Neuschwanstein

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 630 von 653 Wanderern

Das traumhaft schöne Schloss Neuschwanstein thront majestätisch oberhalb von Hohenschwangau bei Füssen im malerischen bayerischen Allgäu. Es ist das berühmteste der Schlösser Ludwigs II., der allerdings nur kurz hier lebte und noch vor der Fertigstellung starb.

1869 ließ er den Bau des Märchenschlosses veranlassen, das eine Perfektion einer mittelalterlichen Ritterburg darstellen sollte. Das gelang ihm durchaus, denn heute ist das Schloss Neuschwanstein nicht nur eines der beliebtesten Touristenziele, sondern auch Schauplatz zahlreicher Filme und auf Münzen und Briefmarken abgebildet.

Obwohl er sein Schloss nicht der Öffentlichkeit zugänglich machen wollte, ließ man nicht einmal sieben Wochen nach seinem Tod Besucher das Meisterwerk erkunden. Heute ist der Freistaat Bayern der Eigentümer des Schlosses Neuschwanstein.

Es dehnt sich über eine Länge von 150 Metern auf dem Gipfel eines Felsrückens aus und ist mit unzähligen Türmen und kleineren Ziertürmchen, Giebeln, Balkonen, Zinnen und Skulpturen mit viel Liebe zum Detail errichtet worden. Der romantische Eklektizismus des 19. Jahrhunderts findet sich auch in der Innenausstattung der rund 200 Räume wieder.

Tipp: Von der Marienbrücke aus hast du einen spektakulären Blick auf das Märchenschloss sowie die beeindruckende Pöllatschlucht – ein perfektes Fotomotiv.

Du kannst das Schloss Neuschwanstein nur im Rahmen einer 30-minütigen Führung besuchen. Aufgrund der großen Beliebtheit dieses Märchenschlosses, jährlich kommen rund 1,5 Millionen Besucher, kann es besonders im Sommer vorkommen, dass die Eintrittskarten an bestimmten Tagen ausverkauft sind. Kümmer dich daher am besten frühzeitig um die Reservierung eines Tickets.

Im Café und Bistro im zweiten Obergeschoss kannst du dich nach der Führung ausruhen und dir eine kleine Stärkung gönnen. Gegenüber läuft durchgehend eine Multivisions-Show über König Ludwig II.

Dank eines Personenaufzugs können Rollstuhlfahrer nach vorheriger Anmeldung an den regulären Schlossführungen teilnehmen. Hunde und andere Tiere dürfen nicht mitgenommen werden. Zum Schutz der Inneneinrichtung darfst du im Schloss selbst nicht fotografieren.

Die letzten Parkmöglichkeiten befinden sich in Hohenschwangau. Mit dem Bus von Füssen aus kannst du direkt an der Haltestelle „Hohenschwangau Neuschwanstein Castles, Schwangau“ aussteigen. 

Vom Ticket-Center führt ein eineinhalb Kilometer langer Wanderweg mit erheblicher Steigung direkt bis zum Schloss Neuschwanstein (Gehzeit 30 bis 40 Minuten). Alternativ nimmst du den Shuttlebus. Ein besonderes Highlight ist die Fahrt mit der Pferdekutsche, die vom Hotel Müller in der Alpseestraße in Hohenschwangau startet.

Das Schloss Neuschwanstein liegt direkt am Naturschutzgebiet Ammergebirge, so dass du einen Besuch wunderbar mit verschiedensten Wanderungen kombinieren kannst.

Tipps

  • Jonas Wind

    Eines der bekanntesten Motive Deutschlands, v.a. für ausländische Touristen.

    Vorsicht: Eintrittskarten für Schloss Neuschwanstein sind nur im Ticket-Center im Ort Hohenschwangau unterhalb des Schlosses erhältlich.

    Preise 2016:
    regulärer Preis: 12,- Euro
    ermäßigter Preis: 11,- Euro
    Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

    Ticketverkaufszeiten im Ticket-Center:
    April bis 15. Oktober: 8 bis 17 Uhr
    16. Oktober bis März: 9 bis 15 Uhr

    Öffnungszeiten Schloss Neuschwanstein:
    April bis 15. Oktober: 9 bis 18 Uhr
    16. Oktober bis März: 10 bis 16 Uhr
    täglich geöffnet außer am 1. Januar und am 24., 25. und 31. Dezember

    • 19. Juli 2016

  • Jana

    Wer das Schloß besichtigen will, sollte früh am morgen starten, um dem größten Andrang aus dem Weg zu gehen.

    • 15. Februar 2015

  • Berger

    Ein sehr schönes Schloss was man besichtigen sollte, einen schönen Blick auf das Schloss hat man von der Marienbrücke aus. Leider ist es sehr überlaufen und was mich bei dem Besuch sehr gestör hat das benehmen von einigen Besuchern. Was ich gelesen habe, es ist wohl ein Volkssport das man Spucken muss.

    • 3. Mai 2018

  • Denise

    Das Schloss Neuschwanstein ist wirklich wahnsinnig schön! Ein Muss für jeden deutschen Wanderer wie ich finde.
    Mein Fazit jedoch:
    Ohne zu zahlen gibt es keinen schönen Blick auf das schloss als Ganzes. Man bekommt leider nur kleine Eindrücke davon. Wir waren beispielsweise mit unserem Hund dort und konnten nicht ins Schloss. Eine große Enttäuschung für Hundebesitzer.
    Wenn ihr aber keinen Hund habt und ein paar Euro übrig, kann ich euch den Trip auf jeden Fall empfehlen!

    • 2. Dezember 2016

  • JuleWandert

    Am besten bei schlechtem Wetter besuchen, ansonsten könnte es eng werden

    • 18. August 2017

  • Timo

    Das Schloss Neuschwanstein steht oberhalb von Hohenschwangau bei Füssen im südlichen Bayern. Der Bau wurde ab 1869 für den bayerischen König Ludwig II. als idealisierte Vorstellung einer Ritterburg aus der Zeit des Mittelalters errichtet. Die Entwürfe stammen von Christian Jank, die Ausführung übernahmen Eduard Riedel und Georg von Dollmann. Der König lebte nur wenige Monate im Schloss, er starb noch vor der Fertigstellung der Anlage. Neuschwanstein wurde ursprünglich als Neue Burg Hohenschwangau bezeichnet, seinen heutigen Namen trägt es seit 1886. Eigentümer des Schlosses ist der Freistaat Bayern; es wird von der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen betreut und bewirtschaftet.

    Neuschwanstein ist das berühmteste der Schlösser Ludwigs II. und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Es wird jährlich von etwa 1,5 Millionen Touristen besucht. Das oftmals als „Märchenschloss“ bezeichnete Neuschwanstein kann besichtigt werden und ist nahezu ganzjährig für Besucher geöffnet. Die Architektur und Innenausstattung sind vom romantischen Eklektizismus des 19. Jahrhunderts geprägt; das Schloss gilt als ein Hauptwerk des Historismus. Eine Aufnahme der „Ludwig-Schlösser“ Neuschwanstein, Linderhof und Herrenchiemsee in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO wird angestrebt.

    • 28. Januar 2018

  • buskultur

    Das Schloß muss nicht unbedingt besichtigt werden. Der Blick von der Brücke ist das beste.

    • 5. Dezember 2016

  • Jürgen Hild

    Einen schönen Tiefblick auf Schloss Neuschwanstein hat man vom Gipfel des Säuling.

    • 1. Oktober 2017

  • Felix M

    Ein Märchenschloss wie es im Buche steht!

    • 5. Januar 2018

  • Marvin🙃

    Wunderschönes Schloss, bisschen überlaufen aber man muss es mal gesehen haben!

    • 22. Oktober 2017

  • Frank

    Das Schloss Neuschwanstein steht oberhalb von Hohenschwangau bei Füssen im südöstlichen bayerischen Allgäu. Der Bau wurde ab 1869 für den bayerischen KönigLudwig II. als idealisierte Vorstellung einer Ritterburg aus der Zeit des Mittelalters errichtet. Die Entwürfe stammen von Christian Jank, die Ausführung übernahmen Eduard Riedel und Georg von Dollmann. Der König lebte nur wenige Monate im Schloss, er starb noch vor der Fertigstellung der Anlage. Neuschwanstein wurde ursprünglich als Neue Burg Hohenschwangau bezeichnet, seinen heutigen Namen trägt es seit 1886. Eigentümer des Schlosses ist der Freistaat Bayern; es wird von der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen betreut und bewirtschaftet. (Quelle: Wikipedia)

    • 19. Juli 2018

  • Berger

    Eine Besichtigung von Schloss Neuschwanstein sollte man machen. Es ist ein sehr schönes Schoss und von der Marienbrücke hat man einen schönen Blick auf das das Schloss.

    • 21. Juli 2018

  • 🚴‍♂️Teuto🚴‍♂️Radler🚴‍♂️

    Das Märchenschloss von König Ludwig muss man einfach gesehen haben..

    • 4. August 2018

  • Berger

    Von Schloss Neuschwanstein hat man einen schönen Blick auf die Marienbrücke

    • 14. August 2018

  • Michael Hackenfort

    Eintrittskarten gibt es auch im dazugehörenden Museum. Vor allem ohne lange Schlangen.

    • 15. August 2018

  • JR56

    Sieben Wochen nach dem Tod König Ludwigs II. wurde Neuschwanstein im Jahr 1886 dem Publikum geöffnet. Der menschenscheue König hatte die Burg erbaut, um sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen – jetzt wurde sein Refugium zum Publikumsmagneten.Neuschwanstein gehört heute zu den meistbesuchten Schlössern und Burgen Europas. Rund 1,4 Millionen Menschen jährlich besichtigen "die Burg des Märchenkönigs". Im Sommer drängen sich im Durchschnitt täglich mehr als 6.000 Besucher durch Räume, die für einen einzigen Bewohner bestimmt waren. Das führt – in Verbindung mit dem alpinen Klima und Licht – zu erheblichen Belastungen für die wertvollen Möbel und Textilien, um deren Erhalt sich die Schlösserverwaltung intensiv bemüht.Die idyllische Lage von Neuschwanstein ist einmalig. Allerdings müssen Bewegungen im Fundamentbereich ständig überwacht und die steilen Felswände immer wieder gesichert werden. Ebenso greift das raue Klima die Kalkstein-Fassaden stark an, was immer wieder Sanierungsmaßnahmen erfordert. neuschwanstein.de/deutsch/schloss/index.htm

    • 23. Dezember 2019

  • Marvin🙃

    Wunderschön, wie aus einem Märchen. Leider ist die Brücke immer überfüllt :-D

    • 16. Oktober 2017

  • Felix M

    Ein Muss wenn man in dieser Region unterwegs ist!
    Achtung viele Selfiesticks :O

    • 5. Januar 2018

  • Berger

    In den Innenhof kann man noch so ohne Eintrittskarten hinein

    • 3. Mai 2018

  • 🚴‍♂️Teuto🚴‍♂️Radler🚴‍♂️

    Ein schöne aussicht von hier aus

    • 24. August 2018

  • Martin

    immer wieder schön - am besten hochlaufen über die Pöllatschlucht

    • 23. August 2019

  • Berger

    Vom Schloss Neuschwanstein sieht man die Marienbrücke hoch oben über die Schlucht.

    • 3. Mai 2018

  • Berger

    Ein Besuch des Schlosses kann ich nur empfehlen, auch wenn es sehr voll ist, ein großer Besucheransturm ist dort immer

    • 3. Mai 2018

  • Berger

    Vom Schloss Neuschwanstein hat man einen schönen Blick ins Umland

    • 3. Mai 2018


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Neuschwanstein

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Hohenschwangau, Ostallgäu, Allgäu, Schwaben, Bayern, Deutschland

Informationen

  • Höhe1 030 m
  • Öffnungszeiten

    Apr 01-Oct 15: 09:00–18:00; Oct 16-Mar 31: 10:00-16:00 Täglich geöffnet außer am 1. Januar sowie am 24., 25. und 31. Dezember.

  • Eintritt

    13 Euro regulär, 12 Euro ermäßigt. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

Kontakt

Gut zu wissen

  • Familienfreundlich
    Ja
  • Barrierefrei
    Ja

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Hohenschwangau