Trailrunning Top 5 in Ascona Locarno

Gesponsert von
Ascona-Locarno

Laufschuhe schnüren und rauf auf den Berg. Trailrunning beginnt dort, wo die Straße aufhört. Ausgetretene Pfade mit natürlichen Hindernissen die du überwinden musst. Schweiß tropft. Dein Körper fordert höchste Konzentration und Trittsicherheit. Die wenigsten Sportarten sind so simpel und doch Abenteuer zugleich. Besonders in der Region Lago Maggiore findest du die idealen Voraussetzungen für unvergessliche Bergläufe: der Sonnenaufgang über dem Monte Gambarogno, das zauberhafte Verzascatal, der Lago d’Efra und Cardada-Cimetta sowie der majestätische Basodino-Gletscher. Diese fünf Berglauf-Trails gehören definitiv auf die Liste der Dinge, die du einmal im Leben gemacht haben solltest. Aber Vorsicht, der Suchtfaktor ist hoch!

Dieses kurze Video wird deine Vorfreude sicherlich noch weiter steigern. Viel Spaß!
youtube.com/watch?v=74nswxEN9Uc

Auf der Karte

Die Touren

  • Schwer
    01:13
    8,21 km
    6,7 km/h
    310 m
    770 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Der Monte Gambarogno Trail strahlt eine ganz eigene Atmosphäre aus. Neben Ruhe und Zufriedenheit findest du hier auch stramme Aufstiege und spektakuläre Weitblicke. Start ist nördlich der Postautohaltestelle auf der Alpe di Neggia, wo dich der Saumpfad bis zum Gipfel des Monte Gambarogno führt. Am besten stehst du sehr früh auf. Der gewaltige Ausblick auf den Lago Maggiore und die gesamte Alpenkette ist besonders in Morgenstunden einzigartig. Der Weg führt dann in weit ausholenden Kurven dem westlichen Abhang entlang bergab auf die Alpe di Cedullo, wo du den regionalen Alpkäse probieren kann. Gut gestärkt führt dich dann der Abstieg ins Dorf Indemini auf einem bequemen Weg entlang des Sassi Gialli Hanges: Sobald sich der dichte Birkenwald lichtet siehst du auch schon die ersten Steindächer des Dörfchens. Viel Spaß!Das Video zum Trail findest du übrigens hier: youtube.com/watch?v=74nswxEN9Uc

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen
  • Schwer
    03:49
    27,6 km
    7,2 km/h
    980 m
    570 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Den Valle Verzasca Trail kannst du entweder von Mergoscia oder vom Verzasca-Staudamm starten. Im ersten Fall gelangst du nach Corippo, auf einem fantastischen Weg etwa hundert Meter Höhe über dem Stausee. Bei der zweiten Variante, die beim Staudamm beginnt, kommst du auf einer langen Strecke durch den Wald durch die diversen Fraktionen von Vogorno. Bei beiden Varianten verläuft der Weg entlang bis zum Dorf Lavertezzo, das wegen seiner doppelbogigen Brücke und den herrlichen Tümpeln mit ihrem grünen Wasser auf alle Fälle einen Pausenstop verdienen.Weiter geht es nach Brione, entlang einer Strecke, auf der vor einigen Jahren der Sentiero per l’arte (Der Weg für die Kunst) realisiert wurde. In unberührter Natur findest du Skulpturen von zeitgenössischen Künstlern. Du musst kein Kunstkenner sein, um ins Staunen zu kommen. Zwischen alten Bauten und Kapellen führt dich der Weg bis zum letzten Dorf: Sonogno. Hier findest du das Haus der Wolle und das ethnografische Museum, in dem die Geschichte des Tales und jene der Schornsteinfeger bewahrt werden. Von Sonogno kehrt man mit dem Postauto zurück. Kultur und Action in einem.Das Video zum Trail findest du übrigens hier: youtube.com/watch?v=74nswxEN9Uc

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    Jetzt anmelden

    Meld dich bei deinem komoot-Konto an oder erstell gleich hier ein neues. Und hol dir die vielseitigen Funktionen von komoot für nullkommanix.

    oder
  • Schwer
    00:33
    4,16 km
    7,5 km/h
    140 m
    140 m
    Schwere Laufstrecke. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    In San Carlo in der Val Bavona, inmitten einer alpinen Gegend, die von Felsen, Felswänden und wilder Natur geprägt ist, fährt die Schwebebahn nach Robièi ab, dem Startpunkt dieses Rundwanderwegs. Die Schwebebahn ist sicherlich die bequemste Art Robièi zu erreichen. Bei dieser Tour erkundest du die wunderschöne Gegend um Robièi aber zu Fuß. Der Basodino-Gletscher ist der beeindruckendste und bedeutendste Gletscher des Tessins: Eine schimmernde weiße Kuppe, die mit ihren 3.273 Metern schon von weitem zu sehen ist. Die großartige Landschaft aus Granit und Gneis haben etwas majestätisches und bietet dir als Läufer zudem eine einzigartige Trainigsfläche. Augen offenhalten, denn wenn du aufmerksam schaust, kannst du zahlreiche wilde Tiere beobachten, zum Beispiel Murmeltiere, Steinböcke und Gemsen, die sich auf den Bergkämmen ergehen.Das Video zum Trail findest du übrigens hier: youtube.com/watch?v=74nswxEN9Uc

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen
  • Schwer
    02:01
    13,2 km
    6,5 km/h
    550 m
    1 160 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Der Cimetta Trail erstreckt sich auf über 13 km und führt dich auf knapp 1.869 m über Meer. Von oben hast du eine sagenhafte Rundumsicht auf die Magaino-Ebene, die Berge und zahlreiche Gipfel bietet. Auf einem bequemen, gleichmässig ansteigenden Weg geht es von Cimetta weiter bis zur Cima della Trosa, wo du bei guter Sicht bis in die Schweizer Hochalpen blickst. Das letzte Stück vor der über dem Vogorno-See gelegenen Ortschaft verläuft zumeist im Wald. Mergoscia verdankt seine Bekanntheit nicht zuletzt der schönen den Heiligen Gottardo und Carpoforo gewidmeten Kirche.Das Video zum Trail findest du übrigens hier: youtube.com/watch?v=74nswxEN9Uc

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen
  • Schwer
    02:36
    12,1 km
    4,6 km/h
    960 m
    960 m
    Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Dieser Trail führt dich auf den Bergsee von Efra. Ausgangspunkt ist Frasco (885 m) im Verzascatal, das du sowohl mit dem Postauto als auch mit dem eigenen Auto gut erreichst. Der Bergsee ist auf etwa 1.836 m und liegt etwa 962 Höhenmeter über dem Startpunkt. Der Weg ist nicht schwierig, doch sind gute Bergschuhe zu empfehlen. Falls du dich nach dem Lauf eine Stärkung brauchst, findest du nicht weit davon eine urige Berghütte. Um die Hütte auf 2.038 m zu erreichen, läufst du Richtung Nordosten über Wiesen und Steinfelder bis zum Corte di Cima, wo die Hütte der Società Escursionistica Verzaschese auf dich wartet.Das Video zum Trail findest du übrigens hier: youtube.com/watch?v=74nswxEN9Uc

    Ansehen
    Speichern
    Ans Smartphone senden
    Teilen

Dir gefällt diese Collection? Teil sie mit deinen Freunden!

Trailrunning Top 5 in Ascona Locarno
Gesponsert von
Ascona-Locarno