Oberstdorf hat dieses Outdoor-Abenteuer mit komoot geplant!

Entdeck auch du mehr von der Welt da draußen!

Winterwanderung nach Gerstruben

Mittelschwer
03:21
11,3 km
3,4 km/h
330 m
330 m
Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tourenverlauf

Start
3,77 km
© OSM

Ausblick ins Trettachtal

Wander-Highlight

5,68 km
11,3 km
Ziel

Wetter

Oberstdorf hat eine Wanderung geplant.

1. Dezember 2017

Kommentare

  • Oberstdorf

    Von der Mühlenbrücke in Oberstdorf führen dich Dammwege entlang der Trettach ins malerische Seitental. Dank schöner Aussichten und einer idyllischen Winterlandschaft geht es abwechslungsreich bis nach Dietersberg. Hier bildet der Aufstieg nach Gerstruben über eine steile, winterliche Alpstraße den anspruchsvollsten Teilabschnitt der Wanderung.Wann genau das Gerstruben besiedelt wurde, lässt sich heute nicht mehr mit Sicherheit datieren. Vermutlich ist das Bergdorf aber seit über 600 Jahren bewohnt. Einst lebten hier das ganze Jahr über Menschen. Auf den fruchtbaren Wiesenhängen wurde Gerste angebaut. Heutzutage ist das Bergdorf mit seinen historischen Gebäuden und der kleinen Kapelle denkmalgeschützt.Eingerahmt von der malerischen Winterlandschaft der Allgäuer Alpen und in Nachbarschaft zur majestätischen Höfats ist dieser Ort einer der schönsten Sehenswürdigkeiten des Allgäus.

    Der Abstieg erfolgt zunächst auf gleicher Strecke. Zurück in Dietersberg, führt dich eine Wegvariante über die Zwingbrücke und den Golfplatz, weiter über den idyllischen Moorweiher zur Mühlenbrücke nach Oberstdorf. Wenn du dich in Dietersberg für die Gegenrichtung entscheidest, kannst du den Ausflug noch beliebig verlängern. Denn es gibt noch weitere Sehenswürdigkeiten im Trettachtal, die einen Besuch lohnen!

    Tipp:
    Im sogenannten "Jakobe-Hüs" in Gerstruben wurde in liebevoller Kleinarbeit ein kleines Museum eingerichtet. Die ist in der Saison jeden Samstag von 13.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

    • 1. Dezember 2017