Entdecken

Johannistor

Johannistor

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
82 von 97 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Danny & Kalle

    In die Stadt konnte man durch drei von Stadtwachen kontrollierte Stadttore gelangen: das Saaltor im Osten, das Johannistor im Westen und das Löbdertor im Süden. Heute sind noch drei Ecktürme erhalten, deren Namen auf ihre spätere Nutzung oder ihre Bauweise hindeuten: der Pulverturm im Nordwesten, also am höchsten Punkt der Stadtbefestigung, der Anatomieturm im Südwesten und der Rote Turm im Südosten. Vom Schlossturm am heutigen Universitätshauptgebäude ist nur noch das Fundament zu sehen. Saaltor und Löbdertor wurden im 19. Jahrhundert abgerissen. Nur das Johannistor hat dem Wandel der Zeit bis heute standgehalten.
    Quelle (stadtmuseum.jena.de/de//687118)

    • 21. August 2017

  • Ein 🐟 namens Wander

    Inzwischen auf Prüfungen in allen in Jena vertretenen Studienrichtungen übertragen war früher vor allem unter Medizinstudenten das Gerücht verbreitet, das Physikum würde nicht bestanden werden, wenn man zuvor durch das Johannistor gegangen ist.
    Woher der Mythos stammt, weiß man nicht, aber tatsächlich glauben auch heute noch viele Studenten daran.

    • 3. September 2018

  • Waldfee13

    Hier gibt es oft sehr schöne Kunst Ausstellungen

    • 2. August 2019

  • Sopho, Micha & Bella 🐶🐾

    Das Johannistor ist das einzig noch weitgehend erhaltene Stadttor im thüringischen Jena.
    Als Teil der alten Stadtmauer ist es über einem rekonstruierten Wehrgang mit dem Pulverturm verbunden.
    Erst zu Anfang des 19. Jahrhunderts, als Folge der zunehmenden Verkehrsbelastung, wurde das äußere Vortor entfernt.
    Bis zum Abriss der Häuser auf der Südseite der Johannisstraße im Juni 1969 war das Johannistor der einzige westliche Zugang der Jenaer Altstadt.
    Erstmals urkundlich erwähnt wurde der westliche Torturm im Jahr 1304.
    Im 15. Jahrhundert erfolgte ein Umbau nach spätgotischen Vorbild, sowie der Anbau eines Erkers.
    Der Turm hat einen quadratischen Grundriss mit 7,72 m x 7,85 m Kantenlänge.
    Die Gesamthöhe beträgt 31,70 m.
    Der einzige Zugang in den Turm erfolgte vom Wehrgang der Stadtmauer über eine schmale Pforte in 7,75 m Höhe über Grund.
    Im Inneren werden die folgenden Geschosse durch Leitern und Treppen erschlossen.
    Über der Durchfahrt des Tores befindet sich ein steinernes Gewölbe, im Zentrum mit einer Gussöffnung.
    Die weiteren Geschosse werden mit hölzernen Balken und Decken abgeschlossen.
    Die steinerne Turmpyramide, das Dach des Turmes, hat eine Höhe von 9,20 m, sie sitzt auf dem angedeuteten Umgang, der sich in 22,50 m Höhe über Grund befindet.
    Der Turm hat laut Baugutachten ein Gesamtgewicht von 2.181 Tonnen.
    Die Turmspitze, die als Giebelblume ausgeführt wurde, trug stets eine Wetterfahne.
    Das Innere des Turmes wird überwiegend durch schmale Schlitzfenster erhellt, auch in der Turmspitze befinden sich mehrere Öffnungen als Rauchabzug.
    Im Mittelalter wurde der Turm von der Stadtwache genutzt, die auch die Brandwache für das Stadtgebiet zu gewährleisten hatte.
    Auf steinernen Konsolsteinen ragt ein Erker aus der Turmfassade hervor, im Volksmund wird er Käsekorb genannt.
    Einst schmückte auch eine Heiligenfigur den Turm, sie war unter einem steinernen Baldachin angebracht, von dem noch Reste erkennbar sind.
    Eine umfassende Sanierung des Tores wurde 1816 vorgenommen, die letzte wurde 2001 abgeschlossen.
    Außen vor dem Tor befand sich die Johannisvorstadt, eine von ehemals vier Vorstädten Jenas. Weiter Richtung Westen führte eine Handelsstraße nach Weimar und nach Erfurt.
    Innerstädtisch gelangt man über die Johannisstraße zur Stadtkirche St. Michael.
    In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich der 2004 erbaute Philisterbrunnen sowie der Jentower.


    (Quelle: Wikipedia)

    • 8. Februar 2021

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Johannistor

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Thüringen, Deutschland

Informationen

  • Höhe160 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Thüringen

Entdecken

Johannistor