Satansbrocken udn Hexenpils

Wander-Highlight

Empfohlen von 15 von 15 Wanderern

Tipps

  • Armin Eckstein

    Die kurioses Buntsandsteingebilde sind über Jahrmillionen aus Sand entstanden, der unter vorwiegend wüstenhaften Bedingungen abgelagert wurde. Durch Erosion, Verwitterung und Abtragung sind dann im laufe der Zeit die bizarren Formationen entstanden. Die typische rostbraune Farbe des Buntsandstein kommt übrigens von dem hohen Eisengehalt.

    • 22.05.2018

  • Melanie

    Sollte man sich nicht entgehen lassen auf dem Weg zur Burgruine Neudahn. Kann schon fast mit dem Teufelstisch mithalten.

    • 22.05.2018

  • Gunther

    Ein seltsam anmutendes Naturschauspiel,

    • 09.08.2018

  • Andreas Berghöfer

    Sehenswerte Felsengruppe auf der Tour

    • 02.10.2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Beliebte Wanderungen mit Ziel oder Zwischenstopp „Satansbrocken udn Hexenpils”

Ort: rund um Dahn, Südwestpfalz, Pfälzerwald, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Hilfreiche Informationen

  • Höhe290 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Dahn