Alte Kohlemine im Muttental

Wander-Highlight

Empfohlen von 60 von 70 Wanderern

Tipps

  • Markus

    Der Bergbauwanderweg im Muttental ist der bekannteste seiner Art im Ruhrgebiet. An Wochenenden mit schönem Wetter kann es voll werden.
    ruhrgebiet-industriekultur.de/muttental.html

    • 24.05.2016

  • Ralph K.

    Der Bergbauwanderweg Muttental ist schon sehr Spektakulär. An jeder Ecke gibt es etwas zu sehen und zu bestaunen. An manchen Teilstücken hat der Weg auch etwas Mystisches.

    • 02.07.2017

  • deti801

    Hier findet man viele Zeitzeugen des früheren Kohleabbaus.

    • 19.05.2017

  • Peter_H_65 🐻

    Das Stollenmundloch der Zeche Turteltaube befindet sich etwa 120 Meter nordwestlich des heutigen Bethauses. Das originale Stollenportal ist mittlerweile verfallen, so dass nur ein Rohr in einer Schneise am Berghang zu sehen ist. Durch das Rohr wird die immer noch wichtige Bewetterung der Grubenbaue gewährleistet. Durch den 355 Meter langen Förderstollen Turteltaube wurden die Steinkohlen aus dem 1,40 Meter mächtigem Flöz Mausegatt abgebaut. Die Zeche Turteltaube bestand zwischen den Jahren 1731 und 1837, ehe sie wegen Erschöpfung der Kohlenvorräte schließen musste.de.wikipedia.org/wiki/Zeche_Turteltaube

    • 18.06.2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Beliebte Wanderungen mit Ziel oder Zwischenstopp „Alte Kohlemine im Muttental”

Ort: Witten, Ennepe-Ruhr-Kreis, Ruhrgebiet, Regierungsbezirk Münster, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Informationen

  • Höhe130 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Witten