Namloser Wetterspitze

Wander-Highlight

Empfohlen von 4 von 4 Wanderern

Die Namloser Wetterspitze ragt mit 2.553 stolzen Metern aus den wunderschönen Lechtaler Alpen hervor. Den Tiroler Berg kannst du trotz der stattlichen Höhe ohne viel Erfahrung in einer Wanderung oder Skitour erklimmen.

Am besten erreichst du den Gipfel der Wetterspitze vom Talort Namlos aus. Am Parkplatz vor der Abzweigung nach Fallerschein kannst du dein Auto abstellen und die etwa sieben bis acht Stunden lange Bergwanderung beginnen.

Die Route stellt technisch keine große Herausforderung dar, so dass du auch ohne viel Bergsteigererfahrung hinaufwandern kannst. Allerdings solltest du Trittsicherheit und viel Kondition mitbringen, denn du hast knapp 1.400 Höhenmeter vor dir.

Auf dem Weg zur Spitze kommst du durch idyllische Täler, wanderst über saftige Almwiesen und an plätschernden Bergbächen vorbei. Unterwegs durchquerst du eines der größten Almdörfer der Alpen, die Fallerscheinalpe, und kannst dort im Sennerstüberl oder in Michis Fallerscheinstube einkehren, um dich mit regionalen Spezialitäten verwöhnen zu lassen.

Die fantastischen Landschaften und relativ niedrigen Anforderungen locken viele Wanderer an. Immer wieder gibt es unterwegs Holzbänke, auf denen du dich einen Moment ausruhen und die Szenen auf dich wirken lassen kannst.

Bist du endlich am Gipfelkreuz angekommen, eröffnet sich dir ein unglaubliches Bergpanorama. Die mächtigen Gipfel der Ammergauer, Stubaier und Ötztaler Alpen schinden ebenso Eindruck wie die des Wettersteingebirges und der Mieminger Kette.

Du kannst die lange Wanderung auf die Namloser Wetterspitze auch in zwei Etappen aufteilen und die Nacht in der Anhalter Hütte verbringen, die sich etwa drei Kilometer südöstlich der Spitze befindet. 

So hast du auch mehr Zeit, einen kleinen Umweg zum 800 Meter nördlich entfernten Treiensee zu machen, der malerisch vom Hochkar eingerahmt wird.

Im März, April und Mai kannst du die Wetterspitze auch super in einer Skitour erklimmen. Dafür startest du in Fallerschein. Plane etwa vier Stunden für die 14,5 Kilometer ein, die dich über 1.360 Höhenmeter zum Gipfel führen.

Tipps

  • Ruth

    Von Fallerschein aus DAS Wanderziel. ca. 1100 Höhenmeter, die sich lohnen. Super Blick! Tipp für den Sommer: früh losgehen und beim Rückweg in Fallerschein im Sennerstüberl oder beim Michl ein Radler trinken!

    • 5. August 2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Ort: Imst, Imst, Tirol, Österreich

Informationen

  • Höhe2 600 m
  • Öffnungszeiten

    durchgehend geöffnet

Kontakt

  • Adresse
    47° 19′ 24″ N, 10° 38′ 30″ O

Gut zu wissen

  • Familienfreundlich
    Nein
  • Barrierefrei
    Nein
  • Hundefreundlich
    Nein

Wetter - Imst