Entdecken

Talaia de Son Jaumell

Talaia de Son Jaumell

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
228 von 240 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • joetobn

    Die Ruine des Talars de Son Jaumell auf dem Gipfel des Berges Es Telégraf hat irgendwie eine magische Anzichungskraft, auch wenn sie eigentlich nicht besonsders spektakulär aussieht...
    Wenn man sich jedoch die Mühe macht den teilweise ziemlich kraxeligen Pfad zu erklimmen wird mit einer tollen Aussicht über die Buchten von Cala Mesquida und Cala Agulla belohnt. Zudem kann man den Blick über das Mittelmeer und die Nachbarinsel Menorca schweifen lassen.
    Zum Sonnenaufgang ein besonderes Erlebnis, allderings sollte man dann schon zu Hause an Taschen- oder Stirnlampen denken. Ohne Licht ist der Aufstieg über den Bergpfad eigentlich zu gefährlich...

    • 8. Dezember 2018

  • LoKi 🚴

    Auf- (und auch Ab-)stieg von Cala Ratjada aus sind durchaus mühsam. Aber das lohnt sich wirklich!!!

    • 8. Januar 2019

  • Maik ⛰ 🏃‍♂️

    Hier wurde Ausschau nach arabischen Piraten gehalten , die Mallorca im 16 Jahrundert zurück erobern wollten

    • 14. März 2020

  • Maik ⛰ 🏃‍♂️

    Überragendes Panorama

    • 14. März 2020

  • King K

    Eine wunderschöne Aussicht über die Insel mit der Cala Agulla zur rechten und der Cala Mesquida zur linken.

    • 30. April 2016

  • orlabahner

    Wirklich schöne Ausblicke auf die Küste und schöne Strände.

    • 12. Juni 2016

  • marcus

    Einfach tolles Ausblicke auf zwei wunderbare Buchten und Strände.

    • 30. März 2018

  • Alex von Bühren

    Der Talaia de Son Jaumell ist von der Cala Agulla her sehr gut, wenn auch sehr steil, zu begehen. Der Abstieg zur Cala Mesquida ist mit Vorsicht zu geniessen und NUR mit festem Schuhwerk zu empfehlen. Da der erste Teil extrem steil verlauft und auf der Schattenseite liegt, ist der Fels dort feucht und glitschig, sodass es selbst mit guten Bergschuhen einen hohen Schwierigkeitsgrad darstellt.

    • 15. Februar 2019

  • Kai

    Der heute recht verfallene Turm stamt aus dem 16 Jh. und war Teil eines Warnsystems gegen Piratenüberfälle, das sich rund um die Insel zog.
    Schaut man in Richtung Nordwesten kann man den Torre d'Albarca und die Talaia Moreia ausmachen, die ebenfalls zu diesem Warnsystem gehörten.
    Erspähte der Turmwächter ein oder mehrere Piratenschiffe entfachte er ein Feuer und der Rauch oder nachts das Licht alarmierte bewaffnete Männer zur Verteidigung.
    Der Name Jaume geht vermutlich auf den Jaume II zurück, dessen Vater Jaume I Mallorca von den Mauren eroberte.
    Der direkt Weg von der Cala Mesquida ist gegen Ende recht steil, aber auch für Kinder machbar. Uns kamen mehrere Familien entgegen.
    Tolle Sicht auf die Urlaubsorte Cala Mesquida und Cala Ratjada.

    • 29. April 2020

  • Alex von Bühren

    Der Talaia de Son Jaumell, auch Torre de Son Jaumell ist ein nur als Ruine erhaltener historischer Wachturm an der Küste der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca. Der Name "Son Jaumell" ist wahrscheinlich eine Verballhornung von Jaume II (Jakob II.), der im Jahr 1300 den naheliegenden Ort Capdepera gegründet hat.

    • 15. Februar 2019

  • Klaus Albrecht

    Unbedingt anschauen, Aufstieg lohnt sich...

    • 20. Februar 2017

  • Reiner

    einen super blick auf calaradjada und cala mesquida hat man vom san jaumell.

    • 4. April 2018

  • joetobn

    Tolle Aussicht über die Buchten und das Meer

    • 4. April 2018

  • Thorxx13

    Super schöne Aussicht und tolle Wanderung! 😊

    • 3. Mai 2018

  • Arthur

    Man sollte ganz gut zu Fuß sein. Recht verblockter und teils steiler Auf- und Abstieg.

    • 31. Juli 2019

  • Maik ⛰ 🏃‍♂️

    Der schon etwas schwierige steile Aufstieg wird mit einer grandiosen Aussicht belohnt. Unbedingt an festes Schuhwerk denken.

    • 30. März 2020

  • joetobn

    Die Ruine des Talars de Son Jaumell auf dem Gipfel des Berges Es Telégraf hat irgendwie eine magische Anzichungskraft, auch wenn sie eigentlich nicht besonsders spektakulär aussieht...
    Wenn man sich jedoch die Mühe macht den teilweise ziemlich kraxeligen Pfad zu erklimmen wird mit einer tollen Aussicht über die Buchten von Cala Mesquida und Cala Agulla belohnt. Zudem kann man den Blick über das Mittelmeer und die Nachbarinsel Menorca schweifen lassen.
    Zum Sonnenaufgang ein besonderes Erlebnis, allderings sollte man dann schon zu Hause an Taschen- oder Stirnlampen denken. Ohne Licht ist der Aufstieg über den Bergpfad eigentlich zu gefährlich...

    • 9. Dezember 2018

  • joetobn

    Die Ruine des Talars de Son Jaumell auf dem Gipfel des Berges Es Telégraf hat irgendwie eine magische Anzichungskraft, auch wenn sie eigentlich nicht besonsders spektakulär aussieht...
    Wenn man sich jedoch die Mühe macht den teilweise ziemlich kraxeligen Pfad zu erklimmen wird mit einer tollen Aussicht über die Buchten von Cala Mesquida und Cala Agulla belohnt. Zudem kann man den Blick über das Mittelmeer und die Nachbarinsel Menorca schweifen lassen.
    Zum Sonnenaufgang ein besonderes Erlebnis, allderings sollte man dann schon zu Hause an Taschen- oder Stirnlampen denken. Ohne Licht ist der Aufstieg über den Bergpfad eigentlich zu gefährlich...

    • 9. Dezember 2018

  • joetobn

    Die Ruine des Talars de Son Jaumell auf dem Gipfel des Berges Es Telégraf hat irgendwie eine magische Anzichungskraft, auch wenn sie eigentlich nicht besonsders spektakulär aussieht...
    Wenn man sich jedoch die Mühe macht den teilweise ziemlich kraxeligen Pfad zu erklimmen wird mit einer tollen Aussicht über die Buchten von Cala Mesquida und Cala Agulla belohnt. Zudem kann man den Blick über das Mittelmeer und die Nachbarinsel Menorca schweifen lassen.
    Zum Sonnenaufgang ein besonderes Erlebnis, allderings sollte man dann schon zu Hause an Taschen- oder Stirnlampen denken. Ohne Licht ist der Aufstieg über den Bergpfad eigentlich zu gefährlich...

    • 9. Dezember 2018

  • Marfi

    Von der Cala Mesquida sehr steiler und felsiger Aufstieg. Festes Schuhwerk zwingend erforderlich.
    Aber der Aufstieg lohnt sich

    • 25. April 2019

  • Claudia

    Tolle Aussichten! Wir sind von Cala Agulla die grüne Route Richtung Cala Mesquida gegangen. Sehr schön durch den Pinienwald, das letzte Stück hat es jedoch in sich. Festes Schuhwerk ist erforderlich um den steilen Hang empor zu kommen. Als Belohnung wartet oben der tolle Rundumblick. Kleiner Tipp: um den Sonnenaufgang zu genießen empfehlen wir die rote, kurze Route oder früh genug mit Taschenlampe losgehen.

    • 25. August 2019

  • Mike

    ziemlich steiler Aufstieg auf einem Weg, der für unerfahrene Wanderer nicht immer offensichtlich ist, aber schön und kein Problem für fitte Wanderer

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 30. Oktober 2019

  • Mike

    atemberaubende runde Sicht

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 30. Oktober 2019

  • Dirk

    Die Aussicht belohnt jeden Schweisstropfen beim Aufstieg , einfach grandios dort oben :-)

    • 7. Januar 2020


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Talaia de Son Jaumell

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

  • Leicht
    01:54
    5,97 km
    3,1 km/h
    240 m
    240 m
  • Leicht
    01:43
    5,15 km
    3,0 km/h
    240 m
    240 m
  • Schwer
    03:41
    11,7 km
    3,2 km/h
    340 m
    340 m
  • Schwer
    03:14
    10,1 km
    3,1 km/h
    340 m
    340 m
  • Schwer
    03:30
    11,1 km
    3,2 km/h
    310 m
    310 m
  • Schwer
    02:40
    7,68 km
    2,9 km/h
    260 m
    260 m
  • Schwer
    04:52
    16,2 km
    3,3 km/h
    420 m
    420 m
  • Schwer
    05:15
    17,5 km
    3,3 km/h
    460 m
    460 m
Ort: Capdepera, Mallorca, Spanien

Informationen

  • Höhe250 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Capdepera

Entdecken

Talaia de Son Jaumell