Fellhorn Gipfel

Wander-Highlight

Empfohlen von 26 von 28 Wanderern

Das Fellhorn ist ein 1.764 Meter hoher Berg in den Chiemgauer Alpen, nicht zu verwechseln mit dem Fellhorn in Oberstdorf im Allgäu. Im Norden zeichnen weite Almböden die Hänge des Fellhorns, im Süden findest du steile Felsabbrüche. 

Der Gipfel bietet dir hervorragende Aussichten. Das Panorama lässt deine Blicke über die nahe gelegenen Loferer Steinberge, die Berchtesgadener Alpen und das Steinerne Meer sowie das Kaisergebirge schweifen. 

An Tagen mit guter Fernsicht kannst du bis über den Alpenhauptkamm mit seinen Gletschern vom Großglockner über den Großvenediger bis zum Olperer in den Zillertaler Alpen sehen. Auch die Gipfel in den Bayerischen Voralpen, im Karwendel und im Wettersteingebirge sind dann erkennbar. 

Verschiedenen Routen führen dich auf den Gipfel. Technisch sind sie alle einfach und wenig steil, eine gute Kondition benötigst du aber schon. Vom Parkplatz Seegatterl vier Kilometer östlich von Reit im Winkl steigst du in rund drei Stunden über die Nattersbergalm, die Hemmersuppenalm und der Alpenvereinshütte  Straubinger Haus auf. 

Von Nordwesten führt dich ein Weg von Blindau über die Hindenburghütte oder über die Klausenbergalm zum Straubinger Haus und dann hinauf zum Fellhorn. Für diese Wege solltest du dreieinhalb Stunden Aufstiegszeit einplanen. Vom Parkplatz Steinplattenhaus sind es zweieinhalb und aus dem Südwesten gelangst du von Erpfendorf über den Gernkogel zum Straubinger Haus und dann zum Gipfel. Letzterer ist der anstrengendste Anstieg und dauert vier Stunden. 

Ein weiteres Highlight des Fellhorns ist die Haslerschlucht. Von Reiterdorf aus gibt es einen Steig, der dich durch das Lasstal zum tollen Wasserfall führt.

Auch für Winterwanderungen ist der Gipfel ein tolles Ziel. Es herrscht kaum Lawinengefahr auf den Routen über die mäßig steilen Nordhänge. Je nach Schneelage solltest du aber Schneeschuhe verwenden.

Tipps

  • Rainer

    Je näher wir dem Fellhorn kommen, umso eindrucksvoller setzt sich der Wilder Kaiser in Szenen. Oben angekommen wird uns klar: Wir stehen am schönsten Aussichtspunkt des gesamten Chiemgaus.
    Es fällt einem sichtlich schwer sich von dieser grandiosen Landschaft zu lösen - aber irgendwann muss doch der Rückweg angetreten werden. Mit dem Straubing Haus wartet an der Eggenalm dann noch eine tolle Alpenvereinshütte, an der gebeutelte Energietanks mit allerhand leiblichen Genüssen wieder aufgefüllt werden können. Der Ausklang eines unvergesslichen Tages.

    • 3. August 2019

  • Stefan Groneuer

    Fantastischer Ausblick über die Steinplatte und die Alpen!

    • 10. September 2017

  • Andreas Zakovsky

    Die Aussicht von hier ist grandios, man sieht die Berge 🏔 in 360 Grad

    • 23. Juli 2019

  • Anna

    Toller 360 Grad Aussicht vom Wilden Kaiser über schneebedeckte Gipfel bis zum Chiemsee. Tolle Aussicht.

    • 15. August 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Fellhorn Gipfel

Ort: Reit im Winkl, Chiemgau, Traunstein, Oberbayern, Bayern, Deutschland

Informationen

  • Höhe1 770 m

Gut zu wissen

  • Familienfreundlich
    Ja
  • Barrierefrei
    Nein
  • Hundefreundlich
    Ja

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Reit im Winkl