Hinteres Raubschloss

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 200 von 209 Wanderern

Als Hinteres Raubschloss wird der 389 Meter hohe Winterstein bezeichnet, ein langes Felsmassiv in der wunderschönen Sächsischen Schweiz. Sein Name rührt daher, dass sich einst die mittelalterliche Felsenburg Winterstein auf dem Gipfel befand, von der du heute lediglich wenige Überbleibsel wie die Zisterne erkennst.

Das Elbsandsteingebirge ist ohnehin ein traumhaftes Gebiet für Wanderungen und Klettertouren, doch das Hintere Raubschloss ist ein besonderes Highlight. Die einzigartigen, markanten Felsformationen überragen den dichten Wald um etwa 100 Meter und sorgen für fantastische Fotomotive.

Du kommst aus fast allen Richtungen auf den Winterstein. Beginne deine Wanderung zum Beispiel an der Neumannmühle im Kirnitzschtal und plane vier Stunden ohne Pausen für eine Rundtour ein. 13 Kilometer und 676 Höhenmeter hast du zu überwinden.

Auf dem Weg zum Hinteren Raubschloss wanderst du durch faszinierende Landschaften, die einem Märchen entsprungen zu sein schienen. 

Es geht durch tiefe Wälder, die an heißen Tagen Schatten spenden, vorbei an den wild zerklüfteten Sandsteinfelsen, die so typisch für das Elbsandsteingebirge sind. Du gehst durch versteckte Schluchten und an plätschernden Bächen entlang. 

Um das Gipfelplateau zu erreichen, ist ein wenig Kraxelgeschick erforderlich. Bist du nicht absolut schwindelfrei und trittsicher, setzt du den letzten Aufstieg lieber aus. Du gelangst nämlich nur auf die höchste Stelle des Hinteren Raubschloss, wenn du unter anderem eine fast senkrechte, acht Meter hohe Leiter in einer Klufthöhle erklimmst. Auch unter Platzangst solltest du nicht leiden.

Hast du es geschafft, wird dein Mut mit einem unfassbar schönen Panoramablick belohnt. Die tiefen Wälder strecken sich weit vor dir aus und immer wieder erkennst du die typischen, bizarren Felsengipfel, wie zum Beispiel die Bärenfangwände. 

Nimm dir ein Picknick und ausreichend Getränke mit und genieße die Aussichten, bevor du dich wieder auf den Rückweg machst. Einkehrmöglichkeiten gibt es unterwegs keine. Hat es viel geregnet, solltest du deine Wanderung zum Hinteren Raubschloss besser verschieben, da es dann rutschig wird.

Tipps

  • Martin

    Die Aussicht vom Raubschloss aus ist in alle Richtungen atemberaubend. Der Auf- und Abstieg aber mit etwas Nervenkitzel verbunden. Am Wochenende kann es hier auch durchaus zu längeren Wartezeiten kommen, denn Auf- und Abstieg sind nicht voneinander getrennt. Das Klettern ist nicht wirklich gefährlich, höchstens etwas aufregend, aber man sollte trotzdem trittsicher und schwindelfrei sein.

    • 16. September 2018

  • Jay Be

    Eine schöne abenteuerliche Tour zum Winterstein von der Neumannmühle aus findest Du als Video-Wanderführer hier bei YouTube:

    • 17. Mai 2016

  • Manuuu

    Durch zum Teil sehr enge Felsspalten geht es hinauf zum Hinteren Raubschloss, hier oben hat man eine wunderschöne Aussicht auf das Elbsandsteingebirge.

    • 3. Juni 2018

  • three_hiking_sisters

    Man sollte auf jeden Fall beim letzten Teil des Aufstiegs schwindelfrei sein. Aber der Aufstieg lohnt sich. Toller Rundumblick und Aussicht.

    • 28. Mai 2019

  • uhd

    Leiterkletterei, die auch von Anfängern und ängstlichen Naturen gut zu beherrschen ist. Fantastischer Ausblick vom Plateau!

    • 18. November 2018

  • Gert

    Erlebnisreiche Wanderung mit Klettern durch enge Felsspalte und schöne Aussicht vom Gipfel. Es ist Abenteuer pur auch für Kinder die selbstständig klettern können.

    • 30. Mai 2019

  • Laura

    Der Aufstieg ist ein kleines Abenteuer, die anschließende Aussicht belohnt den Wanderern fast noch mehr!

    • 10. November 2019

  • Jay Be

    Grandiose Aussicht und abenteuerlicher Aufstieg auf die alte Felsenburg auf dem Winterstein

    • 12. Mai 2016

  • Jay Be

    Eine schöne abenteuerliche Tour zum Winterstein von der Neumannmühle aus findest Du als Video-Wanderführer hier bei YouTube:

    • 17. Mai 2016

  • Hans

    Aufstieg über Eisenleiter und schöner Rundblick

    • 12. Juni 2016

  • Bent Schrader

    Wunderbarer Aussichtspunkt im Zschand.

    • 14. Oktober 2017

  • Christian

    Spannender Aufstieg, großartiger Blick wenn man oben angekommen ist. Allerdings sind die Leitern nicht Hunde oder kleine Kinder tauglich.

    • 1. Oktober 2018

  • randsachse

    Zu jeder Jahreszeit eine super Aussicht. Hoch kommt man aber nur wenn man keine Probleme mit „Luft unter den Füßen“ hat. Aber keine Angst, Leitern und Stege sind stabil 😁 Jetzt, im Frühjahr 2019, kann man den Felsen nur über die Buchschlüchte erreichen. Die Raubsteiner Schlüchte sind temporär wegen massiven Windbruch gesperrt. Schöne Grüße an den Borkenkäfer 😉

    • 15. Mai 2019

  • Schranzl

    Gutes Schuhwerk und jede Menge Puste....die Aussicht lohnt sich dafür...

    • 16. Dezember 2019

  • Marishu

    Der Aufstieg zum Raubschloss ist ohne Zweifel eine Attraktion und macht riesig Spaß.

    • 24. Januar 2020

  • Marishu

    Einer der schönsten Steiganlagen Aufstiege der Sächsischen Schweiz.

    • 24. Januar 2020

  • Jonas

    Toller Aufstieg der mit Wahnsinns Ausblick belohnt wird.

    • 13. April 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Hinteres Raubschloss

Unsere Tour-Empfehlungen basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.
Ort: Bad Schandau, Sächsische Schweiz, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Sachsen, Deutschland

Informationen

  • Höhe410 m
  • Öffnungszeiten

    durchgehend geöffnet

Kontakt

  • Adresse
    Koordinaten 50° 54′ 38″ N, 14° 16′ 48″ O

Gut zu wissen

  • Familienfreundlich
    Nein
  • Barrierefrei
    Nein
  • Hundefreundlich
    Nein

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Bad Schandau