Reiseland Sachsen-Anhalt

90

Follower

Über Reiseland Sachsen-Anhalt
Eigene Collections
Alle ansehen
Letzte Aktivitäten
  1. Reiseland Sachsen-Anhalt hat eine Fahrradtour geplant.

    13. Juli 2020

    02:50
    43,5 km
    15,3 km/h
    230 m
    200 m
    Martin gefällt das.
    1. Reiseland Sachsen-Anhalt

      Auf der vierten und letzten Etappe der KOHLE | DAMPF | LICHT-Radroute mäanderst du ein letztes Mal durch die tiefen, mit Wasser gefüllten Wunden des Kohleabbaus und darfst dich an der Schönheit der entstandenen Seen erfreuen. Es geht los in Markkleeberg, wo du über den Cospudener See zunächst nach Osten zum Störmthaler See radelst. Danach schlägst du einen Haken nach Westen und kommst an einem weiteren imposanten Bauwerk der Kohleförderung vorbei: dem Kohleband des Kraftwerks Lippendorf, das nach wie vor in Betrieb ist. Das Band befördert die Kohle und auch Klärschlamm über eine Distanz von 15 Kilometern bis zum Kraftwerk.Nun befindest du dich endgültig auf der Zielgeraden. Ein paar letzte Kilometer und du erreichst den Großstolpener See, der dich zum Baden und Rasten einlädt. Du hast es geschafft!

      • 14. Juli 2020

  2. Reiseland Sachsen-Anhalt hat eine Fahrradtour geplant.

    13. Juli 2020

    Martin gefällt das.
    1. Reiseland Sachsen-Anhalt

      Auch auf der dritten Etappe der KOHLE | DAMPF | LICHT-Radroute wechseln sich wildromantische Natur und idyllische Badeseen ab – mit der rühmlichen Ausnahme der Kulturmetropole Leipzig, für deren Besichtigung du definitiv ein bisschen Zeit einplanen solltest.Du fährst ab Bitterfeld immer Richtung Süden, vorbei an zahlreichen Seen, verträumten Dörfern und auf ruhigen Radwegen. Irgendwann wird der Verkehr dichter – du näherst dich der Stadt. Landidylle wird durch urbane Parklandschaften abgelöst und du könntest die Stadt theoretisch auch links liegen lassen. Ein kleines Eis in der hübsch restaurierten Altstadt sollte aber mindestens drin sein – oder einfach beim Eiswagen an der Sachsenbrücke mitten im Clara-Zetkin-Park und direkt an deiner Radroute.Danach ist es nicht mehr weit bis nach Markkleeberg und dem Cospudener See, der die heutige Etappe beschließt, bevor es morgen ans große Finale geht.

      • 13. Juli 2020

  3. Reiseland Sachsen-Anhalt hat eine Fahrradtour geplant.

    13. Juli 2020

    Martin gefällt das.
    1. Reiseland Sachsen-Anhalt

      Von der Ferropolis in Gräfenhainichen aus gelangst du auf der zweiten Etappe der KOHLE | DAMPF | LICHT-Radroute zunächst nach Zschornewitz, wo du dir eine weitere typische Werkssiedlung der Kohleabbauzeit ansehen kannst. Danach beginnt dann der Badespaß: Der Tagebau hat in dieser Region viele tiefe Löcher in den Boden gerissen, die inzwischen im Zuge von Renaturierungsmaßnahmen in Badeseen umgewandelt wurden. Das Ergebnis ist nicht nur für Radreisende hocherfreulich: Du wirst dich kaum entscheiden können, an welchen der Seen du dich legen möchtest, um ein bisschen die Seele baumeln zu lassen. So geht das weiter, bis du Bitterfeld erreichst. Zwischendurch ist der Turm von Pouch noch einen Abstecher wert, alleine für die grandiose Aussicht.

      • 13. Juli 2020

  4. Reiseland Sachsen-Anhalt hat eine Fahrradtour geplant.

    13. Juli 2020

    Martin gefällt das.
    1. Reiseland Sachsen-Anhalt

      Auf der ersten Etappe der KOHLE | DAMPF | LICHT-Radroute reist du durch die Zeit. Du beginnst den Abschnitt in der historischen Werkssiedlung Piesteritz, die größte autofreie Werkssiedlung Deutschlands. Dein Weg führt dich anschließend durch die Wittenberger Altstadt, die Teil des UNESCO Weltkulturerbes ist, Einblicke in die Zeit Martin Luthers bietet und deren Gebäude teilweise über 500 Jahre alt sind.Danach geht es raus aufs Land und du radelst durch die inzwischen idyllische, aber deutlich von der Industrialisierung geprägte Landschaft, vorbei an den ersten Tagebauseen, bevor du Gräfenhainichen und die beeindruckende Ferropolis erreichst. Die hier nach wie vor existierenden Tagebaumaschinen ragen imposant in den Himmel und sind die meiste Zeit des Jahres ein Freilichtmuseum. Ein paar Mal im Jahr wird die Ferropolis zur Veranstaltungsstätte für Festivals.

      • 13. Juli 2020

  5. Reiseland Sachsen-Anhalt hat eine Fahrradtour geplant.

    13. Juli 2020

    Martin gefällt das.
    1. Reiseland Sachsen-Anhalt

      Die vierte und letzte Etappe der Milde-Biese-Aland-Tour führt von Brunau nach Beuster, wo du deine Reise entweder auf dem Elbradweg fortsetzen kannst oder mit den öffentlichen Verkehrmitteln Nach Letzlingen zurückkehren. Mit 43 Kilometern ist dies die längste Etappe der Tour.Du radelst über die verträumten Dörfer der Altmark und entdeckst unterwegs Kleinode wie ein barockes Pfarrhaus mit schönem Garten und einem alten Backhaus. In Krumke gibt es den wunderschönen Gartenträumepark, in dem ein Café dazu einlädt, die Halbzeit der heutigen Etappe mit einem Päuschen inmitten der Parkanlage zu markieren.In Osterburg kannst du dir an heißen Tagen überlegen, ob du dich im Biesebad, einem der letzten bewirtschafteten Flussbäder Europas, abkühlen möchtest. Danach geht es weiter in Richtung Seehausen. Dort kannst du neben der romanischen St. Petri-Kirche ein Turmuhrenmuseum entdecken. Auch das Beustertor aus dem 15. Jahrhundert ist einen Blick wert. Falls du erst in Seehausen das Bedürfnis nach kühlem Nass verspürst, gibt es hier das Waldbad, in dem du dich erfrischen kannst. Nun erreichst du Beuster, einen kleinen, idyllischen Ort an der Alten Elbe. Auch hier gibt es eine sehenswerte romanische Kirche, ein Blaulichtmuseum mit einer umfangreichen Sammlung historischer Technik sowie einen alten Konsum aus DDR-Zeiten. Du bist am Ziel!Vom nahegelegenen Geestgottberg kannst du schließlich noch mit der Bahn die Heimreise antreten.

      • 13. Juli 2020

  6. Reiseland Sachsen-Anhalt hat eine Fahrradtour geplant.

    13. Juli 2020

    Martin gefällt das.
    1. Reiseland Sachsen-Anhalt

      Die dritte Etappe der Milde-Biese-Aland-Tour führt vorbei an einer Marinefunkstation aus dem zweiten Weltkrieg durch ein großes Vogelschutzgebiet, in dem viele Durchzügler und Wintergäste verweilen. Aber auch der Große Brachvogel ist hier heimisch – vielleicht kannst du ihn von der Aussichtsplattform erspähen?Auch vom Gipfel des Dolchauer Berges (immerhin 94 Meter hoch) hast du einen tollen Rundumblick, bevor du weiter entlang der Grundmoräne „Kalbescher Werder“ rollst. Kurz darauf erreichst du Brunau, wo du die Kirche St. Martin mit ihren zwei ungleichen Türmen besichtigen kannst.

      • 13. Juli 2020

  7. Reiseland Sachsen-Anhalt hat eine Fahrradtour geplant.

    13. Juli 2020

    Martin gefällt das.
    1. Reiseland Sachsen-Anhalt

      Auf der zweiten Etappe der Milde-Biese-Aland-Tour fährst du weiterhin entlang der bezaubernden Milde in Richtung Kalbe. Unterwegs findest du immer wieder alte Gebäude verschiedener Epochen, unter anderem das typisch altmärkische Dorf Schenkenhorst, in dem du unter anderem eine neogotische Kirche aus dem 15. Jahrhundert und ein altes Gutshaus findest.Kalbe an sich hat ebenfalls eine Menge kulturhistorischer Stätten zu bieten. Abgesehen von einem jahrhundertealten wasserbautechnischen Denkmal mit Staustufe, Düker, Umflutgraben und Furt gibt es eine hübsche Altstadt mit einer romanischen Kirche sowie eine Burgruine zu entdecken. Kalbe wird übrigens auch die Stadt der 100 Brücken genannt und wurde bereits im Jahr 983 in einer alten Chronik erwähnt.Außerdem findest du hier die MEDIAN-Klinik, die Kalbe zu einem beliebten Kurort gemacht hat.

      • 13. Juli 2020

  8. Reiseland Sachsen-Anhalt hat eine Fahrradtour geplant.

    13. Juli 2020

    Martin gefällt das.
    1. Reiseland Sachsen-Anhalt

      Auf der ersten Etappe der Milde-Biese-Aland-Tour gibt es das ehemalige Hohenzollernschloss Letzlingen, alte Herrenhäuser, hübsche Dorfkichen und ein paar historische Mühlen zu entdecken, die einst durch das Milde-Wasser angetrieben wurden. Dabei pedalierst du durch Kiefernwälder und grüne Auen. In Ziepel gibt es einen artesischen Dorfbrunnen, der dazu einlädt, sich zu erfrischen und kurz zu rasten. Danach geht es weiter nach Gardelegen mit seiner Wallanlage und dem historischen Ortskern, wo sich ein längerer Stopp zum Erkunden definitiv lohnt und die erste Etappe endet.

      • 13. Juli 2020

  9. Reiseland Sachsen-Anhalt hat eine Fahrradtour geplant.

    7. Juli 2020

    Martin gefällt das.
    1. Reiseland Sachsen-Anhalt

      Auf dieser Radtour nehmen wir dich mit auf eine Reise durch die beeindruckende Kulturlandschaft des Gartenreichs von Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau. Als ein Anhänger der Aufklärung unternahm dieser während seiner Wirkungszeit mehrere Studienreisen in andere Länder, deren Erkenntnisse er unter anderem auch im Landschaftsbau umsetzte. Er sorgte so für etwas Abwechslung in den barocken Gärten und erschuf wunderschöne Parkanlagen, die sich näher an der Natur orientierten. Freu dich auf eine knapp 70 Kilometer lange Reise durch die aufblühende Gartenwelt einer vergangenen Epoche.Als Startpunkt bietet sich der Bahnhof in Mosigkau an. Da die Tour einmal rund um Dessau-Roßlau führt, ist sie aber auch gut vom Dessauer Hauptbahnhof aus zu erreichen. Startpunkt wäre dann kurz hinter Ziebigk im Norden von Dessau. Beginnst du du die Tour in Mosigkau führt dich die Strecke zunächst in einem weiten Bogen um Dessau herum, am Kühnauer See vorbei und am Wallwitzberg an ein Teilstück der Elbe entlang, die hier eine hübsche Schleife beschreibt.Weiter geht es auf dem Elbdamm, wo die ersten hübschen Elemente des Gartenreichs nicht lange auf sich warten lassen. Immer wieder werden dir auf der Tour solche verträumten Bauwerke begegnen, die die Strecke in ein fast schon märchenhaftes Ambiente verorten. Ein klares Highlight der Tour ist der kurz darauf folgende Wörlitzer Park. Hier solltest du dir unbedingt Zeit nehmen, die Parkanlagen genauer zu erkunden.Über die Ortschaft Oranienbaum geht es im Süden am gleichnamigen Schlosspark weiter entlang des Gartenreichs von Fürst Franz. Kurz darauf befindest du dich auch schon mitten im Biosphärenreservates Mittelelbe. Das von der UNSECO ausgewiesene Schutzgebiet beheimatet eine unglaublich artenreiche Flora und Faune, auch die eine oder andere Biberburg gibt es hier zu bestaunen.Zurück nach Mosigkau geht es abermals in einem weiten Bogen im Süden um Dessau herum. Zum Abschluss der Tour im Gartenreich kannst du dich hier noch auf eine Besichtigung des Schlosses Mosigkau mit seiner ebenfalls ausladenden Parkanlage freuen. Falls dir die Tour zu lang ist, kannst du sie übrigens auch geschickt in zwei kleiner Rundtouren aufteilen. Eine gute Basis für eine Übernachtung bietet sich hierfür zum Beispiel im Innenstädtischen Bereich Nord von Dessau-Roßlau.

      • 7. Juli 2020

  10. Reiseland Sachsen-Anhalt hat eine Fahrradtour geplant.

    7. Juli 2020

    Martin gefällt das.
    1. Reiseland Sachsen-Anhalt

      Das Grüne Band Deutschland ist ein Projekt zum Naturschutz, das entlang der ehemaligen Innerdeutschen Grenze einen bis zu 200 Meter breiten Grünstreifen vorsieht, der vollständig zum Schutzgebiet für Tiere und Pflanzen erklärt werden soll. Es ist ein schönes Beispiel dafür, wie sich Negatives zu Positivem umwandeln lässt und wie sich aus einer Grenze ein Freiraum entwickeln kann.Du startest deine Tour am Grünen Band in Ilsenburg, das sich zum Beispiel über Goslar ganz einfach mit der Bahn erreichen lässt. Leicht bergab führt dich die Strecke zunächst in den Nordosten bis nach Berßel, wo du die Himmelsrichtung änderst und über Osterwieck auf den Kleinen Fallstein zufährst.Inmitten einer sonst eher flachen Landschaft ist so eine kleine Erhebung schon etwas besonders. Etwas besonders bekommst du auch zu Gesicht, denn von der Hügelkette erchließt sich dir ein hervorragender Blick ins Nordharzer Vorland und auf den Brocken, den höchsten Berg nicht nur von Sachsen-Anhalt, sondern ganz Norddeutschlands.Hornburg bietet sich mit seiner wunderschönen Altstadt im Anschluss als perfektes Plätzchen für eine Rast an, bevor es in einem kleinen Bogen über Börßum und Werlaburgdorf wieder zurück in den Süden geht. Ab Schladen fährst du nun direkt am Grünen Band die Oker entlang und wirst sicher nicht nur einmal per Infoschild auf den verlauf der ehemaligen Innerdeutschen Grenze hingewiesen.Ab Vienenburg wechselst du deinen Begleiter und gesellst dich nun an die Ecker, die hier ebenfalls entlang des Grünen Bands verläuft. Über Abbenrode und und an Stapelburg vorbei schließt sich die Runde wieder in Ilsenfeld. Nur ein kleiner Ausläufer des Harz stellt sich dir zuvor noch in den Weg, dann hast du deinen Ausgangspunkt wieder erreicht.

      • 7. Juli 2020

  11. loading