Entdecken

industrie.kultur.mylau: Ketzel-Mühle

industrie.kultur.mylau: Ketzel-Mühle

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
32 von 35 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Sina

    Die auf Netzschkauer Flur liegende Ketzel-Mühle wurde bereits 1464 das erste Mahl urkundlich erwähnt und gehörte bis 1840 zum Besitz der Netzschkauer Grundherrschaft. 1840 kaufte der damalige Pächter Johann Christoph Ketzel die Getreidemühle. Die nachfolgenden Müller der Familie setzten immer wieder auf Modernisierung und technischen Fortschritt, mussten aber auch Rückschläge verkraften. Die nach einem Brand 1883 wieder aufgebaute Mühle brannte 1903 bis auf die Grundmauern ab und wurde danach durch den noch heute stehenden Bau ersetzt. 1913 erhielt die Mühle einen Gleisanschluss an die Bahnstrecke Mylau-Lengenfeld, welcher bis 1971 genutzt werden konnte. Die Getreidemühle war bis 1991 in Betrieb, seit 1996 entstand auf Initiative der Familie Ketzel eine touristische und kulturelle Nutzung des Gebäudes und des Areals.

    Zum Weiterlesen: "Von der Mühle zur Fabrik" Autorenkollektiv unter der Leitung von Friedrich Machold und Wolfgang Viebahn, Reichenbach im Vogtland 2013

    • 20. August 2020

  • Daniel & Diana auf Tour🚶🏼‍♂️🚶🏼‍♀️

    Die Brücke muss man gesehen haben.

    • 18. November 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu industrie.kultur.mylau: Ketzel-Mühle

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Netzschkau, Vogtlandkreis, Vogtland, Sachsen, Deutschland

Informationen

  • Höhe310 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Netzschkau

Entdecken

industrie.kultur.mylau: Ketzel-Mühle