Festung Hohensalzburg

Wander-Highlight

Empfohlen von 93 von 100 Wanderern

Tipps

  • Sebastian Kowalke

    Der Mönchsberg ragt steil aus der umliegenden Stadt empor und oben steht eins der größten Sehenswürdigkeiten Salzburgs. Die Festung Hohensalzburg ist schon von weitem zu erkennen und als größte vollständig erhaltene Burg in Mitteleuropa ein echter Touristenmagnet.

    Du kannst sowohl zur Burg hinaufsteigen als auch die FestungsBahn benutzen. Die Burg ist ganzjährig geöffnet und bietet dir einen beeindruckenden Einblick in ihre Geschichte. Wenn du durch die gewaltige Festung schlendert, erklärt dir ein Audioguide die wichtigsten Fakten.

    • 15. März 2018

  • Timber

    Die Festung Hohensalzburg ist das Wahrzeichen der Stadt Salzburg. Sie liegt auf einem Stadtberg oberhalb der Stadt Salzburg, dem Festungsberg, der sich nach Nordwesten in den Mönchsberg fortsetzt. Der Ausläufer im Osten des Festungsberges heißt Nonnberg, auf dem sich direkt unter den östlichen Außenanlagen der Festung – den Nonnbergbasteien – das Benediktinen-Frauen-Stift Nonnberg befindet. Die Festung Hohensalzburg ist mit über 7.000 m² bebauter Fläche (einschließlich der Basteien über 14.000 m²) eine der größten Burgen Europas. Sie ist Europas größte Burganlage, die ins 11. Jahrhundert zurückreicht, sie ist die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas und mit jährlich über einer Million Besuchern die am häufigsten besuchte Sehenswürdigkeit Österreichs außerhalb Wiens, wobei sie auch in der Bundeshauptstadt nur von Schloss Schönbrunn und dem Tiergarten Schönbrunn sowie dem Kunsthistorischen Museum Wien übertroffen wird quelle: Wikipedia
    de.wikipedia.org/wiki/Festung_Hohensalzburg

    • 30. Juli 2019

  • Andy

    Nicht nur die Festung ist ein wahres Highlight, es lohnt sich auch die ganzjährig stattfindenden Veranstaltungen zu besuchen wie Festungskonzerte, Abendführungen, oder zur Adventszeit den festlichen Adventsmarkt.
    Näheres unter:
    salzburg-burgen.at/de/festung-hohensalzburg/veranstaltungskalender/festungskonzerte-28

    • 10. Juli 2018

  • Heinz

    Hohensalzburg ist dank des guten Erhaltungszustandes und der Lage ein Publikumsmagnet. Die äußere Festungsanlage kann ohne Führung besichtigt werden; für einen innenliegenden Besichtigungsteil (Salzmagazin, Folterkammer, Reckturm, Wehrgang, Salzburger Stier) steht eine Führung mit Audioguides zur Verfügung; die Innenräume im Hohen Stock (Fürstenzimmer, Museen) werden im Alleingang besucht.

    • 24. November 2016

  • Oliver

    Die Festung Hohensalzburg thront hoch oben auf dem Mönchsberg über den Dächern der barocken Altstadt. Als größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas lockt das Wahrzeichen Salzburgs jährlich Millionen Touristen in die Mozartstadt. Im Jahr 1077 erbaute Erzbischof Gebhard die Festung und prägte damit das Salzburger Stadtpanorama maßgeblich. In den darauffolgenden Jahren waren seine Nachfolger für die Weiterentwicklung der Festungsarchitektur verantwortlich. Um 1500 erhielt die Festung unter Erzbischof Leonhard von Keutschach ihr heutiges Erscheinungsbild. Ursprüngliches Ziel der Festung war es, das Fürstentum und die Erzbischöfe vor feindlichen Angriffen zu schützen. In all den Jahren wurde sie nie von auswärtigen Truppen eingenommen.
    Die Festung ist ganzjährig geöffnet. Seit 1892 ist sie nicht nur zu Fuß, sondern auch mit der Festungsbahn von der Festungsgasse aus bequem erreichbar. Ein besonderes Highlight der Festung ist neben den mittelalterlichen Fürstenzimmern auch das Festungsmuseum mit geschichtsträchtigen Exponaten aus dem fürsterzbischöflichen Hofleben. Das Marionettenmuseum sowie das Rainer-Regimentsmuseum laden ebenfalls zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Außerdem ist die über 900 Jahre alte Festung Austragungsort der bekannten Salzburger Festungskonzerte.
    salzburg.info/de/sehenswertes/top10/festung-hohensalzburg

    • 6. Juni 2017

  • Jonny

    Toller Blick auf Salzburg!

    • 26. Februar 2018

  • Hirsch22

    Auf dem Weg zur Hohensalzburg hat man einen tollen Ausblick auf die Burganlage und auf der anderen Seite lohnt sich der Anblick bergabwärts über die Stadt Salzburg.

    • 7. September 2017

  • 1Marianne PWV On Tour

    Der Weg hoch zur Festung ist leicht zu bewältigen. An der Zwischenstation kann man der Bahn beim Hoch- bzw. Runterfahren zuschauen, s. Foto.

    • 20. Februar 2018

  • 1Marianne PWV On Tour

    Die mächtige Hohensalzburg ragt über die Altstadt von Salzburg.

    • 20. Februar 2018

  • Manfred Fahrngruber

    Super Tages Ausflug mit der Eisenbahn nach Salzburg. Vom Bahnhof rüber zum Kapuzinerberg, die Stiegen rauf und drüber über den Berg mitten in der Stadt. Dann runter in die Stadt, durch die Fußgängerzone durch zum Domplatz und weiter rauf auf den Möchsberg zur Festung Hohensalzburg. Auch wenn der Eintrittspreis nicht ganz billig ist, die Festung lohnt sich immer wieder zu besichtigen und die Aussicht auf die Berge und die Stadt ist einfach super. Wer dann Hunger und Durst bekommt sollte weiter gehen über den Möchsberg rüber bis zum Augustiner Bräu und dort bei super Essen und Trinken abschließen und dann wieder rüber zum Bahnhof und mit der Eisenbahn nach Hause fahren :-)

    • 23. März 2018

  • Frank

    Die Burg Hohensalzburg als Wahrzeichen der Stadt muss man wirklich besuchen, aber gerade im Winter auf die Kleidung achten! Bei uns war es am 1. April noch immer richtig frisch da oben!

    • 3. April 2018

  • HeBo

    Die Festung von Salzburg hat ein sehr ausführliches Museum. Von den verschiedenen Terrassen hat man ein wunderschöne Blicke über Salzburg.
    Der Fußweg zur Festung ist recht steil !!! Empfehlenswert ist die Fahrt mit der Standseilbahn. Wer Probleme mit den Knien hat, sollte mit der Bahn auch wieder zur Stadt runter.

    • 16. August 2018

  • Sapi

    Man kann mit einer Bahn zur Burg fahren oder auch hoch laufen. Ist zwar steil,aber der grandiose Blick entschädigt natürlich!

    • 29. Juni 2019

  • Timber

    Die Fürstenzimmer im 3. Stock bestehen aus Fürstensaal oder Goldener Saal, sowie der Goldenen Stube, bestehend aus zwei Räumen. Ihre Ausstattung ist original und seit 1501/1502 unverändert.
    Die Kasettendecken wurden in Lapislazuli[1]-Blau, Azur- oder Königsblau gefasst, die Noppen (Sterne) sind vergoldet; dies ergibt eine künstlerische Nachahmung des Nachthimmels.
    Im Goldenen Saal stehen vier mächtige gedrehten Säulen aus Adneter Marmor und die Decke wird von einem einzigen Trambalken mit einer Spannweite von mehr als 20 m getragen.
    Der Kachelofen in der Goldenen Stube ist mit vielen repräsentativen Email-Feldern oder sonst einzigartigen Details ausgestattet: z. B. Wappen von Salzburg und von Fürsterzbischof Leonhard von Keutschach; Anbetung durch die Hl. drei Könige; der 'lange Hans' (in der Ecke), die übernatürlich gestreckte Figur eines Jünglings, gekleidet in der Mode des Hochmittelalters; die Löwen-Füße unter dem Sockel.

    • 30. Juli 2019

  • Timber

    Von 2017 bis Ende 2018 wurde das Festungsmuseum mit seinen 1 270 Quadratmetern Schritt für Schritt umgestaltet. 2019, anlässlich der 500. Wiederkehr des Todestages von Fürsterzbischof Leonhard von Keutschach und den Amtsantritt seines Nachfolgers Matthäus Lang im Jahr 1519, wurde es fertiggestellt. Dafür wurden 750.000 Euro investiert.
    Der Rundgang durch insgesamt 13 Räume gestaltet sich als eine Abfolge von Themen. Pro Raum steht eine Geschichte im Mittelpunkt der Präsentation. Am Anfang steht der Bau der Festung, die Abfolge und der besonderen Status der Salzburger Erzbischöfe. Danach kann man die frühe Stadtentwicklung Salzburgs verfolgen und erhält in der musealen Küche der Festung nicht nur Einblicke in die Versorgung und Ernährung der Bevölkerung, sondern auch in die Gesellschaftsordnung des Mittelalters. Dem Arzt Paracelsus und dem als Liederdichter sowie Komponist wirkenden „Mönch von Salzburg“ sind Schwerpunkte gewidmet. Ein Archäologie-Einblick offenbart Funde von mittelalterlichem Spielzeug und Zeugnisse der frühen Siedlungsgeschichte des heutigen Festungsareals.

    • 30. Juli 2019

  • JR56

    Die über 900 Jahre alte Festung ist Europas größte Festungsanlage aus dem 11. Jahrhundert und eine der besterhaltenen Festungsanlagen Europas. Der Bau der Festung begann während des Investiturstreits zwischen dem deutschen Kaiser Heinrich IV. und Papst Gregor im Jahr 1077 von Erzbischof Gebhard mit dem Zweck, Fürsterzbistum und Bevölkerung zu schützen. Der Erzbischof war aber folgerichtig gleichzeitig auch dem Papst verpflichtet. Damals war Salzburg noch ein Teil von Bayern (bis um 1330/50) und auch Teil des römisch-deutschen Reiches (bis 1803).Die Festung ist nicht nur wegen ihrer spannenden Geschichte einen Besuch mit Führung wert: auch die Aussicht über die Stadt und das Salzburger Becken bis hin zu den Randgebirgen (Osterhorngruppe, Salzburger Kalkhochalpen, Berchtesgadener und Chiemgauer Alpen) machen die Festung Hohensalzburg zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Festung wird alljährlich von rund 900 000 Personen besucht. An Spitzentagen im August kommen bis zu 7 000 Personen auf die Festung, womit auch die Kapazitätsgrenze erreicht wird. Mit 996 000 Besuchern hatte die Festung Hohensalzburg im Jahr 2012 das beste Ergebnis aller Zeiten verzeichnet.sn.at/wiki/Festung_Hohensalzburg

    • 21. Oktober 2019

  • Haslbeck

    Leider nur noch mit Eintritt :(

    • 19. August 2015

  • Jürgen Hild

    Der letzte Wegabschnitt hoch zur Festung ist sehr steil, aber nicht allzu lang.

    • 8. Juni 2018

  • Jürgen Hild

    Für die Besichtigung der Burg wird Eintritt verlangt.
    Erwachsene: € 12,20
    Kinder (6 bis 15): € 7,00
    Familie: € 27,10
    Die Auf- und Abfahrt mit der Festungsbahn ist inklusive.

    • 8. Juni 2018

  • SuperDukeBiker

    Einzigartiger Blick aus der Hohen Salzburg.

    • 6. September 2018

  • Timber

    Der Baum ist herrlich in der Mitte. Wenn er erzählen könnte, was er schon alles gesehen hatte …

    • 30. Juli 2019

  • RalfS

    Unbedingt zu Fuß auf die Festung & viele tolle Blicke auf Salzburg genießen...

    • 7. Oktober 2019

  • 1Marianne PWV On Tour

    Wunderschöner Blick vom Kapuzinerberg aus auf die Altstadt.

    • 20. Februar 2018

  • Jürgen Hild

    Auf der Festung gibt es auch eine Marionetten-Ausstellung, die sehenswert ist (auch für Kinder).

    • 8. Juni 2018


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Festung Hohensalzburg

Ort: Salzburg, Österreich

Informationen

  • Höhe540 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Salzburg