Abfahrt / Anstieg Schäftlarn

Rennrad-Highlight (Abschnitt)

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 600 von 621 Rennradfahrern

Tipps

  • wolfi

    Schöne Bergwertung mit moderater Steigung - das Ziel - die Kirche von Hohenschäftlarn hat man im letzen Teil immer vor Augen. Die letzen Meter sind noch recht giftig, da wird es zweistellig.

    • 21. Juli 2016

  • Christian L.

    Ein abolutes Muss! Ideale Vorbereitung zum Pässe fahren! Nicht zu steil, aber steil genug um auf Touren zu kommen!

    • 9. Dezember 2016

  • Lebensrundlage für Münchner! Wer schafft das Segment unter 4 Minuten? Mit 5 % im Mittel ist der Anstieg an sich moderat und relativ locker zu meistern. Auch nach einer längeren Tour. Bei Attacke auf die 3.xx Minuten droht Atemnot.

    • 9. August 2017

  • Mobilat

    Steigung gut zu fahren. An schönen Wochenenden muß man mit erhöhtem Ausflugsverkehr rechnen, aber trotzdem zu empfehlen.

    • 9. Februar 2017

  • Dominik

    Angenehme Steigung im Wald. Kleines "Passtraßen Gefühl" für den Münchner.

    • 30. Mai 2017

  • Knut Monaco

    War "mein erster Berg" vor ein paar Jahren.. Eignet sich durch Hin- und Herfahren wunderbar zum Intervalltraining

    • 17. September 2017

  • Mobilat

    Ist auch bergauf gut zu fahren. An schönen Wochenenden muss man mit viel Verkehr rechnen.

    • 25. Dezember 2016

  • Chrissss

    Gute Möglichkeit für einen Stopp, um wieder ein wenig Kraft aufzutanken. Der Biergarten hat allerdings nicht immer geöffnet. In Rennradklamotten an gedeckten Tischen zu sitzen, ist nicht wirklich mein Ding.

    • 9. Juni 2017

  • Dominik

    Immer wieder schön; ob rauf oder runter.

    • 9. Juni 2017

  • Björn Sievers

    Ein Muss für jeden, der in der Münchner Umgebung seine Berg-Beine trainieren will.

    • 20. August 2017

  • Henryk

    Bei Kloster Schäftlarn befindet sich die erste Isar-Brücke südlich von München. Daher gehen die meisten kurzen Rennrad-Ausflüge von München aus, die mindestens eine relevante Rampe von Hochufer zu Hochufer einbauen wollen, hier vorbei. Der Anstieg verläuft schön schattig unter Bäumen mit ein paar Kehren rauf. Besonderes Highlight: In der zweiten Kehre ein schelmisches Graffiti, mit dem der aktuell letzte Abi-Jahrgang grüßt. Dieser Abschnitt biegt nach Ebenhausen ab. Dorthin bleibt der Anstieg etwas kräftiger als nach Hohenschäftlarn.

    • 12. Januar 2020

  • Willy Sommer

    Das Kloster ist an sich schon ein Highlight genug, aber der Anstieg nauf nach Hohenschäftlarn lässt Tour-de-France Feeling aufkommen ;-)

    • 12. Mai 2018

  • Maik

    Schöner Anstieg für den Einstieg, fährt sich sehr angenehm.

    • 24. August 2018

  • Nikolaus

    Guter Mittagstisch, schoener Treffpunkt mit der Familie

    • 26. August 2018

  • ekamdoum

    Hart aber schöner Anstieg!!!!

    • 12. April 2020

  • Jörg

    Schon seit vielen Jahren erstellen die Abiturienten des Kloster Gymnasiums Schäftlarn am Ende des Schuljahres ein neues Graffiti an der Betonwand an der Straße am Klosterberg.

    • 27. Juli 2020

  • Florian

    Kurz aber knackig.

    • 1. August 2020

  • Martin

    gefällt mir auch gut - nicht zu lang aber mit moderater Steigung. Fahre ca. 18 km/h hoch - keine Ahnung ob das gut oder schlecht ist.

    • vor 6 Tagen

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Diese beliebten Rennradtouren zu Abfahrt / Anstieg Schäftlarn

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Schäftlarn, München, Oberbayern, Bayern, Deutschland

Informationen

  • Distanz1,59 km
  • Bergauf10 m
  • Bergab90 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Schäftlarn