Karl-Heinz hat diesen Ort mit komoot entdeckt!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Die große Vennrunde -Genusstour 12 - Ostbelgien

8,74 km
-- km/h
90 m
90 m

Tourenverlauf

358 m
3,33 km
4,55 km
8,74 km

Tourenprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.
Keine Auswahl

Geschwindigkeitsprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.
Keine Auswahl

Karl-Heinz war wandern.

29. September 2019

Kommentare

  • Karl-Heinz

    Verzaubernden Landschaft des Hohen Venn, auf dem Dach Belgiens !Ausgehend vom Signal de Botrange, wandern wir zur Aussichtsplattform des wallonischen Venn von wo aus man einen unglaublichen Weitblick auf die Heide- und Moorlandschaft genießen kann. Wir folgen links dem Pfad der sich entlang der Venn-Ebene schlängelt und nutzen die Holzstege, welche auf Pfählen über dem Moor schweben: Erbe einer Bautechnik die bereits im frühen Mittelalter auf einem Weg durchs Venn Anwendung fand, der via Mansuerisca. Bei Les Wez, sind wir mitten im Nirgendwo, im Herzen des Naturreservats. Welch immense Weiten !
    Ein Ort an dem sich Reisende sicherlich schauderten und später dann überglücklich die Herberge der Baraque-Michel entdeckten. Der Rückweg erfolgt über das Poleur-Venn, wo heute noch Spuren menschlicher Aktivitäten von vor hundert Jahren sichtbar sind. Die Entdeckungstour geht weiter am Neur Lowé, einem Mikrokosmos in sich, der alle Pflanzenarten von der Hochebene des Hohen Venns beherbergt.
    Dies ist eine Tour der Touristik-ostbelgien.be "Panorama- und Höhenwanderungen"
    * Text und Fotos entnommen Brochüre "Genusstouren Panorama- und Höhenwanderungen ", der Touristik-ostbelgien.be

    • 3. Februar 2020