komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Berggasthaus Äscher

Berggasthaus Äscher

Wander-Highlight

1057 von 1078 Wanderern empfehlen das
  • Bring mich hin

Das Berggasthaus Äscher schmiegt sich in etwa 1.587 Meter Höhe an die Felswand der Ebenalp im Alpstein. Es wurde 1884 im Kanton Appenzell erbaut und gehört zu den ältesten Berggasthäusern der Schweiz.

Auf dem Weg vom Wildkirchli zum Berggasthaus steht die Zweisiedlerhütte. Sie verfügt über ein Doppelbett, einen Stuhl und einen Klapptisch. Hier kannst du alleine oder zu zweit übernachten. Die Toiletten befinden sich im Gasthaus. Stand 2019: Zur Zeit ist eine Übernachtung im Berggasthaus Äscher nicht möglich. Am besten überprüfst du die Verfügbarkeit vorab auf der Webseite oder per Telefon.

Aus lokalen Spezialitäten und Traditionen kreieren die Betreiber des Berggasthauses zum Teil etwas Neues. Dabei greifen sie auf regionale Produkte zurück, zum Beispiel zaubern sie aus Ribelmais aus dem Rheintal Bremata.

Du erreichst das Berggasthaus Äscher über zwei Wege, die beide in Wasserauen starten. Von dort kannst du mit der Ebenalpbahn bis zur Bergstation fahren. Dann läufst du durch die Wildkirchlihöhlen und bist in etwa 15 Minuten bei dem Haus. Die zweite Strecke führt dich vom Bahnhof in Wasserauen über den Seealpsee in etwa zweieinhalb Stunden hinauf.

Rund um das Berggasthaus Äscher erwarten dich einige Erlebnisse. Die drei Höhlen des Wildkirchli gehören zu den höchstgelegenen prähistorischen Stätten Westeuropas. Sie versprühen eine mystische Atmosphäre und dienten im 17. bis 19. Jahrhundert zum Teil Eremiten als Behausung. Hier wurden auch Steinwerkzeuge und Knochen von Bären gefunden.

Neben dem Berggasthaus führt dich ein Felsenweg auf die Ebenalp (1.644 Meter) hinauf. Nach dem Aufstieg erwartet dich eine beeindruckende Aussicht mit zahlreichen Felsformationen. Du kannst dich genauso gut wieder hinab begeben, den Seealpsee umrunden und dort die Landschaft genießen.

loading

Tipps

  • Paul Mura

    Berggasthaus Aescher
    Das Berggasthaus besteht seit 1846
    Wo einst Eremiten, Höhlen­menschen und Bären hausten.
    Das Gasthaus am Berg hat schon manches stolze Gesicht nach dem steilen Aufstieg gesehen. Das Gasthaus in seiner heutigen Form besteht nämlich schon seit 1860 und gehört damit zu den ältesten Berggasthäusern der Schweiz.
    Pfarrer Ulmann war 1658 der erste Eremit, der in der Klause im Wildkirchli gewohnt hat. Mehr als 20 Männer folgten bis 1853 seinem Vorbild und prägten als Eremiten und erste Gastgeber die Geschichte des Wildkirchli.
    Seitdem fasziniert der mystische Ort über Generationen hinweg. Es werden Geschichten von kleinen wilden Leuten erzählt, welche einst in den Wildkirchlihöhlen gelebt haben sollen und den Sennen zur Hilfe gekommen seien. Der Aescher inspiriert Dichter und Künstler zu neuen Werken. Knochen von Höhlenbären und Steinwerkzeuge zeugen von der Höhle als uralter Unterschlupf.
    Text / Quelle: Aescher – Gasthaus am Berg
    aescher.ch

    • 2. August 2022

  • Sensationeller Bergasthof mitten in den Stein des Alpsteingebirges hineingemeisselt - muss man gesehen haben. Empfehlenswert ist auch der Weg weiter zur Kapelle "Wildkirchli" und dann gerade durch den Berg durch hoch zur Ebenalp: Hier findet man ein Panorama das seines Gleichen sucht.

    • 28. Juni 2015

  • Berggasthaus Aescher
    Das Berggasthaus besteht seit 1846
    Wo einst Eremiten, Höhlen­menschen und Bären hausten.
    Das Gasthaus am Berg hat schon manches stolze Gesicht nach dem steilen Aufstieg gesehen. Das Gasthaus in seiner heutigen Form besteht nämlich schon seit 1860 und gehört damit zu den ältesten Berggasthäusern der Schweiz.
    Pfarrer Ulmann war 1658 der erste Eremit, der in der Klause im Wildkirchli gewohnt hat. Mehr als 20 Männer folgten bis 1853 seinem Vorbild und prägten als Eremiten und erste Gastgeber die Geschichte des Wildkirchli.
    Seitdem fasziniert der mystische Ort über Generationen hinweg. Es werden Geschichten von kleinen wilden Leuten erzählt, welche einst in den Wildkirchlihöhlen gelebt haben sollen und den Sennen zur Hilfe gekommen seien. Der Aescher inspiriert Dichter und Künstler zu neuen Werken. Knochen von Höhlenbären und Steinwerkzeuge zeugen von der Höhle als uralter Unterschlupf.
    Text / Quelle: Aescher – Gasthaus am Berg
    aescher.ch

    • 2. August 2022

  • Berggasthaus Aescher
    Das Berggasthaus besteht seit 1846
    Wo einst Eremiten, Höhlen­menschen und Bären hausten.
    Das Gasthaus am Berg hat schon manches stolze Gesicht nach dem steilen Aufstieg gesehen. Das Gasthaus in seiner heutigen Form besteht nämlich schon seit 1860 und gehört damit zu den ältesten Berggasthäusern der Schweiz.
    Pfarrer Ulmann war 1658 der erste Eremit, der in der Klause im Wildkirchli gewohnt hat. Mehr als 20 Männer folgten bis 1853 seinem Vorbild und prägten als Eremiten und erste Gastgeber die Geschichte des Wildkirchli.
    Seitdem fasziniert der mystische Ort über Generationen hinweg. Es werden Geschichten von kleinen wilden Leuten erzählt, welche einst in den Wildkirchlihöhlen gelebt haben sollen und den Sennen zur Hilfe gekommen seien. Der Aescher inspiriert Dichter und Künstler zu neuen Werken. Knochen von Höhlenbären und Steinwerkzeuge zeugen von der Höhle als uralter Unterschlupf.
    Text / Quelle: Aescher – Gasthaus am Berg
    aescher.ch

    • 2. August 2022

  • Sehr schöne Wirtschaft - meistens leider voll. Viele viele Leute am Sonntag.

    • 30. August 2015

  • Sehr schwer aber auch sehr schön. Der Aescher und Seealpsee sind wirklich was besonderes. Bitte nicht mit Kindern machen. Der Abstieg vom Aescher ist für Kinder Leinenpflicht.

    • 8. Juni 2019

  • Beliebter Ort in der Region Appenzell, erfordert geringe Wanderkenntnisse und ist mit dem Seilzug erreichbar (nur ein kurzer Spaziergang und durch eine schöne Höhle). Am Wochenende wird dieser Ort voller Menschen sein.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 27. Mai 2020

  • Muss man mal gesehen haben. Wenn möglich unter der Woche.

    • 14. Juni 2020

  • Der Ort ist beeindruckend, auch wenn Sie am Wochenende nicht alleine auf der Terrasse sind .....

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 16. Juni 2020

  • Die Lage des Restaurant ist der absolute Hammer

    • 7. Juli 2020

  • Speziell schöner Bau am Fels

    • 9. August 2020

  • Wenn man von der Ebenalb los geht muss man einfach unten herum laufen und hier einmal einkehren.

    • 18. August 2020

  • Besser nicht mit Kindern

    • 5. September 2020

  • Das Essen ist bodenständig und sehr lecker

    • 7. September 2020

  • Am besten früh am Morgen mit der ersten Gondel hoch und dann im Äscher Frühstück essen mit super Aussicht!

    • 20. September 2020

  • Interessant hergerichteter Ort. (Leider) sehr überlaufen.

    • 4. Oktober 2020

  • weltbekannter (sehr beliebter) Touristenort.

    • 12. November 2020

  • Falls man vor einer großen Wanderung noch etwas zu sich nehmen will ist hier der perfekte Ort mit einer grandiosen Aussicht

    • 19. Mai 2021

  • Ein sehr bekanntes Fotomotiv im Alpstein.

    • 5. Juli 2021

  • Sehr leckere Rösti gibt es auch noch

    • 1. Oktober 2017

  • Absolut sehenswert

    • 16. Juni 2018

  • Rösti gibt es seit dem neuen Pächter nicht mehr. (2019)

    • 16. Juli 2019

  • War wirklich sehr schön, hat aber extrem viele Leute...

    • 9. Oktober 2020

  • Das Restaurant Äscher klebt förmlich an der Felswand

    • 7. Juli 2020


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Berggasthaus Äscher

loading

Unsere Tourenvorschläge basieren auf Tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Mehr erfahren
  • Schwer
    05:37
    8,22 mi
    1,5 mi/h
    2 725 ft
    2 725 ft
  • Schwer
    07:39
    10,6 mi
    1,4 mi/h
    3 875 ft
    3 875 ft
  • Schwer
    07:16
    9,81 mi
    1,3 mi/h
    3 725 ft
    3 725 ft
  • Schwer
    03:29
    4,40 mi
    1,3 mi/h
    1 875 ft
    1 875 ft
  • Schwer
    03:41
    5,38 mi
    1,5 mi/h
    1 975 ft
    1 975 ft
  • Schwer
    06:01
    10,1 mi
    1,7 mi/h
    2 450 ft
    2 450 ft
  • Schwer
    03:02
    3,93 mi
    1,3 mi/h
    1 625 ft
    1 650 ft
  • Schwer
    04:07
    5,76 mi
    1,4 mi/h
    2 000 ft
    2 000 ft
  • Schwer
    05:30
    7,12 mi
    1,3 mi/h
    2 375 ft
    2 375 ft
  • Schwer
    06:45
    9,46 mi
    1,4 mi/h
    3 450 ft
    3 450 ft
  • Schwer
    05:14
    8,66 mi
    1,7 mi/h
    2 300 ft
    2 300 ft
  • Schwer
    01:51
    2,50 mi
    1,4 mi/h
    1 125 ft
    1 125 ft
  • Schwer
    06:04
    8,85 mi
    1,5 mi/h
    3 375 ft
    3 375 ft
  • Schwer
    01:05
    1,40 mi
    1,3 mi/h
    475 ft
    575 ft
  • Schwer
    00:46
    0,87 mi
    1,1 mi/h
    425 ft
    475 ft
  • Schwer
    03:33
    4,85 mi
    1,4 mi/h
    1 475 ft
    1 550 ft
  • Schwer
    06:34
    11,6 mi
    1,8 mi/h
    2 950 ft
    2 975 ft
  • Plan deine eigene Tour
loading
Ort: Schwende, Appenzell Innerrhoden, Ostschweiz, Schweiz

Informationen

  • Höhe4 700 ft
  • Öffnungszeiten

    1. Mai-30. November (je nach Wetterlage)

Kontakt

Gut zu wissen

  • Übernachtung
    Nein

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Schwende

loading