komoot

Bereit, das Outdoor-Abenteuer von „Atlas“ anzuschauen?

Schau, was deine Freunde erleben.

Atlas

Vom "Alten Schleifstein" ins Alsbachtal

Vom "Alten Schleifstein" ins Alsbachtal

02:19
9,94 km
4,3 km/h
270 m
270 m

Tourenverlauf

Start
7,17 km
9,94 km
Ziel

Karte

loading

Tourenprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.

Geschwindigkeitsprofil

Klick und zieh mit der Maus über das Profil, um die Statistiken für einen Bereich zu sehen.

Atlas war wandern.

2. August 2020

Kommentare

  • Atlas

    Vom Parkplatz „Alter Schleifstein“ führte der Weg leicht ansteigend an meterhoch gestapelten Holzstämmen vorbei. Der Borkenkäfer hatte wohl auch hier ganze Arbeit geleistet.
    Kurze Zeit später machte uns Lothar auf den hinter uns in der Ferne sichtbaren „Hahnenzell“ aufmerksam, eine markante Baumgruppe, die aus allen Himmelsrichtungen oberhalb von Kemmerich erkennbar ist.
    Weiter ging es durch Horpe und dann hinunter ins Tal des Horpebaches. In Höhe der Fischteiche folgte ein kurzer aber auch steiler Anstieg hinauf nach Eichholz. Hier befanden wir uns erstmals auf dem L-Weg, dessen letzte Etappe heute ja eigentlich auf dem Programm gestanden hätte.
    Wir folgten dem Weg aus dem Ort hinaus und hörten dabei schon das dumpfe Krachen umfallender Bäume. Auf der vorgeplanten Route war durch die Fällarbeiten kein Durchkommen mehr, und so schlugen wir uns auf schnellstem Weg zur Straße nach Burg durch. An der dortigen Marienkapelle gab’s die erste Pause. Der weitere Weg fiel erst allmählich, dann immer steiler ins Alsbachtal ab. Am romantisch gelegenen Angelteich begann dann der lange Aufstieg auf die Höhe bei Oberschümmerich, wo wir ein zweites Mal rasteten.
    Auf dem Höhenweg liefen wir weiter, um schließlich nochmals nach Altenrath abzusteigen. Dort beim ehemaligen Kuriositätenmuseum lag ein Teil derselben schon im bereitgestellten Container. Wie wir erfuhren, war das Museum schon vor 4 Jahren geschlossen und mittlerweile verkauft worden. Ein letzter Anstieg über Wiesengelände musste nun noch absolviert werden, bevor wir den Ausgangspunkt unserer Tour nach 10 km und 270 Höhenmetern wieder erreicht hatten.

    • 3. August 2020

Dir gefällt vielleicht auch

„Endlich widder op jöck“ – Die besten Wander- und Radtouren im Bergischen Land

Collection by

 Naturarena Bergisches Land

Beste Aussichten auf dem Bergischen Panoramasteig

Wander-Collection by

 Vanessa Kopp

Weitwanderweg mit Tradition – der Bergische Weg

Wander-Collection by

 Naturarena Bergisches Land

Cols de Cologne

Rennrad-Collection by

 ROAAR

8 Wochenendtouren im Bergischen Land

Wander-Collection by

 komoot

Talsperren im Bergischen Land

Wander-Collection by

 komoot

Einmal um die Talsperre – einfache Wanderungen im Bergischen Land

Wander-Collection by

 komoot

Radeln für Genießer – Auf Bahntrassen durchs Bergische Land

Fahrrad-Collection by

 einfach bergisch radeln

11 Etappen auf dem Kölnpfad

Wander-Collection by

 komoot

Der Bergische Weg

Wander-Collection by

 komoot

#memrädcheopjöck – Radfahren im Rheinland

Fahrrad-Collection by

 Radregion Rheinland

Eine Pilgerwoche im Rheinland – der Rheinische Jakobsweg

Wander-Collection by

 komoot

Atlas

Vom "Alten Schleifstein" ins Alsbachtal

Unser Angebot

Entdecken
NutzungsbedingungenDatenschutzCommunity-RichtlinienPrämienprogramm für SicherheitslückenImpressum