ORBIT 360
 

Über ORBIT 360

In 2020, racing will change forever. Introducing Orbit 360, the first unsupported adventure series where riders vie for up to 16 Orbits nationwide while collecting points towards the Orbit 360 leaderboard to determine the season champion. In short, it’s time to race the way you want. Choose your own start time? No problem. You can even choose your own start location.
Just sign up for the Orbit 360 Club and compete against riders from around the world on select tracks over a season as long as your ambition.

Distanz

16 332 km

Zeit in Bewegung

847:28 Std

Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Matze und ORBIT 360 waren Fahrrad fahren.

    vor 7 Stunden

    07:42
    194 km
    25,2 km/h
    1 020 m
    1 050 m
    Oli, rednax46 und 18 anderen gefällt das.
  2. Fred und 2 andere waren Rennrad fahren.

    vor 9 Stunden

    07:19
    154 km
    21,1 km/h
    2 530 m
    2 580 m
    Holger A. Kray, Schieder-Karl 58 und 30 anderen gefällt das.
  3. Gorgolino und ORBIT 360 waren Fahrrad fahren.

    vor 9 Stunden

    08:05
    155 km
    19,2 km/h
    2 190 m
    2 180 m
    Bergmuffel, oro96 und 10 anderen gefällt das.
  4. Jo // CANYON RAD PACK und ORBIT 360 waren Rennrad fahren.

    vor 9 Stunden

    05:18
    155 km
    29,2 km/h
    1 310 m
    1 310 m
    Bernd - Kolibri Cycling, Thorsten Graf und 40 anderen gefällt das.
    1. Leo

      "What are thooose?!"Krasse Leistung. Wow. Respekt.

      • vor 7 Stunden

  5. ManuelJekel und ORBIT 360 waren Rennrad fahren.

    vor 10 Stunden

    08:23
    157 km
    18,7 km/h
    2 600 m
    2 620 m
    rednax46, Jürgen und 23 anderen gefällt das.
  6. KevDa und ORBIT 360 waren Fahrrad fahren.

    vor 10 Stunden

    06:43
    154 km
    23,0 km/h
    1 220 m
    1 220 m
    mucklark69, rednax46 und 20 anderen gefällt das.
  7. Cord Marquardt und 2 andere waren Fahrrad fahren.

    vor 10 Stunden

    Olli, Anu und 28 anderen gefällt das.
    1. Ralf

      Wie war die Strecke?

      • vor 6 Stunden

  8. Peppergrinder und ORBIT 360 waren Fahrrad fahren.

    vor 11 Stunden

    09:06
    171 km
    18,8 km/h
    3 460 m
    3 450 m
    Jonathan, Oli und 13 anderen gefällt das.
    1. Peppergrinder

      Raphael: ca. bei km 158 habe ich einen kleinen Trail übersehen und bin ca. 200m an der Straße entlang bis sich diese wieder mit dem Pfad gekreuzt hat. Ich bin mir sicher dass ich dabei nichts verpasst hab 😁, Zeitvorteil wahrscheinlich wohl auch keiner. Ein fast DNF Vorhof zur Hölle.
      Jetzt sitze ich hier mit zuckender Beinmuskulatur auf einem Schotterweg bei irgend so einem Aula, oder wie die Dörfer hier alle heißen rum. Jede Bewegung wird mit einem Krampf der gesamten Beinmuskulatur beider Beine quittiert. Die letzten 100m habe ich geschoben, davor war ich wegen der Krämpfe nicht mehr aus den Pedalen gekommen und bin dann langsam in die Wiese gekippt bin. Schieben geht auch nicht mehr. Ich sondiere meine Optionen. Erst mal sitzen bleiben, den Schotterweg wieder in das nächste Dorf runterrollen und eine Bushaltestelle suchen? DNF?
      Wenn’s geht weiterschieben? 60km und 1300+ Höhenmeter ? Hinlegen und schlafen? Irgendjemand wird mich schon mitnehmen.
      Dabei lief bis km 100 alles so gut. Nette 23km/h Schnitt, mein Garmin Pace Partner war weit hinter mir. Bei km 99 nochmal die Flaschen am Friedhof voll gemacht und eine Kopfdusche genommen. Keine 500m später gingen die Watt in den Keller, erst nur noch 200, dann 180, dann 150 und dann ein erstes kleines Zucken in der Wade gefolgt vom Oberschenkel. Ich kenn das. Kein gutes Zeichen.
      Und jetzt sehe ich im sitzen den Pace Partner mit seinem 20 km/h Zielschnitt an mir vorbeirauschen.
      Vom Berg oben kommt ein Auto angerauscht und zwingt mich von der Fahrbahn zu humpeln. Jetzt wo ich stehe kann ich ja ein paar Meter schieben. Nach 2min geht mir schieben auf den Sack, alles nochmal auf das Rad. Wenn ich 180W nicht länger überschreite, dann bleiben die Krämpfe kontrollierbar. So rolle ich also erst mal weiter. Die km werden nicht weniger, aber mit der Zeit geht es wieder besser.
      Die Rettung naht dann in Form einer Avia Tankstelle und viel Koffein. Noch ne Cola ins Trikot, Wasser in die Flaschen und weiter geht die Quälerei. Das Koffein zeigt seine Wirkung und so kann ich das Ding dann doch noch in Ziel retten. Natürlich auch mit ordentlich Gefluche als es noch über eine zugewucherte Wiese geht. Kreuz und quer ist das Gras von den bisherigen Startern plattgefahren und es gibt zur Krönung noch ordentlich eins mit der Brennessel. Bei der nächsten Abfahrt sinniere ich mit brennenden Beinen noch über Sinn und Unsinn dieses Ausflugs in die Wiese als ich auch schon wieder am nächsten Abzweig vorbeirausche. Und so geht das im Zickzackkurs bis Fulda weiter. Schade, da habe ich heute ganz schön Federn gelassen.
      Die Strecke an sich hat mir gut gefallen, nur die letzten 50 km waren tatsächlich etwas hackig und die Streckenführung erschien mir teilweise etwas erzwungen.
      Viele Richtungswechsel in schnellen Abfahrten wo einem das Hirn sowieso gerade durchgeschüttelt wird. Da übersieht man dann doch recht oft den Hinweis auf dem GPS. Das kostet Nerven. Und die anderen Starter haben es ja auch schon geschrieben: die Wegführung über diese Wiese sollte rausgenommen werden. Das taugt echt nix und da haben Räder auch nix verloren.

      • vor 10 Stunden

  9. tom bxr und 2 andere waren Fahrrad fahren.

    vor 12 Stunden

    uwe.on.tour und Torsten gefällt das.
  10. liszt und 2 andere waren Rennrad fahren.

    vor 12 Stunden

    rednax46, Insa Kühling und 22 anderen gefällt das.
  11. loading