Radtouren an der Ostsee

in
Foto: Olli77

Feiner Sandstrand, imposante Kreidefelsen, geheimnisvolle Wälder, mondäne Bäderarchitektur, kleine beschauliche Dörfer, eindrucksvolle Hansestädte und ganz viel Sonne und Meer – das ist die deutsche Ostseeküste. Kein Wunder also, dass diese zu den schönsten Regionen des Landes zählt, die du mit dem Fahrrad vielleicht am entspanntesten und zugleich am intensivsten entdecken kannst. Erkunde einzelne Inseln wie Rügen, Hiddensee oder Usedom auf deiner Radtour an der Ostsee. Genieße Wind und Wellen an der Kieler Förde oder mach einen Abstecher in die Altstadt von Lübeck oder Wismar. Mit dem Rad bist du absolut flexibel und kannst, stets begleitet vom Kreischen der Möwen, ganz individuell deinen Urlaub erradeln.

Mittelschwer
02:08
35,9 km
Mittelschwer
03:29
44,1 km
Mittelschwer
02:26
37,6 km
Mittelschwer
02:20
35,7 km
Schwer
05:34
82,6 km
Mittelschwer
02:01
30,7 km
Schwer
04:33
63,2 km
Mittelschwer
04:18
53,4 km
Mittelschwer
04:00
52,7 km
Leicht
01:18
21,2 km
Schwer
03:03
48,4 km
Mittelschwer
01:39
25,8 km
Mittelschwer
02:36
39,5 km
Mittelschwer
02:28
36,2 km
Mittelschwer
02:25
28,7 km
Mittelschwer
02:47
45,6 km
Mittelschwer
02:27
35,4 km
Mittelschwer
01:50
28,5 km
Mittelschwer
03:07
45,5 km

Die 19 schönsten Touren

Entdecke weitere tolle Touren in der Region um Ostsee

Mehr Informationen

Sehnsucht Ostsee

Ostsee satt gibt es auf dem Ostseeradweg immer der Küste entlang. Auf über 900km bringt er dich von Flensburg an der dänischen Grenze bis auf die Insel Usedom in das Seeheilbad Ahlbeck, das direkt an der polnischen Grenze liegt. Natürlich kannst du auch dem Sonnenuntergang entgegenradeln und beim Radfahren am Timmendorfer Strand zusehen, wie die Sonne im Meer versinkt. Auch wenn das Pensum ganz ordentlich ist und du für die Ostseeküste auf dem Radweg etwa drei Wochen einplanen solltest, ist diese nur ein Teil der Baltic Sea Cycle Route, die insgesamt um die ganze Ostsee herum verläuft. Aufgrund der geringen Steigungen kannst du eine heimische Radtour an der Ostsee als Familienurlaub planen oder auch ganz individuell als Single genießen, ganz gleich, über welche Kondition du verfügst.

Nicht von dieser Welt

Die Ostsee und ihre Inseln – das sind Traumwelten für sich. Mit der Fähre nach Hiddensee und die Welt um sich herum vergessen, sind Urlaubsträume, die das Herz eines jeden Radfahrers und Naturliebhabers höherschlagen lassen. Nimm die erste Fähre und genieße, wie der Tag auf der Insel erwacht. Radel zum Leuchtturm Dornbusch im Norden der Insel und fahr dann die Küste entlang bis zum südlichsten Zipfel. Vor allem im September solltest du dir die herrlich blühenden Heidelandschaften nicht entgehen lassen und für ein kurzes Bad in der Ostsee ist es auch noch nicht zu kalt.

Gespenstisch schön

In Wismar trifft der Elbe-Ostsee-Radweg an der Küste ein. Die Verbindung führt dich in Versuchung, die Küste zu verlassen und quer durch das Inland zu radeln, bis du bei Gorleben auf den Elbe-Radweg triffst, der den Flusslauf entlang bis nach Hamburg oder Dresden führt. Lass dich aber nicht vom Weg ablenken und folge der wunderschönen Küstenstraße, bis dich der Gespensterwald mit seinem über 150 Jahre alten Baumbestand in den Bann zieht. Ob im Morgengrauen oder zu Sonnenuntergang: Schaurig-schön ist er zu jeder Tageszeit. Hier lohnt es sich, das Rad auch mal zu schieben – der besseren Wirkung wegen. Darüber hinaus bietet das Ostseebad Nienhagen einen wunderbaren Ausblick von der Steilküste auf das Meer. An der Steilküste geht es weiter bis Diedrichshagen, wo ein Abstecher hinunter ans Meer dich an einen der schönsten Ostseestrände führt. Hier bist du nicht mehr weit entfernt von Warnemünde, dem wohl beliebtesten Seebad an der deutschen Ostsee, das ein Teil von Rostock ist und nicht nur historisch so Einiges zu bieten hat. Einen Abstecher in die City von Rostock zu einer kleinen Fahrradrundfahrt solltest du auf jeden Fall unternehmen.

Kreidefelsen und Kaiserbäder – Rügen für Romantiker

Am einfachsten erreichst du Rügen mit der Fähre direkt von Stahlbrode nach Glewitz. Dann führt dich deine Radtour durch die berühmten grünen Tunnel der Insel über Garz zu den mondänen Seebädern Sellin und Binz. Hier solltest du unbedingt den Radweg an der Strandpromenade mit der herrlichen Aussicht auf das Meer genießen. Nach Norden geht es zu den Wahrzeichen der Insel: die einzigartigen Kreidefelsen. Der majestätisch emporragende Königsstuhl gehört zum Nationalpark Jasmund im Nordosten Rügens. In den Kreidefelsen liegen die Brutgebiete der Mehlschwalben. Der zum Nationalpark gehörende urtümliche Buchenwald mit seinen Seen, Mooren und zahlreichen Wasserläufen wird dich beeindrucken. Fast lautlos fährst du auf dem weichen Waldboden vorbei an Eisvogel und seltenen Pflanzen wie dem Frauenschuh. Weiter geht’s auf der Steilküste über kleine Straßen mit wenig Verkehr bis zur schmalen Landenge Schaabe, die Jasmund mit Wittow verbindet. Während alle anderen ihre Autos in Putgarten stehen lassen müssen, kannst du mit dem Rad einfach weiter fahren, bis du mit Kap Arkona die nördlichste Spitze der Insel erreichst. Ob von der Steilküste selbst oder von den beiden Leuchttürmen: Du kannst deinen Blick weit über die Ostsee bis nach Dänemark schweifen lassen.

Auf nach Fischland-Darß-Zingst

Deine Radtour an der Ostsee sollte dich auch zum Darß führen. Typisch für die Halbinsel zwischen Bodden und Ostsee sind die Windflüchter mit ihren skurrilen Baumkronen. Ein Strandspaziergang entlang des Darßwaldes an der Westküste der Halbinsel ist Urlaub für Körper und Seele. Spannend ist auch eine Radtour entlang der Boddenküste. Hier weht der Wind sachter und die Küste ist ruhig und angenehm zu befahren. Führt dich dein Radweg nach Zingst, dann kommst du um das südlich gelegene Kranichdorf Bresewitz einfach nicht herum. Ab Mitte September rasten hier die Vögel des Glücks, bevor sie zu ihrer langen Reise nach Afrika aufbrechen. Entdecken kannst du entlang des Boddens auch die romantische Hafenstadt Barth sowie Ribnitz-Damgarten, das sich auch Bernstein-Stadt nennt. Die Künstlerkolonie Ahrenshoop mit ihrem Künstlerhaus und ihrem Kunstmuseum ist einen Ausflug wert, allein schon wegen ihres traumhaften Sandstrandes, der zu einer Badepause und einer kleinen Stärkung einlädt.

Die Insel der Sonnenanbeter

Ganz im Osten der deutschen Ostseeküste liegt Usedom. Die zweitgrößte Insel gehört zu den sonnenreichsten Regionen des Landes. Sie liegt in der Pommerschen Bucht. Während der Gründerzeit erstrahlte die Insel dank seiner Kaiserbäder Bansin, Ahlbeck und das unmittelbar in die Ostsee mündende Heringsdorf auch in royalem Glanze. Mit dem Fahrrad kannst du auf deiner Radtour an der Ostsee selbst entdecken, was davon heute wiedererstanden ist und was alles brach liegt. Einzigartig sind mit Sicherheit aber auch die zahlreichen Naturschutzgebiete der Insel. Das älteste ist das Naturschutzgebiet Peenemünder Haken, Stuck und Ruden, gelegen an der Mündung in den Greifswalder Bodden. Seegraswiesen und Kiefernwald bestimmen das Landschaftsbild. Hier kannst du leise heranfahren und Wasservögel wie Graugans, Krick- und Stockente ebenso beobachten wie Fischotter und gelegentlich Kegelrobben.

Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter

Die Zeit für eine Radtour an der Ostsee ist vom zeitigen Frühjahr bis weit in den Herbst hinein möglich. Wenn dich die Kälte nicht abschreckt, kannst du bei entsprechender Ausrüstung und guter Routenplanung auch unvergessliche Wintertage an den dann oft fast menschenleeren Ostseestränden erleben. Die Zeit um Ostern herum, wenn die ersten wärmeren Tage beginnen und diese auch spürbar länger werden, ist gut geeignet für eine Fahrradtour an der Ostsee. Wenn du das Wasser aber nicht nur von außen betrachten willst, dann sind die Sommermonate natürlich am besten geeignet, auch wenn du dann mit deutlich mehr Besuchern Strand, Wege und Wasser teilen musst. Der Herbst ist mit seinen goldenen Farben jedoch nicht weniger reizvoll. Das Wasser hat dann meist noch eine angenehme Badetemperatur und wenn morgens bereits der erste Reif über den Wiesen liegt und zarte Nebelschwaden durch die einsamen Buchwälder wandern, dann wird die Radtour entlang der Ostsee zu einer Fahrt durch eine zauberhafte Märchenlandschaft.