Rabenkopf

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 96 von 100 Wanderern

Mit einer Höhe von 1.555 Metern ist der Rabenkopf ein fantastischer Wanderberg in den Bayerischen Voralpen, den du auch ohne Erfahrung im Bergsteigen erklimmen kannst. Dich erwarten neben abwechslungsreichen Landschaften traumhafte Ausblicke

Um auf den Rabenkopf zu gelangen, stehen dir sieben Wanderwege zur Auswahl. Startest du beispielsweise in Kochel, kannst du dein Auto am Pessenbach Parkplatz abstellen und dich auf die etwa fünfstündige Rundtour begeben.

Etwa 900 Höhenmeter hast du auf einer Strecke von zwölf Kilometern zu bewältigen. Dafür solltest du ausreichend Kondition mitbringen, benötigst aber keinerlei technische Kenntnisse. Lediglich eine kleine, versicherte Kletterstelle hast du zu meistern. Festes Schuhwerk ist dafür natürlich erforderlich.

Du wanderst zunächst durch tiefe Wälder, die im Sommer angenehmen Schatten spenden. Anschließend geht es für dich über saftige, weite Almen. Immer wieder entdeckst du beeindruckende Felsformationen. Je nach gewählter Route durchquerst du auch die wildromantische Rappinschlucht.

Auf 1.089 Meter Höhe findest du die Orterer Alm, die von Mitte Mai bis Mitte Oktober an schönen Wochenenden geöffnet ist, und die Staffelalm auf 1.321 Meter Höhe, die im selben Zeitraum täglich bewirtschaftet wird. 

Hier kannst du eine wohlverdiente Pause machen und dich mit deftigen Hüttenspezialitäten und einem kühlen Getränk stärken. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es auf dem Rabenkopf allerdings keine.

Am Gipfel des Rabenkopfs angelangt, hast du eine traumhafte Aussicht über das Alpenvorland und ins beeindruckende Karwendelgebirge. In den Tälern rundherum liegen zahlreiche malerische Bergseen, die in der Sonne glitzern. 

Du blickst über den Kochelsee, Riegsee,  Staffelsee, Ostersee sowie über den Ammersee und Starnberger See. Die Benediktenwand und der Herzogstand ragen neben dir in den Himmel.

Der Rabenkopf ist auch im Winter ein fantastisches Ziel, insbesondere da er dann weitaus weniger besucht ist als im Sommer. Aufgrund der Nähe zu München meidest du im Sommer am besten die Ferienzeiten und Wochenenden, wenn du einsame Wanderungen bevorzugst.

Der Rabenkopf bietet bei ausreichend Schnee nicht nur tolle Skipisten und Skitouren, du kannst auch abenteuerliche Schneeschuhwanderungen oder romantische Winterwanderungen durch die zauberhaften Landschaften unternehmen.

Tipps

  • Sebastian Kowalke

    Der 1.555 Meter hohe Rabenkopf liegt genau zwischen Benediktenwand und Jochberg. Im Gegensatz zu seinen berühmten Nachbarn wird er seltener besucht und so kannst du die herrliche Aussicht auf die bayerischen Voralpen in besonderer Ruhe genießen.

    • 20. Dezember 2018

  • Schleichi

    die Mühen des Aufstiegs werden mit einer traumhaften 360grad Aussicht belohnt...

    • 12. Juni 2020

  • tourmax

    Geile Aussicht

    • 8. Juli 2020

  • Chris124

    Sehr schöner Aussichtsgipfel als Alternative zum Jochberg

    • vor 6 Tagen

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Rabenkopf

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

  • Schwer
    04:56
    11,6 km
    2,3 km/h
    870 m
    870 m
  • Schwer
    05:15
    15,7 km
    3,0 km/h
    690 m
    690 m
  • Schwer
    05:28
    13,0 km
    2,4 km/h
    880 m
    880 m
Ort: Kochel a. See, Bad Tölz-Wolfratshausen, Tölzer Land, Oberbayern, Bayern, Deutschland

Informationen

  • Höhe1 540 m

Kontakt

  • Adresse
    Koordinaten 47° 39′ 2″ N, 11° 24′ 45″ O

Gut zu wissen

  • Familienfreundlich
    Nein
  • Barrierefrei
    Nein
  • Hundefreundlich
    Ja

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Kochel a. See