Krone

Rennrad-Highlight (Abschnitt)

Empfohlen von 197 von 220 Rennradfahrern

Tipps

  • Marius

    Super Asphalt und autofrei. Eignet sich auch gut zum Skaten. Die Strecke wird fast durchgehend von der Avus (Stadtautobahn) begleitet. Am Wochenende und nach dem Feierabend wird es hier schnell sehr voll. Unter der Woche für Radler eine super Verbindung zum Wannsee und / oder weiter nach Potsdam.

    • 30.06.2015

  • Markus

    Super in Kombination mit der Havel Chaussee.

    • 03.07.2014

  • Carina 🍍

    Super um zur Havelchaussee zu flitzen! Da kann man mal richtig Gas geben, ohne nervige Ampeln!

    • 23.07.2015

  • Jonas

    Der Berliner Klassiker. Feinster Asphalt!

    • 23.05.2014

  • Ducky

    Der Kronprinzessinnenweg gehört zu den ältesten Fahrrad-Straßen-Berlins:

    Da diese nicht ausschließlich von Fahrrädern, sondern auch von Inlineskatern, Joggern und Läufern genutzt wird, ist Rücksicht nehmen angesagt.

    Die Passage war übrigens zu Mauerzeiten Sperrgebiet und wurde von den Alliierten genutzt. Diese kamen über diesen Wege zu ihrem Truppenübungsplatz, der sich ebenfalls innerhalb dieses Abschnittes befand.

    • 28.03.2017

  • Ducky

    Der Kronprinzessinnenweg gehört zu den ältesten Fahrrad-Straßen-Berlins:

    Da diese nicht ausschließlich von Fahrrädern, sondern auch von Inlineskatern, Joggern und Läufern genutzt wird, ist Rücksicht nehmen angesagt.

    Die Passage war übrigens zu Mauerzeiten Sperrgebiet und wurde von den Alliierten genutzt. Diese kamen über diesen Wege zu ihrem Truppenübungsplatz, der sich ebenfalls innerhalb dieses Abschnittes befand.

    • 28.03.2017

  • Franziska

    Noch einmal durchatmen bevor es zurück in die Großstadt geht.

    • 18.02.2017

  • Tobias

    Immer geradeaus auf langer Flur

    • 19.02.2017

  • Ducky

    Der Kronprinzessinnen- und Königsweg sind zwei aneinander anschließende Wege im Südwesten Berlins, die zum Großteil durch den Grunewald geführt werden und eine wichtige Teilstrecke für Radfahrer zum Wannsee und weiter in den Südwesten nach Potsdam sind und stellt heute eines der ältesten Fahrrad-Straßen Berlins dar. Die Strecke wird fast durchgehend von der Avus (Stadtautobahn) auf der östlichen Seite begleitet. Eine Besonderheit ist, dass beide Wege, der Königsweg vom Auerbachtunnel kurz nach dem S-Bhf Grunewald an der Straße Am Eichkamp bis zum Hüttenweg (ca. 2,5km) und anschließend der Kronprinzessinnenweg vom Hüttenweg bis zur Havelchaussee (ca. 3,5km), zusammen ungefähr 6 Kilometer für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt sind (Mofas ausgenommen). Autos, die sich auf den breiteren Kronprinzessinenweg verirrt haben, Polizeiautos auf Streifenfahrt und Baufahrzeuge sind seltene Ausnahmen.

    • 28.03.2017

  • Dr. WS

    7 km Rennstrecke (Königsweg ab Auerbachtunnel und Kronprinzessinenweg bis Havelchaussee zusammen) parallel zur Avus, guter Asphalt

    • 20.04.2017

  • Holger

    Der Klassiker. Muss jeder in/um Berlin mal gefahren sein.

    • 16.05.2017

  • DaveHeadnut

    Immer ein Teil meiner Hausrunde!

    • 02.11.2014

  • Niels

    Die Krone, ein Klassiker und sehr empfehlenswert.

    • 22.06.2017

  • Niels

    Die Krone. Sehr schöne Radfahrstrecke durch den Wald parallel zur AVUS.

    • 21.07.2017

  • 🏊 🚴 ToBe 🎨🔬

    Bergauf und bergab :)

    • 30.01.2018

  • 🏊 🚴 ToBe 🎨🔬

    Bergauf und bergab

    • 30.01.2018

  • Svenster

    Schön, kann man mal mitnehmen. :)

    • 05.07.2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Diese beliebten Rennradtouren enthalten den Abschnitt „Krone”

Ort: rund um Berlin, Deutschland

Hilfreiche Informationen

  • Distanz6,26 km
  • Bergauf50 m
  • Bergab40 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Deutschland