Sachsenhain

Wander-Highlight (Abschnitt)

Empfohlen von 3 von 3 Wanderern

Tipps

  • Julia

    "Im Jahre 1934 wurde in Dauelsen der Grundstein für einen "Sachsenhain" gelegt. Die nationalsozialistische Reichsführung wollte hier eine nationale Thing- und Gedenkstätte errichten. Historischer Hintergrund dafür war die Überlieferung, dass dort, wo die Aller in die Weser mündet 4.500 Sachsen durch den Frankenkönig Karl (später Karl der Große) getötet worden seien. Da es über dieses Ereignis keine detailierten Überlieferungen gibt, ranken sich um so mehr Mythen, Legenden, Fantasyromane und abenteuerliche Interpretationen um das sogenannte "Verdener Blutgericht".
    Tatsächlich ist der Sachsenhain aber kein frühmittelalterlicher Kult- oder Versammlungsplatz und hat auch sonst keine historische Bedeutung. Er ist ein anschauliches Beispiel für die immer wieder neue Interpretation der Geschichte und ihrer Tragödien. Die Gebäude und das Gelände wurden für Schulungen der SS und der HJ genutzt, später waren Flüchtlinge untergebracht.
    Seit 1950 wird es von der Evangelischen Jugend genutzt, die nun dafür sorgt, dass ein ganz anderer Geist weht, als die Erbauer es gedacht hatten.
    An dem Rundweg über das 15 Hektar große Grundstück stehen Informationstafeln, die über Geschichte und Gegenwart ausführlich Auskunft geben und die nicht nur den Gästen des Jugendhofes zur Verfügung stehen." Quelle: Verden.de

    • 19.06.2016

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Beliebte Wanderungen mit dem Abschnitt „Sachsenhain”

Ort: rund um Verden (Aller), Verden, Niedersachsen, Deutschland

Hilfreiche Informationen

  • Distanz1,80 km
  • Bergauf30 m
  • Bergab30 m

Wetter - Verden (Aller)