie die Steinstufen von Peel Crag.Folgen Sie dem Hadrianswall-Weitwanderweg an Milecastle 39 vorbei und einen Moment später erreichen Sie Sycamore Gap, auch bekannt als Robin Hoods Tree.Der Spot wurde berühmt, nachdem er in dem Film Robin Hood Prince of Thieves mit Kevin Costner zu sehen war. Die Position des Baums innerhalb des Bades ist äußerst beeindruckend und bietet eine hervorragende Gelegenheit zum Fotografieren.Von hier aus fahren Sie auf dem Nationalpfad noch zwei Kilometer in östliche Richtung, bis Sie Housesteads, die vollständigste römische Festung Großbritanniens, erreichen. Auf einer dramatischen Böschung gelegen, bietet sich hier ein großartiger Panoramablick und die Möglichkeit, alte Kasernen, ein Krankenhaus und sogar einige römische Toiletten zu erkunden.Wenn Sie Milecastle 36 erreichen, biegen Sie scharf links auf den öffentlichen Fußweg ab. Folgen Sie Broomlee Lough und Greenlee Lough zu Ihrer Rechten. Folgen Sie diesem Pfad für etwa fünf Kilometer, bis Sie die Straße erreichen. Gehen Sie nach links und Sie sehen den Steel Rigg Car Park.

      übersetzt vonOriginal anzeigen
      • 08.03.2019

  9. komoot hat eine Wanderung geplant.

    07.03.2019

    Taya, Sabine und 4 anderen gefällt das.
    1. komoot

      Wenn Sie sich für die Einsamkeit in Northumberland aufhalten, sind Sie bei dieser anspruchsvollen Cheviot-Runde genau richtig.Eine Eigenschaft der Wanderungen in den Cheviot Hills ist die üppige Einsamkeit, die sie sich bieten. In einer weiten Landschaft mit sanften Hügeln, leerem Moor und grasbewachsenen Hügeln können Sie lange wandern, ohne auf jemanden zu treffen.Vom Parkplatz aus gehen Sie aus Inglam heraus und wenn Sie die scharfe Kurve erreichen, nehmen Sie den Zugangspfad nach rechts.Von hier aus geht es steil auf den Wether Hill. In der Siedlung nehmen Sie den Fußweg nach rechts und steigen den Cochrane Pike hinauf.Nach einem anspruchsvollen Stoß auf den Gipfel des Cochrane Pike werden Sie mit faszinierenden Ausblicken über das leere Moorland belohnt. Aufgrund der Abgeschiedenheit gibt es viele Vögel zu sehen, darunter Brachvogel, Austernfänger, Skylark, Bussarde und Turmfalken.Biegen Sie scharf rechts auf den Gipfel ab und folgen Sie einem anderen Weg nach Norden, bis der Brückenweg Ihren Weg kreuzt. Biegen Sie an dieser Stelle nach links ab und folgen Sie dem Alnham Moor. Dort biegen Sie links in den Nebenweg ein.Folgen Sie der Straße, bis Sie die alte Salter's Road erreichen, die einst von Salzhändlern benutzt wurde, die vor der Kühlung zum Konservieren von Fleisch und Fisch unerlässlich waren.Sie verlassen die uralte Straße, biegen links in den Reitweg ein und fahren steil bergauf nach High Cantle. Ihre Kletterbemühungen werden mit einem wunderschönen Panorama belohnt, wenn Sie den Gipfel erreichen.Von dort folgen Sie dem Reitweg über Rig Cairn in Richtung Linhope. Es lohnt sich, einen Abstecher nach Linhope Spout zu machen, wie dies bei dieser Route der Fall ist, besonders wenn das Wetter gut ist.Dieser atemberaubende Wasserfall fällt fast 18 Meter über eine Felswand hinunter zu einem Tauchbecken darunter. Folgen Sie von hier aus der Straße nach Osten für die letzten paar Kilometer.Dies ist eine anspruchsvolle Strecke, die nur von Personen mit guter Fitness versucht werden sollte. Die meisten Wege sind schwach und können nur schwer verfolgt werden. Unerfahrene Wanderer sollten diese Route nur bei gutem Wetter versuchen.

      übersetzt vonOriginal anzeigen
      • 07.03.2019

  10. komoot hat eine Wanderung geplant.

    07.03.2019

    05:14
    15,5 km
    3,0 km/h
    770 m
    770 m
    Taya, Sabine und 3 anderen gefällt das.
    1. komoot

      Diese anspruchsvolle Wanderung führt Sie zum höchsten Punkt in Northumberland, dem Cheviot.Der 815 Meter hohe Gipfel des Cheviot bietet atemberaubende Ausblicke, die sich bis zum Lake District und sogar an klaren Tagen bis nach Edinburgh erstrecken.Mit steilen Anstiegen und Abfahrten sowie mit Mooren, mit denen man konkurrieren kann, kann diese Route an manchen Stellen schwierig sein. Daher ist eine gute Kondition erforderlich und gute Schuhe sind unerlässlich.Folgen Sie vom Parkplatz aus dem zulässigen Pfad bergauf und biegen Sie links auf den Fußweg in Richtung Scald Hill ab. Folgen Sie dem Pfad entlang des Zauns, bevor Sie steil zum Gipfelplateau The Cheviot aufsteigen. Seien Sie sich bewusst, dass dieser Abschnitt unruhig werden kann.Vom Gipfel des Cheviot haben Sie einen weiten Blick über The Schil bis hinunter ins College Valley. An klaren Tagen ist dies einer der besten Aussichtspunkte in den Cheviot Hills.Bald darauf erreichen Sie einen weiteren Aussichtspunkt, den Cairn Hill. Auf einer Höhe von 777 Metern bietet Cairn Hill eine spektakuläre Aussicht auf die wilde und abgelegene Landschaft.Vom Gipfel des Cheviot und hinter Cairn Hill folgen Sie tatsächlich den letzten Schritten des Langstreckenwegs The Pennine Way.Nehmen Sie den ersten Fußweg links vom Pennine Way kurz nach Cairn Hill und folgen Sie dem Pfad, der sich um Comb Fell schlängelt.Der Weg führt schließlich zum Hedgehope Hill, der einen perfekten Panoramablick über die wilde Landschaft bietet. Auf dem Gipfel nehmen Sie den nordöstlichen Fußweg hinunter und zurück zum Start.

      übersetzt vonOriginal anzeigen
      • 07.03.2019

komoots Touren Statistik

Distanz40,7 km
Zeit01:54 Std