Der Berliner Mauerweg in 3 Etappen

Fahrrad-Collection von
Berliner Mauerweg
Merken

Die Radtour auf dem Berliner Mauerweg führt dich durch romantische Wälder, weitläufige Felder und malerische Wiesen, vorbei an hübschen Flüssen und idyllischen Seen. Den aufregenden Kontrast zu der wunderschönen Natur, die etwa zwei Drittel des Mauerradwegs ausmacht, bildet Berlin: Historische und moderne Architektur, schnurgerade Kanäle, hübsche Parks und zauberhafte Kirschbaumalleen begleiten dich entlang der ehemaligen Berliner Mauer.

Auf 160 Kilometern folgt der Berliner Mauerweg dem Verlauf der einstigen Grenzanlagen der DDR zu West-Berlin. Dabei verläuft der Radweg entweder auf dem ehemaligen Zollweg, der in West-Berlin lag, oder auf dem Kolonnenweg, der sich in Ost-Berlin befand. Der größte Teil des Mauerradwegs ist asphaltiert und angenehm zu fahren. Auf einigen Abschnitten findest du jedoch noch die charakteristischen Betonplatten des Kolonnenwegs vor, den die DDR-Grenztruppen für ihre Kontrollfahrten nutzten. Unterwegs auf dem Mauerweg in Berlin erwarten dich aber nicht nur viele historisch interessante Abschnitte, auf denen du teilweise noch Mauerreste sehen kannst, sondern auch schöne Landschaft und ursprüngliche Natur vor den Toren der Stadt. Die Geschichte der Teilung Deutschlands und der Berliner Mauer werden an unzähligen Gedenkstätten für die Maueropfer und auf Infotafeln erklärt.

Den Rundkurs um das ehemalige Westberlin kannst du gut in drei Etappen fahren, die jeweils circa 50 Kilometer lang sind. Wenn du lieber nur eine Etappe oder einen Abschnitt davon radeln möchtest, ist das auch möglich, denn alle Etappen sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und auch unterwegs kommst du immer wieder an Bahnhöfen vorbei. So kannst du die Radtour auf dem Mauerweg auch ganz einfach in einen Berlinurlaub einbauen, ohne täglich die Unterkunft wechseln zu müssen. Und solltest du in Berlin wohnen, brauchst du auch nicht viel Gepäck auf dem Rad mitzunehmen. So kannst du einfach unbeschwert radeln und den Mauerweg genießen.

Der Berliner Mauerweg wird in der Broschüre "Deutschland per Rad entdecken" des ADFC empfohlen.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    03:05
    51,5 km
    16,7 km/h
    180 m
    180 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die 51 Kilometer lange erste Etappe des Berliner Mauerwegs führt dich von Hermsdorf nach Schönefeld mitten durch die Hauptstadt. Nach Hermsdorf kommst du ganz bequem mit der S-Bahn. Von dort fährst du erst am Tegeler Fließ entlang und dann einen kleinen Bogen um Lübars, wo dich der Radweg durch wunderschöne, weite Wiesen führt. Danach tauchst du wieder in die Stadt ein und radelst durch die urbane Kulisse Berlins, die hier und da von idyllischen Parks und Kirschbaumalleen aufgelockert wird. Auf deinem Weg Richtung Innenstadt kommst du auch immer wieder an Mauerresten und Denkmälern vorbei.Im Zentrum Berlins triffst du auf den Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal, dem du bis zu seiner Mündung in die Spree folgst. Am Kapelle-Ufer geht es am Fluss entlang, dabei kannst du deinen Blick zum Reichstagsgebäude auf der anderen Uferseite schweifen lassen. Auf der Marschallbrücke überquerst du die Spree und fährst auf den Spuren der Mauer durch das Regierungsviertel und am Großen Tierpark vorbei.An dieser Stelle hast du die Hälfte der Etappe geschafft, ein guter Moment also, um eine Pause einzulegen und dich zu stärken. Mitten in Berlin stehen dir dafür natürlich unzählige Cafés und Restaurants zur Verfügung. Falls du einen gemütlichen und idyllischen Rastplatz suchst, empfehlen wir dir das Engelbecken. Das liegt ein paar Kilometer weiter, am Potsdamer Platz und dem Checkpoint Charlie vorbei, gleich am Mauerweg. Dort gibt es ein Café mit netter Terrasse direkt am Wasser.Frisch gestärkt geht die Radtour durch Berlin weiter und bringt dich wieder an die Spree, wo du die East Side Gallery, das längste noch erhaltene Stück Mauer mit seinen bunten Graffitis bewundern kannst. Am Landwehrkanal entlang verlässt du die Spree und radelst durch die schöne Natur am Heidekampgraben zum Britzer Verbindungskanal und schließlich zum Teltowkanal. Seinem Ufer folgst du mehrere Kilometer, bis du Richtung Schönefeld abbiegst und über die wunderschönen Wasserbüffelwiesen zum Etappenziel radelst. Hier kannst du am nahegelegenen Bahnhof Flughafen Schönefeld auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

  • Mittelschwer
    03:30
    54,7 km
    15,7 km/h
    220 m
    230 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die zweite Etappe des Berliner Mauerwegs führt dich auf 54 Kilometern am südlichen Rand Berlins entlang, über Potsdam bis zum Wannsee. Dabei kannst du dich auf ganz viel Natur und schöne, asphaltierte Radwege freuen.Von Schönefeld radelst du auf dem Mauerweg auf das Feld hinaus. Gleich am Anfang kommst du an dem kleinen Aussichtshügel „Dörferblick“ vorbei, der früher genutzt wurde, um einen Blick über die Mauer zu werfen. Am Rande Südberlins entlang schlängelt sich der Radweg dann weiter Richtung Westen. Dabei hast du auf deiner rechten Seite meistens bebautes Gebiet und auf deiner linken Seite weite Felder und Wiesen. Unterwegs lohnt es sich, die Augen offen zu halten, nicht nur um die wunderschöne Natur zu genießen, sondern auch, um die Überbleibsel der Berliner Mauer und die unzähligen Denkmäler nicht zu verpassen.An fröhlich gelben Rapsfeldern vorbei, durch verwunschene Birkenwälder und idyllische Kirschbaumalleen gelangst du zum Teltowkanal, an dessen Ufer du bis Kleinmachnow radelst. Hier fährst du einen Bogen zum Waldfriedhof, auf dem viele berühmte Berliner begraben sind und folgst schließlich dem schnurgeraden Königsweg durch den Düppeler Forst. Nach dieser angenehmen Strecke durch den schattigen Wald triffst du wieder auf den Teltowkanal. Er bringt dich bis zu seiner Mündung in die Havel. Hier radelst du am Ufer des Jungfernsees entlang durch den Glienicker Park, wo du unterwegs den Blick auf die Sacrower Heilandskirche und die Pfaueninsel genießen kannst.Über die Pfaueninselchaussee geht es dann durch den wunderschönen Forst Düppel zum Großen Wannsee, dem heutigen Etappenziel. Hier kannst du am S-Bahnhof Wannsee auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    03:34
    57,2 km
    16,1 km/h
    250 m
    240 m
    Fähre
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Die letzte Etappe des Berliner Mauerwegs ist 57 Kilometer lang und bringt dich vom Wannsee zurück nach Hermsdorf. Auf dieser Etappe kannst du dich vor allem auf viel Wasser mit Möglichkeiten zum Baden und viel Mauergeschichte freuen.Gleich am Anfang der Tour nimmst du die Fähre, die dich von der Station Wannsee nach Alt-Kladow bringt. Dort radelst du dann entspannt am Ufer der Havel entlang, wo du, wie am Vortag, den Blick auf die Pfaueninsel genießen kannst, diesmal aber von der anderen Seite. In einem Bogen geht es zum Groß Glienicker See, in dem du baden kannst, wenn dir nach einer Abkühlung ist. Am See gibt es zwei offizielle Badestellen und viele gemütliche Buchten, die zu einem kurzen Sprung ins Wasser einladen.Auf der schnurgeraden Potsdamer Chaussee geht es an Feldern und Wiesen vorbei Richtung Spandau. Hier kannst du einen Abstecher auf den Aussichtshügel „Hahneberg“ machen, von dem du einen schönen Blick über Spandau und das Berliner Umland hast. Über Berlin-Staaken gelangst du dann zu einem besonders schönen Abschnitt des Mauerwegs: Fast zehn Kilometer radelst du auf neu asphaltierten Radwegen durch den Spandauer Forst. Unterwegs kommst du am malerischen Laßzinssee, an Aussichtstürmen und natürlich auch an Gedenktafeln vorbei.Der Weg durch den Wald bringt dich wieder zum Ufer der Havel, dem du bis nach Henningsdorf folgst. Hier überquerst du den Fluss und die ehemalige deutsch-deutsche Grenze. In einem Bogen um Frohnau fährst du an Gedenkstätten und ehemaligen Grenztürmen vorbei zurück nach Hermsdorf, dem Ausgangspunkt der dreitägigen Fahrradtour. Hier kannst du wieder auf die S-Bahn umsteigen, um zu deinem Lieblingsort in Berlin zu fahren, den du unterwegs auf dem Mauerweg vielleicht entdeckt hast.

Collection Statistik

  • Touren
    3
  • Distanz
    163 km
  • Zeit
    10:09 Std
  • Höhenmeter
    650 m

Dir gefällt vielleicht auch

Kirschblütenwege in Berlin
Fahrrad-Collection von
komoot
Berlin. Fehmarn. Kopenhagen. Eine Radreise
Fahrrad-Collection von
komoot
Die schönsten Wasserfälle der Alpen
Wander-Collection von
komoot