Die Techniker hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

80.000 Schritte – „Schritte zählen, wo andere geschuftet haben” – auf alten Bahntrassen durchs Ruhrgebiet

Schwer
12:52
49,0 km
3,8 km/h
440 m
330 m
Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenverlauf

Start
12,0 km
16,6 km
© OSM

Ruhraue

Fahrrad-Highlight

20,8 km
© OSM

Obstwiese

Wander-Highlight

44,8 km
© OSM

Steinbruch Schlupkothen See

Wander-Highlight (Abschnitt)

49,0 km

Wülfrath-Aprath Bahnhof

Bushaltestelle

Wegtypen

Bergwanderweg: < 100 m
Wanderweg: 1,59 km
Weg: 33,4 km
Fußweg: 7,08 km
Nebenstraße: 3,41 km
Straße: 3,43 km

Wegbeschaffenheit

Naturbelassen: 577 m
Loser Untergrund: 3,91 km
Kies: 9,08 km
Befestigter Weg: 3,81 km
Asphalt: 31,3 km
Unbekannt: 352 m

Nützliche Tipps

  • Enthält einen Abschnitt mit zeitlich befristeter Zutrittsbeschränkung

    Kläre vorher, ob die Nutzung erlaubt ist.

Wetter

Die Techniker hat eine Wanderung geplant.

4. August 2020

Kommentare

  • Die Techniker

    Unfassbare 80.000 Schritte sackst du mit dieser Wanderung auf den alten Bahntrassen des Ruhrgebiets ein. Die kommen auch nicht von ungefähr, denn vor dir liegen ganze 49 Wanderkilometer. Ist dir das zu happig, kommst du unterwegs immer mal an Bahnanschlüssen vorbei und kannst abkürzen. Du startest am Viehofer Platz im Herzen von Essen und schlängelst dich durch den Stadtteil Altendorf hinaus nach Mühlheim an der Ruhr.Die Windungen des Flusses begleiten dich entlang der Ruhrauen nach Kettwig und Heiligenhaus, dann über den ehemaligen Steinbruch und heutigen Schlupkothen See. Am Bahnhof Wülfrath-Aprath endet die lange Reise mit einem dick gefüllten Punktekonto.

    • 7. September 2020

Dir gefällt vielleicht auch